DRINGEND - MPC 1000 oder 2500?

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von studio-kiel, 20. März 2009.

  1. studio-kiel

    studio-kiel aktiviert

    Hi, kann wirklich günstig an eine 2500er rankommen - ist zwar nicht ganz so handlich wie die 1000er, aber bietet ja auch einige Vorteile. Wie sieht es denn mit JJOS für die 2500er aus - auf deren Seite gibt es ja nur JJOS1 und XL - nicht die zweier Version. Beinhaltet das JJOS1 für die 2500er dennoch alle Funktionen wie das JJOS2 bei der 1000er?

    Was meint ihr ansonsten - zugreifen oder doch auf eine 1000er warten?
     
  2. studio-kiel

    studio-kiel aktiviert

    Braucht man eigentlich für die 2500er noch das Festplatten-Einbau-Kit? Bei Thomann steht, dass man es nur für die 1000er braucht, aber auf der Akai-Seite steht das Kit auch als Zubehör bei der 2500er...

    Kann man eigentlich auch externe Festplatten an den USB-Anschluss anschliessen?
     
  3. bendeg

    bendeg -

    der usb-anschluss ist nur um die in der mpc eingebaute hdd im pc als wechseldatenträger zu mounten (mit samples füttern etc)

    ihr fehlt quasi der usb-host

    weiterhin ist es auch darüber nicht möglich die pads für pc-programme etc zu nutzen

    zum thema hdd in 2500 kann ich keine auskunft geben da ich nur ne 1k hab
     
  4. Das Festplatteneinbaukit sollte in der 2500er eigentlich drin sein, du must lediglich die Festplatte selber einbauen. So weit ich weiß beinhaltet JJOS für die 2500 alle Funktionen wie die 2er Version für die 1000.Wenn du günstig an die 2500 rankommst würde ich mir die nehmen, die 1000 ist ja schnuckelig aber für mich waren damals die 4 Midi outs schon ein wichtiges Kaufargument.
     
  5. ossi-lator

    ossi-lator aktiviert

    in der 2500er ist das kit bereits drin, muss nur noch eine hd einbauen.
     
  6. studio-kiel

    studio-kiel aktiviert

    Ok, danke :)

    Hab mich nun doch erstmal für ne kleine Synthburg entschieden und werde mir später die 1000er für die Band und live zulegen.
     

Diese Seite empfehlen