Bitwig! (Tips & Tricks, Austausch unter Usern)

banalytic
banalytic
||||||||||
kurze frage (vielleicht OT)- wie funktioniert das bei Bitwig mit dem Upgradeplan. Ich kaufe mir eine Vollversion um 350, habe dann ein Jahr alle Updates dabei und was kommt dann? also wieviel kostet dann eine Verlängerung? habe da auf die schnelle nix gefunden...
 
OdoSendaidokai
OdoSendaidokai
𝄞 ぶ ぷ 옺 웃 유 ♫
kurze frage (vielleicht OT)- wie funktioniert das bei Bitwig mit dem Upgradeplan. Ich kaufe mir eine Vollversion um 350, habe dann ein Jahr alle Updates dabei und was kommt dann? also wieviel kostet dann eine Verlängerung? habe da auf die schnelle nix gefunden...

Das war bis vor ein paar Tagen exakt so. Im Moment weiss niemand nichts Genaues, wie das zukünftig aussieht. Das Internet brennt gerade, wegen dieses Themas.

Baphometrix hat vorhin noch ein zweites Video geposted, indem er auf die rechtliche Seite eingeht und auf die Konsequenzen, die er daraus zieht.##

WARUM machen die sowas? Das ist komplett surreal, was da gerade abläuft :sad:
 
banalytic
banalytic
||||||||||
oho danke mal für den Hinweis. da überleg ich ja offenbar gerade zu einem prickelnden Zeitpunkt einzusteigen...
habe live lite 11 und überleg entweder da abzugrasen oder von Bitwig Studio 8 auf die Vollbversion. kenne mich in Ableton viel besser aus, mir fehlen da aber die modulationsmöglichkeitenm die Bitwig bietet... bin zwar auch Max 8 User - insofern wäre MaxForLive schon extrem geil, aber das muss man zur Normalversion extra dazu kaufen und ist nur in der Suite dabei, und die kostet dann schon 800,- oder so...
naja. wäre interessant ob es andere max8 user gibt, die dazu eine Meinung haben: Ableton oder Bitwig?! (oder anderer Thread?!)
 
OdoSendaidokai
OdoSendaidokai
𝄞 ぶ ぷ 옺 웃 유 ♫
oho danke mal für den Hinweis. da überleg ich ja offenbar gerade zu einem prickelnden Zeitpunkt einzusteigen...
habe live lite 11 und überleg entweder da abzugrasen oder von Bitwig Studio 8 auf die Vollbversion. kenne mich in Ableton viel besser aus, mir fehlen da aber die modulationsmöglichkeitenm die Bitwig bietet... bin zwar auch Max 8 User - insofern wäre MaxForLive schon extrem geil, aber das muss man zur Normalversion extra dazu kaufen und ist nur in der Suite dabei, und die kostet dann schon 800,- oder so...
naja. wäre interessant ob es andere max8 user gibt, die dazu eine Meinung haben: Ableton oder Bitwig?! (oder anderer Thread?!)

Der Thread ist schon richtig. Warte einfach noch ein wenig, vermutlich genießen die Anderen noch den schönen Sommertag.
 
marco93
marco93
Shnitzled in the Negev
oho danke mal für den Hinweis. da überleg ich ja offenbar gerade zu einem prickelnden Zeitpunkt einzusteigen...
habe live lite 11 und überleg entweder da abzugrasen oder von Bitwig Studio 8 auf die Vollbversion. kenne mich in Ableton viel besser aus, mir fehlen da aber die modulationsmöglichkeitenm die Bitwig bietet... bin zwar auch Max 8 User - insofern wäre MaxForLive schon extrem geil, aber das muss man zur Normalversion extra dazu kaufen und ist nur in der Suite dabei, und die kostet dann schon 800,- oder so...
naja. wäre interessant ob es andere max8 user gibt, die dazu eine Meinung haben: Ableton oder Bitwig?! (oder anderer Thread?!)
Was waere denn eine konkrete Anwendung fuer die Modulation? Reaper hat z. B. auch Modulation, aber kann man nicht alles genau so gut mit Automation machen?
 
marco93
marco93
Shnitzled in the Negev
Das alles wuerde mich gar nicht jucken, wenn alles stabil liefe. Bei mir ladet mittlerweile ein Projekt ca. 30 Sekunden und manchmal braucht es mehrere Versuche die Engine zu starten. Da vergeht es mir schon fast. Ein Reaperprojekt ist in 3 Sekunden da.

