Behringer PPG Wave Klon

random

random

|||
auf amazona

“Laut Statement ist man aufgrund der komplexen Firmware noch weit davon entfernt, ein serienreifes Modell präsentieren zu können.“


also noch paar Jahre, trotzdem ankündigen, da man es sonst vielleicht vergisst? 😉
 
hugo.46.im_toaster

hugo.46.im_toaster

||
Bei Google/Youtube scheint "PPG Wave Bass" ein populärer Suchbegriff zu sein. Nun denn.
 
Otterl

Otterl

zwangserleuchtet
Ach schwätz doch net dumm rum. Klar ,die Modwheels da gebe ich ihnen Rech ,aber der Rest sieht verdammt nochmal gut aus, auch wen ich
ihn nicht brauche, weil ich mir den Rev zwo koofe! Ich denk wir ham uns verstanden.
Die Laternenbeleuchtungen sind mir wurscht. Aber da kann man keinen
Minimuuug draufstellen. Da fehlt das Hinterteil. Ein PPG ohne Arsch iss fürn Arsch,
selbst wenn bloß heiße Luft drin war. :cool:
 
Rolo

Rolo

I give some soul into the tracks
Da fehlt das Hinterteil. Ein PPG ohne Arsch iss fürn Arsch,
selbst wenn bloß heiße Luft drin war. :cool:
Naja gut, das kann ich verstehen. Tut mir Leid für dich wenn du mal einen
originalen hattest und dem hinterhertrauerst. Wär ja richtig geil gewesen wenn
Behringer das Hinterteil nicht weggelassen hätte. Schade Mann!! Wirklich Schade! :?
Die Form mit dem Hinterteil ist halt auch wirklich was besonderes. Ich bin ja auch einer der gerne mal
ne Fleischwurst oder ein Bier auf einem Synth abstellt :cool:
Ich find allerdings den BBG trotz allem reizend von der Optik her. Ich mal solche Vintage ComputerKeys und das blau
finde ich auch sehr schön. Naja, wie gesagt ich kanns verstehen daß unter diesen Umständen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Cord

Cord

|||
So habe ich mir immer mein Wohnzimmer vorgestellt. Ein PPG anstatt des Flügels. Soweit hat meine Frau das aber gut umschifft. Ich habe immer genuegend Platz fuer die Synths bekommen, aber nicht im Wohnzimmer. Waveterm habe ich auch nicht.

Ach ja, der BBG, der Hintern fehlt, das Tastenfeld ist optisch eine Zumutung und beim Klang muss man abwarten. PPG ist viel Software und mit der Software hat Behringer nicht viel Glück gehabt, soweit ich das verfolge. Man muss aber das Design sehr schmal halten, da man sonst ja keinen Lüfter braucht! Die von Behringer, die wissen, wie man's macht.
 
hugo.46.im_toaster

hugo.46.im_toaster

||
Die Laternenbeleuchtungen sind mir wurscht. Aber da kann man keinen
Minimuuug draufstellen. Da fehlt das Hinterteil. Ein PPG ohne Arsch iss fürn Arsch,
selbst wenn bloß heiße Luft drin war. :cool:
Waveterm oben drauf. Beim Rhodes Chroma wars der Expander.
 
Cello

Cello

||
Den 1:1 Vergleich (klanglich) würde mich interessieren, aber den 1:1 Vergleich in der Anfälligkeit eher nicht. Bei aller liebe zum Original steht er nahe am Polymoog
 
qwave

qwave

KnopfVerDreher
Egal was sie wie machen, der Sequenzer kann fast nur besser werden.
Hatte drei Originale.
Wenn der Klang passt (selbst die Waldorf Hardware-Synths haben nicht den richtigen PPG-Klang) und die Tastatur nicht in Puppenstubengröße ist, dann werde ich mir den kaufen.
 
qwave

qwave

KnopfVerDreher
...
Da fehlt das Hinterteil. Ein PPG ohne Arsch iss fürn Arsch,
selbst wenn bloß heiße Luft drin war. :cool:
Alles was hinter der Oberkante des Panels war kann dir ein Schlosser aus Stahlblech zuschneiden und kanten. Und mit schwarzer Farbe ist das dann fast ein Original. OK, die kiemenförmigen Belüftungsöffnungen (NICHT Lüfteröffnungen!) sind etwas aufwändig.
 
 


News

Oben