E-Gitarre (Beratung, Aufnahme, Elektronik, Saiten und Allgemeines)

Soljanka

Soljanka

|||||||||||
as Instrument wird an einen Propeller von nem Flugzeug getackert um in 1000m Höhe bei dünner Luft logischerweise die Obertöne durch die Fliehkraft sternförmig ins Hoz zu drücken um so dann tatsächlich den Alterungsprozess zu beschleunigen, da die alten Gitarren mehr Erdrotationen mit gemacht haben als die neueren und deshalb besser klingen... schadet dem Instrument nicht so wie beim cryo..... logischerweise!

Kaufe ich!
 
Bamsjamin

Bamsjamin

|||||
Gibt es eigentlich günstige Modeller, die sich auch als Effektgeräte für Synths eignen (dann geht es quasi auch nur um die Effekte, nicht die Amp-Sims usw, wobei man natürlich immer experimentieren kann)?

Geht mir vor allem um ein einfaches Konzept. Einschalten, Gitarre ran und es tönt bereits am Ausgang.

Kandidaten derzeit:


Ob die sich überhaupt was nehmen oder sogar das gleiche Innenleben haben?
 
hugo.46.im_toaster

hugo.46.im_toaster

|||
Gibt es eigentlich günstige Modeller, die sich auch als Effektgeräte für Synths eignen (dann geht es quasi auch nur um die Effekte, nicht die Amp-Sims usw, wobei man natürlich immer experimentieren kann)?

Geht mir vor allem um ein einfaches Konzept. Einschalten, Gitarre ran und es tönt bereits am Ausgang.

Kandidaten derzeit:


Ob die sich überhaupt was nehmen oder sogar das gleiche Innenleben haben?
Falls gebrauchte Rackgeräte auch in Frage kommen, kann ich Dir BOSS SE-50 oder SE-70 und Lexicon MPX-1 empfehlen.
 
Soljanka

Soljanka

|||||||||||
Ist inklusive, du solltest aber direkt im Flightcase landen, da sonst das Instrument zu schnell optisch altert.
Da sind abplatzende Bindings, wie bei der cryo-methode erwähnt, noch das geringste Problem

Jetzt verstehe ich auch, warum sich mancheiner Gitarrenkoffer in der Größe "Hangar" zulegt.
 
ganje

ganje

Fiktiver User
A propos Materialhärtung.. Ich kenne Einen, der ziemlich dumm war und als er sein Motorrad mit Benzin putzte, schmierte er sich von oben bis unten damit voll. Dann machte er sich eine Pause und zündete sich eine Zigarette und sich selbst an. Hinter seinem Haus war ein Fluss, zu dem er hingerannt ist und als er hineinsprang, härtete er sich ab und blieb für immer dumm.
 
Zuletzt bearbeitet:
AcidDiver

AcidDiver

Maximalminimalist
A propos Materialhärtung.. Ich kenne Einen, der ziemlich dumm war und als er sein Motorrad mit Benzin putzte, schmierte er sich von oben bis unten damit voll. Dann er sich eine Pause und zündete sich eine Zigarette und sich selbst an. Hinter seinem Haus war ein Fluss, zu dem er hingerannt ist und als er hineinsprang, härtete er sich ab und blieb für immer dumm.
Am Ende ist der noch als fiktiver user im Netz unterwegs
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
ganje

ganje

Fiktiver User
Ich habe mir vor paar Monaten das Yamaha THR10 gekauft. Ein super Teil zum Üben. Für Aufnahmen sicherlich auch gut zu gebrauchen (nettes Feature: AI eingebaut), aber das habe ich noch nicht ausprobiert. Die versch. Ampsimulationen + Effekte machen auch ein paar meiner Pedale überflüssig. Die Effekte sind zwar etwas umständlich einstellbar (am Gerät oberflächlich, in Software umfangreicher), aber wenn man es einmal eingestellt hat, ist man mit den 5 Presets gut bedient. Sogar Batteriebetrieb ist möglich und man kann es als Lautsprecher für Handy missbrauchen, da es einen AUX-Eingang hat und die Lautsprecher "full-range" sind. Cool.

Wenn ich mit dem Amp übe, drücke ich die Saiten nicht so fest und entwickle mehr Spielgefühl.. Alles in Allem war es eine gute Entscheidung. Mehr wollte ich nicht sagen =)

1601135059818.png

1601135044382.png

Die erste Melodie habe ich auch schon fertig. Im Winter wird es dann aufgezeichnet.. Bis dahin werde ich sie hoffentlich am Bass und der Gitarre flüssig drauf haben.
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Ich habe selber nur einmal ein Plektrum verloren. Wahrscheinlich im Restaurant nach der MusikMesse aus einem abgelegten Kleidungsstück (leichte Jacke) rausgefallen. Das zweite Mal waren bei mir Handwerker und haben ein Plektrum mit dem Staubsauger eingesaugt. Ich habe nur zugeschaut und nichts gesagt. Ich war halt nicht schnell genug, um das Plektrum zu retten.
 
ganje

ganje

Fiktiver User
Ich habe seit der Eröffnung dieses Threads so um die 4, 5 Stück verloren.. Manche kommen gelegentlich zurück und verschwinden dann plötzlich wieder..
 
hugo.46.im_toaster

hugo.46.im_toaster

|||
Bei einer Akustikgitarre sammeln sich die Dinger wenigstens im Schallloch. Praktisch.
 
