Access Virus|TI (Kaufberatung)

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von matze_, 7. Dezember 2008.

  1. matze_

    matze_ -

    Guten Abend/Morgen? :) allerseits,

    vor ein paar Monaten habe ich mir ein Stage Piano gekauft (Yamaha CP33) und nach einer 10 Jährigen Pause wieder das Klavier spielen angefangen... :)

    Nunja, wie das so ist war ich bei einem großen Musikhaus und habe mir so einiges angesehen. Unter anderem auch diverse Synthesizer. Am Anfang nur aus Interesse am äußeren weil die Dinger teilweise ja schon sehr toll aussehen (Radias, mein Dad mochte den Microkorg ;-) ).

    Jedenfalls hat es nicht lange gedauert und ich habe mir (aus Geldmangel...) einen Blofeld gekauft, den ich gestern zu dem Musikhandel mit dem großen T zurück geschickt habe.

    Für mich war das Gerät ein absoluter Fehlkauf, da ich den Klang überhaupt nicht mochte. Es war ein Kompromiss aus Preis/Leistung, eigentlich sollte es ein Nord Lead 2x werden wofür aber das Geld nicht mehr gereicht hat... (Stage Piano, Boxen und ein kleiner Mixer... :).

    Jedenfalls hab ich aus dem Blo nicht das raus bekommen was ich mir vorstelle... Nun suche ich seit ca. 2 Wochen nach einer alternative. Ausprobiert habe ich Microkorg, R, Radias, Nord Lead und Wave, SH-201, Moogs... Naja was eben so rumstand ;-). Beim Virus Snow hat es dann geknallt...

    Ich vor Wochen schon auf Youtube und co. Videos Angesehen und bin ab und an über Access gestolpert, der Preis hat mich aber immer abgeschreckt, 2.2k Euro ist eine menge Holz...

    Um langsam mal auf den Punkt zu kommen, ich heiße Matthias bin 22 Jahre Jung? bin neu im Board und brauche sehr dringend einen Synthie. ;-)

    Habe schon viel gelesen hier (Schwurbeln... Sehr interessant o.O ;-) ). Achja was ich noch erwähnen sollte ich habe auch Software Synthesizer ausprobiert bin aber damit absolut nicht glücklich geworden, Latenzen, schwacher Sound. Ich habe keine Profi Soundkarte! Und hier dürfte auch das Problem liegen, jedoch habe ich den ganzen Tag über mit PCs zu tun (IT-Systemelektroniker...) und bin ganz froh wenn ich die Dinger Abends und am Wochenende nicht sehen !muss!.

    Wobei das mit den TI´s schon sehr interessant ist, also das ich die Geräte über den PC als VST steuern kann.


    Jedenfalls, ich habe mich total in die Access Geräte verhört. Schon die Werks Presets gefallen mir verdammt gut, hier haben mir beim Blo ohne zu Übertreiben nur 4-6 gefallen... Sicherlich selber schrauben ist angesagt jedoch kam ich da mit dem Blo auch überhaupt nicht zurecht.

    Da war der Nord Lead 2x wirklich am einfachsten zu bedienen. Jedoch kann ich dem momentan nicht sooo viel abgewinnen, er wird hier sicher Einzug halten! Aber erst einmal brauche ich einen Access fürchte ich ;-).


    Aber erst einmal genug, das wesentliche:

    Ich habe wie gesagt das Board schon abgesucht... Auch Google aber irgendwie nicht so recht das passende gefunden.

    Frage 1: Virus|TI Desktop oder Keyboard... Immerhin ein paar Hundert Euro Aufpreis... Ist die Tastatur soo gut? Das Gerät muss nicht transportabel sein! Wird nur im Heimstudio eingesetzt sozusagen. Ich hatte mir schon überlegt den Desktop zu nehmen und ein EDIROL PCR-800 dran zu hängen.

    Jedoch habe ich hier noch bedenken, der Blofeld und mein CP33 haben sich vor dem Firmware Update nicht sonderlich gut verstanden.

    Könnt ihr mir hierzu vielleicht etwas berichten? Ich könnte natürlich auch das bestehende CP33 nehmen jedoch ist das eine recht straffe Tastatur aus dem CP300 SP. Und irgendwie spielt es sich darauf nicht gerade leichtgängig, hatte da zusammen mit dem Blo meine Schwierigkeiten und ich möchte da auch nicht so drauf herum hacken.

    Wie Robust sind diese Synthesizer Tastaturen? Ich habe mich noch nie mit dem Thema beschäftigt, ist ja auch erst jetzt aktuell geworden. Gibt es hier gerade im Bezug auf den TI Erfahrungswerte?

