Dein neustes Eurorack-Modul - Bilder eurer Neuzugänge...

Stue

Maschinist
Hoffe, ihr habt Lust, eure neuen Module bzw. Neuzugänge in eurem Eurorack-Case hier zu posten und kurz was dazu zu schreiben (z.B. welche Funktion das übernimmt, oder was es ergänzt oder sogar ersetzt, wie gut ihr das findet, etc.). Fange mal an...

------------------------------------------------

Xaoc Devices Hrad, Expander für den Praga Mixer - ergänzt Level-Regelung für die beiden stereo Aux Returns, CV für die Fx-Channel, Cue-Mix, Kopfhörer-Ausgang mit Level-Regelung, Regelung der Stereo-Summe (kann auf Line oder Eurorack-Level gejumpert werden), bietet 4 Aux-ins, um z.B. ein Filter für den Send-Fx einzuschleifen. Kann somit ein Output-Modul ersetzen (habe meines noch behalten, da balanced 6,3 mm Klinken-Ausgänge - aber eigentlich könnte ich darauf verzichten...).

 
Zuletzt bearbeitet:

Stue

Maschinist
So, ihr Eierköpfe - da hier niemand seine Neuzugänge vorstellen mag, mache ich mal weiter - muss im Übrigen nicht so ausführlich sein: Bild(er) posten mit zwei, drei Zeilen reicht schon.. :mrgreen:

Expert Sleepers FH-2 (8 HP) - geniales "Midi/CV-Gate"-Interface; wird im Verbund mit einem Elektron Digitakt genutzt zwecks Jam-Sessions mit meinem kleinen Modular-System. Gibt natürlich gute Alternativen wie z.B. Hexinverter Mutant Brain, Pamela's New Workout, aber keine ist m.E. so flexibel und erweiterbar wie das FH-2.

Details:
-----------------------------------------------------------
Natürlich können beim FH-2 sämtliche 8 Outputs als CV, Gate, Trigger oder Clock konfiguriert werden so wie man lustig ist - super flexibel. Wie bei Expert Sleepers üblich, wird mittels farblichen Buchsen der eingestellte Typ angezeigt. Einstellung erfolgen entweder über das kleine OLED-Display oder komfortabler über den PC bzw. Browser (Google Chrome) - dazu verbindet man das FH-2 mit einem "USB A auf C"-Kabel (nicht im Lieferumfang). Bei Bedarf gibt es noch ein DIN-Midi Brakeout Modul (das, was man schon mit dem Disting nutzen konnte).

Interessant für größere Modular-Systeme ist die Anzahl der Erweiterungen mit zusätzlichen CV- oder Gate-Modulen (jeweils 4 HP): Bei den Zusatzmodulen muss man sich je für CV (FHX-8CV) oder Gate/Trigger/Clock (FHX-8GT) entscheiden. Die Gate-Signale können bzgl. der Start/Stop-Funktion je Ausgang unterschiedlich konfiguriert werden (gut z.B. für Sequencer mit "vertauschtem high/low" wie der Euclidian Circles von vpme.de).




Mein Setup:
-----------------------------------------------------------
Habe weder Pamela's New Workout noch Make Noise Tempi in meinem Case verbaut (um die derzeit gängigsten Clock-Module zu nennen) sondern nur das früher so beliebte und nach wie vor für schnelles Patchen von Clock-Signalen super praktische 4MS R.C.D. (zzgl. Brakeout-Modul). Als Clock-Master fungierten bis dato entweder Intellijel Metropolis oder Lifeforms SV-1 von Pittsburgh Modular.

Das FH-2 avanciert somit in meinem Setup zusammen mit der Brückenfunktion zum Digitakt bzw. externem Gear zur künftigen Clock-Zentrale. Die X/Y-Inputs des FH-2 können für Clock-In und Start/Stop genutzt werden, CV/Gate to Midi als Funktion soll in einem OS-Update folgen. Den Digitakt habe ich via Midi-USB verbunden. DIN-Midi kann parallel dazu beim Digitakt genutzt werden; habe die Ein- und Ausgänge mit meiner Motu XT Patchbay verbunden und kann damit meine Hardware-Synths mit dem achtspurigen Midi-Sequencer ansteuern.

