Bilder Gearporn Galore! - Hardware + Studio + Synthesizer PICS

Scenturio

Scenturio

d̢͜e̶͟v̕i̢͟͠l̢̕’s̵ a҉̡͏dv̸̢͘o҉c̨͟͠ate̴̕
Sieht nach Sammler aus. Sogar die Zeitlinie passt.
Nachdem ich bei YT noch ein paar Videos von Stephan und Kevin - und damit auch mehr Perspektiven des Studioraumes - gesehen habe, kann ich das nicht abstreiten. 👍

Wenn ich einen Raum dieser Größe (und die passende Geldbörse) hätte, sähe es bei mir wohl vergleichbar voll aus (und meine Frau würde mich vermutlich gar nicht mehr sehen), aber ich würde mir zum Polysix keinen Poly-61 hinstellen, und vermutlich auch nur einen der drei VA-Rolands.
Jupiter 4, 6 und 8 haben allerdings sicher ihre jeweilige Berechtigung (obwohl ich auf den 6er wohl verzichten könnte).
 
Tax-5

Tax-5

||||||||||
@Tax-5 klingen Gaia, SH-201 und JP-8000 wirklich so verschieden, dass es sich lohnt, alle zu haben? Ich hatte die Engines bisher für weitgehend vergleichbar gehalten.
Wenn man den Platz hat, würde ich schon sagen. Der Gaia ist eher ein wenig Hi-Fi und klingt eher modern, während der SH-201 eher etwas "dumpf" und "einfach" klingt. Der JP8000 ist natürlich ein Klassiker und seit 2003 in meinem Besitz. Ich überlege schon länger, den Gaia wieder zu veräussern. Ich finde den nicht so spannend und brauche ihn eher weniger.

@Eigenfrequenz : Die Speaker im EG101 sind echt mächtig und ziemlich laut. Ich denke, die würden heute so nicht mehr hergestellt und verkauft werden dürfen. Der EG101 ist ein sehr sonderbares Gerät. Die Sounds sind eine Mischung aus MC-303 und JX-305 und die Bedienung ist sehr speziell. Der Fun Faktor bei dem Gerät ist jedoch recht hoch, auch wenn der musikalische Nutzen eher mager ist.
 
T M A

T M A

||||
73439-c933f7b13b652cd245d0619784fe4c87.jpg Omg ich habe es getan 😣
Bitte keine Diskussion darüber, ob das Teil obsolet ist und es als VSTi gibt.
Ich habe mir ein Synclavier System zugelegt. 137 cm PSMT (Polyphonic Sampling Medium Tower) mit einem wunderschönen schwarzen super erhaltenem V/PK. Der Tower ist halb bestückt. Das bedeutet er hat von allem die Hälfte 16 FM SS7 Voices 12bit Stereo, 16 Stereo Sampling Voices 100khz und 16 MB RAM. Desweiteren MIDI Rack, STM Stereo Sampling to Memory, Mixer Matrix und das Sync Modul um externe Hardware zu synchronisieren.
Nun habe ich das Synclavier3 Upgrade geordert. Das bietet mir die Möglichkeit direkt von einem Mac das System zu booten, die Festplatte vom Mac zu nutzen und die Echtzeit Rechenoperationen vom ABLE D in den Mac und zurück zu schieben. Bedeutet, dass keine Floppy, SCSI HDDs und auch keine Winchester Laufwerke mehr benötigt werden und das System massiv schneller ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
T M A

T M A

||||
Ja, aber der aufmerksame Leser oder die Leute die mich kennen werden bemerken dass mir jetzt etwas fehlt. Es war quasi ein Tausch 😉
 
Bernie

Bernie

||||||||||||||||||||||
Anhang anzeigen 83882Omg ich habe es getan 😣
Bitte keine Diskussion darüber, ob das Teil obsolet ist und es als VSTi gibt.
Ich habe mir ein Synclavier System zugelegt. 137 cm PSMT (Polyphonic Sampling Medium Tower) mit einem wunderschönen schwarzen super erhaltenem V/PK. Der Tower ist halb bestückt. Das bedeutet er hat von allem die Hälfte 16 FM SS7 Voices 12bit Stereo, 16 Stereo Sampling Voices 100khz und 16 MB RAM. Desweiteren MIDI Rack, STM Stereo Sampling to Memory, Mixer Matrix und das Sync Modul um externe Hardware zu synchronisieren.
Nun habe ich das Synclavier3 Upgrade geordert. Das bietet mir die Möglichkeit direkt von einem Mac das System zu booten, die Festplatte vom Mac zu nutzen und die Echtzeit Rechenoperationen vom ABLE D in den Mac und zurück zu schieben. Bedeutet, dass keine Floppy, SCSI HDDs und auch keine Winchester Laufwerke mehr benötigt werden und das System massiv schneller ist.
Viel Spaß damit!
Die Sampleoption hatte mich nie interessiert, die war in meinem S2 nicht drin, aber der FM-Synthie ist schon klasse.
 
T M A

T M A

||||
Laut Aussage von Mitch Marcoulier (damals bei NED, Techniker von Michael Jackson und mitverantwortlich für Synclavier3) hat er mein System laut meiner Seriennummer gebaut. Es ging dann 1986 an das BBC London. Später wurde es verkauft nach Ungarn, wo es von meinem Verkäufer nach Kroatien kam und von ihm überholt wurde.
 
micromoog

micromoog

Rhabarber Barbara
@T M A Herzlichen Glückwunsch zu einem weitern Stück Musikgeschichte in deinem Studio.

Freue mich mit Dir und hoffe auf baldige schöne Demos :supi:
 
ppg360

ppg360

fummdich-fummdich-ratata
Hat Damir jetzt also endlich wieder einen PPG Wave bei sich stehen?

Das Thema Synclavier war für mich durch, nachdem ich mit ansehen durfte, wie zwei S2-Systeme nacheinander den Geist aufgaben und selbst sehr kostspielige Reparaturen keine Besserung brachten.

Mir wurde neulich noch ein komplettes 6400 angeboten im Tausch gegen den RMI Harmonic -- der Interessent war sehr erstaunt, als ich ihn fragte, ob er noch alle Latten am Zaun habe, immerhin sei ich derjenige, der ein riesiges, komplettes 9600 in Helsinki hat stehenlassen, welches ich zum Selbstkostenpreis hätte abholen können...

Stephen
 
audiotrainer

audiotrainer

......
Ich habe ein Teil (ca. 50%) meiner Synthesizer Module selbst gebaut habe. Mich beschleicht öfters das Gefühl, das ich mich von einem Modelleisenbahner nur darin unterscheide, das meine Module festgeschraubt sind und nicht im Kreis fahren.
Kann man so machen - und ich habe den größten Respekt davor (hatte einen Kosmos Elektronikbaukasten) - nur lassen sich die Teile nur schlecht transportierrn - siehe hier z.B.:



;-)
 
island

island

Modelleisenbahner
Na ja dies wundert mich nicht, der akustische Output von solchen Anlagen ist doch eher deprimierend.
 
Jeltz

Jeltz

zerfrettelter Grunzwanzling
So übel war´s wohl nicht. Bei AMIGA (dem Label) gab es eine LP mit diversen Tracks von anfahrenden, bremsenden und in voller Fahrt befindlichen Dampfloks aller möglichen Typen.

"Abfahrt Lokomotive 52 mit Öl-Tender. Bahnhof Karl Marx Stadt. Ladung 800 Tonne Kohle." (o.s.ä.)

Hat mein Vater - zum Leidwesen meiner Mutter/ Nachbarn - gern, oft und vor allem laut gehört.
Kein Scheiss - müßte ich hier noch irgendwo haben...

Edit: bei YT gefunden:
https://www.youtube.com/watch?v=9ng6GMdwMpY


:fressen:
 
Zuletzt bearbeitet:
intercorni

intercorni

|||||||||||
So übel war´s wohl nicht. Bei AMIGA (dem Label) gab es eine LP mit diversen Tracks von anfahrenden, bremsenden und in voller Fahrt befindlichen Dampfloks aller möglichen Typen.

"Abfahrt Lokomotive 52 mit Öl-Tender. Bahnhof Karl Marx Stadt. Ladung 800 Tonne Kohle." (o.s.ä.)

Hat mein Vater - zum Leidwesen meiner Mutter/ Nachbarn - gern, oft und vor allem laut gehört.
Kein Scheiss - müßte ich hier noch irgendwo haben...

Edit: bei YT gefunden:
https://www.youtube.com/watch?v=9ng6GMdwMpY


:fressen:
Jetzt wo du es sagst erinnere ich mich an diese LP die ich als Kind auch einige male hörte.
 
Doc Orange

Doc Orange

Cybernetics
OT

Hört sich ja alles gut an, nur Frage ich mich, ob man für so etwas gefühlte hundert Patchkabel und ein Modularsystem braucht und den Job nicht ein x-beliebiger Multimode Digitalsynth genausogut gekonnt hätte? Gut, der optische Effekt wäre sicher an anderer, wenn das gleiche Stück dann ein dicker Junge mit so einer Workstation in seinem Jugendzimmer auf dreckigen Schlüpper performt hätte. 😂
Das denke ich auch oft. Soviele Knöppe und soviel Aufwand für so wenig Musik. Aber der Spaß liegt sicher nicht nur im Musikmachen, sondern eben auch im Tunnelbau und der Streckenführung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die Iden des Maerz

Die Iden des Maerz

|||||
Hört sich ja alles gut an, nur Frage ich mich, ob man für so etwas gefühlte hundert Patchkabel und ein Modularsystem braucht und den Job nicht ein x-beliebiger Multimode Digitalsynth genausogut gekonnt hätte? Gut, der optische Effekt wäre sicher an anderer, wenn das gleiche Stück dann ein dicker Junge mit so einer Workstation in seinem Jugendzimmer auf dreckigen Schlüpper performt hätte. 😂

Auf die Musik kommt es manchmal nicht wirklich an bei solchen Musikvideos^^
Laut diesem Internetz ist sie Französin, ich hätte auf Schweizerin getippt.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben