Den Klang der Monotribe bitte ein mal

Green Dino

Octatrack users will be happy about this one!
Mein(e) Monortribe ist so ne richtige Hassliebe. Erst kam das Teil mit kaputtem Cutoff Poti an, kostete dann auch 50€ Reparatur - war dem Herren Verkäufer natürlich nicht aufgefallen (Löten ist bei mir schwierig, da ich über 10 Jahre lang Medikamente nehmen mßte und meine Hände immer noch relativ stark zittern), ich mag den Klang aber einfach.

Auch bevor ich das Midi Kit von Amazing Machines eingebaut hatte nutzte ich den/die Monotribe eigentlich in jedem Track. Mit einem abgesampelten Sync Puls kann man auch ohne Midi sehr einfach aus der DAW synchronisieren.
Jetzt stand das Teil allerdings schon länger ungenutzt auf dem Tisch, mein Audio Interface ist allerdings auch Eingangsseitig komplett belegt. Vor kurzem hatte ich den kleinen Kasten mal wieder angestöpselt, und mit einer simplen Drei Noten Arp Sequenz aus dem Octa bespielt.
Darzu drei verschiedene Delays als Send Effekte mit Send Level Automation auf jeweils der ersten, zweiten und dritten Note der Sequenz.

Einfach nur himmlich.:ruhm:

Würde der VCA beim Auslösen der Hüllkurve nicht knacken, dann würde ich wahrscheinlich wirklich hin und wieder stundenlang einfach nur dem Klang lauschen...

Das nervt aber gewaltig!

Früher hatte ich z.B. gerne ein VA Plugin (auch mit Insert Effekten) durch den externen Eingang der Monotribe geroutet. Da man den VCA gaten muss um externes Audio durchzuschleifen spielten beide die gleiche (oder leicht abweichende) Sequenz(en).
Das klang auch so schnell so himmlich...:kiffa:

Alles in allem frustet mich das Teil trotzdem mehr als das es mir Freude bereitet.

Soweit ich weiß gibt es wohl erfolgreiche Mods, mit denen man das Knacken des VCA so ziemlich weg kriegen kann.
Ob es auch einen Mod gibt, um externe Signale durch das Filter schicken zu können ohne mit Gate den VCA zu öffnen weiß ich jetzt nicht mehr genau.
Die weiteren Limitationen, wie eingeschränkte Hüllkurven etc. würden aber weiter bestehen.

Also was machen? Filter soll ja aus dem MS10/MS20 sein. Allerdings beeinflußen verschiedene Dinge den Klang teilweise auch sehr stark, wie man z.B. auch bei den Monotrons gut erkennen kann.
Ob das jetzt an unterschiedlichen Spannungen oder den verwendeten VCA´s liegt, weiß ich nicht.
Das Dreieick der Monotribe klingt auch mehr nach Sägezahn als man erwarten würde.

Hat hier jemand vielleicht die Möglichkeit eine(n) Monotribe mit dem MS20 Mini oder einem Eurorack Filter Klon zu vergleichen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Green Dino

Octatrack users will be happy about this one!
So, hab mich jetzt entschieden; Wird nicht verkauft! Ich werd´s mal mit dem Modifizieren versuchen. Ich mag meine Monotribe einfach zu sehr...
 

Niki

||||||||||
Ich habe sehr ähnliches Empfinden zu meinem alten Nanozwerg. Das Teil ist extrem unstimmstabil. Der interne Seq greift immer wieder in die MidiSeq rein so das das ansteuern fast unmöglich macht. Trotzdem macht er mir jedes mal richtig laune den zu spielen. Das ding ist so schlimm das man das halt irgendwie lieben oder hassen muss. Ich habe letzte Zeit viel verkauft. Hatte auch öfter überlegt den zu verkaufen. Nö. Dat Ding bleibt. Vll. nehme ich den zum HK mit, dann kann vll der ein oder anderer die HassLiebe nachvollziehen.
 

Green Dino

Octatrack users will be happy about this one!
Ah, da sind ja doch ein paar Monotribe Fans oder so ähnlich^^ Naja, zumindest Einer :mrgreen:

Ich hab mir jedenfalls jetzt vorgenommen die Midi In/Out Buchsen richtig im Gehäuse zu verschrauben, also durchboren und verschrauben und dann mal n bisschen Löten zu üben um dann auch die Mods angehen zu können.

Meine Hände zittern leider durch über 10 Jahre Medikamentenbehandlung. Mal sehen ob es besser geworden ist.
 

dbra

Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.
kenn das ding nur mal von Videos, aber eigentlich klingt das teil doch so Wie die volcas?
 