Hatte erst kuerzlich meinen Plan erneuert in der Hoffnung es läuft besser, aber es wurde noch schlimmer. Und warum kann man die betas erst testen, wenn man einen aktuellen Plan hat? Dann haette ich das vorher testen koennen und haette nicht die tote Katze im Sack gekauft.
 
banalytic
banalytic
||||||||||
naja, automation kann ich in Ableton auch machen, aber es ist ein unterschied ob ich zB der curofffrequenz einen LFO zuweisen kann, den ich wiederum in der Geschwindigkeit / Wellenform etc. verändern kann oder da jedes mal neue Automationen zeichnen muss.
Ich habe jetzt keine generelle Anwendung, aber die Möglichkeit einen Parameter eines Plugins einen Step-Sequencer zuzuweisen geht - glaube ich - weit über die Möglichkeiten von Automationen hinaus!?
 
marco93
marco93
Shnitzled in the Negev
naja, automation kann ich in Ableton auch machen, aber es ist ein unterschied ob ich zB der curofffrequenz einen LFO zuweisen kann, den ich wiederum in der Geschwindigkeit / Wellenform etc. verändern kann oder da jedes mal neue Automationen zeichnen muss.
Ich habe jetzt keine generelle Anwendung, aber die Möglichkeit einen Parameter eines Plugins einen Step-Sequencer zuzuweisen geht - glaube ich - weit über die Möglichkeiten von Automationen hinaus!?
Reaper hat z. B. Automationclips und Wellenformen lassen sich auch automatisch erzeugen. Z. B. 30 Sinuswellen in einem Automationclips mir steigender Amplitude von bis blabla... Oder mit steigender Frequenz von bis.. Und mit scripts geht bestimmt noch mehr (muss ich mal schauen). Bei diesem Modulationsirrsinn blickt man doch am Ende gar nicht mehr durch, was jetzt alles moduliert wird.
 
OdoSendaidokai
OdoSendaidokai
𝄞 ぶ ぷ 옺 웃 유 ♫
Das alles wuerde mich gar nicht jucken, wenn alles stabil liefe. Bei mir ladet mittlerweile ein Projekt ca. 30 Sekunden und manchmal braucht es mehrere Versuche die Engine zu starten. Da vergeht es mir schon fast. Ein Reaperprojekt ist in 3 Sekunden da.

Das kann gut mit Linux zusammenhängen. Seit den letzten Linux Updates wurde es bei mir immer seltener.
Ich glaube wir beide haben die gleiche Pipewire Installation oder? Ich habe nicht das Pipewire aus den Paketquellen genommen, sondern die Pipewire Paketquellen.
Mit der Kubuntu 22.10 ist ja gleich Pipewire als Standard mit dabei und man muss Pulseaudio nicht erst deinstallieren. Bei Gnome weiß ich das nicht. Ubuntustudio ist ja auch zu KDE gewechselt. Die müssten auch spätestens mit der 22.10 bei Pipewire sein.

Der Grund warum ich das schreibe ist, dass ich das Gefühl habe, jedes Mal, wenn z.B. in Firefox ein Video mit Sound lief und ich Bitwig gestartet hatte, war die Chance, dass es auf ewig dreht oder nur länger dauert höher. Trotz Pipewire. Eventuell ist da ein Task, der sich sehr an dein Soundsystem "klammert" ?
 
Zuletzt bearbeitet:
OdoSendaidokai
OdoSendaidokai
𝄞 ぶ ぷ 옺 웃 유 ♫
naja, automation kann ich in Ableton auch machen, aber es ist ein unterschied ob ich zB der curofffrequenz einen LFO zuweisen kann, den ich wiederum in der Geschwindigkeit / Wellenform etc. verändern kann oder da jedes mal neue Automationen zeichnen muss.

Das geht ja meines Erachtens in Ableton auch. Soweit ich mich erinnern kann beim Filter auf jeden Fall.

Ich habe jetzt keine generelle Anwendung, aber die Möglichkeit einen Parameter eines Plugins einen Step-Sequencer zuzuweisen geht - glaube ich - weit über die Möglichkeiten von Automationen hinaus!?

