DFAM & Pamela's New Workout Kombi - Verständnis Fragen

Hyde
Hyde
..
Hab mir euer Feedback zu Herzen genommen und fange erstmal recht minimalistisch an. Hab aktuell eigentlich nur die Kombi von Pamela's New Workout und dem DFAm am Start und bin auch super begeistert. Jetzt kommen aber die (ersten) Anfänger Fragen bei mir hoch :)

Aktuell verbinde ich den DFAM mit PAM's via dem "ADV / CLOCK" input beim DFAM und Pam ist quasi mein Master Clock. Klappt soweit auch ganz gut: Tempo ist sync und start/stop wird perfekt getriggert. Beim DFAM gibt es jedoch auch noch einen Input namens "RUN/Stop". Das Handbuch sagt folgendes:
This input allows an external voltage to start and stop the DFAM Sequencer. When a +5V signal is applied to this input, the Sequencer will play from its current pattern location for the duration that the voltage is applied. When a 0V signal is applied to this input, the Sequencer will stop at its current pattern location.

Wo ist hier genau der Unterschied zum Clock, bzw. wo wäre die Verwendung von RUN/Stop? Kann ich das so verstehen, dass ich mit Run/Stop etwas mehr "Kontrolle" über die einzelnen Steps hätte? Also mit "ADV/CLOCK" kriegt der DFAM nur Temp und einen Start Befehl, aber die länge der individuellen Steps ist weiterhin am DFAM orientiert und bei einem "RUN/STOP" könnte ich zwischen einzelnen Stops auch mal pausieren oder so?

Zweitens habe ich gesehen, dass ich bei PAMs auch einen quantizer habe. Und in einem Video von Loopop zeigt er dort, wie er den Disting2 Nutzt, um eben die Pitch Informationen des DFAM Sequenzers zu quantisieren. In seinem Beispiel nimmt er den "Pitch" Output vom DFAM (welches die pitch informationen des DFAM sequenzer sendet) in den Disting -> quantized auf Major Scale zum Beispiel -> Disting Mk4 out dann in die jeweiligen VCO CV vom DFAM. Theoretisch müsste das doch mit Pam's auch gehen oder? Also DFAM Pitch Out -> PAMS CV1 Input -> und dann in einem meiner PAM Outputs den modifier auf CV1 einstellen und die Funktion QUANTIZIER aktivieren...aber irgendwie klappt das nicht. Vielleicht habe ich noch einen Denkfehler.

Ach ja und noch was für die Modular Basics: Ein GATE sendet ein Signal welches kurzzeitig auf +5(?) V geht und dann wieder auf 0 abfällt oder? Und die Dauer kann ich evtl. auch einstellen? Und die Trigger sendet dagegen nur ein super kurzes Signal? Ich frage, weil ich via Pam's den Noise Generator im DFAM ansprechen wollte, um eine Snare zu erzeugen. Und zu beginn war das Noise Signal immer etwas länger aktiv. Also wenn ich z.B. das Timing zu eingestellt hatte, dass der GATE immer so auf die 2 + 4 kommt, war das Signal immer länger da und ist über Zeit schwächer geworden. Ich habe dann gesehen, dass ich die "Länge" via Width verändern konnte ?
 

Similar threads

Donauwelle
Antworten
5
Aufrufe
1K
Wellenstrom
W
monophonK
Antworten
1
Aufrufe
356
marco93
marco93
island
Antworten
4
Aufrufe
1K
island
island
 


Neueste Beiträge

News

Oben