Big Company Scheisse /edit: komplett OT

Jörg

*****
Es wäre besser für den Blutdruck, sich über das zu freuen, was man hat. :gay:
Was ist schon perfekt auf dieser Scheißwelt! ;-)
 

Ermac

||||||||||||
In der Zeit in der Du das geschrieben hast hättest Du mit Sicherheit einen halben Track fertig bekommen!
 

Xenox.AFL

Xenox
Tja, Du bist zwar gerade ein wenig stinkig aber ich gebe Dir Recht warum das aber trotzdem nicht passiert erkläre ich Dir jetzt...

"Wir, die Soundschrauber" sind eine Minderheit. Ja, so ist das. Warum werden Synthies mit neuem Gewand und alter Technik verkauft, ganz einfach, weil 80Prozent der Leute da draussen glauben es steckt was neues drinnen. Das dem so ja nicht wissen wir ja seit der JV Reihe von Roland und trotzdem verkaufen die immer und immer wieder neue Geräte. Das gar nichts gemacht wird an den Geräten stimmt zumindest gerade bei Yamaha nicht, der Motif ES wurde ziemlich gegenüber dem Vorgänger aufgebohrt, gerade in der Effektabteilung hat sich einige getan...

Das alles scheiß ist kann man auch nicht sagen aber es stimmt schon das sich sehr wenig zeit genommen wird gerade den Leute, die diese Geräte benutzen, zuzuhören... Andersrum kostet das geld und wenn man sieht wie wenig gerade die Japaner in ein neues OS setzen, sagt das ja schon alles...! Ich finde es z.B. die Access die Produkte pflegt, war total positiv überrascht damals mit dem neuen Filter im Viorus C und das für lau, so etwas kriegen die Japaner nicht hin und andersrum gesehen, wollen sie das auch nicht. Lieber ein neues Gerät verkaufen, bringt mehr ein...

Frank
 
Irgendwie hast du immer tolle Hardware am Start...VirusC gehabt, Spectralis steht bei dir rum, bald kommt der Semtex, Modularsystem baust du dir auf...also du bist echt zu beneiden! :)

Den Semtex hätte ich auch gern...bin aber leider pleite da ich mir ne Monomachine zugelegt hab. Werd mir auf jeden Fall irgendwann nen analogen Synthie holen...der Semtex gehört dabei zu den Favoriten
 

PDT

|||||
@funky40

völlig OT aber trotzdem:

Samuel Widmer
Ins Herz der Dinge lauschen
ISBN:3907080033

könnte dich interessieren...

laß dich nicht gleich davon abschrecken daß hier LSD und MDMA erwähnt werden.
Das ist überhaupt nicht hauptthema des buches, und wenn es erwähnt wird dann nicht in bezug auf partys und mit den notwednigen warnungen.

Ich könnte mir vorstellen daß das buch einige aspekte ans licht wirft, die dir vielleicht zusagen; gerade wenn es um wahrnehmung , realität und zukunftsperspektiven geht...
 
Mh das Thema Drogen ist besonders in der Technoszene ziemlich präsent. Merke selbst, dass SEHR viele einfach zu fahrlässig damit umgehen...nach dem Motto: "Ich nehms nur maximal alle 2 Wochen mal...hab alles fest im Griff und kann sofort damit aufhören wenn ich will"

Naja und letzendlich können viele der Leute nur noch geil feiern, wenn Drogen im Spiel sind. Und das ist für mich schon n Zeichen, dass die Grenze überschritten wurde. Sobald man ohne Drogen nicht mehr richtig ne Party genießen kann, sollte man sich dringend Gedanken drüber machen.

Ich selbst bin diesbezüglich sehr vernünftig...obwohl ich auch gern exzessiv feier und auch mal 6 Stunden nonstop auf der Tanzfläche stehe. Chemische Drogen kommen nicht in Frage...wenn mein Akku leer ist, geh ich halt nach HAuse. So einfach ist es :) die beste Party ist nicht immer diejenige, die am längsten dauert


Hoffe du hast das mit den Drogen jetzt komplett im Griff. Musik ist auf jeden Fall die schönste Leidenschaft die ich kenne...schön dass du deine Energie jetzt in Musik steckst anstatt in irgendwelchen Unsinn :)
 

suomynona

µ◊÷‡∞
hallo funky40,

- zu dem einen zeug:
am wichtigsten ist doch, dass man immer schön "selbstbestimmt" bleibt und sich nicht von irgendwelchen dingen/stoffen abhänging macht. ein wenig selbstkritische beobachtung, schweinehund-überwindung und die kraft zu erkennen welche gewohnheiten gut für einen sind und welche eher schaden, helfen da schon weiter.

- zu dem anderen zeug:
yamaha hat sich bei mir persönlich einen namen gemacht. mit synths die bei bestimmten arbeitsabläufen total nerven, da sie einfach krank programmiert sind und die hersteller von den teilen wohl einfach nicht damit arbeiten.
bei korg habe ich diese erfahrungen nicht gemacht.
wenn du da keinen bock mehr auf nerv-synths hast musst du einfach mal einen kurzweil ausprobieren: k2000 hab ich z.b. und der ist was die durchdachte bedienung und den sound angeht immer noch top.
 

PDT

|||||
Funky40 schrieb:
Oh, besten Dank., sehr nett (ist eh alles OT, hatte es auch mal dort gepostet, kann dann vielleicht wieder zurück ;-))

Kannst du noch etwas mehr sagen worum es geht ?

Ich muss dazu aber sagen dass ich bezüglich den stichworten die du nanntest keine Fragen offen habe


Ich würde mich diesbezüglich als sehr gebildet bezeichnen. Eigentlich , um ganz ehrlich zu sein, würde ich mich sogar als einen absoluten Fachmann bezeichnen. Gerade auch da ich selbst über meine Wahrnehmungsfähigkeiten zugang zu sachen habe die sich dem heutigen "normalen" Menschen entziehen. Man spricht da fälschlicherweise von übersinnlicher Wahrnehmung.

Ich hab also mein wissen nicht aus Büchern, hab aber auch schon ein paar Bücher gelesen die auch sehr tief gingen.

So gesehen betrachte ich meinen ganzen Lebensweg als eine einzige Schulung.
Und sobald ich klar komme mit Internetseiten basteln, möchte ich einen Teil meines wissens auch so zur Verfügung stellen.
Beim anderen Teil arbeite ich noch daran das überhaupt in worte fassen zu können.

Schwierige Thematik, denn die Sprache grenzt immer alles ab, zerschneidt, verallgemeinert .
In der "Natur" liegen die Dinge aber anders



nichts ist so wie es auf den ersten blick scheint. ;-)
In dem buch geht es nicht darum daß dir drogen erklärt werden, in dem buch geht es eher darum zufrieden mit sich und der welt zu "werden" aber auch nicht direkt....

Samuel Widmer ist ein schweizer psychologe der erfolgreich Psycholyse anwendet.
Das buch ist eher für leute die erfahrung mit gewissen dingen haben (ist zwar nicht zwingen notwendig, man wird dann aber einiges nicht nachvollziehen können) und wie man damit seine eigen schranken erkennen und an ihnen arbeiten kann.

Ich möchte hier gar nicht zuviel sagen.
Das buch ist einfach genial.

Es ist nicht ganz leicht zu lesen, da es von einem professionellen psychologen geschrieben wurde, aber es dürfte jedem der sich mit leben, wahrnehmung, psychedelika, lebenskrisen und ähnlichen dingen gedanken macht positive denkanstöße liefern.

Vorallem da du dich als fachmann bezeichnen könntest, es allerdings immer noch dinge, gibt die du nicht in worte fassen kannst, könntest du hier vielleicht eine lösung finde... und zwar nicht in form "vorgefertigter" worte.

sind glaub ich zwanzig euro oder so....
wenn man also auf ein, zwei bier und ein, zwei schachteln zigaretten verzichtet hat man es schon.... nur bringen bier und zigaretten einen nicht wirklich weiter ;-)
 
Xenox.AFL schrieb:
"Wir, die Soundschrauber" sind eine Minderheit....
yep... isso... :!:


mir fällt immer wieder auf, das ich synths offenbar nie so nutze, wie sich das die (meist japanischen) inschinöre vorgestellt haben. ;-)

....stört mich aber nicht, ich falle auch in vielen anderen dingen ausm rahmen. 8)
 


Neueste Beiträge

News

Oben