GAS: Hat es je ein Ende?

Scenturio
Scenturio
au͘͏͡d̛̀i̛͝a͞ţ͏u͏r ̷͜et ̶͟͝a͡l͜t͢͡͠e͜͠ŗa ͝p͢a̛rs
Man wird ja auch durch YouTube versaut wenn man Ambient Martin, State Azure, Ricky Tinez oder andere sieht, die da haufenweise Gear rumstehen haben.
ich kenne die genannten Damen und Herren zwar nicht, aber: Modularnerds darf man natürlich ebenfalls nicht mitzählen - da gehört das Sammeln meist zum Konzept, da man mit einem Modul idr. nicht weit kommt. :schwachz::fresse:
 
Los Hijos del Microwave
Los Hijos del Microwave
|||||||||||
ich kenne die genannten Damen und Herren zwar nicht, aber: Modularnerds darf man natürlich ebenfalls nicht mitzählen - da gehört das Sammeln meist zum Konzept, da man mit einem Modul idr. nicht weit kommt. :schwachz::fresse:
Ich mag den ersten und dritten Herren sehr gerne, also bitte nicht falsch verstehen. Aber sieht man ihre Videos kann einen das schon verleiten, mehr zu wollen.


https://www.youtube.com/watch?v=fY1gjAR3pB0
 
Scenturio
Scenturio
au͘͏͡d̛̀i̛͝a͞ţ͏u͏r ̷͜et ̶͟͝a͡l͜t͢͡͠e͜͠ŗa ͝p͢a̛rs
Aber sieht man ihre Videos kann einen das schon verleiten, mehr zu wollen.
klar - ich war auch immer beim Ablick der Sammlung von Firechild (oder Kebu) etwas neidisch ... aber andererseits: wenn man wirklich so viel Vintagekram haben will, muss man auch bereit sein, viel Zeit und Geld in die Wartung und Pflege zu stecken. Ich halte es so: Was bei mir steht, wird (mit wenigen Ausnahmen, die kein Brot fressen) auch regelmäßig benutzt, und wenn nicht kommt es früher oder später auf die "verkaufen"-Liste.

Wobei mich weniger die Sammlungen ansich als vielleicht einzelne Geräte triggern, die ich gerne mal hätte. Was den Umfang des Setups betrifft, bin ich (mit etwas über 30 Synths) persönlich mehr als zufrieden - und was die Qualität angeht, nähert man sich langsam aber sicher einem passablen Niveau an. Es gibt auch Synths, an denen man vielleicht 2 Jahre Spaß hat, die man dann aber auch gerne gegen etwas anderes tauscht, das die nächsten 2 Jahre Freude macht ... man muss nicht immer nur quantitativ wachsen.

PS:

cat.png

so eine tigert bei mir auch rum - aber eigentlich hat sie Studioverbot, sonst latscht sie über alle Synths und verteilt Haare auf den Gummierungen und Microfaser-Abdeckhauben. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Los Hijos del Microwave
Los Hijos del Microwave
|||||||||||
klar - ich war auch immer beim Ablick der Sammlung von Firechild (oder Kebu) etwas neidisch ... aber andererseits: wenn man wirklich so viel Vintagekram haben will, muss man auch bereit sein, viel Zeit und Geld in die Wartung und Pflege zu stecken. Ich halte es so: Was bei mir steht, wird (mit wenigen Ausnahmen, die kein Brot fressen) auch regelmäßig benutzt, und wenn nicht kommt es früher oder später auf die "verkaufen"-Liste.

Wobei mich weniger die Sammlungen ansich als vielleicht einzelne Geräte triggern, die ich gerne mal hätte. Was den Umfang des Setups betrifft, bin ich (mit etwas über 30 Synths) persönlich mehr als zufrieden - und was die Qualität angeht, nähert man sich langsam aber sicher einem passablen Niveau an. Es gibt auch Synths, an denen man vielleicht 2 Jahre Spaß hat, die man dann aber auch gerne gegen etwas anderes tauscht, das die nächsten 2 Jahre Freude macht ... man muss nicht immer nur quantitativ wachsen.

PS:

Anhang anzeigen 142981

so eine tigert bei mir auch rum - aber eigentlich hat sie Studioverbot, sonst latscht sie über alle Synths und verteilt Haare auf den Gummierungen und Microphaser-Abdeckhauben. ;-)
Habe mir im Februar mein erste Vintage-Gerät gekauft, trotz mint condition war es sechs Wochen später kaputt :sad: (Micro Q, wahrscheinlich der DSP) Jetzt muss die Kiste in Reparatur. Von Vintage bin ich geheilt, zum Glück war es kein besonders teures Gerät.
 
