Behringer Mischpult gibt teilweise nur bei max. Fadereinstellung Output

Spacer

Spacer

|
habe bei meinem Behringer Mischpult neuerdings ein Problem: es gibt teilweise nur bei max. Fadereinstellung Soundoutput. Manchmal gehts auch für eine Zeitlang ohne Probleme.
Aber wenn kein Sound aus dem Ausgang kommt, dann stelle ich z.B. die beiden Fader des betreffenden Kanal auf maximal ein und der Output ist wieder da.
Habe lediglich etwas an der Verkabelung geändert und seitdem habe ich diese Problem. Woran kann so was liegen? Wer kann mir helfen und mir ein paar Tipps geben (da im momentan eh nur eine Reperatur drin ist)?
Danke.
 
Zuletzt bearbeitet:
vogel

vogel

Lebensform, fortgeschritten
Klingt danach, als wenn die Fader ordentlich versifft wären und nur noch auf den letzten Zentimetern Kontakt haben.
Ist das Ding ggf. eine Rauchergerät?
Ggf. mal mit Faderlube o.ä. eine Reinigung versuchen.

Ansonsten beschreibe mal konkreter, was eigentlich Sache ist.

Was heißt
teilweise nur bei max. Fadereinstellung Soundoutput
oder
für eine Zeitlang
?

etwas an der Verkabelung geändert
Was hast du geändert?

Je besser dein input ist, desto besser kann dir geholfen werden.
Ansonsten hagelt es hier nur Schnellschüsse ins Blaue wie mein erster Absatz... :)
 
Spacer

Spacer

|
Klingt danach, als wenn die Fader ordentlich versifft wären und nur noch auf den letzten Zentimetern Kontakt haben.
Ist das Ding ggf. eine Rauchergerät?
Ggf. mal mit Faderlube o.ä. eine Reinigung versuchen.

Ansonsten beschreibe mal konkreter, was eigentlich Sache ist.

Was heißt

oder

?


Was hast du geändert?

Je besser dein input ist, desto besser kann dir geholfen werden.
Ansonsten hagelt es hier nur Schnellschüsse ins Blaue wie mein erster Absatz... :)
Also was der Vorbesitzer gemacht hat weiß ich nicht und ich bin Nichtraucher. Sah aber nicht unbedingt nach Nikotin am Pult aus.

Es ist so, das ich manchmal nur dann auf dem Ausgang ein Signal erhalte, wenn ich für den grade aktiven Kanal die beiden Fader (2xMono) auf Maximum stelle. Dann gibt es diverse Knackser und der Ausgang "springt" an. Dann kann es sein das ich ein paar Stunden kaum Probleme habe. Manchmal fällt dann z.B. die linke Seite aus und kommt nach ein paar Sekunden wieder zurück.

Also ich habe ein paar günstigere Kabel gegen was besseres ausgetauscht was ich hier noch rumliegen hatte und ich habe noch zwei weitere Ausgänge belegt, die ich vorher nicht genutzt habe: Ich habe z.B. den CTRL Room auf noch einen ungenutzten Soundkarteninput gelegt und den Kopfhörerausgang auch für einen weiteren Soundkarteneingang genutzt.
 
Wesyndiv

Wesyndiv

||||
Was ist es den für ein Pult von Behringer?. Hatte mal ein MX 16 schlagimichtod. Leider war es da so, dass dann die Kanäle langsam den Geist aufgaben "Staub in den Fadern", die Buttons nicht mehr richtig Kontakt hatten. Wenn Du es aufmachst zum reinigen, hast Du eine große Platine wo Du die Fader nochmal extra aufmachen musst.

Wenn Du in diesem Bereich Erfahrung hast und Du weißt, wie Du die Fader und Schalter sauber machst, kann das lohnenswert sein, eine Reperatur….glaub ich nicht.
 
Spacer

Spacer

|
Was ist es den für ein Pult von Behringer?. Hatte mal ein MX 16 schlagimichtod. Leider war es da so, dass dann die Kanäle langsam den Geist aufgaben "Staub in den Fadern", die Buttons nicht mehr richtig Kontakt hatten. Wenn Du es aufmachst zum reinigen, hast Du eine große Platine wo Du die Fader nochmal extra aufmachen musst.

Wenn Du in diesem Bereich Erfahrung hast und Du weißt, wie Du die Fader und Schalter sauber machst, kann das lohnenswert sein, eine Reperatur….glaub ich nicht.
Ist ein Behringer MX 2442A

Also in Reparatur würde ich dieses Pult auch nicht geben bei den Lohnkosten in Deutschland. Würde ich selber versuchen wenn ich wüsste wie..Lötkölben und Werkzeug habe ich hier, aber die Frage ist wie man überhaupt so einen Fehler finden kann wenn man z.B. keinen Schaltplan hat. Als nächstes müsste man dann den Schaltplan verstehen und man könnte sich dann an so einen Fehler langsam rantasten..
 
ppg360

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Klingt für mich eher so, als müßte da in bester Mackie-Manier etwas freigeschossen werden, weil irgendwo Kontaktprobleme intern auftreten.

Wenn das Pult interne Multipin-Steckverbinder hat: Die Stecker mal rausziehen, mit Isopropyl reinigen und wieder zusammenstecken.

Natürlich vorher markieren, wo was hingehört...

Stephen
 
Wesyndiv

Wesyndiv

||||
Klingt für mich eher so, als müßte da in bester Mackie-Manier etwas freigeschossen werden, weil irgendwo Kontaktprobleme intern auftreten.

Wenn das Pult interne Multipin-Steckverbinder hat: Die Stecker mal rausziehen, mit Isopropyl reinigen und wieder zusammenstecken.

Natürlich vorher markieren, wo was hingehört...

Stephen
Bei den Biestern ist nix mit viel Steckerkram. Da kränkelts wirklich an Kapseln und blechernen Buchsen....

Nur mal zum Vergleich. Hab hier den General Musik S2 "Synthie-Rompler" stehen.....keine Staubabdeckung...Das Ding hat mehr als 25 Jahre auf dem Buckel...…Den Fadern ist das Kackegal….einzig die Taster. Die haben so ne olle Kupferplatte die sich durchdengelt, dann ist der Tod......aber sonst...;-)
 
Spacer

Spacer

|
Bei den Biestern ist nix mit viel Steckerkram. Da kränkelts wirklich an Kapseln und blechernen Buchsen....

Nur mal zum Vergleich. Hab hier den General Musik S2 "Synthie-Rompler" stehen.....keine Staubabdeckung...Das Ding hat mehr als 25 Jahre auf dem Buckel...…Den Fadern ist das Kackegal….einzig die Taster. Die haben so ne olle Kupferplatte die sich durchdengelt, dann ist der Tod......aber sonst...;-)
Wäre ein merkwürdiger Zufall, wenn dieses Pult genau dann an Altersschwäche stirbt, wo ich hier was geändert habe. Anderseits tippe ich darauf, das es nicht daran liegt, dass ich diese Veränderungen durchgeführt habe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wesyndiv

Wesyndiv

||||
Wäre ein merkwürdiger Zufall, wenn dieses Pult ganau dann an Altersschwäche stirbt wo ich hier was geändert habe. Anderseits tippe ich darauf, das es nicht daran liegt das ich diese Veränderungen durchgeführt habe.
Hmmm. Das war nicht direkt ersichtlich. Lese ich in dem Kontext das obige Post nochmal, würde ich ich vermuten, Du hast Dir ein Dynamikproblem gebaut.....warum und wie im Detail kann ich nicht einaml vermuten...
 
Spacer

Spacer

|
Hmmm. Das war nicht direkt ersichtlich. Lese ich in dem Kontext das obige Post nochmal, würde ich ich vermuten, Du hast Dir ein Dynamikproblem gebaut.....warum und wie im Detail kann ich nicht einaml vermuten...
OK Danke. Des war der entscheidende Hinweis, das es in diesem Fall wohl doch an den beiden Ausgängen lag, die ich jeweils auf zwei Soundkarteninputs gelegt habe. Ich dachte ich könnte diese Ausgänge auch so nutzen, weil ich das gleiche oder ähnliches bei einem MX 1602 auch schon mal gemacht habe und bei dem hat es funktioniert. Habe beide Kabel am Pult rausgezogen und der Fehler war weg. Der Fehler trat sogar auf, obwohl die beiden Soundkarten aus waren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Cyclotron

Cyclotron

||||||||||
Bei meinem 2802 habe ich das ganz genau so. Manches Signal kommt erst nach "freiblasen" wieder an. Neben den Fadern und Tastern sind auch die Lötstellen der Buchsen des Anschlussfeldes eine Fehlerquelle.
 
Spacer

Spacer

|
habe mich glaub doch vertan: der Fehler ist nicht weg, wenn ich die beiden Kabel vom Pult trenne. Zumindest hatte ich danach später irgendwann wieder den Fehler das eine Seite des Stereosignals ausgefallen ist.
 
Spacer

Spacer

|
Habe mich eben mit dem Problem noch mal befasst und alle Änderungen der Reihe nach Rückgängig gemacht. Der Fehler wurde von einem gebraucht erhaltenen defekten Kabel verursacht welches vom Mischpult Main out zum Verstärker geht.
 
Spacer

Spacer

|
Habe mich eben mit dem Problem noch mal befasst und alle Änderungen der Reihe nach Rückgängig gemacht. Der Fehler wurde von einem gebraucht erhaltenen defekten Kabel verursacht welches vom Mischpult Main out zum Verstärker geht.
Wie es aussieht war es doch nicht dieses Kabel und der Verstärker hat einen Wackelkontakt, weil dieses Problem heute wieder da war.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben