DAW PC Eigenbauvorschlag 2015

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von marv42dp, 29. November 2014.

  1. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    ECO (ca. 450€)
    RAM Corsair 4GB CML4GX3M2A1600C9B
    CPU Core i3-4330 2x3,5GHz
    CPU Kühler Scythe Katana 4
    DVD-Brenner Samsung SH-224DB/BEBE
    Netzteil BeQuiet Straight Power BQT E9 400W
    HDD Seagate ST1000DM003 1 TB
    Midi Tower Fractal Design Core 3300
    Mainboard Gigabyte GA-Z97-HD3

    MIDI (ca. 750€)
    RAM Corsair 16 GB DDR3-1600 Kit CML16GX3M2A1600C10
    CPU Core™ i5-4690 4x3,5 GHz
    CPU Kühler Scythe Katana 4
    DVD-Brenner Samsung SH-224DB/BEBE
    Netzteil BeQuiet Pure Power CM L8 530W
    SSD Samsung 840 EVO 2,5" 250 GB
    HDD Seagate ST1000DM003 1 TB
    Midi Tower Fractal Design Core 3300
    Mainboards Gigabyte GA-Z97-D3H

    LASER (ca. 1100€)
    Corsair 32 GB DDR3-1600 Quad-Kit CML32GX3M4A1600C10
    CPU Core™ i7-4790 4x 3,6GHz
    CPU Kühler Scythe Katana 4
    DVD-Brenner Samsung SH-224DB/BEBE
    Netzteil BeQuiet Pure Power CM L8 530W
    SSD Samsung 840 EVO 2,5" 250 GB
    HDD Seagate ST1000DM003 1 TB
    Midi Tower Fractal Design Core 3300
    Mainboards Asrock Z97 Extreme6

    Hinweise:
    - für die Montage des (großen und schweren) CPU-Kühlers ist ein zweites Paar Hände optimal. Alternativ das Mainboard senkrecht stellen und für den Kühler eine von der Höhe passende Ablage als Stütze verwenden.
    - XP ist raus, Windows 7/8 oder Linux empfohlen, 64 Bit Version.
    - Grafik ist onboard bzw. in der CPU integriert. Das reicht für DAW+Büroalltag locker aus.
    - Das Netzteil hat bei allen Varianten genug Reserve für weitere Festplatten und eine Mittelklasse-Grafikkarte.
    - Für Firewire z.B. einen Dawicontrol Firewire DC-FW800 PCIe nachrüsten.
    - Vor der Systeminstallation im BIOS prüfen, ob für den SATA-Controller AHCI aktiviert ist (steht bei Auslieferung oft auf IDE). Falls nicht, AHCI oder RAID (falls, ggfs. auch erst später, RAID-Einsatz gewünscht) aktivieren.
    - Das Asrock Mainboard der LASER-Version passt auch für die kleineren Varianten, und hält momentan den Rekord für die geringste DPC Latenz.
     
  2. Budel_303

    Budel_303 bin angekommen

    Hey Marv,

    beschäftige mich grad mit dem Thema einen neuen Audio-PC anzuschaffen, Budget sollte im Idealfall zwischen ECO und MIDI liegen, mehr als 600€ wollte ich eigentlich nicht ausgeben.
    Ein paar Komponenten wie zumindest meine alte Sample HD und das DVD-RW Laufwerk kann ich übernehmen...

    Interessant wäre für mich vorallem, ob ich bei den von dir genannten Varianten noch meine M-Audio Delta 1010 einbauen kann, die hat nen alten PCI-Anschluß, hab es bisher immer so verstanden, dass die neueren für Intelprozessoren nötigen Mainboards kein altes PCI mehr unterstützen. AMD Mainboards hingegen schon, nun liest man ja allerhand, son 8-Core AMD klingt ja erstmal nicht schlecht, allerdings was dann Stromverbrauch und ähnliche Geschichten angeht, hinken die Teile ja meilenweit hinter den aktuellen Intels hinterher.


    So long,

    Daniel
     
  3. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Ja, das GA-Z97-HD3 hat 2 PCI-Slots, die Delta sollte also laufen. Die PCI-Slots sind auf allen modernen Boards (egal ob AMD oder Intel) allerdings über eine PCIe-PCI-Bridge angebunden, was bei empfindlichen Karten Probleme machen kann...leider lässt sich nur via Trial & Error herausfinden, ob eine bestimmte Kombo von Mainboard + Karte davon betroffen ist.
     
  4. Budel_303

    Budel_303 bin angekommen

    Danke für die schnelle Antwort!

    Bei den AMD - Boards wird PCI allerdings bei allen die ich mir angeschaut hatte explizit mit aufgelistet, daher war ich schon davon ausgegangen in diese Ecke schiessen zu müssen.

    Dann schau ich mal , was mir das Christkind unter den Baum legen wird :):)
     
  5. Budel_303

    Budel_303 bin angekommen

    Das Christkind hat im Vorfeld schonmal ein kleines Präsent bei mir hinterlassen.