    Empfehlungen?


    Frage 2: Wie ist der Virus aktuell zu bewerten, es ist ja nicht so das er der einzige VA auf dem Markt ist, gerade die ARTURIA ORIGIN sieht auch sehr interessant aus.

    Weiter fehlt mir dann schon etwas der Überblick, klar die Nord Sachen Klingen toll, aber ist aktuell einfach nicht das was ich suche.

    Habe ich eventuell etwas übersehen? Der Sh-201 klang noch interessant aber das ist dann doch etwas zu viel Plastik.


    Das soll es erst einmal gewesen sein, ich hoffe euch macht das nichts aus das der Post etwas ausführlicher geworden ist, hatte gerade Zeit ;-).

    Liebe grüße aus dem aktuell 2° kalten Altdorf

    matze
     
  2. BBC

    BBC aktiviert

    ok, dann erst mal herzlich willkommen hier :)

    Vom Klang her hast Du Dich ja schon mehr oder weniger entschieden. Auch wenn Du Dich ein wenig von den Presets hast leiten lassen, was man idR nicht tun sollte. Der Virus hat halt auch die ganze Effektbatterie mit drin wovon bei den Presets Gebrauch gemacht wird.
    Der Access VirusTI ist aber sicher eine gute Wahl und genauso wie Dir geht es den meisten, entweder man mag den sound oder man mag ihn nicht. Hab ich beim Virus immer wieder so vernommen von den Leuten. Schwurbeln hin oder her :).

    Also die Tastatur beim VirusTI ist sehr gut. Fühlt sich m.E. auch sehr gut an, sehr wertig. Im Allgemeinen kannste davon ausgehen, dass die Synth-Tastaturen schon sehr robust sind und ne Menge aushalten. Es gibt aber auch einzelne Ausnahmen bei einigen synths.
    Wenn Du die Tasten nicht unbedingt brauchst, kannste natürlich auch ein Edirol oder andere Tastatur an das Tischmodell hängen.
    Der Snow wiederum hat denselben Sound, aber nur die halbe Engine, sprich: kann nur etwa die Hälfte der Stimmen erzeugen. Wenn man nur einen Sound gleichzeitig aus dem Gerät braucht reichts locker aus, aber bei mehreren Sounds gleichzeitig kanns schon mal eng werden. Außerdem ist die Bedienung etwas anders, da andere Oberfläche.
    Mit dem TI machst Du wirklich nix falsch, auch von der Wertigkeit halten die sich im Laufe der Jahre ganz gut am Markt.
     
  3. x2mirko

    x2mirko :D

    kann ich so eigentlich alles unterstreichen. Die Klaviatur vom Keyboard ist sehr angenehm zu bespielen. Zur Stimmenanzahl vom Snow: Ich denke, das muss man ein wenig relativieren. Die Hälfte der Stimmen vom normalen TI ist immer noch mehr als der Vorgänger (Virus C) hatte und kann immer noch mit vielen Synths aufm Markt mithalten. Klar ist die zusätzliche Polyphonie vom TI schön, aber es ist nicht so, das dem Snow bei nem Bass und nem Pad schon die Puste ausgeht ;-)

    Da fände ich persönlich die Bedienoberfläche am Gerät wesentlich störender. Wenn man aber sowieso vorhat, das meiste übers VST zu machen, dann kann der Snow schon auch ne sinnvolle Variante sein. Alles ne Sache vom Budget.

    mfg,
    Mirko
     
  4. Hallo und herzlich Willkommen im Forum :D

    Ich würde mir an deiner Stelle einen guten gebrauchten Virus TI Desktop empfehlen.
    Da hast nicht die Limitierungen des Snow und preislich solltest du mit ca. € 1200,- hinkommen.

    LG Frank
     
  5. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Das kann einem bei Sounds, die intensiv von den neuen Funktionen gebrauch machen, selbst beim TI passieren.
     
  6. matze_

    matze_ -

    Ah super, danke für die vielen antworten!

    Das mit den Presets ist immer eine zweischneidiges Schwert, einerseits ist man klar dem Geschmack des Erstellers ausgeliefert , andererseits kann man einfach mal eben drauf los spielen.
    Und das ist eigentlich das was ich möchte, ich bin mir sicher mit dem Blofeld hätte man viele der Patches auch hin bekommen aber da war es schon zu spät für das Gerät.

