Erfahrungen mit Access Snow?

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Mr. Roboto, 22. März 2008.

  1. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Mich würde mal interessieren wer hier schon erste Erfahrungen mit dem Snow von Access gemacht hat. Mit geht es da weniger um desn Sound als um die eigentliche Bedienbarkeit. Damit meine ich die Steuerung direkt am Gerät, nicht über den Rechenknecht.
    Ist das Arbeiten mit den Knöbchen ganz praktikabel oder ist es doch eher eine Tortur?

    Ich hatte mir im letzten Jahr mal einen Virus TI angeschaut. Fand ich eigentlich ganz klasse das Teil. War mir aber vom Sound irgendwie ein wenig zu hart. Eigentlich mag ich sowas ja ganz gerne, der konnte aber nur hart. So hatte ich es jedenfalls empfunden. Davor war mir das Teil dann doch ein wenig zu teuer. Mit dem Snow ist da ja aber eine günstige Variante aufgetaucht und mein Interesse ist wieder geweckt.

    Berichtet doch bitte mal von euren Erfahrungen.
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Auf der Messe, ja. Da machte er eigentlich einen recht gut bedienbaren Eindruck. Du wählst an und steppst dann durch, eine ganz angenehme Lösung könnte man sagen.

    Der Sound ist natürlich identisch und hart muss er nicht sein, die haben sehr viele Sounds von einem großen Freund des Trance dabei, was aber eine GEschmacksfrage ist. Eher Gedanken machen müsste man sich ob der <a href=http://sequencer.de/synth/index.php/Schwurbel>Schwurbel™</a> eine Rolle spielt oder nicht..

    Das Ding ist für 1k€ recht reizvoll..

    <a href=http://www.sequencer.de/syns/access/>Access</a>.
     
  3. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Lach! "Schwurbel", das kannte ich auch noch nicht. Wieder etwas gelernt.
    Wie war denn Dein Eindruck von dem Gerät; klangen die Sounds alle recht gleich, ähnlich etc.? Evtl. war es genau das, was mich damals beim durchhören etwas gestört hat. Trotzdem habe ich nach wie vor Interesse an dem Snow. Daher, auch auf die Gefahr hin zu nerven, noch einmal die Frage nach der Bedienung. Stört es denn nicht nach einer gewissen Zeit durch alle Parameter immer mühsam durchsteppen zu müssen? Ich denke da nur an meinen ehemaligen Yamaha TX81Z. Den habe ich nur als Presetschleuder benutzt, weil dieses Parametergesteppe und -gefummele nur noch nervte.
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ich kümmere mich nicht sooo sehr um Presets. Die sind zwar gut gemacht aber nicht unbedingt was für meine Musik. Bin dann meist erstmal in der Edit Page.

    TI ist Snow, kennste den - kennste auch den anderen.

    Das "gleiche" kann schon am Schwurbel liegen oder am Geschmack der Macher. Die sind sehr auf Trance, was ja nicht mehr auf dem Zenith seiner Tage ist. Gut gemacht aber eben sehr in diese Ecke zielend.

    TX ist andere Liga, in vielerlei Hinsicht. Nee, man kommt schon ganz gut da durch. Schau dir mal das Video von der NAMM von Richard Divine an dazu, da sieht man das auch ganz gut.
    Hab selber nur sone Art Rundumsicht in der SynthDB dazu. Hatte diesemal nicht so viel Zeit für eigene Fotos wegen des Synthesizer-Magazin Standes.

    Für Presets ansonsten musste andere Leute fragen, bei mir sind die sehr schnell alle weg, nur auf Messen und Läden nicht. *G*
     
  5. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Vielen Dank für die Infos. Ich werde jetzt einfach mal nächste Woche beim Musikalienhändler meines Vertrauens vorbeischauen und das Gerät mal etwas testen.
    Kaufen werde ich es sicherlich nicht sofort, da erst einmal etwas Geld für den "Kraftzwerg" angespart werden muß.
     
  6. Steril

    Steril Tach

    Den Snow im Laden testen dürfte aber nächste Woche noch nicht klappen, das dauert meines Wissens noch ein wenig länger, bis er ausgeliefert wird. Aber klanglich ist der Desktop ja identisch.

    Und wie schon gesagt nicht auf die Presets achten, der Virus kann deutlich mehr, wenn man ihn selbst programmiert!
     

Diese Seite empfehlen