In Bitwig kannst du einen Steps Modulator nehmen und ihn bis zu 64 Steps erweitern und mit diesen dann Parameter steuern.

Ich habe ein altes deutsches Steps Tutorial gemacht und vor einiger Zeit noch ein englisches und noch ein paar andere, in der Steps drin vor kommt. Bei Interesse schau einfach mal rein

 
marco93
marco93
Shnitzled in the Negev
Das kann gut mit Linux zusammenhängen. Seit den letzten Linux Updates wurde es bei mir immer seltener.
Ich glaube wir beide haben die gleihe Pipewire Installation oder? Ich habe nicht das Pipewire aus den Paketquellen genommen, sondern die Pipewire Paketquellen.
Mit der Kubuntu 22.10 ist ja gleich Pipewire als Standard mit dabei und man muss Pulseaudio nicht erst deinstallieren. Bei Gnome weiss ich das nicht. Ubuntustudio ist ja auch zu KDE gewechselt. Die müssten auch spätestens mit der 22.10 bei Pipewire sein.

Der Grund warum ich das schreibe ist, dass ich das Gefühl habe, jedes Mal, wenn z.B. in Firefox ein Video mit Sound lief und ich Bitwig gestartet hatte, war die Chance, dass es auf ewig dreht oder nur länger dauert höher. Trotz Pipewire. Eventuell ist da ein Task, der sich sehr an dein Soundsystem "klammert" ?
Bin immer noch bei Jack / Ubuntu 20.04, aber ich versuch mal Firefox nicht zu oeffnen. Ubdate erst, wenn es nicht mehr supported wird oder wenn mir die Kiste crasht.
 
Zuletzt bearbeitet:
K
Kyloe
|
oho danke mal für den Hinweis. da überleg ich ja offenbar gerade zu einem prickelnden Zeitpunkt einzusteigen...
habe live lite 11 und überleg entweder da abzugrasen oder von Bitwig Studio 8 auf die Vollbversion. kenne mich in Ableton viel besser aus, mir fehlen da aber die modulationsmöglichkeitenm die Bitwig bietet... bin zwar auch Max 8 User - insofern wäre MaxForLive schon extrem geil, aber das muss man zur Normalversion extra dazu kaufen und ist nur in der Suite dabei, und die kostet dann schon 800,- oder so...
naja. wäre interessant ob es andere max8 user gibt, die dazu eine Meinung haben: Ableton oder Bitwig?! (oder anderer Thread?!)

Ich würde definitiv warten, bis der Shitstorm vorbei ist und abarten ob / wie Bitwig sich an seine Kunden wendet.
Das war bis vor ein paar Tagen exakt so. Im Moment weiss niemand nichts Genaues, wie das zukünftig aussieht. Das Internet brennt gerade, wegen dieses Themas.

Baphometrix hat vorhin noch ein zweites Video geposted, indem er auf die rechtliche Seite eingeht und auf die Konsequenzen, die er daraus zieht.##

WARUM machen die sowas? Das ist komplett surreal, was da gerade abläuft :sad:

Ich finde es auch surreal. Kommt mir so vor als hätten Sie sich eine wirklich schlechte externe Beratung eingekauft oder jemanden die Entscheidungsbefugnisse gegeben, der wirklich ausschließlich anhand potentieller Zahlen / Exceltabellen entscheidet und nur nach klassischem BWL-Handbuch arbeitet.
Das funktioniert z. Zt. vielleicht am Rohstoffmarkt, aber nicht bei Software und vor allem nicht im kreativen Bereich bzw. in dieser "Szene".
 
Zuletzt bearbeitet:
A
astartes
..
Kommunikation war/ist in dem Fall echt..... lassen wir das. Da kam nix und ich vermute mal, dass da auch nix mehr kommt. Wäre jetzt eh zu spät, das hätte VOR dem Release der Suite passieren müssen.
AKtuell scheint es so zu sein, dass im "kleinen" Update für 169,- ERUR (also der Plan, den alle kennen) nur noch die DAW selbst geupdatet wird (Comping,Pinaoroll, vlt ARA, die Grundlegenden Effekte....Basiskram halt) und alles andere wie jetzt die Spectral Suite in Add ons ausgelagert wird bzw. in einen zweiten Upgrade Plan für 269,- Euro. der dann die Add ons enthält.
Salespreise dürften vermutlich bei ca 129,- EUR (also wie bis jetzt üblich) für den kleinen und 199,- EUR (wie im aktuellen Angebot) für den Großen plan liegen. Wie viele Add Ons man für die 100,- mehr bekommt bleibt abzuwarten.
 