    Bei der Gerätewahl habe ich mich schon in den Virus|TI entweder als Desktop oder Keyboard verschossen, der Snow ist zwar cool aber irgendwie habe ich da noch mein Blofeld trauma weg... Die anderen beiden haben schon ein paar Knöppe mehr ;-).

    Wenn man das alles so hört hat der Snow ja schon einiges an Power, sehr schön!

    Wegen dem Budget, naja ich bin mit Kompromissen nicht glücklich geworden, daher spare ich jetzt einfach drauf, man lebt ja nur einmal!

    Die frage die mich noch am Kauf hindert ist immer noch das mit der Tastatur.

    Kann z.B. dies EDIROL PCR-800 der Virus Tastatur das Wasser reichen?

    Die vom Edirol habe ich schon gespielt, naja nichts besonderes.

    Frage mich eben ob 500 Euro das wert sind.

    Muss ich wohl doch mal bei T anfragen ob sie mir eines zum Probe spielen aus dem Lager holen...

    Achja wegen dem Gebrauchtkauf, käme auch in frage jedoch nur mit Restgarantie... Ging schon mal schief bei mir und bei so viel Geld...

    Ich hab jetzt hier erst einmal zwei Bücher liegen die ich mir sehr genau ansehen werde, und sobald das Geld da ist geh ich los und hol mir einen von den beiden ;-).

    matze
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    So ziemlich der einzige Grund warum VSTs *nicht* schlecht klingen ist die Soundkarte. Allerdings ist es ja bewährte menschliche Verhaltensweise dem Überbringer der schlechten Botschaft den Kopf abzuschlagen. Real werden fast immer die PC-"Lautsprecher" schuld haben. Die können i.a. nur fertig gemasterte CDs wiedergeben, jegliche Töne die nicht präzise darauf optimiert sind selbst auf den beschissensten Brüllwürfeln noch zu "klingen" gehen gnadenlos unter.

    Preiswert guten Sound machen ist ohne Computer schwierig - spätestens wenn du was aufnehmen willst, ist es praktisch unmöglich ohne Computer auszukommen. (Es geht zwar, ist aber eher umständlich und entweder teuer oder schlecht. )

    Mit einem Synthesizer kannst du zwar spielen - aber für ganze Tracks reicht der eher nicht. (Auch wenn der Noiseprofessor hier immer wieder coole Tracks mit nur einem Synth erstellt. )
    Vermutlich wirst du dir doch zumindest das eine oder andere Geklöppel (Drums) dazuwünschen. Da finde ich die meiste Hardware doch eher enttäuschend. (Zumindest am Anfang problematisch - wenn man weiß, wohin man will - und auch etwas mehr Schotter in die Hand nimmt, kann das anders aussehen. )

    Das Edirol PCR-800 halte ich für absolut brauchbar. (Ich hab hier ein PCR500 stehen, die Tastatur ist schon ziemlich gut (mein Kaufgrund) und kann m.E. mit den 'richtigen' Synhesizertastaturen schon mithalten. )

    Wenn dir der Virus gefällt - kaufen. Ich weiß auch nicht so recht, was gegen Presets gut finden spricht. Der Wahn seine Sounds unbedingt selber erstellen zu müssen, beschert uns ja grade die Preisexplosion auf dem Gebrauchtmarkt für simpel gestrickte Vintage-Analoge.
     
  8. ...desweiteren ist der Virus|Ti ein USB-Audiointerface und so könntest du, sollte es dich eines Tages reizen, die diversen Synth-VST-Plugins zumindest antesten!!
     
  9. matze_

    matze_ -

    Das klingt ja schon einmal gut mit dem PCR, Überlegung ist eben so etwas zu nehmen um dann auch ein Nord Rack damit an zu sprechen.

    Das mit der Soundkarte ist so eine Sache, was ich dazu sagen sollte, es ist ein Notebook.
    Also habe ich hier lauter tolle Effekte. U.a. ein Britzeln je nach CPU Auslastung. Ein klingeln wenn auf der Linken Seite ein USB Gerät eingesteckt ist und ein relativ lautes Rosa rauschen...

    Zusätzlich zu den Latenz Problemen war es hier recht schnell vorbei mit der Freude, selbst an meinen Syrincs M3 Boxen die ja selbst schon relativ stark rauschen... (Dafür entschädigen Sie mit einem schönen klang und Tiefgang → sehr passend für das SP ;-) )

    Ja ich glaube ich werde mir die Desktop Variante holen.

    Das mit dem Audio Interface ist klasse, das stimmt! Es ist ja nicht so das ich den PC ausschließen will, gerade für so Beat Sachen. Stecke nur noch nicht drin in der Materie ;-). Abgesehen liebe ich es aber das licht aus zu knipsen und einfach drauf los zu spielen ohne groß herum stellen zu müssen.

    Wie ist das mit so einer „externen“ Tastatur Lösung wegen den Velocity Werten und so? Habe ich Nachteile gegenüber der Keyboard Variante?

    Ich will diesmal einem Fehlkauf entgehen ;-).

    Die EDIROL PCR-800 taugt zum Spielen also? Ich habe da auch schon einiges ausprobiert, vieles davon ist wohl eher zum Triggern als zum spielen... nur die PCR habe ich überhaupt nicht mehr in Erinnerung... Muss ich mir noch einmal ansehen.

    matze
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    M.E. taugt das PCR schon zum richtig spielen - das ist schon was anderes als die typischen Controller-Keyboards.
    Das PCR kann recht bequem 2 Kanäle mit Dual/Split Modus, das ist für 2 Synths eine gute Wahl. (Das können andere bestimmt auch - beim PCR weiß ich aber, dass es so einfach geht, das ich es auch benutze...)
     
  11. matze_

    matze_ -

    Guten Tag!

    Also der Virus muss her, das weiß ich nun, ob Desktop oder Keyboard weiß ich noch nicht genau...

    Ein paar Fragen habe ich aber noch die über den Virus hinaus gehen :) mehr so „basics“.

    Die Sache mit den Drums... Ja das muss auch her, ich habe mir überlegt auch hier Hardware zu holen aber wie ja schon erwähnt wurde (dank!) müsste ich da etwas mehr Geld hin legen. Nach dem Virus kauf wird daraus nichts ;-).

    Also habe ich mal meine Unterlagen vom Yamaha CP33 durchgewühlt und nach einer DVD gesucht → Cubase 4 AI.

    Lässt sich damit etwas machen? Ich weiß nur soviel das es eine OEM Version ist, in wie weit diese „beschnitten“ ist weiß ich nicht.

    Ich will mich schon lange mal mit dem Thema beschäftigen. Könnt ihr zu der AI Version etwas sagen ? Fallen die Beschränkungen stark ins Gewicht?

    Im Grunde wäre es toll wenn ich ein paar Drum Pattern erstellen kann und vielleicht später auch mal ein zwei Synthie Spuren aufnehmen kann, evt. Auch das SP aber naja, wenn das eine klappt wird das andere wohl auch funktionieren ;-). Achja kann man Cubase auch als Sequenzer verwenden?

    Ich hatte ja vor ein ext. Midi Keyboard zu nehmen, könnte ich darüber den Virus steuern und in Steinberg Drum Pattern triggern, über die Buttons der Tastatur?

    Hab schon mal ein wenig rum geschaut aber ist noch ein Buch mit sieben Siegeln für mich, ein einfaches JA geht oder NEIN vergiss es reicht aber ;-). Wie Komplex ist das ganze? Oder bekommt man das schnell hin was ich da vor habe?

    Also mit dem nötigen willen versteht sich. Aber wenn hier selbst die Aufsteiger sagen, uh keine leichte Übung... Naja :)

    Oder kann ich das damit vergessen?

    matze
     
  12. BBC

    BBC aktiviert

  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hey ho,

    Also das Cubase AI hab ich momentan auch( Gab es zum Yamaha Pockettrak dazu,auch ein feines teil:)
    Man hat halt paar Spuren weniger, auch darf man nur 2 Instrumente einbauen aber wenn man einen TI hat sollte das auch so gehen.

    Im grossen und ganzen find ich es übersichtlicher was natürlich auf die Reduktion der Funktionen zurückführen ist;-) und schneller läuft es auch irgendwie :?


    Funktioniert auch mit der TI Anbindung auch das drauflegen von Cubase Plugins auf dem Ti klappt.


    So gesehen dürfte ein TI Desktop reichen da man da auch recht mobil ist.Immerhin gibs ne integrierte Soundkarte und man hat auch wenig Gepäck wenn es mal in den Urlaub geht;-)
     
  14. matze_

    matze_ -

    Drums...

    Guten Abend!

    Heute habe ich mich nochmal etwas umgesehen, auch in Sachen Software... Mit Cubase werde ich irgendwie nicht warm.

    Der Virus wird am Wochenende gekauft!!! :) hatte ihn heute wieder unter den Fingern... Muss ich haben :).

    Die Software probiere ich gerade mal aus, vielen Dank!

    Ich merke aber schon das ich irgendwie etwas in der Hand halten möchte. Gerade auch bei den Drum Geschichten.

