Filter-Type in Analogen Roland Synthesizern

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von fanwander, 23. April 2009.

  1. Hallo,

    im Thread zum System 100 kam ja der Diskurs auf, welcher Roland-Synth welchen Filter hat. Ich hab jetzt mal eine Aufstellung gemacht und auch die entsprechenden Schaltpläne gemacht. Also wen's interessiert:
    http://fa.utfs.org/diy/roland_filters/index.html

    Gruss, Florian
     
  2. moogist

    moogist bin angekommen

    Hallo!

    Ich finde Deine Liste super! Dennoch muss ich laienhaft etwas fragen/ergänzen: Der Jupiter 8 hat doch auch noch einen High Pass Filter, oder nicht?
     
  3. Ja hat er.
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin


    Roland hat oft ein statisches HPF, so auch der Jupiter 8 und 4.
     
  5. tongebirge

    tongebirge Tach

    303

    Hat die 303 nicht 18 dB Filter :?:
     
  6. Ich habe nur die echten VCFs gelistet. Eigentlich hat jeder Roland vor dem Lowpass ein statisches 6dB Highpass Filter. Die habe ich nie aufgezählt.

    Florian
     
  7. Re: 303

    Diese Information nennt man einen Urban Legend. Der bin ich selbst leider auch mal aufgesessen.
     
  8. Re: 303

    So meint man. Die 24dB erreicht man wie bei Moog z.B. nur durch ausreichende Selektion der einzelnen Transistoren in der Kaskade. Das hat Roland nicht gemacht und erreichen darum wohl nur ca. 18dB.
    Die Schaltung ist aber auch ein bisl anders als wie bei Moog.
     
  9. Als nächstes gilt es die Schaltpläne wirklich auf Details zu durchforsten. Auf den ersten Blick sind mir schon ein paar Unterschiede bzw Gemeinsamkeiten aufgefallen, bei denen interessant wäre, ob sie sich klanglich wirklich auswirken.

    Und als zweiten Schritt vor allem die Anforderung, ob man so Tricks wie sie der SH5 oder der JP6 anwendet auch bei anderen Synth einsetzen könnte.
    Ist ja schon erstaunlich, dass zB das System 100 M110 zwei OTA-Ketten hat, und es eigentlich ein leichtes wäre, die umschaltbar auf Hipass zu machen.

    Ebenso kann man eigentlich alle 24dB OTA-Filter ohne großen Aufwand umschaltbar 12dB machen.

    Und als Krönung: aus dem IR3109 ein variables Filterwie beim JP6 machen ("Stell Dir vor, Dein JX3P klingt wie ein JP6...").

    Florain
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ha, jetzt sind wir bei Schaltplan und Wirklichkeit.
    Gefühlte 12 dB/Okt Filter..

    Aber man kann die Steilheit messen. Eigentlich wäre das ja der Maßstab, nicht die theoretische Sache. Da spielen dann die Transistoren/Selektion eine Rolle.

    Man kann auch sagen, die 303 ist ein verunglücktes Ladderfilter, man könnte aber wohl auch sagen, dass es nicht absichtlich so ist, wie man das heute oft sagt.

    blogstoff

    Danke für die viele Arbeit.
     
  11. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Im Juno-60 (24dB) werkelt der IR3109, wie auch im Im MKS-80 Mk1.
    Im JX8P MKS-70, JX10, den Alpha Juno , MKS-50 und MKS-80 Mk2 ist dagegen der IR3R05 zu finden.
     
  12. Unterton

    Unterton Tach

    das das (echte) 303 filter so krank klingt liegt auch daran das die psu bei voller reso etwas in die knie geht. das kann man zb. mit einem sehr schnellen sinus lfo auf dem cutoff nachahmen.ansonten ist halt dieser 18n kondensator in dem ersten pohl von den 4 x 33n´s schon etwas seltsam aber ich glaube noch zu wissen das wenn der 1. keine 18 hat geht die psu wieder in den wald. das war wohl ne notlösung oder so..
     
  13. swissdoc

    swissdoc back on duty

Diese Seite empfehlen