Scenturio
Scenturio
au͘͏͡d̛̀i̛͝a͞ţ͏u͏r ̷͜et ̶͟͝a͡l͜t͢͡͠e͜͠ŗa ͝p͢a̛rs
tja, damit kann man Glück oder Pech haben. Glück hatte ich auch schon bei ziemlich alten Geräten wie dem Moog Rogue, dafür auch schon viele Defekte bei Synths aus den 80ern und 90ern (z.B. K2000, An1x). MicroQ ist ja noch nicht so richtig vintage, aber wenn man in Richtung alter Oberheim- oder Sequential-Schlachtschiffe oder Roländer (JP8, Juno6) denkt, sollte man schon gut löten/schrauben können, oder jemanden bei der Hand haben, der es kann.
Da bin ich mit dem JD08 trotz des Miniformfaktors vermutlich sorgenfreier als mit einem JD 800, wo dir irgendwann die rote Klebe von den Tasten tropft ...
 
E
EMadT-E-L
||||||||||
Habe mir im Februar mein erste Vintage-Gerät gekauft, trotz mint condition war es sechs Wochen später kaputt :sad: (Micro Q, wahrscheinlich der DSP) Jetzt muss die Kiste in Reparatur. Von Vintage bin ich geheilt, zum Glück war es kein besonders teures Gerät.
.

Zum besseren Verständnis:
Vintage-Synthies sind hauptsächlich analoge Gerätschaften aus den 70ern und noch ein bisschen in die 80er rein.
Für alles spätere als diese Klassiker dürft ihr euch bitte einen eigenen Begriff raussuchen.
Du bist also von Vintage-Synthies nicht geheilt sondern du hast noch gar nicht damit angefangen!

😉

.
 
everNoob
everNoob
|||||
.

Zum besseren Verständnis:
Vintage-Synthies sind hauptsächlich analoge Gerätschaften aus den 70ern und noch ein bisschen in die 80er rein.
Für alles spätere als diese Klassiker dürft ihr euch bitte einen eigenen Begriff raussuchen.
Du bist also von Vintage-Synthies nicht geheilt sondern du hast noch gar nicht damit angefangen!

😉

.
Naja, dass ist aber nur deine Definition. Ich würde behaupten bei Geräten die über 30 Jahre auf dem Buckel haben, kann man schon von Vintage sprechen
 
Zuletzt bearbeitet:
E
EMadT-E-L
||||||||||
Naja, dass ist aber nur deine Definition. Ich würde behaupten bei Geräten die über 30 Jahre auf dem Buckel haben, kann schon von Vintage sprechen
.

Nix da, Pech gehabt, das ist so wie mit den fünefzehn äh zehn Geboten, die sind in Stein gemeißelt.
Da hättest du schon etwas früher vor mir deine eigene Definition posten müssen.
Also, alles was so nach Mitte der 80er rausgekommen ist sind halt die „Nicht-mehr-ganz-so-Vintage“ oder „Möchtegern-Vintage“-Geräte.

Vielleicht fällt dir ja ein besserer Begriff dafür ein!?
 
Los Hijos del Microwave
Los Hijos del Microwave
|||||||||||
.

Zum besseren Verständnis:
Vintage-Synthies sind hauptsächlich analoge Gerätschaften aus den 70ern und noch ein bisschen in die 80er rein.
Für alles spätere als diese Klassiker dürft ihr euch bitte einen eigenen Begriff raussuchen.
Du bist also von Vintage-Synthies nicht geheilt sondern du hast noch gar nicht damit angefangen!

😉

.
Bei Autos geht Vintage ab 20 Jahren los, aber am Ende ist es auch nur eine Kategorie, peace. Einigen wir uns auf Youngtimer? Ein Minimoog wäre für mich schon ein Veteran ;-)
 
E
EMadT-E-L
||||||||||
Bei Autos geht Vintage ab 20 Jahren los, aber am Ende ist es auch nur eine Kategorie, peace. Einigen wir uns auf Youngtimer? Ein Minimoog wäre für mich schon ein Veteran ;-)
.

Veteran fängt wenigstens auch mit „V“ an.
Aber wenn sich ein 20 Jahre altes Auto schon Vintage nennen darf wie nennt man dann einen Delahaye von 1905!?

Vintage Synthies sind halt so die alten 70er Kisten, danach verkommt der Begriff als Verkaufs-/Marketing-Masche.

.
 
Los Hijos del Microwave
Los Hijos del Microwave
|||||||||||
.

Veteran fängt wenigstens auch mit „V“ an.
Aber wenn sich ein 20 Jahre altes Auto schon Vintage nennen darf wie nennt man dann einen Delahaye von 1905!?

Vintage Synthies sind halt so die alten 70er Kisten, danach verkommt der Begriff als Verkaufs-/Marketing-Masche.

.
Vorkriegsveteran.

Man muss sich auch immer mal wieder in die Köpfe von Zwanzigjährigen versetzen. Für die ist ne A-Klasse ne alte Kiste. Junge Kerle fahren E-Kadett als Oldtimer, das war bei uns der Berufsschulstandard ;-)

Der Begriff Vintage ist mittlerweile so oder so ein zweckentfremdeter Bastard, der an sich nur im Weinbau seine Berechtigung hat und dann adaptiert wurde in anderen Bereichen.

Edit: Zurück zum Thema. Wenn ich Gelüste nach mehr Geräten verspüren sollte, wären dies eh nur neue oder neue Interpretationen alter Kisten wie M, OB 6, ...
 