    Ich hatte schon mal einen MPC 500 in der Hand von Akai, sehr nice nur von der Bedienung her etwas „beklemmend“. Das zwei Zeilen Display macht da viel kaputt...

    Kurzum... Ich brauch noch was das Groovt und nicht Software ist...

    Mal durchs Board wühlen, eine Empfehlung? Bitte nicht wundern das ich hier eine Materialschlacht anzettle ;-) ich mach damit schon seit Jahren Rum und habe es immer wieder aufgeschoben...

    Jetzt soll es etwas werden... Kompromisslos.

    Achja, wie ich sehe sind hier einige sehr begeistert von den Korg Electribe, habe ich mir mal vor JahreN angesehen und belächelt..

    EMX und ESX... Eines ist ein Sampler und der andere?... Viel weiter reicht es noch nicht ;-)

    Bei der Software komm ich nicht so richtig rein, daher jetzt das verlange... Allerdings ist das ganze noch neuer als die Synthesizer an sich.

    Wie weit komme ich da mit einer MPC? Oder bin ich hier mit einer Electribe schneller dabei? Also einen Beat aus dem Kopf in eine Maschine zu bekommen? Die Electribe scheinen da ja ein tolles Konzept zu haben! Sind aber auch nicht ganz billig, trotz ihres Alters. (Aber gut wer „billig“ kauft kauft zweimal, oder öfter ;-).

    Habt ihr noch einen Wink mit dem Zaunpfahl für mich? Ich will der Software erst einmal ferne bleiben, da diese mich momentan extrem ablenkt... ich habe mich mal wieder mit Cubase beschäftigt und sitze schon wieder total entnervt rum... (Cubase wollte mein VST nicht fressen, plötzlich ging es dann doch, keine Fehlermeldungen einfach garnix... Sehr frustrierend!)

    Achja Musikrichtung wäre interessant oder? Naja da ist eigentlich alles dabei, da ich auch Klavier Spiele wäre es toll wenn man das Ding auch hier einsetzen könnte, und zum Jammen zusammen mit meinem Dad (Gitarre, Bass...) :). Vom Stil her eigentlich alles, was das ganze sicher nicht einfach macht... Von Rock bis Trance, was gerade Spaß macht sozusagen...

    Wäre toll wenn sich hier noch etwas findet! Die ESX sieht mit interessant aus, wo nehme ich solche Soundschnipsel her mit denen ich das Ding betanke? Die Limitierung auf 128 MB ist das nächste... Weniger ist mehr, klar. Kommt man damit gut über die runden?

    Vertragen sich Korg und Virus? =P Auch Sound Technisch?


    Übrigens: Vielen Herzlichen Dank für die tolle Beteiligung! Ich hatte (aus Erfahrung in anderen Foren) mit vielen „nutz die Suchfunktion du nuub“ Posts gerechnet... Doch ein anderes Völkchen die Musiker, sehr gemütlich hier, ich glaub da bleib ich dabei :). Absolut TOLL!

    Danke!


    Freue mich schon drauf das es dann richtig los gehen kann ;-). Wird sicher noch mal eine frustrierende Zeit dabei sein aber wenn man weiß das man etwas in der Hand hat was Funktionieren kann, wenn man weiß wie ;-) naja dann ist das schon ein ganz anderes Gefühl :)

    Matze

    EDIT: Ich habe mir ein paar Videos Angesehen, die Anleitung studiert und mich mal über die generelle Bedienung Informiert, FETT o,.o...

    Also die Electribes scheinen ja echt was her zu machen. Was meint ihr? Was Cool wäre, komplette Drums auf so einer Kiste und vielleicht noch einen Bass... Geht das mit einer ESX? Bei der fasziniert mich das ich die Sounds eben austauschen kann! Nette Kisten :)
     
  15. matze_

    matze_ -

    Guten Abend!

    So, die Entscheidung ist gefallen! Ich lass die Sache mit den Drums erst einmal sein, möchte mich erst mal in den Synthesizer an sich einarbeiten.

    Abgesehen klappt das auch finanziell nicht mehr, war leider ein Bordstein im weg als mein Auto sich entschloss etwas durch die Gegend zu rutschen ;-).

    Wie auch immer, nächste Woche wird der Virus geholt!

    Vielen Dank noch einmal, ich weiß nun in etwa wo ich hin möchte mit meinem zukünftigen Geräte Park. Und mit dem Virus bin ich mir auch sicher!

    Danke und ein schönes Wochenende,

    matze
     

Diese Seite empfehlen