Die Iden des Maerz

Die Iden des Maerz

|||||
Mich hat schon immer genervt, Wie viel Platz die eh Gitarren so verbrauchen.
Deshalb habe ich mir was überlegt um sie so verstaue zu können dass es optisch nicht mehr nervt. Dies ist ein Rattanschrank von IKEA, Modell Stockholm. Zwei Einlegeböden weggelassen, den Boden mit ner Multiplexplatte verstärkt und eine Art Halsaufnahme aus Multiplex/Siebdruckplatte mit der Stichsäge gebaut. Magnetschnapper für die Türen ran, fertig.
Mir gefällts ausgesprochen gut und meine Frau ist sehr froh die ganzen Gitarren nicht mehr rumstehen zu haben:

8E60C4BA-6A42-499E-9088-3BBA35F3B0AE.jpeg82BD5548-335C-4A09-BF2B-E19277C7ED8B.jpeg
2A26DB6C-4A6F-4E1F-9EA8-34DA614A432D.jpeg
943D9DE0-02BD-4E27-AE16-37F0A63A7244.jpeg
 
Die Iden des Maerz

Die Iden des Maerz

|||||
Nee, die rechte Les Paul ist ne hangefertigte, nitrolackierte 58er Flametop, und die drei linken Strats sind auch alle Nitro(MJT, ESP/Navigator und Highway One)ebenso wie die Jazzmaster(von nem Gitarrenbauer handgefertigt)Die Teles sind alle Squier nur die linke schwarze Tele ist ne Harley Benton. Die scheint aber auch unter den Top Drei zu sein.Ich musste mal abspecken. Es waren fast schon wieder 30 Stück.
 
ganje

ganje

Fiktiver User
Ich wüsste gar nicht was ich mit so vielen Gitarren anfangen sollte. Bei so vielen Synths aber auch nicht..

Wonach entscheidest du, welche du nimmst?
 
Die Iden des Maerz

Die Iden des Maerz

|||||
Das kommt drauf an was für nen Sound, was fürn Halsgefühl ich grad will.
Nun kann ich mir einfach ohne Probleme eine greifen und spielen, nicht mehr das rumgehühner mit Koffer oder alle aneinandergelehnt und immer alle wegstellen wenn man die ganz hinten will.
 
Feedback

Feedback

Individueller Benutzer
Platzmäßig ist das klasse, und man könnte sogar auch noch einen Synth oben draufstellen. Staub dürfte die Kiste auch mehr abhalten, als wenn die Gitarren so herumstehen. Allerdings finde ich 12 Gitarren weitaus schöner, als so eine Rattankiste. Bei mir wäre das Ding offen und vermutlich schwarz gestrichen. Aber bei mir stehen Gitarren ja auch auf Ständern im Wohnzimmer und Synths waren auf dem Sofa...bevor der Hund kam.... :kiffa:
 
Die Iden des Maerz

Die Iden des Maerz

|||||
Platzmäßig ist das klasse, und man könnte sogar auch noch einen Synth oben draufstellen. Staub dürfte die Kiste auch mehr abhalten, als wenn die Gitarren so herumstehen. Allerdings finde ich 12 Gitarren weitaus schöner, als so eine Rattankiste. Bei mir wäre das Ding offen und vermutlich schwarz gestrichen. Aber bei mir stehen Gitarren ja auch auf Ständern im Wohnzimmer und Synths waren auf dem Sofa...bevor der Hund kam.... :kiffa:
Hatte ich auch jahrelang, das Wohnzimmer sah mehr nach Musikladen aus und das musste ich für die Frau ändern(wenn man zusammen wohnt müssen sich ja beide im Heim und der Ausstattung irgendwie wiederfinden). Mmeine Bude war eher eine Junggesellenbutze, jetzt haben wir alles zu Zweit geändert.
 
Feedback

Feedback

Individueller Benutzer
Der Großteil meine Gerümpels steht auch in einem eigenen Raum, im Wohnzimmer habe ich noch den kleinen VOX, ein paar Effekte, momentan den GR-1, die George Benson und eine Acoustic (die meiner Freundin gehört) und zwei Djembes. Und sicher findet sich noch mehr, wenn ich mich mal umsehe...
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Nun kann ich mir einfach ohne Probleme eine greifen und spielen, nicht mehr das rumgehühner mit Koffer oder alle aneinandergelehnt und immer alle wegstellen wenn man die ganz hinten will.
So ein Schrank ist natürlich die beste Lösung. Von Staub geschützt und trotzdem schneller greifbar als aus einem Koffer, und mehrere Koffer sind sperriger und teurer. Und die Anordnung, wie hier realisiert, ist sehr platzsparend. Und Instrumente können trotzdem noch atmen, sind außerdem nicht der Sonnenstrahlung ausgesetzt, und stehen beim Putzen der Wohnung nicht im Weg, keine Löcher in die Wände bohren usw. :supi: :D
 
 


News

Oben