EMu E6400 Ultra an Win98SE PC? nobody home??

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von drdel, 25. Juli 2008.

  1. drdel

    drdel -

    Hallo -

    ich würde gern meinen E6400 Ultra (Emulator IV Typ) an meinen PC verbinden und mit SoundDiver und ggf. anderen Programmen verbinden -
    aber bis jetzt klappt das nicht. Ich vermute, es hängt mit der unterschiedlichen Formatierung zusammen ... habt Ihr eine Idee was los ist, und wie ich das hinbekommen kann?

    Danke!

    viele Grüsse
    drdel
     
  2. subsoniq

    subsoniq aktiviert

    also mein esi32 ließt sich via scsi ohne probleme mit dem rechner verbinden,
    und per wavelab konnte man die rohsamples hin-und herschieben.
    für die E-4-reihe gibts glaub ich sogar nen extra editor, da müssen dir aber die E-4-user weiterhelfen.

    gruss seppo
     
  3. Kaneda

    Kaneda -

    Eine Möglichkeit wäre mittels SCSI und dem Editor (der bei mir auch nur noch unter Win98 funktionierte) oder per SMDI z.B. mit Wavelab die Samples über SCSI hoch-/runterladen.

    Alternativ kenne ich noch die Möglichkeit das per SDS (sample dump standard) zu machen. Das bedeutet man lädt die Samples über MIDI in den Sampler und zurück. Das ist aber recht langsam und erst recht kein vergleich zu SCSI Lösungen. Das geht z.B. auch mit Wavelab.
     
  4. Jockel

    Jockel -

    Na ja, das kommt drauf an, was du machen willst. Willst du "nur" mit Sounddiver oder auch Cubase Mixer-Maps editieren, dann reicht ja eine Midi-Handshake-Verbindung (Midi: In->Out, Out->In).

    Willst du aber Sounds hin und her schicken, dann musst du dich notwendigerweise mit SCSI auseinandersetzen und über eine SCSI-Kette sowohl Sampler wie auch PC verbinden. Wenn dein PC kein SCSI hat, brauchst du dafür eine SCSI-PCI-Karte für den PC. Desweiteren brauchst du (wie andere auch schon sagten) ein Programm, welches SMDI-fähig ist (z.B. ChickenSystems Translator, Steinberg Wavelab etc.) Dann kannst du Samples zwischen PC und Sampler und umgekehrt austauschen.

    Gute Einstiegsseite zur Sampler, PC, SCSI Thematik mit diversen Unterthemen erhälts du unter http://www.tweakheadz.com/Sampling_Tips.html

    Ich für mein Teil tüftele auch gerade daran, wie ich die Verbindung für meinen Emu E64 vernünftig zum Laufen bekomme. Hoffe das wird noch irgendwann ...

    Letzter Ausweg, E6400 Ultra weg und vernünftigen Sampler kaufen, der vielleicht schon per USB (z.B. Akai Z4/8,S-6000 evtl. S5000) verbunden werden kann (Soll jetzt keine Wertung sein, ist nur meinem eigenen SCSI-Frust entsprungen, könnt also die Pumpgun im Keller lassen) ;-)

    LG
    Jörg
     
  5. Jockel

    Jockel -

    Noch etwas,

    dass der PC den Sampler nicht als Laufwerk oder ähnliches erkennt, ist normal und liegt einfach daran, dass der Sampler mit einem anderen Dateisystem arbeitet, also nicht mit FAT oder NTFS ... Auch wenn SCSI läuft wird der Sampler im System->Hardware nur als unbekanntes Gerät ( und das acht mal ) gesehen, was dann aber heißt, dass der Sampler ansprechbar ist. Wird aber alles auch auf der besagten Website beschrieben. Als Tipp für ein SMDI-kompatibles Programm kann ich dir geben, besorg dir ein altes Wavelab 2.0. Das kann genug, um den Austausch mit dem Sampler zu vollziehen und ist gebraucht billig zu bekommen. Ab einer bestimmten Version soll der Austausch mit Hardware-Samplern nicht mehr unterstüzt werden. Bei allen Versionen von 2.0 - 4.0 sollte es aber gehen.

    Das sollte dich jetzt aber nicht abschrecken. Wie gesagt, bin selbst noch Anfänger in Sachen PC und Sampler und technischer Legastheniker (falls es soetwas gibt) ...

    Hier nocht ein Seite zu Sampling allgemein:

    http://www1.musikmachen.net/basics/frameset/set_kb03.html

    LG
    Jörg
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Die Sampler haben eigene Formate, jedoch basieren sie idR auf Standardformaten.

    Du kannst mittels SMIDI, also eine Kombi aus MIDI und SCSI die Daten (Samples) übertragen. Sounddiver verwaltete nur die Daten, nicht die Samples, also die Patches!!

    Für den PC gäbe es auch als Alternative die Emulator X Plattform, die jedoch eine Insellösung nur für PC ist.

    Die Arbeit mit SCSO war nicht immer ein Spaß, aber andere Varianten sind zu langsam. Wenn du nur intern im Sampler arbeitest, kannst du den Stressfaktor senken.

    Die Nachfolger div. Sampleeditoren wie aufm Mac Peak oder Avalon auf Atari konnten SMIDI. Heute geht man davon aus, dass man keine Hardware mehr benutzt, weshalb der Suipport heute rel. schlecht ist.

    Bin nie aktiv auf PC gewesen, weshalb ich jetzt kein gutes toole kenne. PCs waren in der Zeit für Audio eher eine Qual. Das ist heute natürlich anders.

    Der Rest steht schon da.
     
  7. Jockel

    Jockel -

    Sollten Fragen speziell zu der SCSI-Thematik auftauchen, bin ich gerne bereit im Rahmen meiner Möglichkeiten weiterzuhelfen. Stecke halt selbst gerade in der Thematik, so dass ich wahrscheinlich direkt weiterhelfen kann. Muss allerdings auch sagen, dass ich mit mehreren SCSI-Controllern parallel arbeite und das die Sache nicht einfacher macht. Wenn du ansonsten mit IDE arbeitest, dann ist es im Grunde überschaubar, weil du ja nicht per SCSI booten muss. Die SCSI-PCI-Karte Adaptec AVA2904 z.B. ist superbillig zu bekommen (<€ 10,-). Für etwa insgesamt € 60,- sollte es möglich sei, ein brauchbares SCSI-System inkl. Wavelab für den SMDI-Transfer zusammenzubekommen.

    LG
    Jörg
     
  8. drdel

    drdel -

    Herzlichen Dank alle zusammen!!!
     
  9. drdel

    drdel -

    Hey Leute, vielen Dank nochmal für die vielen Tipps!!! Ich habs jetzt hinbekommen und kann nun endlich zwischen meinem E6400 Ultra und dem PC Samples nach Lust und Laune hin- und herschieben! Ich habe einen Microtech SCSI USB Adapter HD50 mit Zusatzadapter auf den 50pol Centronics eingebaut - klappt tadellos :) Allerdings ... bisher nur auf direktem Wege, d.h. ich muss schwere Stegger hin- und hersteggen, wenn ich an mein externes Harddrive ranwill, das mit den vielen tollen Samples ;-) und Presetz drauf... Kennt jemand eine Möglichkeit, um z.B. zwei SCSI-Wege nebeneinander zu schalten, so quasi mit Umschalter (SCSI-Switchbox oder so)? Kann man sowas notfalls selbstbauen (mit 60 Leitungen oje)? Danke im voraus! drdel
     
  10. vds242

    vds242 -

    Hast Du schon mal darüber nachgedacht, dir einen externen SCSI Tower zu kaufen?
    Also ich habe das so, das ich im ultra ne HD im Emu-Format habe.
    Im externen Scsi Gehäuse sitzt ne FAT32 formatierte HD (das kann der Ultra mit EOS 4.7) und ein CDRomlaufwerk.
    Der Ultra ist über scsi mit dem Tower verbunden und selbiger mit dem PC. Also ne einfache SCSI Kette.
    Der PC erkennt die FAT32 HD und das scsi-CDRomlaufwerk. und ich kann über Wavelab auch direkt auf die Emu formatierte Platte zugreifen.
    Gruß,
    Christian
     
  11. Ja, gibt es...eine SCSI Kette wie von VDS242 beschrieben ist imho die beste Lösung...aber du kannst folgendes verwenden:

    Suche nach einem sog. "Parallel-Port-Switch", das ist nichts anderes als ein 1:1 verkabelter DIN-SUB25-Umschalter, dann brauchst du noch die 50-Pol-Centronics auf 25Pol-DIN-SUB SCSI-Kabel (ebay ca. 2,50€/St.) - Dann kannst du den Sampler munter zw. PC und HD umschalten.

    Der Switch kostete neu mal 19,90 DM(!).
     
  12. drdel

    drdel -

    Hey micromoog,
    herzlichen Dank!! Super Tipp!! Ich probiers unbedingt, die Teile zu besorgen -
    viele Grüße, drdel.
     
  13. drdel

    drdel -

    Hey micromoog,
    herzlichen Dank!! Super Tipp!! Ich probiers unbedingt, die Teile zu besorgen -
    viele Grüße, drdel.
     
  14. drdel

    drdel -

    Hey micromoog,
    herzlichen Dank!! Super Tipp!! Ich probiers unbedingt, die Teile zu besorgen -
    viele Grüße, drdel.
     
  15. Eine dreifache Dankesrede war garnicht nötig...Bitteschön!
    ;-)

    Das System verwende ich eigentlich seit meinem ersten SCSI-Sampler (Roland S-760) mit dem Vorteil, das der Sampler selbst, sowie das damalige extere ZIP-Drive jeweils einen SUB25-Anschluss hatten, so konnte man mit den damals günstigeren "Parallel-Port"-Kabeln verbinden.

    Für mein erstes SCSI-Kabel 50 auf 25 musste ich immerhin 59,00 DM hinblättern (was von der Kaufkraft heute gefühlte 59€ sind ;-) )
     
  16. Hallo zusammen,

    das Thema ist auf Basis eines neu erstandenen E-mu E6400 Ultra für mich gerade auch brandaktuell. Ich stelle mir die Lösung Sample-Transfer/Speicherung idealerweise so vor:

    PC -> SCSI-Karte -> interne Festplatte im Ultra. Die Frage, die sich mir stellt ist: Welche HD (Spezifikationen) lässt sich in den Ultra einbauen, wie läuft das mit der Formatierung? Leider lässt mich die Anleitung da vollkommen im unklaren. Hat da jemand einen Tip oder eine klare (noch erhältliche) Kaufempfehlung?

    Danke!

    Holger
     
  17. vds242

    vds242 -

    Hallo hf-cycle!

    Ich kann gerade nicht ohne weiteres meinen ultra aufschrauben.
    ich bin mir aber ziemlich sicher, das der reguläre festplattenanschluß im ultra für IDE festplatten ist!
    (ich habe mir damals nen ide anschluß von emu gekauft, und zuhause bemerkt, das die interne platte schon eine IDE war)

    die größe der platte richtet sich nach dem EOS. bis einschließlich EOS 4.61 kann man, soweit ich es noch in erinnerung habe, bis 20GB platten einbauen.

    mit EOS 4.7 ist dann auch das FAT32 Format möglich und HD größen bis 80GB.

    auch wenn intern eine IDE platte arbeitet, ist es natürlich möglich, über den externen SCSI anschluß mit der außenwelt zu komunizieren.

    schau auch mal bitte bei

    www.emusonacid.co.uk

    vorbei. da findest du bestimmt weitere infos!
    es gibt auf jeden fall auch begrenzungen bezüglich der RPM´s der HD intern, da das netzteil des ultras nicht das stärkste ist.

    auch die emu seite ist gut für tipps:

    http://www.emu.com/support/compatibility/e4_drive.asp

    viel glück!

    der emulaner-chris :cool:
     
  18. Hi Chris,

    vielen Dank für die Links, die Kompatibilitätsliste scheint da ja das größte Fragezeichen zu lösen!

    Werde meine Erfahrungen bei Umsetzung dann mitteilen,

    Gruss,

    Holger
     

Diese Seite empfehlen