FM8 Modulationen

Dieses Thema im Forum "Softsynth" wurde erstellt von nz, 11. März 2012.

  1. nz

    nz -

    Vielleicht gibts ja hier noch einen FM8 Experten, der mir weiterhelfen kann:)

    Ist es möglich, das Stereo Panorama eines Sounds ( da es anscheinend nicht per MOD Matrix geht ) irgendwie über einen LFO zu steuern?
    Und was hat es mit den Ctrl1/2 Parametern auf sich? Ist in der Anleitung schlecht... bin über jeden Tip bzw. evtl. Beispiel dankbar..

    Merci! :)
     
  2. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Es geht wenn man die beiden Kanaele (L/R) auf zwei Traeger verteilt und man deren Amplitude vom LFO entgegengesetzt steuern laesst. Auch mit Filter, wenn man die beiden Traeger als Waveshaper nutzt, siehe Beispiel.
     

    Anhänge:

  3. nz

    nz -

    Super- danke Dir... warum kommt man nicht gleich drauf..:) Ich habe es in einigen Sounds probiert- allerdings stelle ich fest- obwohl die beiden OSC Träger gleich laut sind, das beim Einschalten des LFO ( und den Panning Settings ) der linke Kanal ( Output ) ein paar db lauter wird.. komisch.. Bug evtl.. ?
    Du hast ja in deinem Beispiel auch den linken Träger doppelt so leise...

    Gibt es eigentlich auch die Möglichkeit, die Parameter des Easy Edit - z.B. der Timbre ENV - Decay in der MOD Page so zu programmieren, das das ModWheel den Decay Wert auf z.B. -29 setzt, also bei aufdrehen des MW wird das Decay kürzer... nat. geht es per Midi Mapping, aber so wäre es besser...
     
  4. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Das ist kein Fehler, wenn ich das richtig in Erinnerung hab' wurde das aus Kompatibilitaetsgruenden genau wie beim DX7 geloest, der bei positiver Modulationstiefe (negativ geht erst gar nicht) den Level nach unten verschiebt, um die maximale Operator Lautstaerke nicht zu ueberschreiten, bei Modulationen von unterschiedlichen Quellen muss dann nicht mehr auf Ueberlauf geprueft werden.
     

Diese Seite empfehlen