Soundwise unlike
Soundwise unlike
music maker - advanced beginner
oho danke mal für den Hinweis. da überleg ich ja offenbar gerade zu einem prickelnden Zeitpunkt einzusteigen...
habe live lite 11 und überleg entweder da abzugrasen oder von Bitwig Studio 8 auf die Vollbversion. kenne mich in Ableton viel besser aus, mir fehlen da aber die modulationsmöglichkeitenm die Bitwig bietet... bin zwar auch Max 8 User - insofern wäre MaxForLive schon extrem geil, aber das muss man zur Normalversion extra dazu kaufen und ist nur in der Suite dabei, und die kostet dann schon 800,- oder so...
naja. wäre interessant ob es andere max8 user gibt, die dazu eine Meinung haben: Ableton oder Bitwig?! (oder anderer Thread?!)
Ich war in einer ähnlichen Situation, nur das ich Ableton schon in der Suite Version hatte und mich damit für meine Sessions gut ausgekannt habe.

Bitwig hat mich aber trotzdem interessiert, zum summersale dieses Jahr habe ich mir dann die Studio Version gekauft, die ein Jahr Updates enthällt.
So ärgerlich der aktuelle Vorstoss von Bitwig gerade ist und mich auch nervt, muss ich aber ganz ehrlich sagen das ich mittlerweile wieder zurück zu Live bin.

Einzelne Sachen die mir in Bitwig besser gefallen, wie Modulationen oder auch sehr guter Controller Support (z.B. für Maschine MK3 etc.), kann ich bei Bedarf eben in Bitwig nutzen, die Sounds bauen und recorden und dann in Live schieben.

Es kostet einfach sehr viel Zeit sich in eine neue DAW einzuarbeiten und in dieser Zeit kommt nicht viel Produktives an hörbaren fertigen Songs herum. Mich hat das nach einigen Wochen genervt und ich bin jetzt wieder in Ableton unterwegs und kann einfach loslegen.

Ich kann und will dir zu nichts raten, das musst du selber wissen.
Aber vielleicht hilft die meine Erfahrung etwas bei deiner Entscheidung, egal in welche Richtung.

Davon abgesehen, so lange bei Bitwig nicht klar ist wie es jetzt genau weitergeht mit Updates etc. kann ich keinem den Wechsel aktuell empfehlen.
Ich werde mir nächstes Jahr dann auch genau überlegen ob ich ein Update-Abo kaufe, im Moment bin ich absolut abgeschreckt von dieser Firma und diesen Methoden inkl. Der schlechten Kommunikation.

Ich wollte mir eigentlich einen Kommentar zu der aktuellen Bitwig Situation verkneifen, aber jetzt hab ich´s doch gemacht. -.-
 
Zuletzt bearbeitet:
Audiolink
Audiolink
|||
Wie ist/war das mit den Updates eigentlich bei anderen DAWs? Bei Live zum Beispiel gibt es ja soweit ich weiß eine große Major Version, die teurer ist als einmalig Bitwig. Wie lange bekommt man denn bei Live Updates? Oder wie ist das bei Cubase, Reaper, FL und Co?
 
lapidar
lapidar
....
Dies scheint mir der Weg zu sein, den Bitwig einschlägt, um die Inflation zu kompensieren.
Aber so wie ich es sehe, handelt sich nur um eine EINMALZAHLUNG für die Spectral Suite.
Wenn Bitwig es dadurch schafft, den regulären Upgrade Plan preislich für die weitere Zukunft stabil zu halten, soll mir das egal sein.

Ich habe mich schon gelegentlich mal mit solchem Spektral-Zeugs von anderen Herstellern beschäftigt.
Will es nicht schlechtreden, aber ich fand bisher leider immer noch keinen vernünftigen Einsatzbereich dafür.
Es klingt für mich alles irgendwie nur wie ein extrem steilflankiger EQ...hat jemand interessante Ansätze, die ich übersehen habe?
 
polysix
polysix
||||||||
Wie ist/war das mit den Updates eigentlich bei anderen DAWs? Bei Live zum Beispiel gibt es ja soweit ich weiß eine große Major Version, die teurer ist als einmalig Bitwig. Wie lange bekommt man denn bei Live Updates? Oder wie ist das bei Cubase, Reaper, FL und Co?