    Ich hab mir die hier vorgeschlagene Midivariante zusammengestellt, wenn auch mit einer leichten Abwandlung.
    Anstatt des hier vorgeschlagenen Core i5 habe ich mir einen Intel Xeon 1231v3 einbauen lassen, dieser hat zwar ur einen Takt von 3.4 Ghz, hat dafür aber die Möglichkeit 8 Threads gleichzeitig zu bearbeiten, der i5 nur deren 4.

    Vorsicht ist hier angebracht, sowohl der Prozessor als auch das Mainboard haben.KEINE integrierte Grafikkarte!
    ich hatte hier eine noch recht potente Ausgabe imausgemusterten Pc stecken.

    Anstatt der SSD habe meine alten.HDDs in den neuen Rechner verbaut, dieses gestaltete sich als ein wenig schwierig, da die Strom - und Datenleitungen allesamt recht kurz geraten sind, so dass es sehr knapp zu ging.

    Die von mir oben angesprochene M-Audio Delta 1010 läuft ohne Probleme, das Gehäuse bietet zahlreiche Möglichkeiten noch weitere Lüfter einzubauen und ist auch sonst recht luftig geraten, was der Kühlung bzw Belüftung gut tut...

    Die Performance ist erste Sahne, leise ist der Rechner auch und für die nächsten Jahre sollte ich damit versorgt sein.
    Preislich kam ich nicht ganz hin, da hier wirklich sehr sehr günstige Preise erzielt wurden ( ich hatte beim Threadstarter nach dem Anbieter gefragt, nahezu unschlagbar in den Preisen!) Ich habe bei der hiesigen Atelco Filiale mal die Preise vorgelegt, ich kam mit Zusammenbau und ohne SSD auf einen Preis von ca. 720€.

    Ich kann den Vorschlag hier nur bestätigen und empfehlen!
    Danke dafür!
     
  6. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Auch hier nochmal danke für das Feedback - freut mich, dass die Kiste rennt.
    Das Xeon-Upgrade ist eine gute Idee, und wird bei der Mainboard-Auswahl für die nächste Verstion extra berücksichtigt (war Zufall, dass es diesmal passte).
    Und ja, der Händler, auf dem meine Preise beruhen, ist ziemlich konkurrenzlos ;-) - ich denke es ist OK, ihn zu nennen, ansonsten bitte Rauchzeichen geben: mix-computer.de
    Ich bestelle bei denen (auch für Kunden) seit ca. 10 Jahren, und es lief immer alles glatt, auch bei Reklamationen.
     
  7. changeling

    changeling Tach

    Den Thread hab ich beim Posting von dem hier viewtopic.php?f=12&t=72409&start=25#p1145181 doch glatt übersehen, naja, die Chemo macht schon ein bisschen unkonzentriert. :oops:

    Der aktuelle Laser kostet weniger als was ich gekauft habe (bei mir waren allerdings 99 € für Win 8.1 mit drin) und scheint trotzdem mehr zu können (mehr RAM, größere SSD). Hmmm, dafür kein Big Tower, kein Kartenleser und kleinere Festplatte. Der Big Tower ist mir wegen Dachgeschoss und besserer Belüftung halt lieber, auch wenn ich wohl eher weniger PCIe Karten rein bauen werde, weil ich plane das Firewire Audio Interface vom Midas Venice F24 zu benutzen.

    Was ist eigentlich von Thunderbolt zu halten? Braucht man das?
     
  8. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Bigtower bringt bei Vollbestückung aller Slots vielleicht 5-10 °C für die PCIe-Karten...also im Normalfall eher nichts.
    Thunderbolt braucht man außerhalb der Apfelwelt bisher nicht, und noch sieht es so aus, als wäre es ein Flop. Obwohl es aus technischer Sicht eigentlich ziemlich cool ist.
     
  9. ollo

    ollo Tach

    thunderbolt an sich ist sicherlich gut, aber außer einigen audiointerfaces wird es nicht genutzt und dann auch nur bei apple. außerdem ist es extrem teuer, alleine wenn man sich mal die preise für kabel anguckt.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Was bei dir Laser ist, ist bei mir Eco.
    Laser beginnt mit dem neuen Sockel 2011-3 und DDR4 Rams und 6 CPU Kerne.
    Eco ist der Sockel 1150 mit dem i7 4790K und 16GB Ram.
     
  11. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Und dafür machste nen Fullquote?

    Für welche Zielgruppe?
    Mein Laser ist für das durchschnittliche Heimstudio schon Overkill. Nicht jeder kann/will über 1000€ für einen Rechner ausgeben, der sich zu 99% nur langweilt.
    Für Firmen ist obiger Laser tatsächlich auch Eco, und der Business-Laser begnügt sich nicht mit einem Sockel. Aber das ist wie gesagt nichts, was ich in ein Heimstudio stellen würde, zumindest wenn es keine Potenzprobleme zu kompensieren gibt. ;-)
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Dann bin ich laut deiner Aussage kein normaler Anwender.
    Es kommt auch immer drauf an was man macht.
    1000 Euro für einen PC ist auch nicht viel.
    Es ist ja das wichtigste Musikinstrument überhaupt.

    Aber bevor hier ein Meinungskrieg ausbricht,
    kommt schon mein Fazit.

    Für dich und deine Zielgruppe scheint deine Auflistung zu reichen.
    Ist ok.Jeder wie er es braucht.
    Für mich und meine Zielgruppe leider nicht.
    Deshalb mache ich Heute Abend einen Eigenbauvorschlag 2. ;-)
     
  13. marv42dp

    marv42dp bin angekommen

    Das trifft halt nicht auf jeden zu, und ja, Du bist kein "normaler" Anwender, wenn für Dich ein 1000€-Rechner das Kleinstmögliche ist, womit Du auskommst. Weit über 90% der Poweruser kommen damit locker noch ein paar Jahre aus. Ich habe Profis im Portfolio, die mit weniger Leistung auskommen.

    Nur zu, mehr Auswahl und Vielfalt kann nicht schaden.
     
  14. aliced25

    aliced25 C64

    so, neuer rechner ist fertig... vielen dank an marv42dp... das asrock z97 extreme6 hat wirklich hervorragende DPC Werte.

    asrock z97 extreme6
    intel i7 4790
    samsung ssd evo 850 pro 250gb
    crucial ballistix 16gb
    lg29um55p 21:9 display

    alles zusammen für unter 900,-... gehäuse, netzteil, festplatten etc waren vorhanden... 21:9 ist echt eine bereicherung, keine lästiges scrollen mehr nötig und den mixer komplett im blick...
     
  15. BBC

    BBC Tach

    ich hoffe ich darf diesen Thread weiterführen da es zu dem Thema gehört.....

    Habe die letzten Tage mal meinen neuen Rechner zusammengestellt. Habe meine Rechner immer selbst zusammengebaut, jedoch bin ich seit einigen Jahren etwas raus aus dem Thema, daher wollte ich euch meine Konfiguration mal vorschlagen. Bin für Hinweise und Vorschläge dankbar. Meint ihr ich kann die Zusammenstellung so lassen oder habe ich evtl. etwas nicht berücksichtigt oder Gedankenfehler drin ?
    Der Rechner wird nicht übertaktet !

    TowerGehäuse Antec P182 (ist bereits vorhanden)
    Grafikkarte ATI Radeon HD5450 passiv gekühlt (ist bereits vorhanden)
    Intel CPU Core i7 6800k 6-kern Broadwell E (der kleine mit 28 lanes)
    Mainboard Asus X99 A II (2011-3)
    CPU Kühler Noctua NH-U12S
    32 GB RAM (4x8 GB) G.Skill DIMM 32 GB DDR4-2800-16 Ripjaws 4 Black K4 GSK, Arbeitsspeicher(F4-2800C16Q-32GRK, Ripjaws 4 Black)
    Seasonic G-Series G-550W PCGH-Edition, PC-Netzteil(schwarz, 2x PCIe, Kabel-Management)
    LG BH16NS55, Blu-ray-Brenner(schwarz, 5x DVD-RAM, M-DISC, Retail)
    Samsung SSD 850 Pro 512 GB
    (2. Festplatte WD 4 TB bereits vorhanden)
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Du stellst dir so ein Leistungsmonster zusammen und behältst dann diese popelige Grafikkarte, die unter Umständen das ganze System ausbremst?

    Ich hoffe, du willst keine Videobearbeitung betreiben oder einen 4K-Monitor oder 3 Monitore gleichzeitig anschließen.

    Ist irgendwie so, wie ein Sportwagen mit Trabi-Zweitaktmotor. :selfhammer:
     
  17. BBC

    BBC Tach

    Hi, danke für den Hinweis.
    Nein, ich möchte ausschließlich Audio damit machen. Und ein wenig Office vielleicht.
    Bisher habe ich nur einen Monitor dran. Einen zweiten könnte ich an die Karte noch anschließen. Ich denke für Audio brauche ich keinen 3D kram von der Grafikkarte oder ? Habe ich zumindest immer gedacht.
    Mir ist wichtig dass die Grafikkarte passiv gekühlt ist, da leise.
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ist bislang auch nicht falsch. Mir fällt zur Zeit nur eine ernstzunehmende Anwendung für Grafikkarten in der Audiobearbeitung ein und das sind komplexe Faltungshall-Reverbs, die von der GPU berechnet werden und somit der CPU kostbare Rechenzeit für andere Dinge frei schaufeln:


    src: https://youtu.be/QVhTUfLtEwA
     

Diese Seite empfehlen