Erschwinglicher Multimode-Filter?

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von c4djack, 3. März 2015.

  1. Hallo,

    ich würde mir gerne einen Filter kaufen, durch den ich bei Bedarf mal den Sub 37 durchjagen kann, um ihm etwas Bass zu nehmen... oder womit ich das Signal der Drummachine lowpassfiltern kann. Also irgendwie ein Filter, der idealer Weise Lowpass, Bandpass und Highpass kann. Ich möchte allerdings nicht über 600 EUR für eine Sherman Filterbank ausgeben. Bei den Gitarren-Tretern scheint es höchstens Lowpass-filter zu geben, und Desktop- oder Rack-Geräte scheinen mir meistens eher teuer zu sein.

    Dann fiel mein Blick hier drauf:
    https://www.thomann.de/de/doepfer_a1065_sem_filter.htm

    Ich hab mit dem ganzen Modular-Kram nichts am Hut (nicht mangels Interesse, sondern mangels Geld ;-) ), darum weiß ich nicht, ob ich da einfach ein Instrumenten- oder Line-Signal mit filtern kann, oder ob das Ding quasi nur in döpferigen Systemen funktioniert. Weiß da jemand mehr? Oder kann vielleicht wer eine gute Alternative vorschlagen?

    Danke schonmal & viele Grüße,
    Frank
     
  2. so ganz spontan würde ich sagen schau dir mal den waldorf 2-pole an.kann multimode und kostet unter 600€
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ist nicht grade ein Sherman Restyler in "biete"?
     
  4. darsho

    darsho verkanntes Genie

    Arturia Microbrute hat nen Audio Input und einen Multimode Filter.
     
  5. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Das sollte mit 'nem Line-Signal funktionieren. Wenn Du ganz sicher gehen willst, nimmst Du noch den A-119 dazu, dann hast Du 'nen regelbaren externen Input den Du vor das Filter schalten kannst. Plus 'nen Envelope Follower, mit dessen Signal Du dann auch gleich schön den Filter steuern kannst. Damit dürftest Du dann auch so angefixt sein, dass Dein gesamtes Geld der nächsten 3 Jahre für Module draufgehen wird... :nihao:

    Ach ja, das Ganze passt in die sog. Beauty-Box von Doepfer. Die würde ich aber nicht kaufen, sondern ein größeres Lowcost-Case,auch von Doepfer.
     
  6. Alesis ModFx Philtre. Multimode, klein, handlich. Aber Nicht analog, und ob es deinen klanglichen Ansprüchen genügt, musst du selbst entscheiden. Relativ neutraler Klang afair...
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Vermon DJ Filter bzw diese 19 Zoll-Rack-Serie ;-)
     
  8. Action Filter heißen die. Gibt's mittlerweile den vierten von (mit Klinkenbuchsen als Alternative zu Cinch), der aber noch ohne eigene Seite ist: http://www.vermona.com/index.php/de_home.html
    Die 3er Seite: http://www.vermona.com/index.php/de_actionfilter3.html
    Scheinen momentan aber zumindest neu schwer erhältlich zu sein.

    Ansonsten gibt's beim Moogulator auch ne Liste: https://www.sequencer.de/specials/analogue_filterbox.html
    Von der Liste hat z.B. der MFC-42 ein Multimode Filter (genau genommen sogar zwei).
     
  9. Oh, der sieht gut aus. Ist preislich auch akzeptabel, und der Klang gefällt mir sehr gut. Warme Filter, und ansprechende Verzerrungsmöglichkeiten.
    Leider nur Mono (schonmal ungünstig für die Drummachine, die Stereo ausgibt), aber der Klang ist schon geil. Ich spüre GAS aufsteigen ^^

    Konnte ich irgendwie nicht finden. Aber wenn der Neupreis auch um die 590 EUR liegt, wird's vermutlich mein aktuelles Budget übersteigen.

    Über einen Microbrute hatte ich auch schon nachgedacht, aber mir dann vorgenommen, lieber nur einen Filter zu kaufen (in der Hoffnung der wäre preisgünstiger zu haben, als ein Filter wo noch ein Synthesizer dranhängt), zumal ich mit dem Sub 37 auch schon einen Monosynth habe, der meine klanglichen Ansprüche mehr als befriedigt.

    Ich seh schon, das wird interessant. Befürchte allerdings, dass es genau so kommen wird wie Du mir prophezeist: Es wird irgendwann ein vollwertiges Modularsystem draus werden. Meine Frau bringt mich um :D Den Filter in eine kleine Box (in der aus "pädagogischen" Gründen gar kein Platz für noch mehr Module ist) einzubauen, ist allerdings immer noch ne Idee, die ich mir überlegen werde.

    Klang jetzt erstmal wirklich ziemlich neutral. Was im Grunde nichts schlechtes ist, aber spontan hab ich auf den Waldorf 2-Pole mit mehr Sabber reagiert :)
    Bei eBay USA ist eins für 80 Dollar zu haben, der Preis scheint sich also erfreulich niedrig zu halten...

    Oh, stimmt, der klingt prima. Und ist sogar Stereo. Preiswert, aber nicht billig. Momentan auch etwas über meinem Budget.

    Danke Euch für die Tipps!

    Viele Grüße,
    Frank
     
  10. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Wenn Du etwas Geduld hast, findest Du gebraucht noch eine Electrix Filter Factory, meist recht günstig. Die mag ich sehr gern...
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

  12. Anonymous

    Anonymous Guest

  13. Ich steh total auf das A-127. Ich hab noch eines ohne Breakout Modul, habe mir aber einen Kanal auf Hochpass umgebaut. Es wäre hier zudem ein leichtes zwei der Kanäle mit einem Schalter zu "linken". Dann hat man ein Stereo-Filter.

    Das A-127 ohne Breakout Modul passt perfekt in ein Beauty-Case.

    Ansonsten hätte ich noch ein Electrix Filter Queen zu verkaufen:
    [​IMG]
    [​IMG]
    Die Bilder sind nicht von meinem. Über den Preis wird man sich sicher einig.
     
  14. sieht ganz nett aus die filterkönigim
     
  15. Ja. Ist ein nettes Teil. Zwei resonanzfähige, analoge 12dB State-Variable-Filter, LFO, Envelope-Follower. Beide Filter können in Serie zu einem mono 24dB Filter geschaltet werden. Der Pedal-Input könnte mit einem angepassten Kabel ggf auch als CV-Input verwendet werden. Hab ich aber noch nie probiert.

    Gegenüber der Filter Factory fehlt die Overdrive-Vorstufe und der Beat-Sync für den LFO.

    Sehr schick ist, dass vor dem Effekt ein statischer TriState-Filter hängt. Man kann also pauschal die Bässe wegnehmen, und dann Höhen und Mitten durch ein Tiefpass schicken.

    Ich geb das gute Stück weg, weil ich zwei Electrix Killer EQs habe, den Vermona DJ Filter und das Doepfer A-127.


    Falls Frank aka c4djack das Ding nicht will, hat schon wer anderes Interesse bekundet.
     

Diese Seite empfehlen