Eigene Melodien? oder doch nicht, weil es die schon gibt?

Dieses Thema im Forum "Ansätze / Konzepte" wurde erstellt von Siticritix, 26. Mai 2013.

  1. Hallo.
    Ich komponiere oft irgendwelche Melodien, manche davon kommen mir aber bekannt vor, und ich weiss nicht ob ich aus diesen Melodien Musik machen darf.
    Für eigen bedarf wäre das ja nicht schlimm, aber ich habe oft Melodien die meiner meinung nach Hit reif sind :shock: und es wäre echt schade an solchen Melodien nicht weiter zu arbeiten.

    Schlimm wäre es ja wenn ich ein Song fertig machen, irgendwo für kleines Geld anbieten, und dann fest stelle das ich die Melodie unbewusst geklaut habe mehr oder weniger.

    1.Wie finde ich heraus ob die Melodie schon gibt?
    2.Kann man Melodien Patentieren lassen?
    3.Welchen ärger werde ich haben, wenn ich unbewusst Melodien die ähnlich mit anderen sind vermarkte?
    4.Wie kann ich meine Melodien schützen?

    soo das wars erstmal
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Re: Eigene Melodien? oder doch niocht, weil es die schon gib

    Zu viele dumme Fragen auf einmal, ab in die Ignorelist.
     
  3. Panko PanneKowski

    Panko PanneKowski aktiviert

    Re: Eigene Melodien? oder doch niocht, weil es die schon gib

    Ich würde am besten die Klaviatur Taste für Taste um einen Hundertstel Halbton für Halbton gegeneinander verstimmen - dann entspricht es nicht mehr exakt der amtlichen 12Ton Leiter ( auf der alle beim Patentamt eingetragenen Melodien beruhen ) - Hörbar ist der Unterschied nicht und du wärest bei einer Kontrolle (messbar) trotzdem fein raus.

    Wenn Dir Deine eigenen Melodien "bekannt" vorkommen (wie du es nennst) ist das vielleicht ein Indiz dafür das sie das Potenzial zu einem Nummer Eins Hit haben.
    Würde ich mir also im Umkehrschluss sofort patentieren lassen. Das Fenster (zum Hof zur Strasse) täte ich beim komponieren so lange geschlossen halten . Oft wohnen andere weniger kreative Musiker in der selben Strasse und schnappen da was auf an Tönen und denken dann später es käme aus Ihren eigenem Ideen Pool.

    nee nee ich mach nur spass

    zieh es einfach durch .. dein Ding
     
  4. Re: Eigene Melodien? oder doch niocht, weil es die schon gib

    hehe ja dafür ist die Ignoreliste gut, man versteht was nicht ab in die Ignoreliste, sauber :supi:
     
  5. Cyborg

    Cyborg aktiviert

    Re: Eigene Melodien? oder doch niocht, weil es die schon gib

    1 - nich suchen, sei ehrlich zu Dir selbst und versuche nicht bewusst zu kopieren.
    2 - Melodien sind nicht patentfähig, sie sind aber, auch ohne spezielle Anmeldung automatisch Urheber-geschützt
    3 - keinen, sofern Du nicht offensichtlich kopiert hast.
    4 - Sind sie so genial? Das sie nicht patentierbar sind, hatte ich ja schon geschrieben.
    Was Du machen kannst, schreibe das Stück genau auf (Noten, Spur für Spur) und melde es bei der GEMA an.
    Wenn so eine Melodie mal berühmt wird, hast Du einen Beweis. Ohne Anmeldung stehen Dir die Urheberrechte zwar auch zu /siehe oben) aber Du wirst Schwierigkeiten haben, nachzuweisen, dass sie von Dir war.
     
  6. Re: Eigene Melodien? oder doch niocht, weil es die schon gib

    Halbton für Halbton verstimmen? dann ist aber auch die Melodie verstimmt und an ende kommt was ganz anderes raus, das geht nicht :D
    und wozu auch, ich möchte nix klauen oder nachmachen
     
  7. Panko PanneKowski

    Panko PanneKowski aktiviert

    Re: Eigene Melodien? oder doch niocht, weil es die schon gib

    NUR um EIN HUNDERTSTEL (Halbton) verstimmen (Feintuning) :school:

    das hört man dann nicht :)
     
  8. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    Re: Eigene Melodien? oder doch niocht, weil es die schon gib

    hmm, also wenn man nix klauen und nichts nachmachen will und das auch unbewusst nicht, dann sollte man schon mal jedes Buch über Harmonielehre und auch Improvisation meiden. Hier dann auch auf die Grundakkorde der Tonleitern Dur und den 3 Mollarten und auch auf Pentatonik verzichten. Also auf all das pfeifen was zu 95% für Hit Musik hergenommen wird und geeignet ist ... denn das wurde auch, bereits mathematisch bewiesen, schon komplett, teils x-fach, ausgereizt! Ich habs mal in Excel berechnet, es ist wirklich so ... ;-)

    Es gibt über 2.000 Tonleitern und entsprechend natürlich auch zig Akkordmöglichkeiten die sich zum Experimentieren anbieten. Die Frage ist aber natürlich aus welchem Land klaut man dann wiederum unbewusst ... vielleicht gibt es die Melodie ja auch schon in Indien oder in der arabischen Welt oder es war schon im Mittelalter ein großer Hit dabei? Was dann ein unbewusstes Nichtklauen noch schwerer macht.

