Editoren für Matrix-6R - gehen alle nicht

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von virtualant, 27. Mai 2009.

  1. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

    also ich bin nun stolzer Besitzer eines Oberheim Matrix-6R, tolle Sache, aber ich bekomme hier nicht einen Software Editor anständig zum Laufen, also die korresponieren nicht mit meinem Matrix. Memory Protect ist auf off!

    Habe hier einen Mac mit OS 10.5.4 und MIDI IN bzw. MIDI OUT funktionieren, daran liegt es also nicht. Er kann gespielt werden über eine andere Tastatur, und SysEx exportiert er auch brav in Cubase rein.

    Ich habe hier:

    a) JSynthLib
    Habe den Matrix6 Treiber angelegt, MIDI eingestellt, und wenn ich "Get" sage zum Laden von SysEx Daten passiert nichts. Also der zeigt an "Getting SysEx...." und das wars.... mehr passiert nicht.

    b) M1000X_V1_0
    Das Program sagt "No Matrix Synths found in MIDI Setup...." Kann mir das einer erklären? Ich soll laut Anleitung im Audio-MIDI-Setup ein neues MIDI Gerät anlegen mit den Namen "Matrix-6R" und Hersteller "Oberheim"? was muß ich da sonst noch einstellen? was sage ich da bei den Ports? Ich hab's versucht, hat auch nichts gebracht. Auch nach Programneustart, kein Oberheim an der Leitung

    c) ObieEditor von http://dqueffeulou.free.fr/softs/m1000osx.php
    der scheint immerhin per "Get" Daten zu bekommen und die angezeigten Parameter stimmen laut Stichproben. Aber wenn ich dann Parameter mit dem Program ändere höre ich am Sound keine Veränderungen. Und wenn ich "Send" betätige kommt im Oberheim wohl auch nichts an. MIDI Ports sind korrekt eingestellt.

    d) Matrix 1000 programmer 2.0
    Der macht ja nun auch nichts bei mir, wobei ich von dem noch nicht mal diesen Dialog von Core MIDI Setup verstehe und Interface sieht recht chaotisch aus. Bin noch nie mit diesen MAX/MSP Dingern klargekommen.

    Am liebsten würde ich den ObieEditor zum Laufen kriegen, der sieht gut aus, und immerhin kann er ja Daten empfangen.

    :evil:

    Liegt das evtl. alles an 10.5.x??? kann mir wer mit einem dieser Programme weiterhelfen? Oder hab ich irgendwas grundlegendes am Matrix fasch eingestellt?
     
  2. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Passt denn die SysEx-ID? Ist jedenfalls eine beliebte Fehlerquelle.
     
  3. Crabman

    Crabman recht aktiv

    Ich nutze (neben meinem geliebten Programmer :) ) den Obieeditor für den 1000er.Funzt wunderbar,musste keine weiteren Einstellungen vornehmen.Keine Ahnung warum bei Dir nix geht aber am OS dürfte es eigentlich nicht liegen (OSX 10.5.6 hier).
     
  4. der Matrix6 hat einen zusätzlichen sysex-code in den Befehlen, d.h. es sind ein baar hexen mehr im String.

    Es funktioniert teilweise auch, den M6 String einmalig abzufeuern, dannach reicht bei vielen Parametern der abgespekte M1000-String.

    Ein Access-Programmer z.B. lässt sich zwischen M6 und M1000 umschalten, ein M1000 funktioniert auch im M6-Mode, jedoch wird die ohnehin schon langsame sysex-Krücke dann unnötig mit der doppelten Datenmenge beschossen.

    Es gibt einen Fred hier indem ich das damalige Problem ansprach.
    Suche doch mal hier mal mit folgenden Worten nach "Matrix 6, sysex, summa und micromoog"
    Dort findet sich auch akaik der zusätzliche String. Denn Zusatz kann man, wie gesagt, auch über einen Sequenzer abfeuern und dann den M1000-Editor verwenden - wenn's dann nichtmehr funktioniert wieder den String vom Seq. neu senden (muss nicht vor jedem Parameter sein) -> ist nicht immer sehr kompfortabel, aber funktioniert.

    Wer Lod-schick oder Kuh-base verwendet kann sich mithilfe der Freeware M1000 Editoren auch einen M6 Editor basteln, indem man jeden Parameter-Befehl um den Zusatz ergänzt.
     
  5. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

  6. suomynona

    suomynona engagiert

    Der einzige Matrix-Editor für den Mac der bei meinem matrix 1000 richtig funktioniert ist der M1000X
    Man kann damit einfach eine Patchnummer auswählen und der editor holt sich den Patch.

    Dort steht im Readme zum Matrix6:
     
  7. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

    also ich hab jetzt den M1000X V1.0
    http://home.hiwaay.net/~cornutt/Music/W ... _home.html
    bei mir zum Laufen gebracht. Ich werde aber die Tage noch mal versuchen den ObieEditor zum Laufen zu bringen.

    Der M1000X V1.0 ist aber schon mal super: ich schiebe an irgendwelchen Slidern, und der Klang ändert sich (fast) sofort.

    Was bei mir der Software M1000X V1.0 gefehlt hat: der richtige Eintrag im Audio-MIDI-Setup am Mac. Ich musste die neue Komponente mit meinem MIDI Interface verbinden, natürlich den korrekten Aus- und Eingang ausgewählt, und danach hat die Software den Matrix gefunden ;-)


    :cool: :lol:
     
  8. Sounddiver geht ... einigermaßen. Aber bei Parameterfahrten hängt sich oft der Matrix auf. Möglicherweise wg. altem MIDI und dem schnellen Parameteransturm. :?

    Auch aus diesem Grunde hab ich den Matrix vor einiger Zeit hinausgetreten. :invader:
     
  9. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

    also verkaufen würd ich den Onkel Oberheim bestimmt nicht, zumal der Matrix-6R direkt am Gerät auch editierbar ist. Und was ich da bisher bei Experimenten schon an Sounds rausgeholt habe ist wirklich klasse.
    Aber was nun die Editoren betrifft: Sounddiver hab ich nicht und kenn ich nicht, doch der M1000X V1.0 für den Mac macht sich recht gut als Editor, da kann man mit leben. Einiges könnte besser sein, aber ich will keinesfalls mäkeln, schließlich ist das Freeware.
     
  10. hab hier den matrix editor von dem niederländer. funzt einwandfrei nur bei 1000 getestet.

    wär doch unmoralisch wenn ich dir den geben würde!
     
  11. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

    welcher ist denn das "von dem Niederländer"? ich konnte das trotz Forumsuche nicht nachvollziehen.

    Aber - falls ich Dich richtig verstanden habe - Du brauchst mir nichts geben ;-) bin ja recht zufrieden inzwischen mit dem M1000X V1.0.
     
  12. nennt sich Matrix2001.

    sehr übersichtlich
     
  13. virtualant

    virtualant eigener Benutzertitel

    dat is ja n win prog :pckill: :wintage:+

    reicht mir schon wenn ich auf Arbeit an so ner Kiste sitze ;-)
     

Diese Seite empfehlen