Jammen mit dem Modular-System hat mir noch nie so viel Spaß gemacht, da der Digitakt als kleine Steuerzentrale die Modularwelt und die sonstigen Hardware-Synths in einfachstem Workflow miteinander verbindet...
 
Zuletzt bearbeitet:

McModular

......
Ein Bild brauche ich hoffentlich nicht, dürfte jeder kennen:

Hab mir den Intellijel Shapeshifter gegönnt.

Bedenken hatte ich lange, ob mir die Menusteuerung nicht letztendlich den Spass am Modul verdirbt. Nun, was soll ich sagen: ich bin begeistert. Nein, begeistert reicht nicht... ich liebe ihn!
 

McModular

......
Preis/ Leistung finde ich beim Waldorf top. Aber bei mir hätte der leider nicht mehr ins Case gepasst.

Auch wenn ich damit kaum jemanden hinterm Ofen hervorlocken kann: Rene
Mk I

Der scheint gebraucht gerade im Ausverkauf zu sein. Mit Glück kriegt man ihn für ~200€.
Nachdem ich den Beatstep Pro verkauft habe um mein System unabhängig nach Aussen zu machen, musste ein 2ter Sequenzer her. Bedenken hatte ich besonders wie er auf meine Finger reagiert. Bis jetzt habe ich keinerlei Probleme mit den Touchplates.

In Kombination mit dem Wogglebug werden Acidsequenzen im Nu fantastisch komplex. Ich bin auch hier erst einmal begeistert über meinen Neuzugang. 275BED57-99AC-43EA-8D41-BE517692CC42.jpeg

Edit: um Platz zu schaffen musste der Voltage Block etwas verschoben werden. Dabei fiel mir auf, dass der keinen Hinweis hat wo der -12V Anschluss ist. Wie schäbig ist das denn? Ich bin entsetzt, nicht nur, dass man bei Modulen um 300-500€ nicht mal Unterlegscheiben mitbekommt,... Den fehlenden -12V Hinweis empfinde ich als unterste Schublade.
 
Zuletzt bearbeitet:
viel spass damit, aber

Unterlegscheiben sind doch was für Mädchen.
Modular lebt davon ständig umzuschrauben
und dass es dann zu leichtem Kratzer kommt
ist dauch eunem hohen Gebrauch geschuldet,
für mich die gewisse Patina die ein oft genutzes
Modul doch braucht um wirklich gut zu klingen.
Ohne KLratzer fehlt doch die Brillianz ;-)
 

Feedback

Individueller Benutzer
Mich stören die Kratzer nicht, ich nehme aber trotzdem Unterlegscheiben. Irgendwie bekloppt.
Yep, die fehlende Markierung gibt es da und dort mal. Die Phantasie einiger Hersteller scheint vor dem Punkt aufzuhören, an dem man das Kabel abzieht. Besonders blöd wenn dann so ein Modul ohne Kabel ankommt...
 
wenn es anfängt zu stinken war es falsch

spass beiseite,
habe inzwischen eine große Lupe, manchmal
ist auf den Platinen schon was zu entdecken.
z.B. -12 oder red oder redline

cweyman sind eh anders angeordnet da ist
minus 12 auf der anderen Seite, man muss halt
immer schauen.
 

Niki

|||||||||||
@McModular Ich habe auch voll Bock auf Rene. Die 2. Version hat schon viele tolle Sachen, kostet aber auch das doppelte. Überlege auch ob der mk1 nicht erstmal helfen soll.
 

McModular

......
ABER: ist doch schön wenn man jemandem sein gebrauchtes modul weiterverkaufen kann UND es ist noch wie neu.
Genau,... und ärgerlich war, als ich einen Fehlkauf zwar am nächsten Tag im Geschäft zurückgeben konnte, aber aufgrund der Abnutzung der Schraube etwas Geld abgezogen wurde.

@McModular Ich habe auch voll Bock auf Rene. Die 2. Version hat schon viele tolle Sachen, kostet aber auch das doppelte. Überlege auch ob der mk1 nicht erstmal helfen soll.
Geht mit genauso... der MkII ist schon Klasse, alleine wegen 3fach Sequenzer. Da bei mir aber in jedem Fall noch Varigate und PNW einziehen werden, habe ich erstmal Luft bei Sequenzern.
 

007891

Spezialist für Amortisation von Brotbackautomaten
viel spass damit, aber

Unterlegscheiben sind doch was für Mädchen.
Modular lebt davon ständig umzuschrauben
und dass es dann zu leichtem Kratzer kommt
ist dauch eunem hohen Gebrauch geschuldet,
für mich die gewisse Patina die ein oft genutzes
Modul doch braucht um wirklich gut zu klingen.
Ohne KLratzer fehlt doch die Brillianz ;-)
Habe mir gerade Knurlies (Schrauben fürs Modulsystem) zugelegt 2,5 und 3 mm - das ist eine wirklich gute Sache. Die kann man von Hand anziehen, Kreuzschlitz- oder Schlitzschraubendreher ist auch möglich. Und außerdem hat jede Schraube eine Unterlegscheibe!
 

mpue

Unsichtbar
Da ich mir innerhalb weniger Wochen ein neues System zusammengestellt habe, zeige ich euch der Einfachheit halber mal das gesamte Case. Das Case ist ein zweiteiliger Koffer vom Schreiner im Sonderformat (110TE), ausserdem haben wir die 1U Leiste in die Mitte gesetzt, wo sie m.E. mehr Sinn macht.

In die Freien Slots kommen heute noch 1010music Bitbox, Intellijel Noise and Random Tools, sowie vpme.de trig31. Dann ist es auch voll im Schrank.

51651
 
Ich habe nie verstanden warum die Hersteller die 1U nicht in die Mitte setzen, haben alle meine Modulargrids auch.
Im realen Leben konnte ich mich noch nicht zu 1U durchringen.
 

mpue

Unsichtbar
Und Dank der Kombination Quadnic, Quad VCA und A-141-4 ist die Kiste vierfach polyphon. Der Quadnic ist zwar 'ne Zicke, brüllt aber ordentlich. ;-)
 

mpue

Unsichtbar
Ich finde die 1U Teile ziemlich praktisch. So ein 3-fach Multiple wie die in der Mitte z.B. bau ich in 30 Minuten.
 

Feedback

Individueller Benutzer
So ein 3-fach Multiple wie die in der Mitte z.B. bau ich in 30 Minuten.
Ja,aber 8-fach auf dem Platz. Und notfalls auch als 3U. Ich habe das 1U-Konzept nie verstanden, außer man hat gerade noch irgendwo zwischen Rack und Decke 1U übrig. Ansonsten mache ich lieber noch eine Reihe 3U...
 

Niki

|||||||||||
Da ich mir innerhalb weniger Wochen ein neues System zusammengestellt habe, zeige ich euch der Einfachheit halber mal das gesamte Case. Das Case ist ein zweiteiliger Koffer vom Schreiner im Sonderformat (110TE), ausserdem haben wir die 1U Leiste in die Mitte gesetzt, wo sie m.E. mehr Sinn macht.

In die Freien Slots kommen heute noch 1010music Bitbox, Intellijel Noise and Random Tools, sowie vpme.de trig31. Dann ist es auch voll im Schrank.

Anhang anzeigen 51651
magst du uns vll. zeigen wie du dein system benutzt? ich werde irgendwie nicht schlau was man mit so einem system machen könnte. benutzt du keinen Filter?
 

mpue

Unsichtbar
Ja, mach ich gerne. Am Wochenende wollte ich mal eine Live Session aufzeichnen.

Die Filter stecken übrigens im Grand Terminal in der Mitte oben.
 
Ja,aber 8-fach auf dem Platz. Und notfalls auch als 3U. Ich habe das 1U-Konzept nie verstanden, außer man hat gerade noch irgendwo zwischen Rack und Decke 1U übrig. Ansonsten mache ich lieber noch eine Reihe 3U...
Bei 1U Nutzung kann man den ganzen Kabelmüll etwas geringer und die Kabel selber kurz halten.
Da bieten sich wunderbar Multiples oder Infrastrukturmodule(Midi/CV) die von den Modulen darüber und/oder darunter genutzt werden sollen. Ich hab dann kurze Kabelwege die optisch auch nicht groß die Sicht versperren.
 


Neueste Beiträge

News

Oben