Der "Ulimoog" (Behringer Model D)

D.-synth

  • will ich

    Wahl: 129 54,2%
  • will ich nicht

    Wahl: 85 35,7%
  • lieber SE02

    Wahl: 24 10,1%

  • Anzahl Votes
    238

Rolo

I give some soul into the tracks
Ich wollte gerne nen schönen Bass- UND Lead-Sound gleichzeitig zur Verfügung haben. Ausserdem sind die 10 Oktaven spielbarer Tonumfang der Kiste einfach fein.
Hey ,das finde ich sehr cool. Habe leider nur Platz für 1 Midikeyboard. Könnte das theoretisch aber auch über meinen VC340 lösen ,der gleich neben meinem Midikeyboard steht.
MiniLead und MiniBass parallel spielen...coole Sache!
 

Thomasch

MIDISynthianer
Mein Model D Editor für Max 4Live ist so langsam fertig.
So kann ich wenigstens alle Settings mit dem Song abspeichern und sogar automatisieren.
Leider habe ich keine Möglichkeit gefunden, einen Dump Request auszulösen, da schweigt sich das Handbuch leider aus. Die Funktionalität des Behringer Synth Tool lässt aber vermuten, daß da noch ein paar undokumentierte SysEx Befehle existieren.
Aber auch ohne Dump ist der Editor eine echte Erleichterung für mich.
Den Pitch CV Kalibrierungs Kram hab ich Anfangs auch noch drin gehabt aber dann wieder rausgenommen, da man das normalerweise nicht innerhalb der DAW braucht, so kann man wenigstens nicht ausversehn draufklicken und die Kalibrierung schrotten.


Model_D_Editor_v.b06.png
 

Thomasch

MIDISynthianer
Mein Model D Editor hat in der Zwischenzeit noch ne recht nützliche Erweiterung erfahren - ein Patch Sheet.
Finde ich so deutlich besser als die althergebrachte Methode die Patches mit nem Stifft in ein ausgedrucktes Patch Sheet einzumalen.
Die Einstellungen kann man dann einzeln als Preset, oder mitsamt dem Song abspeichern.

Ich habe mich letztendlich dazu entschieden den Patchsheet nicht direkt mit ins UI zu integrieren, da ich hier nur mit max 169 Pixel Höhe arbeiten kann, sondern hab es in ein extra Fenster gepackt, so hab ich mehr Platz.
Bin allerdings immer noch nicht ganz fertig, das UI Design steht aber im Großen und Ganzen.
Die Patchpunkte lassen sich farbig markieren, so kann man auch gesteckte Patchkabel visualisieren.

Hier ein aktueller Screenshot:

Model D SysEx and PatchSheet Editor v.b20.png
 


News

Oben