Fireface oder Multiface

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von verstaerker, 6. März 2007.

  1. da mich ja der Vergleich zwischen M-Audio(1010) und RME (Fireface) erschrocken hat, brauch ich jetzt auch n RME Interface

    welches würdet ihr empfehlen: Fireface 400 oder Multiface ?

    kosten Beide ziemlich genau das Selbe -
    Multiface + PCI Card = 819€
    Fireface = 845€

    gibt es da Qualitätsunterschiede?

    Ich mach mir Sorgen das die Firewire Anbindung des Ff das System belastet.
    Das Ff hätte natürlich den Vorteil das ich es an jedem anderen Rechner ohne großen Umbau benutzen könnte.
     
  2. HPL

    HPL -

    ich würde mich für die ff entscheiden. die systemlast durch die firewire Schnittstelle kann man vernachlässigen. außer du hast schon festplatten auf fw rennen. außerdem kannst du sie dann auch mit laptop verwenden ohne noch ne karte zu kaufen. übrigens ist die anbindung des multifaces soweit ich mich erinnere auch so ne art proprietäres firewire. und irgendwo über den buss müssen die daten sowieso ob da oder dort denke ich is egal.

    zur qualität kann ich nur sagen was alle sagen. die stimmt sicher bei beiden karten. rme is ziemlich gut in dem was sie machen.
    mir fällt da nur der kritikpunkt beim multiface ein bezüglich der steckverbindung von der karte zur box. wenn man mit laptops arbeitet muss man da angeblich ziemlich aufpassen das man den stecker nicht aus der buchse hebelt.

    korrigiert mich bitte falls ich da scheiße schreib.
     
  3. Ermac

    Ermac -

    Das mit den Steckern stimmt leider. Selbst bei 2500 Euro teuren "High-End" Notebooks werden da gerne mal 5Cent für eine vernünftige Buchse gespart. Wenn das System aber gut steht (dafür gibts von K&M geniale Laptop-STänder) braucht man keine Angst zu haben, dass sich das von alleine löst.
     
  4. Naja, das Multiface hat genau wie das Fireface einen Firewireport, nur ist das Protokol nicht Firewire, am anderen Ende befindet sich entweder das gleiche Format für die PCI-Karte oder so ein Minidingsbums, ähnlich wie ein miniscsi, das mit dem Cardbus verankert wird und eigentlich recht fest sitzt. Da sehe ich keine Unterschiede.
    Wie ist das aber eigentlich wenn man externe Firewire - Festplatten und ein FW-Audiodevice gleichzeitig betreibt, sagen wir mal, sogar auf diese Platte aufnimmt. Dann ist doch der Datenstrom richtig hoch. Merkt man das? Oder ist der FW-Bus so schnell das man locker recorden kann?
     
  5. habe gehört das man das tunlichst vermeiden sollte - sogar USB-Platten sollen stören - ich weiß nicht mehr wo ich's gelesen hab - jemand musste die USB-Platte sogar herausstöpseln das es problemlos ging

    inwiefern das allgemeingültig ist oder nur das Problem eines Einzelnen, können evtl. Fireface Besitzer hier sagen ?
     
  6. im übrigen würd ich nichtmal ohne Firewire-Audiointerface auf Firewire oder USB-Platten recorden
     
  7. escii

    escii -

    kommt, wie immer auf das System an. Wenn genug Bandbreite und vor allem ein sehr gutes Netzteil vorhanden ist, kann es auch so klappen. Wenn nicht verlierst Du schlimmstenfalls plötzlich alle Deine Laufwerke, weil der Saft nicht reicht. Hänger usw. können natürlich immer mal wieder passieren.
     
  8. Drumfix

    Drumfix aktiviert

    Kannst mit dem Multiface auch das Cardbus Interface verwenden + ein PCMCIA->Cardbus Interface mit Ricoh Chipsatz, ca 20 Euro.
    Funktioniert bei mir an Laptop und Desktop völlig problemlos.

    Multiface mit Cardbus oder PCI-Karte Bundle gibt übrigens zur Zeit bei
    einem grossen Versender als Retoure für 759.-
     
  9. vielen Dank für die Tips - ich weis jetzt was ich mir kaufe: einen Oberkorn 3
     
  10. aco

    aco -

    Da ich auch gerade auf der Suche nach einem ext. Audio-Interface bin:

    Ist die Karte (PCI oder Cardbus) nicht auch noch mit einem DSP-Chip versehen? Oder gibts den auch im Fireface?
    Zum Thema Firewire generell bleibt nur anzumerken, dass das Host-System schon noch CPU-Reserven für die Verwaltung der Schnittstelle braucht - im Gegensatz zum PCI-Interface. Also wenn man sein System nicht ausgereizt hat, merkt man das nicht. Aber es kann immer mal wieder für komische Latenzdrops kommen, auch wenn selbst der 400er rein von der Bandbreite theoretisch mehr als 50 Kanäle problemlos handlen könnte...
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Kauf dir lieber ein selbst konfiguriertes Sequencersystem von D Doepfer. Haste mehr von ;-)
     
  12. kann sein -aber ich glaube der Oberkorn ist spontaner im Zugriff für mich

    naja früher oder später lande ich sowieso bei nem Doepfer-Modular-System, aber bis dahin ...
     
  13. escii

    escii -

    Ist das der Bruder von Gerstenkorn?
     
  14. escii

    escii -

  15. [​IMG]

    so sieht der aus und kost beim schneidersbuero 777€ - und Platin ist da sicher nicht verarbeitet - aber hochwertiges Plastik!
     
  16. HPL

    HPL -

    ich rate dir den oberkorn zu vergessen. gibt viele leute die nicht damit zufrieden sind. (mit den alten versionen zumindest).
     
  17. ja ich weiß - hatte vor n paar Wochen das Vergnügen bei Schneidersbuero das Gerät zu testen - es gab noch jede Menge Bugs - mittlerweile wurde es wohl nochmal überarbeitet und soll jetzt ohne schlimmere Bugs funtkionieren - ich teste das morgen nochmal bevor ichs kaufe
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    hö? OT oder was? Oberkorn - Audiointerface? Wie?
    *g*
     
  19. ja ursprünglich hab ich überlegt ob ich ein Mf oder Ff400 kaufe - hab mich dann doch entschieden, das Audiointerface nach dem Sequencer zu kaufen ;-)
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

  21. Anonymous

    Anonymous Guest

  22. Guest

    Guest Guest

    multiface kiregt man gebraucth ganz gut. das einser zumindest. und billiger!

    zu erwähnen wäre noch, dass du beim direface auch noch preamp hast!
    vielleicht beim nur synthie aufnehmen kein argument. beim unterwegssein mim lappie vielleicht doch...
     
  23. Plasmatron

    Plasmatron aktiv

    Also Multiface klingt sehr amtlich und sehr dick - ich kenne das Fireface nicht wirklich aber das Multiface ist für mich DER Wandler. Du bekommst in der viel teureren Liga nicht wirklich mehr geboten. Aber das wichtigste am Multiface ist, das es ein Signal und gerade an Räumen hörbar sehr detailiert und fein wiedergibt und dabei nicht den Plastikkasten Charakter hinterläßt... Dazu kommen die sehr stabilen Treiber und ein sehr geringe Latenz und durch die PCI Anbindung keine Probleme wie bei USB oder FireWire ( wie kann man FireWire nur mögen ;-) )
     
  24. Moin,

    mein Fireface läuft an einem Medion Aldi Laptop.
    Läuft alles super, ich bin zufrieden mit den Wandlern, den Treibern und der Software.

    Das FF lässt sich auch über den Akku des Laptops speisen.
     
  25. Anonymous

    Anonymous Guest

    gillt deine Aussage auch fürs Multiface 1 ?
    2.) kennst du das 1er und 2er ? kannst was dazu sagen ?

    jemand meinte hier ja dass im ein befreundeter studiobetreiber unbedingt zum 1er geraten hatte.

    Ich vermute mal dass halt *bessere* Wandler eben auch als kälter und härter empfunden werden können was die höhen anbelangt.
    zumindest ist meine erfahrung mit der EMU in die Richtung.
    3. ) liege ich tendenziell richtig ?
     
  26. HPL

    HPL -

    also ich war ja anfangs auch etwas skeptisch. aber übers fireface kann ich echt nix schlechtes sagen. selbst wenn ich suchen würd nach was. ist eines der wenigen gerät im studio die einfach nur funktionieren ohne jemals probleme zu bereiten. und klanglich bin ich auch zufrieden damit. kann da allerdings nicht groß mit vergleichen aufwarten.
     
  27. Anonymous

    Anonymous Guest

    Bin auch sehr zufrieden mit meinem Fireface 400.

    Mit dem Wandlerklangvergleich ist das in unseren eher bescheidenen (d.h. sub 6 stelligen) Home/Projektstudios m.E. auch völlig witzlos, die Dinger unterschieden sich einfach nicht so doll, als das es unter einigermassen bezahlbaren Bedingungen hörbar würde.

    Scheint für einige Leute hart zu sein, dass ein 150€ Wandler (klanglich) voll o.k. ist, um Mikros und Monitore im Gegenwert eines Kleinwages zu betreiben, mir ist es aber noch nicht gelungen, da was anderes rauszuhören. (Geschweige denn überhaupt mal einen Hörtest mit aktuellen Wandlern zu finden - die seriöseren Zeitschirften verzichten (wohl aus gutem Grund) darauf, beim Rest findet sich übelste Audioesoterik.)
     
  28. Plasmatron

    Plasmatron aktiv

    Also du willst doch nicht etwas behaupten das alle Wandler gleich klingen ?
     
  29. Neo

    Neo aktiviert

    Ist doch ein alter Hut, bei Fetz klingt alles gleich, nicht nur Wandler. Und jeder mit anderer Meinung ist automatisch Audioesoteriker. :roll:
     
  30. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ähm nein. Da machst du zwei Logikfehler: nur weil eine Teil-Menge von Geräten unter gegebenen Vorraussetzung identische Eigenschaften hat, gilt dies weder für die Gesamtmenge aller Geräte noch dürfen die Vorraussetzungen weggelassen werden.

    Mir ist ehrlich gesagt nicht ganz klar, ob du das wirklich nicht begriffen hast, oder ob das nur ein rethorischer Schachzug werden sollte.

    Und bezüglich des Wandlerklangs: poste doch einfach ein paar Soundbeispiele, wo man (nur!) die Unterschiede zwischen zwei Wandlern hört.

    Unter den gegebenen Umständen halte ich den Wandlerklang für bestenfalls einen Zehntel-Tropfen auf den heißen Stein.

    Wer dagegen Klassik mit Schoepsen abnimmt, anständige (leise!) Studioraäume und richtige Monitore in richtigen Abhörräumen hat darf da gerne eine differenziertere Meinung zu haben...
     

Diese Seite empfehlen