Behringer MonoPoly

U

Uli_S

|||||
Ein Kit zum Selberzusammenbauen wäre auch mal cool.
Damit die Experten "Heimwerker" mit dem Dachdeckerlötkolben
SMD-Bauteile auf die Platine braten und anschließend die Garantieleistung beanspruchen können?

Es hat Gründe, warum die großen Hersteller das nicht machen und nur
relativ kleine "Bastelhersteller" Platinenbausätze für den DIY-Bereich anbieten.


Disclaimer: 1.) Die "großen" Hersteller sind natürlich gemessen an anderen Produkten
nicht groß, sowohl bei DSI, Moog und Waldorf $younameit$ sind die Mitarbeiterzahlen überschaubar.
2.) Das Wart "Bastelhersteller" ist nicht despektierlich gemeint, einige machen tolle Produkte
und ich hab großen Respekt vor denen. Mit ging es um eine Abgrenzung zur "Industrieproduktion"
 
Zuletzt bearbeitet:
Green Dino

Green Dino

Kuhglocken manglen
Über Midi Out kann man bestimmt Velocity ausgeben, aber wenn der Synth keine Velocity verarbeiten kann, dann kann man nix machen.

Velocity CV Out bzw. einen CV Input für den VCA hat der MonoPoly auch nicht. Dann könnte man das selbst patchen.
 
Zuletzt bearbeitet:
maak

maak

|||||||||||
hab ich im manual dass gepostet wurde nicht gefunden. die sysex Befehle haben auch velo dynamic. Warum sollten die sysex Befehle programmieren wenn die HArdware das eh nicht kann ?
 
SvenSyn

SvenSyn

Ich sag immer Muuug, sorry!
Vielleicht ist Velocity ja intern fest auf VCA verdrahtet?

Ehrlich gesagt, hab ich Velocity noch nie gebraucht.
 
Green Dino

Green Dino

Kuhglocken manglen
hab ich im manual dass gepostet wurde nicht gefunden. die sysex Befehle haben auch velo dynamic. Warum sollten die sysex Befehle programmieren wenn die HArdware das eh nicht kann ?
Vielleicht wurde das von einem anderen Projekt mitübernommen? K.A.
 
maak

maak

|||||||||||
Über Midi Out kann man bestimmt Velocity ausgeben, aber wenn der Synth keine Velocity verarbeiten kann, dann kann man nix machen.
Beim Minibrute ist das z.B. auch so, Velocity geht nur über Midi raus.

Velocity CV Out bzw. einen CV Input für den VCA hat der MonoPoly auch nicht. Dann könnte man das selbst patchen.

Ist schon klar. Aber ich wollte nur wissen von wo diese Info her ist. Ausm manual hab das nicht gelesen.
Eher im Gegenteil. Siehe sysex Befehle.

Bei dem Preis kann ich mir das auch kaum vorstellen dass die HW keine velo daten verarbeiten kann. Prolog 8 ist relativ nah dran und zig mal "besser".
 
Green Dino

Green Dino

Kuhglocken manglen
Ist schon klar. Aber ich wollte nur wissen von wo diese Info her ist. Ausm manual hab das nicht gelesen.
Eher im Gegenteil. Siehe sysex Befehle.

Bei dem Preis kann ich mir das auch kaum vorstellen dass die HW keine velo daten verarbeiten kann. Prolog 8 ist relativ nah dran und zig mal "besser".
Achso. Das Original ist nicht abschlagsdynamisch. Von daher geht man davon aus, dass der B das auch so macht.
 
Green Dino

Green Dino

Kuhglocken manglen
So hab ich das zumindest mitbekommen...ist auch plausibel, find ich.

Behringer listet auf der Website als Feature:

37 semi-weighted full-size keys featuring velocity functionality

Klingt irgendwie kryptisch...
 
maak

maak

|||||||||||
Achso. Das Original ist nicht abschlagsdynamisch. Von daher geht man davon aus, dass der B das auch so macht.
hmm sowas hab ich mir fast gedacht. Also da würde ich doch erstmal warten bis das Teil draussen ist bevor man solche Behauptungen aufstellt. Siehe sysex.

ps: wenn das sysex von ner anderen Synth platform her ist, dann lass ich das eher komplett undokumentiert wenn die HW das nicht kann. Die haben ja sogar das config Tool mit dem Dialog drin....

Mir lattet, fands nur seltam wie jemand das aus dem Manual meint abzuleiten.
 
Green Dino

Green Dino

Kuhglocken manglen
fands nur seltam wie jemand das aus dem Manual meint abzuleiten.
Also Anleitung und Behringers Website macht auf mich auch den Eindruck, dass eben das Keyboard Velocity kann, aber nicht die Klangerzeugung (Velocity bezieht sich immer nur auf das Keyboard, nie auf die Klangerzeugung) aber klar, 100% wissen kann man es erst wenn die Kiste im Laden steht.
 
Zuletzt bearbeitet:
maak

maak

|||||||||||
keine Ahnung

Korg Prologue 8
49-Tasten Keyboard anschlagdynamisch mit Layer und Split Funktion

Cobalt 8
anschlagdynamisches 37 Tasten Keyboard mit Aftertouch (Fatar TP9/S)

MonoPOly
37 anschlagdynamische Full-Size Tasten

alles vom T kopiert kann keinen Unterschied erkennen
 
Die Iden des Maerz

Die Iden des Maerz

|||||
Velocity ist ein Midiparameter.
Ob der auf Lautstärke oder Filter oder Sackkratzen geroutet wird obliegt dem Nutzer wenn das Gerät das bietet.