Green Dino

Octatrack users will be happy about this one!
Naja, da ist der gleiche Filter wie im MS20/MS10 verbaut, Oszillator mit drei Wellenformen, der LFO geht in den Audio Bereich, also es geht auch Oszillator FM und Filter FM, der LFO kann auch im One Shot Mode als zweite Hüllkurve benutz werden und es gibt einen Rauschgenerator - es gibt also schon ne Menge was man machen kann und der Filter ist halt auch sehr "klangprägend".
Es gibt analoge Kick, Snare und Hat mit jeweils eigener Sequenzerspur, kann auch über MIDI angesteuert werden wenn man MIDI eingebaut hat.
Der VCA reagiert dann auch auch Velocity. Man kann auch einiges über MIDI CC steuern.

Monotribe durch ein schönes großes Reverb klingt immer richtig "träumerisch", finde ich - aber ich hab auch schon viele Drum und Percussion Sounds gesampelt und dann im Octa oder in Software weiter verdreht. Da steckt oft so viel schönes drin, was man mit nem Sampler dann wunderbar rausquetschen kann.

Volca Keys und Volca Bass sind ja auch andere Konzepte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Niki

||||||||||
Meine Hände zittern leider durch über 10 Jahre Medikamentenbehandlung. Mal sehen ob es besser geworden ist.
Ich habe auch bisi probleme mit einem normalen lötkolben wo die abschirmung nur bis zur hälfte geht. Auf abstand von geschätzten 20 cm mit einer dünnen spitze muss ich mich voll konzentrieren :) ist schon mein 3 lötkolben. Mittlerweile habe ich für mich guten gefunden (ersa 35w) aber wie gesagt, sehr zittrige angelegenheit :D
 

dbra

Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.
Naja, da ist der gleiche Filter wie im MS20/MS10 verbaut, Oszillator mit drei Wellenformen, der LFO geht in den Audio Bereich, also es geht auch Oszillator FM und Filter FM, der LFO kann auch im One Shot Mode als zweite Hüllkurve benutz werden und es gibt einen Rauschgenerator - es gibt also schon ne Menge was man machen kann und der Filter ist halt auch sehr "klangprägend".
Es gibt analoge Kick, Snare und Hat mit jeweils eigener Sequenzerspur, kann auch über MIDI angesteuert werden wenn man MIDI eingebaut hat.
Der VCA reagiert dann auch auch Velocity. Man kann auch einiges über MIDI CC steuern.

Volca Keys und Volca Bass sind ja andere Konzepte.
sorry, hab die Kiste verwechselt. wie hieß denn noch mal dieses miniding?
 

dbra

Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.
ja, genau. das meinte ich... klingt für mich ziemlich ähnlich.
 

Green Dino

Octatrack users will be happy about this one!
Hmm...die Monotrons sind ja wirklich sehr beschränkt und Rauschen extrem - haben aber auf dem Weg zu den Volcas eine wichtige Rolle gespielt sagt man so....

Also da gibt es sicher auch Gemeinsamkeiten. Welchen Volca meinst du denn? Also welcher Volca klingt ähnlich?


Ich habe auch bisi probleme mit einem normalen lötkolben wo die abschirmung nur bis zur hälfte geht. Auf abstand von geschätzten 20 cm mit einer dünnen spitze muss ich mich voll konzentrieren :) ist schon mein 3 lötkolben. Mittlerweile habe ich für mich guten gefunden (ersa 35w) aber wie gesagt, sehr zittrige angelegenheit :D
Das Zittern müßte sich bei mir mittlerweile gebessert haben, bin jetzt schon fast drei Jahre ohne Medis. Also werd ich´s noch mal probieren und erst mal mit so ein paar kleinen Lernprojekten von Conrad anfangen :)
 
Zuletzt bearbeitet:

dbra

Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.
hab nur den keys. und die volcas rauschen auch wie hulle.
 

Green Dino

Octatrack users will be happy about this one!
Den Keys hatte ich nur mal kurz im Laden getestet als der rauskam, kann schon sein, dass es da klangliche Überschneidungen gibt.
Die Vocas rauschen schon ziemlich stark, aber wenn man gut auspegelt, dann hält sich das in Grenzen find ich. Die Monotrons kann man ja quasi als Rauschgenerator verwenden.

Mein Monotron Delay rauscht so stark, das kann man wunderbar als Quelle für´s Delay nutzen wenn man nur den Filter öffnet und n bisschen Feedback reindreht^^
Ich hab das manchmal tatsächlich als rhythmisches weißes Rauschen in Tracks benutzt - im Intro oder als Riser in ner ruhigen Stelle.
Das Delay bringt ja auch noch mal Rauschen rein, aber im Vergleich zu den Volcas sind das schon enorme Unterschiede.
 
Zuletzt bearbeitet:

Niki

||||||||||
Ich bin eig gar nicht mehr so auf kästschen. Habe für mich gesagt, außer vevoyah kommt nach dem digitakt für mich nichts mehr ins haus außer eurorack. Aber die monotrons haben mich schon von Anfang an angemacht. Sind schön dreckig mit wenig funktionen. Ich könnte mich endlich an den sound konzentrieren. Hatte die kurz in der hand..... geil.

Rauschen die monotrons bei allen so krass oder liegt es vielleicht nur an dem stecker???
 

Green Dino

Octatrack users will be happy about this one!
Echt, du magst die Monotrons?
Hast du die modifiziert?
Soweit ich weiß rauschen die übrigens alle sehr stark.

Ich werd meinen Monotribe übrigens modifizieren und mit einem 25 Tasten Keyboard Controller in ein Holzgehäuse einbauen. Da dann neben dem Monotribe noch Platz ist baue ich vielleicht ein paar Effekte nebendran.
Meine Eltern haben in ihrem Atelier ja viele Möglichkeiten Holz und Metall zu verarbeiten.
Das Gehäuse an sich müßte ja recht einfach zu bauen sein.

Falls jemand nützliche Links hat, dann bitte her damit! :)


Soll dann quasi so wie hier zu sehen werden;

 
Zuletzt bearbeitet:

darsho

Sö Sünteßeisör !
Die Monotribe ist tatsächlich ein Gerät, dass ich manchmal vermisse. Ich hab das Ding immer mit einem Kugelschreiber bedient (kein Witz). Konnte tolle perkussive Sachen abfeuern, die Kiste.
Irgendwann ging mir das VCA Klick aber auf den Keks.
 

Green Dino

Octatrack users will be happy about this one!
Haha, ja einen Kugelschreiber bzw. den Stift eines alten Trust Drawing Tablets hatte ich auch immer für das Mini Ribbon Keyboard benutzt. Klappt erstaunlich gut!
 

Green Dino

Octatrack users will be happy about this one!
Tja, kommt drauf an...irgendwie hat der Klang was Besonderes. Einfach rund.
Meine Monotribe war ne Weile eingepackt, hab mir vor ein paar Tagen ein Kabel (TRRS auf TRS, kann man so nicht kaufen) gelötet um die Monotribe vom Analog Keys über CV/Gate ansteuern zu können und es heute dann mal ausprobiert; was soll man sagen, sie klingt einfach so schön rund^^

Ohne Mods kann die Monotribe auf den ersten Blick nicht viel, Midi auch nur DIY oder man muss das Amazing Machines Kit kaufen....Kommt halt auch drauf an, was man sucht, welche Rolle die Monotribe spielen soll usw.
 
Zuletzt bearbeitet:
lohnt sich imo so wie ein Volca.
Manche mögen es, anderen ist es zu fummelig und zu limitiert.
Die second Hand Preise sind aber imo zu teuer. Da kann man sich besser was richtiges kaufen.

Naja ich mag den Keys und den modular.. du darfst halt nicht vergessen daß der Keys komplett über Musik zu steuern geht. Ich denke dabei an random generierten Midi to CV ah ne.. mudii Midi du weißt schon

Ich meine Moog hat dafür nen Tech Award bekommen... Die wenigsten benutzten beim Keys das cc

Gerade mit dem Ring Mod, wenn man über volle Bandbreite unterschiedliche Noten spielt
 

Audiohead

||||||||
wenn man genau DEN Sound/Charakter und die Haptik möchte lohnt sich das, auch für mich dann allemal

Ich kaufe auch noch eine, das wollte ich schon länger mal 😉
 

Green Dino

Octatrack users will be happy about this one!
lohnt sich imo so wie ein Volca.
Manche mögen es, anderen ist es zu fummelig und zu limitiert.
Im Vergleich zu den Volcas hat man bei der Monotribe allerdings noch schicke analoge Drums, Audio Eingang, Audio Ausgang und Kopfhörer Ausgang und Sync.
Der Ribbon Strip ist zwar nicht so gut zu spielen wie die Steptasten bei den Volcas, die Drums ohne Mod n bisschen langweilig und der Audio Eingang ist ohne Mod nur bedingt nutzbar um z.B. externe Signale zu filtern, weil der Oszillator immer hörbar ist (gibt aber einen Trick mit dem LFO), Kopfhörer Ausgang in den Audio Eingang patchen für mehr Drive (am besten mit Attenuater dazwischen) geht aber z.B. bei den Volcas nicht.

Prinzipiell gesehen macht mir die Monotribe einfach viel mehr Spass als alle anderen Mini Synths und Volcas, die ich kenne. Die großen Potiknöpfe, das stabile Gehäuse, k.A. macht einfach Spass.

Auf Elektronauts hat jemand tatsächlich 7 Monotribes^^
 
Zuletzt bearbeitet:


News

Oben