Zuletzt bearbeitet:
E
EMadT-E-L
||||||||||
.

Gut das du deinen MicroQ Kauf jetzt schon mal einordnen kannst.

Vintage ist ja schon mal klar definiert, also von mir oder Mark Vail´s Buch „Vintage Synthesizers“. Alles was dort so abgebildet ist, ist Vintage.

Ich bin jetzt hier erstmal raus, ihr könnt ja den Begriff für neuzeitliche Klangerzeuger gerne weiter diskutieren.

.
 
Scenturio
Scenturio
au͘͏͡d̛̀i̛͝a͞ţ͏u͏r ̷͜et ̶͟͝a͡l͜t͢͡͠e͜͠ŗa ͝p͢a̛rs
Vintage ist ja schon mal klar definiert, also von mir oder Mark Vail´s Buch „Vintage Synthesizers“. Alles was dort so abgebildet ist, ist Vintage.
die Frage ist, ob das für alle Ewigkeiten so bleibt, oder ob man in - sagen wir - 70 Jahren doch noch ein paar Geräte aus den 90ern mit reinnehmen darf? 🤔:cool:
 
Los Hijos del Microwave
Los Hijos del Microwave
|||||||||||
die Frage ist, ob das für alle Ewigkeiten so bleibt, oder ob man in - sagen wir - 70 Jahren doch noch ein paar Geräte aus den 90ern mit reinnehmen darf? 🤔:cool:
Zeitbezüge verändern sich. Bei Autos ist die Sachlage klar durch den Gesetzgeber und die Versicherungen geregelt - bei Synthesizern nicht.
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
.

Gut das du deinen MicroQ Kauf jetzt schon mal einordnen kannst.

Vintage ist ja schon mal klar definiert, also von mir oder Mark Vail´s Buch „Vintage Synthesizers“. Alles was dort so abgebildet ist, ist Vintage.

Ich bin jetzt hier erstmal raus, ihr könnt ja den Begriff für neuzeitliche Klangerzeuger gerne weiter diskutieren.

.
Die Erstausgabe ist selbst schon 22 Jahre alt, den Zeitraum würde ich irgendwie dann doch schon draufrechnen wollen ;-)
 
telefonhoerer
telefonhoerer
||||||||||
es wär so einfach und platzsparend mit dem GAS, wenn die Post endlich mal Synths als Motive für die Briefmarken verwenden würde.

weniger Musik würde dann auch nicht produziert...

ich tausch meine äusserst seltene Behringer 10cent gegen die komplette ARP-Serie
 
hanselmann
hanselmann
|||
Briefmarken lassen im Allgemeinen eher etwas Tiefe im Sound vermissen….

Worum geht es denn bei der ganzen Sache.

Sound.
 
0
01234567890
Guest
Viele erhoffe sich doch hier mit dem nächsten Gerät endlich hörbare Elektronische Musik generieren zu können, geht natürlich meistens in die Hose, da das Buch "Talent in 21 Tagen für Dummies" nicht mitbestellt wurde. Aber für schöne Gearfotos reicht es oder mal kurz für Youtube ein paar mal am Cutoff zu drehen während ein langweiliger Arp läuft und das nennen die dann elektronische Musik, ist es ja auch, nur nicht totlangweilige und beliebig austauschbare Musk.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
hanselmann
hanselmann
|||
Neeeee um Sound!

nööö, neee , ne Du, nämlich

NonMoog, ich weiß nicht genau, ob das irgendwie als Vorwurf gemeint ist, denn es klingt ein bisschen so, aber falls nicht, nix für ungut. Falls doch, was ist denn jetzt genau so schlimm daran, sich naiv für ein Thema zu begeistern, welches man nicht von vornherein beherrscht?

Und wie will man lernen, ein Instrument zu beherrschen, ohne Instrument?
Und wenn es dann nicht klappt am Ende, who cares? Darf man nicht trotzdem noch für das Thema begeistert sein?
 
Zuletzt bearbeitet:
hanselmann
hanselmann
|||
Jetzt wird es aber langsam echt Susanne Klickerklacker mäßig.
Ich empfehle eine Ladung Matsch durch ein Ofenrohr zu schieben und zu kucken…

Der Hinweis auf Kabel ist amüsant und trägt für mich immens zu Deiner Reputation bei.

Das mit der Gier als Thema, da willst DU vielleicht zurück…
 
Zuletzt bearbeitet:
Feedback
Feedback
Individueller Benutzer
Viele erhoffe sich doch hier mit dem nächsten Gerät endlich hörbare Elektronische Musik generieren zu können, geht natürlich meistens in die Hose, da das Buch "Talent in 21 Tagen für Dummies" nicht mitbestellt wurde. Aber für schöne Gearfotos reicht es oder mal kurz für Youtube ein paar mal am Cutoff zu drehen während ein langweiliger Arp läuft und das nennen die dann elektronische Musik, ist es ja auch, nur nicht totlangweilige und beliebig austauschbare Musk.
Andere wiederum wollen in einem Forum etwas super-originelles von sich geben und labern in jedem Thread den gleichen Stuss. Auch eine Kunst.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben