erledigt Doepfer-147-2 VCDLFO Delay Reset Problem

binary_idol

binary_idol

|
Hallo,
folgendes, der Delay Reset Eingang des LFOs bekommt das Gate Signal von einem passiven Multiple, an dem noch die Roland SYS-500 540 Hüllkurven angeschlossen sind.
Gate Quelle ist das Doepfer A-190-3 MIDI/CV Interface. Solange die Hüllkurven am Multiple hängen, löst das Gate nicht das Delay am LFO aus, ziehe ich die Hüllkurven ab, geht es.
Ich behelfe mir jetzt mit einem VCA, der das Gate vor dem LFO noch mal verstärkt. Ziehen die Hüllkurven das Gate Signal so runter, würde ein Buffered Multiple helfen?

Schöne Ostergrüße
 
R

RaBe

|
...Solange die Hüllkurven am Multiple hängen, löst das Gate nicht das Delay am LFO aus, ziehe ich die Hüllkurven ab, geht es.
...Ziehen die Hüllkurven das Gate Signal so runter, würde ein Buffered Multiple helfen?

Schöne Ostergrüße
Vermutlich ja.
Was passiert mit nur einer Hüllkurve+LFO?

Ebenfalls schöne Ostern.
 
Señor Bling

Señor Bling

......
Mal in die Datenblätter schauen... laut der Doepfer Webseite wechselt das vom 190-3 per Default erzeugte Gatesignal zwischen 0 und +5V. Der VCDLFO erwartet als Reset-Trigger einen Anstieg von 6V, also z.B. von 0 auf +6V, oder -1V auf 5V. Damit ist es quasi schon Glück, dass es überhaupt funktioniert. Laut Beschreibung zum 190-3 kann man dieses aber per Jumper dazu bringen 12V als Gate auszugeben. Sollte das dann ohne VCA oder aktives Mult gehen. Außer, du hast den Jumper bereits gesetz... dann weiß ich auch nicht :) Auf jeden Fall stimmt deine Vermutung sicherlich schon, aber es hilft häufig bei sowas die Datenblätter zu lesen um zu wissen was losgeschickt und was erwartet wird.
 
binary_idol

binary_idol

|
Vermutlich ja.
Was passiert mit nur einer Hüllkurve+LFO?

Ebenfalls schöne Ostern.
Gleicher Effekt. Das man bei z.B. Pitch CV Buffered Multiples nehmen sollte, habe ich schon öfters gelesen, aber bei Gates ist mir das neu.
Habe zum Testen mal Doepfer Hüllkurven verwendet, ist dort aber auch so.
 
Señor Bling

Señor Bling

......
Die Spannungsreduktion gibt es immer, aber nur bei Pitch CV ist der Effekt schon bei geringsten Werten spürbar. Wenn die Spannung zur Steuerung eines LFO etwas abnimmt, dann schwingt der halt noch etwas langsamer, aber meist nicht so sehr dass es sofort hörbar ist. Wenn du ein Gate mit sagen wir 8Vpp durch das Rack schickst und mehrmals ungepuffert splittest, dann ist da mehr als genug Spielraum um ein Modul welches 3Vpp oder 5Vpp erwartet zu triggern. In deinem Fall ist aber wahrscheinlich das erzeugte Gate-Signal bereits eigentlich zu niedrig...
 
Zuletzt bearbeitet:
binary_idol

binary_idol

|
@Señor Bling
Danke, muss an meiner Lesekompetenz arbeiten. Es steht genauso auf der Doepfer Webseite (die ich schon konsultiert hatte), also das man am A-190 die höhere Gate Spannung braucht, um den Delay Reset mit mind. 6Vss auszulösen.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben