Das angepasste Internet

Dieses Thema im Forum "Media 2.0" wurde erstellt von Anonymous, 21. Juni 2011.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest



    Im Internet ist man doch nicht ganz so frei wie das ein paar im Fernseh Thread glauben....
    Kann man das abschalten? :dunno:
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Es ist zudem immer mehr eine Empfehlungsgesellschaft. Wenn deine "Freunde" etwas empfehlen, dann…
     
  3. snowcrash

    snowcrash Tach

  4. Neo

    Neo bin angekommen

    Nö, aber umgehen. Scroogle nutzen anstatt Google und in möglichst wenigen social networks sein, bzw. nicht zuviele Daten preisgeben. Ich bin in keinem dieser social networks, virtuelle Freunde sind für mich sowas wie Analogkäse, dh. unecht.
     
  5. snowcrash

    snowcrash Tach

    man muss heutzutage nicht mal mehr selbst in social networks unterwegs sein um dort erfasst zu werden. freunde und verwandte posten fotos von der letzten sylvesterparty, die automatische facerecognition gekoppelt mit crowdsourcing-konzepten wie "kennst du diese person auf dem foto"/tag tun den rest dazu, alles in die grosse datenmaschine zu werfen und zu verwerten. die profiling algorithmen von facebook und google werden auch immer ausgefuchster, so dass alleine nur dein surfverhalten ueber all die jahre hinweg einen eindeutigeren fingerabdruck hinterlassen, als dein tatsaechlicher fingerabdruck.
     
  6. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Da ist das Nuhr-Zitat definitiv passend.
    Denn bei diesen Netzwerken ist es wie so oft im Leben: wenn man keine Erfahrung aus erster Hand damit hat, ist ein differenziertes Urteil darüber so gut wie unmöglich. Ich habe dementsprechend auch noch keinen einzigen SN-Verweigerer getroffen, der eine der Realität auch nur halbwegs nahe kommende Einschätzung hätte abgeben können.
    Das fängt schon damit an, dass Bezeichnung "Freund" im Zusammenhang mit SNs wörtlich genommen wird, obwohl sie nicht so gemeint ist (es nicht sein kann). Es geht weiter damit, dass sie meist enger gefasst wird, wenn es um SNs geht, als im "realen" Leben. Und es endet noch lange nicht damit, dass man virtuellen Beziehungen im Vergleich mit "reellen" Beziehungen grundsätzlich eine mindere Qualität unterstellt. Das kann man so pauschal _nur_ machen, wenn man absolut keine Ahnung davon hat.

    Wenn man die Sache differenziert betrachtet, finden sich unter den Verknüpfungen der meisten SN-Nutzer sicherlich ein hoher zweistelliger Prozentsatz an "unechten" Freunden (die Definition eines "echten Freundes" ist allerdings eh ziemlich subjektiv, man müsste sich da auf ein paar objektiv erfassbare Parameter einigen). Es wird sich aber auch ein gewisser Prozentsatz an "echten" Freunden finden, mit denen man z.B. auch "im realen Leben" mehr oder weniger oft Zeit verbringt. Und es wird einen Prozentsatz an "echten" aber sonst schlecht erreichbaren (Ausland, Workaholic, Schichtarbeiter, etc.) Freunden geben. Eine SN-Teilnahme kann das "reale" Sozialleben ergänzen und erleichtern, und man muss dafür keineswegs die Datenhose runterlassen.

    Wer nicht teil nimmt, sollte allerdings noch genauer aufpassen, welche Datenspuren er im Netz hinterlässt. Denn eine Identitätskontrolle findet bei keinem der SNs statt, und mit den passenden Informationen lässt sich sehr einfach und schnell ein für die "echten" Freunde plausibel aussehendes Profil anlegen - und dann damit allerhand Schindluder treiben.
     
  7. Neo

    Neo bin angekommen

    Irgendwie hast du mich nicht richtig verstanden, oder ich habe mich schlecht ausgedrückt. Ich erlaube mir kein Urteil über social networks, nur ich brauche die schlicht nicht, weil ich im allgemeinen sehr wenige Menschen mag. Warum sollte ich mich also von irgendeinem Arschloch, das ich nicht mal selbst kenne, als "Freund" adden lassen ? Mir ist schon klar das man das mit dem Freund nicht wörtlich nehmen sollte. Ich bin wohl auch der letzte Mensch auf diesem Planeten ohne Handy. :mrgreen:

    mich amüsieren allerdings immer wieder die menschen die für datenschutz sind, aber in social networks so ziemlich alles an Daten reinschreiben was sie haben. Dasselbe gilt für irgendwelche bescheuerten Preisausschreiben.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    das gerade interessante oben im video, das ganze funktioniert schon ohne social networks...

    interessant was so ein app entwickler alles über einen wissen könnte
     
  9. Es gibt aber einfach schon extrem simple Methoden: zB. Cookies spätestens beim Browsershutdown löschen (und flash cookies nicht vergessen).
     