    Auf den Tag, dass man Harmonie- und Melodiefolgen vielleicht sogar endlich mal Tonleitern rundum schützen lässt, warte ich auch, denn dann ist das ganze Gezeter mit dem Musikmachen endlich vorbei und ich kann mir ein anderes entspannendes Hobby suchen z. B. Angeln gehen oder so ... :floet:
     
  9. Re: Eigene Melodien? oder doch niocht, weil es die schon gib

    Angeln ist nicht schlecht würde ich machen auf deiner stelle, den es ist doch schon so weit. Es wird doch ständig geschaut ob nicht jemand irgendwas von einem anderen kopiert hat
    oder täusche ich mich da ?
    So wie ich es verstanden habe wurde z.B Dushido auch komplett durch geschüttelt, und viele andere, das kennen wir doch?
     
  10. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    Re: Eigene Melodien? oder doch niocht, weil es die schon gib

    ne Moment Du verwechselst da jetzt was! Angeln gehen ist meine Option, wenn das alles auch geschützt wird oder gar noch die GEMA ne Gebühr will oder sowas ... da kommen die auch noch irgendwie drauf, wenn das so weiter geht! Weil dann ist Musik machen nämlich unmöglich ... stell Dir vor, pro einmal Nutzen des Tons C, musst Du 50 Cent Lizenzgebühr berappen ... :lollo: :mrgreen:

    Den Anspruch wirklich NICHTS zu klauen, kann man fast nicht mehr erfüllen, denn wie gesagt, alles was harmonieren kann UND auch noch gut ankommen soll bei vielen, ist mathematisch endlich und sehr stark begrenzt und wahrscheinlich schon seit langem durch die klassische Musik in der Vergangenheit schon ausgereizt worden.

    Bei Material aus anderen Ländern ist es aber noch so, dass man da oft auch ganz andere Instrumente hat, die anders gestimmt sind, anders klingen was die einzelnen Töne / Saiten ... betrifft, also man könnte vielleicht tatsächlich mit nem FM Synth oder eben nem Instrument aus Tibet wirklich noch was neues gestalten, nur das ist dann absolut nicht Mainstream konform ... und das Mainstream konform oder gar noch Erfolg mit sowas haben ist der große Haken bei so nem Plan!

    Im Prinzip klauen wir alle, selbst die großen "echten" Musiker ... nur bei der Einsicht unterscheidet es sich eigentlich in so manchen Kreisen! Elektronische Musiker stehen meist dazu, "wahre" Musiker stehen oft mal drüber und geben es nicht zu, wissen es vielleicht oft nicht mal? Weil die würden nie hergehen und mal Excel bemühen oder ne Piano Rolle, was ihnen vielleicht die ein oder andere Erleuchtung direkt vor die Nase führen würden ... ist halt der Haken wenn man zu denen gehört, die nen Sequenzer nicht brauchen oder sowas .. ;-)
     
  11. Re: Eigene Melodien? oder doch niocht, weil es die schon gib

    hehe ja der Mensch wird zum Schwein, sobald es ums Geld geht, alle wissen es nur keiner spricht darüber :D
     
  12. clipnotic

    clipnotic aktiviert

    Re: Eigene Melodien? oder doch niocht, weil es die schon gib

    man darf auch das eigene Empfinden nicht vergessen ... mir gefallen zum Beispiel Dim Akkorde nicht, ich find die schrecklich und nutze sie nicht und könnte mit denen niemals kreativ sein und ich hab es oft probiert, experimentell und nach Lehrbuch schon ...

    Also neben der mathematischen Einschränkung gibts dann noch die der eigenen Muse ... :mrgreen:
     
  13. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Re: Eigene Melodien? oder doch niocht, weil es die schon gib

    Mach doch einfach Musik. Und sollte sich hinterher jemand melden der meint beklaut worden zu sein, dann kannst Du Dich immernoch damit auseinander setzen.

    Ich wage zu behaupten echter Diebstahl wäre 1:1 geklaut, rhythmisch und melodisch. Alles andere ist mal mehr, mal weniger stark inspriert.

    Aktuelles Beispiel, welcher 90er Jahre Dancehit ist da im Refrain versteckt... :)

     
  14. Deusi

    Deusi Ja was denn eigentlich?

    Re: Eigene Melodien? oder doch niocht, weil es die schon gib

    Tja.. hat wohl schon ihr Pulver verschossen. :dunno:
     
  15. Re: Eigene Melodien? oder doch niocht, weil es die schon gib

    Melde mich zurück in ein paar Monaten, wenn mein Hit an der eins steht.
     
  16. Re: Eigene Melodien? oder doch niocht, weil es die schon gib

    Es gibt Software bzw. Webseiten zur Melodieerkennung:
    - MiDoMi
    - Musipedia
    - Musicline
    - Melodyhound

    Funzt nicht immer - aber oft!
     
  17. Re: Eigene Melodien? oder doch nicht, weil es die schon gibt

    Fertig machen, bei Soundcloud hochladen, und gucken, was passiert.
     
  18. Bernie

    Bernie Anfänger

    Re: Eigene Melodien? oder doch niocht, weil es die schon gib

    na dann veröffentliche mal einen bekannten Hit, bei dem deine Synthies um 1/100 verstimmt sind -es ist doch trotzdem eine identische Melodie. Da könnte ja der einfach irgendwas nachspielen, nur eine Note ändern und es wäre was neues. So einfach geht das nicht.
     
  19. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Re: Eigene Melodien? oder doch nicht, weil es die schon gibt

    Finde erst mal nen 'bekannten Hit', der überhaupt Melodien mit einer Schöpfungshöhe aufweist, die schützbar sind ;-)
    Wenn ich das was bei uns auf der Arbeit im Pausenraum im Radio läuft, als Referenz nehme, ist da nicht viel dabei was man überhaupt schützen kann, fast alles 08/15 Akkordfolgen und ebensolche Melodien.
    Nicht, dass meine Sachen eine größere Schöpfungshöhe aufweisen würden, aber ich mein ja blos .g.

    @ OP : guck dich mal auf recording.de im Unterforum 'Musikrecht und Finanzen' um, da gibt's hoffentlich schon threads zu. Da sind imo auch ein paar Fachleute unterwegs.
     
  20. Re: Eigene Melodien? oder doch nicht, weil es die schon gibt

    mach doch einfach musik ohne melodien !!!! dann bist du auf der sicheren seite...........
     
  21. Bernie

    Bernie Anfänger

    Re: Eigene Melodien? oder doch nicht, weil es die schon gibt

    stimmt, ist ja doch immer die selbe Basis. Bei Schlagern ist es oft sogar noch schlimmer, da muß man manchmal nur den Text austauschen.
     
  22. Bernie

    Bernie Anfänger

    Re: Eigene Melodien? oder doch nicht, weil es die schon gibt

    jo, oder man läßt sich einfach mal was neues einfallen.
     
  23. Re: Eigene Melodien? oder doch nicht, weil es die schon gibt

    Rein künstlerisch gesehen ist doch jede melodie die aus deiner feder entspringt auch dein eigen, völlig egal ob du drei monate später ein lied findest in dem diese melodie vor kommt.

    Laut einer statistik die ich vor jahren mal gesehen habe muss ein künstler/band 10 jahre aktiv sein um erfolgreich zu werden. Die meisten sind dabei mitte 30. Klar das war vor jahren und außnahmen bestätigen hier auch wieder die regel. Wie auch immer, ich persönlich denke nicht (aufgrund der "Deine Tracks" abteilung imforum) das hier auch nur einer den hauch einer chance hat in den charts zu landen (is nicht negativ gemeint!!!).

    Bei melodien mach ich mir also da kein kopf. Ich seh das problem wenn schon eher bei den drums. Das is doch das was immer gleich klingt und wo auch zum teil viel offensichtlicher geklaut wird. In einer werbung läuft jetzt immer ein lied wo die drums von nen chemical brothers geklaut wurden. Und das 1:1!!! Das is so offensichtlich das ich es schon als beleidigung empfinde!
     
  24. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Re: Eigene Melodien? oder doch nicht, weil es die schon gibt

    Drumrhytmen kann man nicht schützen lassen, zu geringe Schöpfungshöhe. Da darfst Du abkupfern, wie Du lustig bist.
     
  25. Rastkovic

    Rastkovic Pleasure to Kill

    Re: Eigene Melodien? oder doch nicht, weil es die schon gibt

    Da schließt sich doch der Kreis... :)

    [vimeourl]http://vimeo.com/10123568[/vimeourl]

     
  26. Panko PanneKowski

    Panko PanneKowski aktiviert

    Re: Eigene Melodien? oder doch nicht, weil es die schon gibt

    Toll :supi:
    Die Beatles hatten schon Sampling damals
    noch vor allen Anderen
     
  27. Amds

    Amds aktiviert

    Re: Eigene Melodien? oder doch nicht, weil es die schon gibt

    wieso auch nicht? von mir läuft auch musik in der werbung. weil man mich gefragt hab ob ich was machen kann bzw ob man ein bestimmtes lied verwenden darf. du weisst doch nicht ob das dort ebenso der fall war?
     
  28. Anonymous

    Anonymous Guest

  29. Amds

    Amds aktiviert

    Re: Eigene Melodien? oder doch nicht, weil es die schon gibt

    hier grade gefunden. es kann also auch scheiße ausgehen wenn deine melodie jemandem "bekannt" vorkommt.

    quelle: wikipedia
     
  30. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Re: Eigene Melodien? oder doch nicht, weil es die schon gibt

    Die meisten Leute hier im Forum machen techno und kennen sich mit Melodien überhaupt nicht aus.

    Google mal nach Schöpfungshöhe und Urheberrecht, das dürfte ergiebiger sein als hier im Forum rumzufragen ;-)
     

Diese Seite empfehlen