Monopolytastatur kann über Midiout verschiedene Velocitywerte ausgeben, nicht über CV(wie der Poly-D) weil am Gerät dafür keine Out-Buchse vorgesehen wurde. Somit entfallen Velocity und auch Aftertouch als Steuerelement über CV beim Monopoly, während der Poly-D all das kann. Der hat die gleiche Tastatur und auch das gleiche/ähnliche Chassis.

Warum man beim Monopoly eine dynamische VCA oder Filtersteuerung in Behringers Augen nicht benötigt, beim Poly-D aber sehr wohl entzieht sich meiner Kenntnis. Vielleicht ein anderes Entwicklerteam und anderer Endkontrolleur des Pflichtenhefts.
 
H

horacewimp

||
Man könnte die über Midi ausgegebene Velocity extern in eine Steuerspannung wandeln und zurück aufs Filter patchen -
naja, den Aufwand würde ich jetzt nicht betreiben, und wenn, dann fänd ich Aftertouch auch viel interessanter. Nur den kann das Keyboard ja sowieso nicht.
Vielleicht hat ja Behringers Marktforschung ergeben, dass Velocity und Aftertouch beim Poly-D keine wichtigen Kaufanreize waren und von den meisten garnicht benutzt werden.
Egal, mir gefällt er trotzdem ganz gut, es ist eben ein fast exakter Klon ohne viel Optimierung geworden (bis auf Midi und Klapp-Panel).
 
Scenturio

Scenturio

d̢͜e̶͟v̕i̢͟͠l̢̕’s̵ a҉̡͏dv̸̢͘o҉c̨͟͠ate̴̕
dann fänd ich Aftertouch auch viel interessanter. Nur den kann das Keyboard ja sowieso nicht.
dann ist es auch nicht die gleiche Tastatur wie beim Poly-D.

Vielleicht hat ja Behringers Marktforschung ergeben, dass Velocity und Aftertouch beim Poly-D keine wichtigen Kaufanreize waren
Interessant - Velocity und Aftertouch waren bei mir relativ wichtige Faktoren beim Poly-D, da er mir so auch als Einspielkeyboard für diverse in der Nähe stehende Desktopsynths dient. Bei der internen Klangerzeugung nutze ich zumindest Velocity (auf Filter geroutet) regelmäßig.

Schade übrigens, dass beim Poly-D Velocity über Midi-In auch an die CV-Out-Buchse weitergeleitet wird (so dass das Aufgenommene auch wieder abgespielt werden kann), Aftertouch aber nicht. :dunno:(oder sollte das der Fall sein, und meiner ist defekt?)
 
H

horacewimp

||
dann ist es auch nicht die gleiche Tastatur wie beim Poly-D.
Vielleicht eine vereinfachte Version ohne den AT-Sensor?
Das mit dem Poly-D Aftertouch über Midi muss ich bei Gelegenheit mal checken, hab aber meinen grad nicht hier.
Vielleicht hat ja die Sysex-Einstellung "Set midi output of keyboard after touch" (oder über Synthtool/Synthtribe) auch auf die empfangenen AT-Daten Einfluss ? Nur eine Vermutung - aber dann würde ja auch das Senden nicht gehen - das wirds wohl nicht sein..
 
Zuletzt bearbeitet:
VEB-Soundengine

VEB-Soundengine

|||||||||
Hätten sie das Ding 6-stimmig gemacht und es Polysix II genannt.. Aber nee...
 
H

horacewimp

||
:sowhat: dann würde er bei seiner Stimmenarchitektur hier im Forum immer noch unter "monophon" einsortiert werden :denk:
Patchbare Velocity und AT wären jedenfalls geil gewesen, aber was soll's - bin gespannt, wann er tatsächlich geliefert wird,
so ein Containerschiff braucht ja schon ca. 4-6 Wochen alleine für die Fahrt hierher.
 
H

horacewimp

||
den VCF CV in hat der Monopoly ja auch, es wäre vielleicht ein erstes Modding-Projekt, einen Velocity CV Out nachzurüsten.
Aber vermutlich ist dies gar nicht so einfach, da die Velocity im Gerät sicher garnicht analog als CV vorliegt.
Blöd... ich wollte mich aber nicht mehr darüber ärgern.. :mauer:

edit: Vielleicht wäre es für Behringer sogar per Firmware möglich, den vorhandenen CV-OUT per Synthtool umzuschaltbar zu machen auf Velocity-CV, hm.. nur so eine Überlegung :denk:
 
Zuletzt bearbeitet:
U

Uli_S

|||||
so ein Containerschiff braucht ja schon ca. 4-6 Wochen alleine für die Fahrt hierher.
eher 6 .. geht ja alles bergauf
Zusätzlich zum Schiff kommen noch Zollabwicklung und Landtransport.

Siehe auch mal:

Evtl. erklärt das, warum die Geräte, nachdem sie die Fabrik in China oder Japan verlassen haben,
nicht direkt am nächsten Tag in den Läden stehen.
Es ist keineswegs so, dass Behringer und die deutschen Händler das nur aus Bösartigkeit tun, um
Euch Geräte vorzuenthalten und euren Welthit zu verhindern, den ihr ja mit $beliebigerGerätename$
produziert hättet, wenn die sofort liefern würden.
 

Similar threads

C-Dream
Antworten
2
Aufrufe
115
C-Dream
SPIELRAUSCH
Antworten
8
Aufrufe
713
tichoid
S
Antworten
1
Aufrufe
180
fanwander
fanwander
D
Antworten
4
Aufrufe
174
DrMickey
DrMickey
 


News

Oben