  10. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Ersteres, und ich bitte um Verzeihung dafür - ich habe vor allem das "für mich" nicht wörtlich genug genommen.
     
  11. Mitunter habe ich den Eindruck, Menschen mit sehr umfassender SN-Kompetenz haben einen Preis dafür bezahlt.

    (imho: viele Wege führen nach Rom - die Datenfallen der SN sind aber nicht ganz ungefährlich)

    SN kann sehr nützlich sein. Bei meinen eigenen Fb-Account habe ich das Foto so ausgewählt/verfremdet (u.a.: Katze halb ins Gesicht gehalten), dass die automatische Erkennung nicht funzt. Bei den Betreibern von Facebook bin ich mir im Übrigen ziemlich sicher, dass ich ihnen nicht traue.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    so nebenbei, auch schon die aktivität hier im forum könnte man auswerten...
     
  13. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    ...habe auf fb einen anderen Namen, verfremdetes Bild und anderen Geburtstag ausgewählt,
    jetzt kriege ich immer Gratulationen an einem völlig falschen Datum!
    Alles Superspacko's!
    Ein Freund kriegts ja noch hin mir nicht falsch zu gratulieren, wenn er grad ein paar Wochen vorher zum Geburtstag eingeladen war, oder?
    Verlange ich vielleicht zuviel von der neuen SN-Geseilschaft?

    Habe auf jeden Fall diesen Account, aber der Sinn in diesem Müll will sich mir nicht erschliessen!?
    Ich hab nen Kumpel der markiert sich ständig koordinatentechnisch mit seinem Smartphone und stellt das bei fb ein, echt krank!

    (Und als er letzt mit zwanzig Promille sein Fahrrad verloren hat und nicht mehr wußte wo's ist, konnte er zwar seine Tour der Nacht nachvollziehen, aber das Fahrrad hat er nicht gefunden :roll: , Vielleicht hätte er für das Rad ein eigenes fb-Profil gebraucht...)
     
  14. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Ja. Könnte auch sein, dass sie es bereits oder bald wird. Ein alter Schulfreund von mir hat eine Firma, die im Auftrag von Herstellern Social Media Monitoring betreibt. Sollte mal ein Synth-Hersteller wissen wollen, wie ein neues Produkt im Web ankommt, wäre dieses Forum garantiert mit in der Erfassung.
     
  15. Jörg

    Jörg |

    Wie denn?
     
  16. Zuordnung von der jeweiligen Postings und Threads zu IP-Adressen und anschließend zu realen Identitäten, Datenbankauswertung aller Beiträge und Kauf/Verkaufsaktivitäten, Erstellung persönlicher Profile inklusive Charakteranalyse und Soziogramm, anschließend Installation des Bundestrojaners auf allen Rechnern, die mit Sequencer.de Kontakt aufnehmen und zu guter Letzt Implementation von feinst angepasster Strategien zur Auslösung von:

    G.A.S.

    So in etwa, nehme ich an ;-) :mrgreen:
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    wenn man sich deine 10000 posts durchliest wird man wahrscheinlich viel über dich herausfinden können. ;-) ev. kann das heute nur ein mensch auswerten, aber auch die algorithmen werden das immer besser und treffender auswerten können.

    und gibt dann auch hunderte von arten das zu verwerten, sei es infos über einzelne personen, wie produkte ankommen, meinungen zu themen etc. das gleiche wie bei facebook, aber für jeden zugänglich.
     
  18. snowcrash

    snowcrash Tach

    FB interpoliert das auch einfach ueber IPs und dein surfverhalten. auf jeder website sind mittlerweile facebook widgets, die registrieren deine IP adresse bei FB auch ohne dass du dort gemeldet bist oder fb-cookies gespeichert hast. die haben also schon ein profil von dir, da kommst du mit dem cookies loeschen gar nicht mehr nach. wenn du dich bei FB anmeldest hast du selbst mit einer neuen Emailadresse unter umstaenden schon vorschlaege ob du nicht folgende leute blabla... kennst und als friend adden moechtest. um das zu verhindern muesstest du staendig deine IP wechseln, und selbst da ist es fraglich ob FB dich nicht trtzdem ueber dein surf-verhalten profilen kann.
     
  19. Jörg

    Jörg |

    Du liebe Güte!! :mrgreen:

    Allzu viel wird das wohl nicht sein - glaube ich.

    Hm ich weiß nicht, wozu soll das nützen? Wenn man meine Postings analysiert um herauszufinden was die Leute über Synth XY denken, dann habe ich da nix gegen. So was findet ja auch statt.
    Und wenn man mich persönlich mittels solcher Analysen gezielter mit Werbung zuspammen will, dann wird mir das wahrscheinlich nicht lästiger sein als EINKAUF AKTUELL in meinem Briefkasten. ;-) Direktmarketing ist schon längst Teil unseres Lebens. Mich juckt es bisher nicht so richtig.
    Ich glaube schon dass eine Menge möglich ist, aber ich habe noch nicht genug Phantasie um mir auszumalen was daran nun so furchtbar schrecklich sein soll.
     
  20. Moogulator

    Moogulator Admin

    Wenn man möchte, kann man ein gutes Psychogramm erstellen. Von allen in öffentlichen Foren, Social-Netzen und so weiter. Das ist wie mit Musik, die nicht jemand kopieren darf. Da geht nur nie jemandem was vorspielen. Praxisnähe 2.0.
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    @jörg
    dann ist ja gut, wenn du das gut findest... ja das macht das leben leichter, so kommt man schneller zu den dingen die man schon mag.

    andere finden es nicht so gut, gute beispiele wieso, sieht man oben im video. stichwort junkfood
     
  22. Jörg

    Jörg |

    Von "gut finden" habe ich doch gar nichts geschrieben...
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    oh falsch ausgewertet, muss meinen algorithmus anpassen... der synthliebhaber jörg aus bielefeld hat nichts dagegen wenn man seine foren daten auswertet, "nicht lästiger als briefkasten werbung". hmm der wäre ev. was für unser telefonmarketing, lass uns den mal anrufen. :mrgreen:
     
  24. Moogulator

    Moogulator Admin

    Denke, dass Jörg meint, dass er sich damit arrangieren kann und das in Kauf nimmt. Würde da keinen Umkehrschluss machen.
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    schlussendlich auch egal, tatsache ist einfach, mit forumsaussagen/aktivitäten kann man genauso viel von sich preisgeben wie mit anderen dingen im internet...
     
  26. Anonymous

    Anonymous Guest

    ...weiss man, dass es Schrott sein muss.
     
  27. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Deine Freunde will ich nicht haben.
     
  28. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das Bewusstsein ist dafür aber erst in letzterer Zeit großmedial eingeführt. Was nicht in den Medien ist, wird idR nur von kleineren Gruppen erfasst. Leider.
    Es gab hier auch sehr viele sehr nette Gespräche mit Infos, die schon recht weit gehen oder gingen.

    Das ist auch der Grund, weshalb manche sich re-anonymisieren zB durch digitalen Selbstmord und neuer "geheimerer" Identität. Allerdings wäre es denkbar bestimmte typische Verhalten da auch wieder rauszuhorchen. Gibts sogar Studien dazu.
     
  29. tulle

    tulle bin angekommen

    Du solltest da etwas differenzieren. Es gibt sicher aktive Verweigerer denen die Sammelwut und Überwachung Bauchschmerzen bereitet. Und die passiven Verweigerer denen die Benefits eines SN vollkommen abgehen und deshalb mangels Interesse nicht daran teilnehmen.
     
  30. Irgendwie geht das hier grade weg vom eigentlichen Thema des Referats auf der TED. Was der Mensch da anprangert ist ja nicht, dass man der "gläserne Mensch" wird oder "trackbar" sei, sondern, dass die Information, die wir bekommen, auf uns zugeschnitten wird. Dass ein Libanese bei der Google-Suche nach "Egypt" Hits auf Urlaubsreiseziele bekommt, während ein Engländer Hits auf Berichterstattung zu den Aufständen bekommt.

    Dass Informationsbeschaffung im Internet letztlich nur noch über Suchmaschinen funktioniert, ist kaum zu bestreiten, und dass irgendeine Art der algorithmischen Aufbereitung der Suchergebnisse geschehen muss, um der Informations-Flut Herr zu werden findet zumindest meine teilweise Zustimmung. Aber diese Aufbereitung sollte trotzdem mit einem gewissen ethischen Verantwortungsbewusstsein geschehen, was man schon irgendwie vermisst.
     

Diese Seite empfehlen