Ich war / bin langjähriger Reason Nutzer. Da gab es lange Jahre ca. ein / zwei Jahre ein Upddate was du für ich glaube 129,00 € gekauft hast. Die neue Version wurde dann als sie veröffentlicht wurde mit allen neuen Futures vorgestellt. Dann hast du dich entschieden kaufe ich oder nicht.
Vor ein paar Jahren haben sie dann Suite Versionen angeboten (mit Instrumenten die Propellerheads auch separat als Rack Extensions angeboten hatte die waren dann da enthlaten) und eine normale und eine kleine.
Der nächste Schritt war dann das Angebot eines Abo Modells was du aber mit einer gekauften Lizens nicht (oder noch nicht?) abnehmen musst.

Aber bei Propellerhaeds gab es auch immer wieder Diskussuionen wie jetzt ebi Bitwig. Z.b gab eine Rack Extension die du als User für relativ viel Geld evtl. gekauft hast, beim nächsten update war das dann integriert. Oder das du die Rack Exteions in dem Hauseigenen Format kaufst diese aber nicht mehr verkaufbar sind da sie an deinen Account gebunden sind. Du dir ein Balance Audiointerface von Propellerheads gekauft hast wo später keine Linzensen mir aktivierbar waren obwohl es immer noch so in deinem Account angeboten wird usw...usw ich denke du wirst überall was finden.

Damit das jetzt nicht einseitig und negativ rüberkommt..Bei Propelerheads fand ich gab es für meinen Geschmack oft sehr gute, musikalische und Umfangreiche Tools und Instrumente zu fast jedem update.
 
Zuletzt bearbeitet:
j[b++]
j[b++]
Blub
Mich fixt das Spectral-Gedöns schon ganz schön an und ich überlege, ob es nicht Sinn ergibt zum nächsten günstigen Angebot (vllt am Black Friday) einzusteigen.

Bis dahin hat sich das Preispolitikhema hoffentlich geklärt.
 
j[b++]
j[b++]
Blub
Wie steht es mit der Stabilität von Bitwig?
Ist das generell ein Thema oder z.B. "nur" unter Linux?
 
polysix
polysix
||||||||
Wie steht es mit der Stabilität von Bitwig?
Ist das generell ein Thema oder z.B. "nur" unter Linux?

Weder unter Linux noch Windows hatte ich ab der Vers 2.x probleme. und wenn wurde es sehr schnell gefied. Wie @marco93 schon schrieb kann das laden etwas dauern bei z.b Presets wie z.b Drummachines auch..
 
K
Kyloe
|
Ich habe jetzt eine formelle Nachricht über die Support Funktion an Bitwig geschickt (Vorlage aus dem Bitwig Thread von Elektronauts.com):

Hallo wertes Bitwig Team,

ich schreibe Ihnen bezüglich Ihrer kürzlich geänderten Geschäftsbedingungen, die beschreiben, was beim Kauf des "Bitwig Studio Upgrade Plans" enthalten ist.

Ich habe mein Abonnement am 28. November 2021 verlängert, als die beschriebenen Verlängerungsbedingungen lauteten: Alle Software-Updates in den folgenden 12 Monaten sind KOSTENLOS." Am 6. Oktober 2022 führten sie aber ein Bitwigeigenes, kostenpflichtiges Upgrade ein, mit dem Namen "Spectral Suite".

Hierbei handelt es sich nicht um ein eigenständiges Produkt wie z.B. ein VST Plugin, welches auch in anderen DAWs oder Standalone nutzbar wäre, sondern um eine Externalisierung eines Bitwigeigenen Updates (Bitwigeigen = nur in Bitwig nutzbar, nur Funktionalität in Bitwig möglich).

Ich kann nur vermuten, dass dies ein Versuch ist, die Art der Verlängerungsvereinbarung zu ändern, obwohl Ihr Unternehmen dies noch nicht transparent zugegeben oder seinen Kunden erklärt hat.

