CV aus dem Rechner/Wandler ?

Moogulator

Moogulator

Admin
nein, software ist immer digital (wunderts?) , das muss ein midi to cv interface machen (hardware).. kein computer kann analoge signale erzeugen..

http://sequencer.de/synth/index.php/Analoge_Steuersignale CV + Gate
 
A

Anonym

..
aber wäre es nicht möglich, midi- in audio-signale zu transformieren, die dann am ausgang des wandlers cv entsprechen?
 
T

tulle

...
Moogulator schrieb:
nein, software ist immer digital (wunderts?) , das muss ein midi to cv interface machen (hardware).. kein computer kann analoge signale erzeugen..
Soundkarte... nur wird die halt ein Problem damit haben Gleichspannung auszugeben.
Also blieben da noch
* Meßkarten mit D/A-Wandler oder
* Selbstbau. Für den ollen Parallelport gabs immer wieder Schaltungen, man bezeichnete das gerne als 'Sampler'.
Übrigens: Analog-In gibts auch: Der olle Joystick-Port hat analoge Eingänge. Ist halt nicht besonders gut.
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Anonym schrieb:
aber wäre es nicht möglich, midi- in audio-signale zu transformieren, die dann am ausgang des wandlers cv entsprechen?
hmm, also du willst ein tool, was audio analysiert und daraus dann CVs macht?

es gibt schon audioanalyse to midi, nur der part midi to cv, das macht natürlich das CV interface, ja.. das stimmt: imgrunde ist eine soundkarte auch ein DA wandler.. klar.. aber das reicht nicht für normale CV, müsste verstärkt werden dann..
 
A

Anonym

..
ich meinte eigentlich nur den midi -> cv teil

aber wenn es dazu keine software gibt und man danach noch verstärker braucht, ist es wahrscheinlich nicht sonderlich sinnvoll, dass ich mir da weiter gedanken zu mache - werde wohl eher versuchen, ein midi -> cv interface zu ergattern...
 
haesslich

haesslich

||||
Anonym schrieb:
ich meinte eigentlich nur den midi -> cv teil

aber wenn es dazu keine software gibt..
das geht halt schlichtweg nicht, weil im cv _geht_ nunmal eben nicht über software. und cv ausgeben über soundkarten (falls das das anliegen ist?) geht wohl auch nicht, indem man ne software installiert ;-)
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Anonym schrieb:
ich meinte eigentlich nur den midi -> cv teil

aber wenn es dazu keine software gibt und man danach noch verstärker braucht, ist es wahrscheinlich nicht sonderlich sinnvoll, dass ich mir da weiter gedanken zu mache - werde wohl eher versuchen, ein midi -> cv interface zu ergattern...
wie schon gesagt: computer geben keine spannungen aus.. du brauchst einfach ein midi to cv interface..
 
D

Drumfix

|
Wenn ich das hier mal weiterspinnen darf.

Mich würde interessieren, inwieweit es möglich ist, einen Audioout des
Audiointerfaces als CV Quelle zu missbrauchen.
Die Idee wäre z.B. über den Audioout die Hüllkurve für den Cutoff eines
Moogerfoogerfilter zu erzeugen. Also Minimoog für Arme ;-)

Mein Audiointerface ist ein Multiface, besitzt also +4dBu Outs, was, wenn ich
den Sengepil Volt-Rechner richtig interpretiere, ca 1V Ausgangsspannung
bedeutet. Das könnte ich mit meinem Rackmixer auf +20dBu ohne
Verzerrung, also fast 10V ? verstärken, was dann ja wohl reichen sollte.

Nun bin ich e-technisch leider ne absolute Null :sad:
Kann mir jemand bestätigen, ob das so funktioniert ?

Gruss und danke
 
A

Anonym

..
so wie ich die anderen verstanden habe geht es nicht, weil cv gleichspannungen sind und audiosignale wechselspannungen
 
D

Drumfix

|
Der Compi könnte schon, bloss das Interface nicht.
Das Multiface scheint alles unter 1Hz rauszufiltern, damit auch der DC
Anteil.

Wie siehts eigentlich aus, wenn man an einen Audioout einen Envelopefollower hängt (sind ja nicht so teuer). Die Hüllkurve dieses
Audiosignals würde dann auf das Filter übertragen.
Welche Hüllkurvengeschwindigkeiten könnte man mit bsp. nem A-119
erzeugen (bei sagen wir mal nem "Trägersignal" von 40 kHz)?
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben