FM diy

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Stecker, 22. Februar 2006.

  1. Wollte mal fragen, was es da für möglichkeiten gibt.
    Ich kenne wohl das midibox fm projekt von ucapps, aber mir isses zu dumm aus nem soundblaster die smd chips rauszulöten.
    kennt ihr noch andere projekte,bzw, was kann man da so selber entwickeln?
     
  2. keiner ne ahnung?
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

  4. Ich vermute mal es gibt sonst keine FM Box ausser die Midibox weil man ja immer ne art Source Chip benötigt. Und das ist halt der OPL3 oder 4 oder wie der heisst und der ist halt einfach zu bekommen.
     
  5. das denke ich auch...

    wenn du anregungen zum programmieren brauchst, kannst du dir ja mal die fm-synths anschaun, die es inzwischen unter linux gibt. das ist natürlich die falsche sprache für microcontroller, aber da das opensource ist, kannst du zumindest schonmal die struktur sehen und vielleicht den einen oder anderen algorithmus "klauen" ...

    grüsse c.chaos
     
  6. mh, ich in sehr analog drauf...
    wie funzt denn des mit den algorithmen?was wird da genau berechnet?
    gibts sowas nich im internet richtig erklärt?
     
  7. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Stark vereinfacht, wird die Traegerwellenform (im einfachsten Fall Sinus) in der Abspielfrequenz + der von der Modulator-Wellenform festgelegten Geschwindigkeit aus einem Wellenformspeicher gelesen...

    Hier die Patente dazu, ich denke die Bilder (auf Image clicken) sind am verstaendlichsten...

    http://patft.uspto.gov/netacgi/nph-Pars ... er=4175464

    http://patft.uspto.gov/netacgi/nph-Pars ... er=4249447

    http://patft.uspto.gov/netacgi/nph-Pars ... er=4253367

    Der Rest der Yamaha FM-Patente ist hier aufgelistet...

    http://smasher.suspicious.org/fs1r/links
     
  8. das grundproblem ist, das die opl-chips zumindest bei uns hier wohl nicht käuflich zu erwerben sind.... ich hab da mal vor einiger zeit gesucht.

    so ein ding aus ner alten soundkarte zu entlöten ist nicht jedemanns sache


    oder gibts da mittlerweile ne lieferquelle für einzelne chips ?
     
  9. Is halt auch nen sehr günstiger Weg. SOne Karte kost grad mal 5-10Euro. Allerdings bräuchte ich wahrscheinlich 2 um einen Chip sauber auszulöten :eek:
     
  10. ich glaube im midibox-fourm hatten sich da auch mal jemand bereit erklärt, das rauslöten für porto und nen bier oder sowas zu erledigen. kannst da ja mal gucken, falls das das problem ist ...

    grüsse l.chaos
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Heißluftpistole, gleichmässig warmmachen, Platine auf die Tischkante knallen. Der Chip fällt dann runter. Hört sich brachial an, ist es auch, geht aber trotzdem.
     
  12. jau, ziemlich brachial.... :mad: arme tischkante..... ;-)
     
  13. jo, ich kenn wen, ders macht :D
    gut, ich hab aber auch mal mit meinem mikroprozessor-kumpel geredet, der hat gemeint, er schaut sich das zeug mal an...
     

Diese Seite empfehlen