Bitwig 3.0 - neues Update

Das neue Update 2.3 hat einen neuen Synthesizer (Phase 4), ein Fullscreen User Interface für viele der Plugins und viele weitere Funktionen.


Was denkt ihr über dieses Update
 

Synthmill

Tischbach Mobiliarschreiner
Könnte bitte jemand testen ob man nun mit dem Muten einer Spur auch MIDI Output gemuted wird? Vielleicht endlich eine Option zum ein- oder ausschalten dieses Features?
 
Hallo !
Ich habe letzen Sonntag das Upgrade auf 2.3 gekauft und bezahlt aber bis heute immer noch keinen Link per Mail bekommen zum downloaden. Weiss jemand von euch wie lange das dauert ?
Danke.
 

Mindflanger

Cwejman healed my GAS!
Geh auf deinen bitwing Account und lade es einfach runter.

Wo ich grade hier bin.

Was haben die bei der Noteneditierung gändert. Nach dem update auf 2.3.1. ist was quer in der Noteneditierung. Sonst war es immer so, dass die Länge der Note immer die war, welche ich als letzte editiert hatte, jetzt krieg ich jedesmal erst einmal ne volle Note oder sowas, viel zu lang im Endeffekt, reingeklickt.


Edit: Möööp....heute funzt das wieder, entweder war ich gestern besoffen oder da war was quer!
 
Zuletzt bearbeitet:
Also ich habe nach einigen Mail mit dem Support von bitzig nun endlich die neue Version zum laufen bekommen, aber diese läßt sich nun nicht mehr beenden. Weder oben links mit der Funktion noch unten über das Logo.Bitwig reagiert gar nicht darauf und ich muß meinen Rechner mit der AN/AUS-Taste ausmachen...
Soviel Probleme hatte ich noch nie mit einer software.
 

Green Dino

In an octopus' garden in the shade
Interressante Sache, besonders gut gefällt mir die Controller Visualisierung :)
Das klingt sehr praktisch.


 

rz70

öfters hier
Mal eine Zwischenfrage. Wie zufrieden seid Ihr mit Bitwig im allgemeinen? Lohnt sich die DAW im Vergleich mit Ableton oder sollte man lieber Ableton nehmen? Zur Erklärung, ich suche noch eine DAW für schnelle Ergebnisse, also Aufnahmen beim Jammen, etc. die man nachher gut weiter verarbeiten kann (falls was ordentlich dabei ist). Ableton kenne ich gut, so richtig warm bin ich damit aber eigentlich nie geworden.
 

Mindflanger

Cwejman healed my GAS!
Mal eine Zwischenfrage. Wie zufrieden seid Ihr mit Bitwig im allgemeinen? Lohnt sich die DAW im Vergleich mit Ableton oder sollte man lieber Ableton nehmen? Zur Erklärung, ich suche noch eine DAW für schnelle Ergebnisse, also Aufnahmen beim Jammen, etc. die man nachher gut weiter verarbeiten kann (falls was ordentlich dabei ist). Ableton kenne ich gut, so richtig warm bin ich damit aber eigentlich nie geworden.

also ich habe meine Ableton Suite verkauft und bin jetzt nur noch mit Bitwig unterwegs.
 
M

mw38476823

Guest
Ist der Vemberaudio Surge in irgendeiner Form in Bitwig zu finden?
 
Mal eine Zwischenfrage. Wie zufrieden seid Ihr mit Bitwig im allgemeinen? Lohnt sich die DAW im Vergleich mit Ableton oder sollte man lieber Ableton nehmen? Zur Erklärung, ich suche noch eine DAW für schnelle Ergebnisse, also Aufnahmen beim Jammen, etc. die man nachher gut weiter verarbeiten kann (falls was ordentlich dabei ist). Ableton kenne ich gut, so richtig warm bin ich damit aber eigentlich nie geworden.
Ableton Live tut bei mir seit über 10 jähren genau das ganz wunderbar

ich muss nur am Novation Launchpad einen Knopf drücken, dann läuft die Aufnahme ... habe diverse slots und kann so jederzeit spontan aufnehmen

ich brauch alles mögliche, aber sicher keine andere DAW
 

Plan9

||
Mal eine Zwischenfrage. Wie zufrieden seid Ihr mit Bitwig im allgemeinen? Lohnt sich die DAW im Vergleich mit Ableton oder sollte man lieber Ableton nehmen? Zur Erklärung, ich suche noch eine DAW für schnelle Ergebnisse, also Aufnahmen beim Jammen, etc. die man nachher gut weiter verarbeiten kann (falls was ordentlich dabei ist). Ableton kenne ich gut, so richtig warm bin ich damit aber eigentlich nie geworden.
Ich fand Bitwig etwas zu unübersichtlich. Ich habe das mal getestet. Mit Ableton bin ich schneller klar gekommen. Ich mag das schlichte Design. Ich kann die Enstellungen sehr sch nell sehen. Ich nutze Ableton hauptsächlich zum jammen. Auch experimentiere ich viel damit. Ansonsten benutze ich Cubase. Da kommen die möglichkeiten des Arrangement View von Ableton nicht mit.
 

rz70

öfters hier
Danke Euch allen. Werd es noch mal mit der Demo gegen Ableton testen (mit dem ich zufrieden war). Schön zu sehen, dass nicht nur ich so arbeite :)
 

Rastkovic

PUNiSHER
Ableton kenne ich gut, so richtig warm bin ich damit aber eigentlich nie geworden.
Wo hapert's denn?

Dieses Auto-Hide von Plugin Fenster hat mich persönlich fast verrückt gemacht, bis ich mitbekommen hatte das man das abstellen kann..... :)

http://www.joshuacasper.com/ableton-tutorials/ableton-tutorial-auto-hide-multiple-plug-windows

Ansonsten bin ich Live ein ganzes Stück näher gekommen, als ich die DAW eine zeitlang nur als reinen Midi Sequencer verwendet hatte. Ungern benutze ich auch die Live internen Instrumente, hauptsächlich aus Workflow Gründe. Möchte die Bedienoberfläche IMMER frei positionieren können und nicht auf den unteren Bildschirmrand beschränkt sein. Bei Effekte macht mir das komischerweise nichts aus.....
 

Plan9

||
Wo hapert's denn?

Dieses Auto-Hide von Plugin Fenster hat mich persönlich fast verrückt gemacht, bis ich mitbekommen hatte das man das abstellen kann..... :)

http://www.joshuacasper.com/ableton-tutorials/ableton-tutorial-auto-hide-multiple-plug-windows

Ansonsten bin ich Live ein ganzes Stück näher gekommen, als ich die DAW eine zeitlang nur als reinen Midi Sequencer verwendet hatte. Ungern benutze ich auch die Live internen Instrumente, hauptsächlich aus Workflow Gründe. Möchte die Bedienoberfläche IMMER frei positionieren können und nicht auf den unteren Bildschirmrand beschränkt sein. Bei Effekte macht mir das komischerweise nichts aus.....
Da kann man mal sehen.
Ich liebe dieses Autohide. Kanal aktiviert und nur die Plugins die mit diesen Kanal zu tun haben sind zu sehen. Auch unten die effeckte finde ich gut. Nur wenn es zu viele sind wird es schon mal unübersichtlich.
Vielleicht solltest du dir mal Cubase ansehen. Da bleiben alle plugins sichtbar und sind frei positionierbar, bei Cubase wünsche ich mir dieses Autohide mit der Option einzelne Plugins wahlfrei davon auszunehmen.
 

khz

D@AU ~/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run
Hat Bitwig ein tight/stabile MIDI (clock) I/O?
Und wie sieht es bei Ableton mit tight/stabile MIDI (clock) I/O aus?
 

Green Dino

In an octopus' garden in the shade
Die Midi Clock von Ableton Live wird in Foren z.B. gerne mal als schlecht dargestellt, wobei ich mich dabei immer frage ob das vielleicht mehr mit der Verbreitung von Live in Europa zusammenhängt und User einfach den Fehler sofort in Live suchen.
Es gab glaube ich mal eine relativ umfangreiche Untersuchung zu dem Thema, vielleicht weiß jemand was ich meine und hat einen Link dazu?
Auch da gab es eben nur ein (oder zwei - Win/Mac) Testsysteme und da liegt denke ich auch die Fehlerquelle.
Da spielen so viele Komponenten eine Rolle und ein gefühlter Vergleich zwischen zwei DAW's auf zwei unterschiedlichen Computern zu unterschiedlichen Zeiten ist wenig aussagekräftig. :)

Vielleicht versuche ich es noch mal mit Bitwig, die Controllervisualisierung klingt sehr sinnvoll.
Der letzte Ausflug in Richtung Bitwig war dann doch relativ schnell vorbei...so ganz genau weiss ich jetzt nicht mehr was mich störte.
Irgendwo hier im Forum müsste ein Post dazu sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mindflanger

Cwejman healed my GAS!
Insgesamt überwiegen die Vorbehalte gegenüber Bitwig hier ja schon ziemlich deutlich!
liegt evtl. auch daran, das hier sehr wenige Bitwig User sind, die Bitwig als ihre HauptDAW ansehen. Die Skepsis ist ja durchaus auch angebracht, denn BW ist im Vergleich zu den meisten anderen DAW ja doch immer noch ein Contender.

Im Endeffekt muss jeder selbst herausfinden wie sich das jeweilige Werkzeug im Praxiseinsatz schlägt.

Bitwig hat vom 1.0 zu 2.4 jetzt aber schon einen deutlichen Sprung gemacht und holt auf vielen Gebieten die Defizite meiner Meinung nach sehr gut auf. Aber ich bin nur Hobbyist und kein hardcoreuser, musikalisch auch absolut kein Standard.

Ich kann nur sagen, Bitwig hat für mich etwas, wo ich mich mit wohl fühle. Als Eurorackuser genieße ich auch den Vorteil, aus Bitwig raus ohne Zusantzsoftware über mein Expert Sleepers ES3 Module mein Modularsystem zu steuern.

Ich freue mich sehr auf die zukünftigen Visionen der berliner Jungs und möchte mit Bitwig mitwachsen.
 

khz

D@AU ~/Opportunist/Orwell # ./.cris/pr.run
Als Eurorackuser genieße ich auch den Vorteil, aus Bitwig raus ohne Zusantzsoftware über mein Expert Sleepers ES3 Module mein Modularsystem zu steuern.
Hat Bitwig ein tight/stabile MIDI (clock) I/O?
Dann hat also Bitwig eine stabile MIDI Clock (MIDI generell) oder macht Bitwig das über Trigger/Gate/CV?

EDIT:
Ableton und Bitwig kann man doch zeitgleich auf einen Windows und/oder OSX Computer installieren und mit einem Messwerkzeug die u.a. MIDI Clock messen/vergleichen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mindflanger

Cwejman healed my GAS!
Wie wendest du das an, gibst du reine Pitch/Gate Signal aus, oder auch Hüllkurven und LFOs?
Kurze Erklärung der Funktionsweise für Interessierte: Also du hast in Bitwig z.B. ein Hardware - CV out modul, durch die Vielzahl an Modulatoren (LFO, ADSR usw) kannst dann das CV device automatisieren, kannst das auch ohne die Modulatoren automatisieren und jede Bewegung mit der Maus schreiben wenn gewünscht oder als Umweg mit einer usb Kontrollhardware verknüpfen und live modulieren, wie es beliebt halt, über die ADAT Schnittstelle meines RME interfaces weise ich dann beliebig die 8 Kanäle des Expert Sleppers ES3 zu und greife die dort ab um dann halt dort ein Envelope Modul zu triggern, ein Envelope oder LFO Signal direkt abzugreifen oder was auch immer.

Das geht auch umgekert, mit einem Expert Sleepers ES6 Modul modulierst du mit deinem Modularsystem als Hardwarecontroller die DAW.

Leider kann man die ES Expandermodule (noch, ich hoffe das kriegen die Bitwigjungs noch irgendwie hin), wie Silentway von Expert Sleepers das macht, nicht nutzen, das wäre schon schön, müsste ich nicht auf einen zweiten ES3 schauen.

Und nochmal explizit auf deine Frage oben, sowohl als auch!

Gate Signale hast du erstmal nicht direkt, durch eine knapp eingestellten ADSR Modulator zB. kannst du aber Gate und Trigger Signale simulieren. (wobei das hat sich jetzt so eingespielt, muss mir alle Modulatoren nochmal genauer anschauen merke ich grad, aber so habe ich die meiste Kontrolle die ich auch haben möchte denke ich, aber es gibt noch viel zu Entdecken wenn ich mir das nochmal durch den Kopf gehen lasse. Edit: Also ich habe den "Steps" Modulator z.B. bisher total vernachlässigt, der Weg ist der selbe, hier muss im Endeffekt nur der CV-out Value Knopf automatisiert werden und du hast mit den Modulatoren deiner Wahl die volle Kontrolle über dein CV)
 
Zuletzt bearbeitet:

Rastkovic

PUNiSHER
über die ADAT Schnittstelle meines RME interfaces weise ich dann beliebig die 8 Kanäle des Expert Sleppers ES3 zu
Ah okay, so machst du das. Ich habe keinen ADAT Ausgang, deswegen kam mir das auch garnicht erst in den Sinn.

Ich benutze mein ES8 und Eurorack mit Reaktor Standalone und Unterstützung von Ableton Live. Ich finde das nahezu perfekt, bin jedoch auch immer an andere/neue Lösungen interessiert....
 

Grenzfrequenz

|||||||||||
Bigwig könnte echt was für mich sein. Google fragen kostet nichts dachte ich mir - gab "Bitwig E RM Multiclock" ein und stellte erstaunt fest, dass Bitwig das betreffende Synchronisationssignal nativ (!!!) unterstützt. Damit ist es also sogar mit Multiclock unter Ubuntu Linux nutzbar, sehr schön! Muss es definitiv ausprobieren und werde mir wohl ne Bitwig Lizenz + ES-8 gönnen.

Ich las jedoch, dass die Envelopes nur geglättet/ "unscharf" beim Eurorack ankommen? Betrifft es auch das ES-8 bzw betrifft das alle CV-Signale? Oder wurde hier eventuell bereits nachgebessert?

Kann man Bitwig eigentlich auch zur "Modular Clock" synchronisieren?
 

Mindflanger

Cwejman healed my GAS!
Ich las jedoch, dass die Envelopes nur geglättet/ "unscharf" beim Eurorack ankommen? Betrifft es auch das ES-8 bzw betrifft das alle CV-Signale? Oder wurde hier eventuell bereits nachgebessert?
hmmm...muss ich mal testen bei Gelegenheit, ich stelle die meistens ziemlich knapp ein um die als Gate/trigger für die Hardware Envelopes oder ähnliches zu benutzen, bei den LFOs ist es mir bisher nicht wirklich aufgefallen, wenn es mal n bissel Kühler ist, dann checke ich das mal und mache Vergleiche.
 


News

Oben