Ich schreibe Ihnen, um meiner absoluten Erwartung Ausdruck zu verleihen, dass Sie die Bedingungen des Vertrages, den ich am 28. November 2021 verlängert habe, einhalten werden. Meine Erwartung bezüglich der Art des "Bitwig Studio Upgrade Plans", den ich gekauft habe, basiert auf allen früheren Veröffentlichungen von Bitwigeigenen Inhalten und Updates, die von Ihrem Unternehmen vor dem 6. Oktober 2022 gemacht wurden. Vor diesem Zeitraum waren alle Plugins und Softwareverbesserungen innerhalb von Bitwig immer im "Bitwig Studio Upgrade Plan" enthalten.

Dementsprechend erwarte ich, dass für alle Software-Updates, nicht nur die, die innerhalb dessen gemacht werden, was Sie jetzt als Bitwig Studio definieren, in den kostenlosen Updates enthalten sind, die mir zur Verfügung stehen, so wie es bei Ihrem Produkt vor diesem letzten veröffentlichten Update immer der Fall gewesen ist.

In Bezug auf die Änderungen, die Sie gerade eingeführt haben, ist es unklar, ob Sie dies durch ein Schema von abgestuften Updates oder einen anderen Mechanismus erreichen werden, aber ich habe jede Erwartung, dass ich für den Rest meiner Update-Laufzeit rechtlich zu allem berechtigt bin, was Bitwig in Verbindung mit der Bitwig Studio Kern-App selbst anbietet, wie es immer der Fall mit verfügbaren Updates war.

Ihre Entscheidung, den Wortlaut Ihrer Verlängerungsbedingungen zu ändern, nachdem ich mich angemeldet habe, ändert in keiner Weise die rechtliche Vereinbarung, die wir als Ergebnis meiner Zahlung für die damalige Verlängerung eingegangen sind. Wenn ich mich nach dem 28. November 2022 für eine erneute Verlängerung entscheide, erwarte ich nicht, dass mir diese Bedingungen zur Verfügung stehen, da ich zu den aktuellen Bedingungen, die Sie Ihren Kunden anbieten, verlängern müsste, was Ihr gutes Recht ist.

Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie mir den Erhalt dieser Nachricht direkt bestätigen würden und mir auch mitteilen würden, dass Sie den von mir bezahlten Verlängerungszeitraum einhalten werden. Ich benutze Ihr Produkt sehr gerne und freue mich darauf, es für die Dauer meines bezahlten Verlängerungszeitraums zu nutzen. Ich hoffe sehr, dass Sie in Zukunft die Kommunikation mit Ihren Nutzern deutlich verbessern werden und dass Sie sich, während Sie Ihr Geschäft verantwortungsbewusst führen, dazu entschließen, sich Ihren treuen Nutzern gegenüber transparenter und ehrlicher zu verhalten.

Beste Grüße,

Bananus (natürlich mein richtiger Name nicht Bananus :banane:)
Gab es denn darauf irgendeine Rückmeldung?
 
OdoSendaidokai
OdoSendaidokai
𝄞 ぶ ぷ 옺 웃 유 ♫
Mich fixt das Spectral-Gedöns schon ganz schön an und ich überlege, ob es nicht Sinn ergibt zum nächsten günstigen Angebot (vllt am Black Friday) einzusteigen. Bis dahin hat sich das Preispolitikhema hoffentlich geklärt.

Du kannst es so machen, wie viele es jetzt sagen, dass sie das quasi nicht mehr im Voraus bezahlen, sondern abwarten, was da an neuen Features mit dabei ist.

Wie steht es mit der Stabilität von Bitwig?

Bitwig ist als Produkt immer noch sehr zu empfehlen. Es ist super stabil, auch was ich von anderen Plattformen (Win/Mac) höre.
Auch wenn es mal zu einem Crash kommen könnte z.B. wenn man den Rechner runterfährt und der Task gekillt wird, dann hat Bitwig bisher meine Projekte immer zu 100% wieder hergestellt .. selbst wenn ich das Projekt noch gar nicht abgespeichert hatte.
 
bananus
bananus
Bananarama
Wie steht es mit der Stabilität von Bitwig?
Ist das generell ein Thema oder z.B. "nur" unter Linux?
Die stabilste DAW die ich kenne - habe unter Win angefangen BW zu nutzen und nun unter Mac M1. Wie bestimmt schon erwähnt wurde durch die für den user einstellbaren Sandboxstufen ist man safe.
So gut kenne ich das aus keiner anderen DAW.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben