Gerüchteküche und M1X News

kybernaut_01
kybernaut_01
*****
Ich bin auch ein Freund von Ethernet (bei Computern) aber wäre es wirklich so schlimm, dem iPhone die Anschlüsse zu streichen? Man kann das bisschen Datenaufkommen eigentlich recht gut über Wi-Fi und BT abwickeln. In vielen Apple-Geräten schlummert ja auch bereits UWB. Damit machen sie abseits der AirTags bisher auch noch nicht wirklich viel. Das kann ebenfalls mehrere Hundert Megabit an Daten schaufeln.

 
Zuletzt bearbeitet:
Moogulator
Moogulator
Admin
USB-C für alles statt Lightning fänd ich übrigens gut.
Einfachheit und damit auch Möglichkeit - aber Lightning ist nunmal Apple-only - insgeheim sind die froh, dass kein anderer Hersteller ans iPhone geht - deren Cashcow. iPad ist für die nur ein Hobby (finanziell gesehen).

Am meisten würde ich aber gern einen iMac M1X sehen - so groß wie möglich. Monsterhaft Anschlüsse. Das könnte noch immer durchaus passieren - denke immerhin renovierten sie den kleinen iMac schon und der ist wirklich klein.
 
devilfish
devilfish
alles kann, nix muss..
Am meisten würde ich aber gern einen iMac M1X sehen - so groß wie möglich. Monsterhaft Anschlüsse. Das könnte noch immer durchaus passieren - denke immerhin renovierten sie den kleinen iMac schon und der ist wirklich klein.

M1X, 32“, 16GB, 2TB, 4xTB3 für 2999€

Her damit!
 
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
Mehr als 16GB RAM wird kommen, da bin ich mir sicher.
Leider systembedingt (SoC) nicht nachrüstbar - aber das kennen wir schon von den halbwegs aktuellen MacBooks.
 
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
Ich bin auch ein Freund von Ethernet (bei Computern) aber wäre es wirklich so schlimm, dem iPhone die Anschlüsse zu streichen? Man kann das bisschen Datenaufkommen eigentlich recht gut über Wi-Fi und BT abwickeln. In vielen Apple-Geräten schlummert ja auch bereits UWB. Damit machen sie abseits der AirTags bisher auch noch nicht wirklich viel. Das kann ebenfalls mehrere Hundert Megabit an Daten schaufeln.

- kabelgebundene Kopfhörer ?
- schnelles, kabelgebundenes (bzw. @ Dock) Aufladen, statt Induktion im Haus / Büro / Auto ?
- Zugriff auf Root/Loader bei fehlerhaften OS-Boot via Kabel ? (solange der Loader blockt und das OS nicht oben ist, geht nix mit schnurlos) .. ja klar: ab zum Service für "nicht-um-sonst" geht immer

Ein Datenanschluss wäre auch zukünftig weiterhin eine gute Sache.
Und falls ein zukünftiges iPhone dann dennoch ohne Anschlüsse daherkommt <- so wird es nicht lange dauern und die Android-Welt wird es auch tun: frei dem Motto: wenn Apple es vormacht, wird es schon gut sein (s. die aktuelle Situation mit dem (nicht mehr)beigelegten Zubehör z.B.) - alle machen es sofort nach ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
Moogulator
Moogulator
Admin
Mehr als 16GB RAM wird kommen, da bin ich mir sicher.
Leider systembedingt (SoC) nicht nachrüstbar - aber das kennen wir schon von den halbwegs aktuellen MacBooks.
Natürlich - schon weil 16GB nicht "Pro" ist - die kleine Reihe ist ja sicher absichtlich vorher ausgerollt worden.

Ich rechne mit mehr Ports. Selbst wenn es viele USB-C Anschlüsse sind.
 
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
Natürlich - schon weil 16GB nicht "Pro" ist - die kleine Reihe ist ja sicher absichtlich vorher ausgerollt worden.

Ich rechne mit mehr Ports. Selbst wenn es viele USB-C Anschlüsse sind.
Zustimmund.
bez. Ports: Es würde die Apfelfirma sicherlich nicht in die Insolvenz treiben, wenn sie statt 2, bzw. 4 .. auf 6-8 USB-Ports gehen würden.
Das würde aber bedeuten, dass man USB-HUBs wahrscheinlich weniger zukaufen würde .. auch über den Apple-Store. Wie wir wissen, lässt sich durch "Mehr-Konfiguration" sowie zusätzliches Zubehör weit aus mehr Marge erzielen, als mit dem Haupt-Basis-Rechnersystem selbst.


Es bleibt spannend. Bis Oktober 2021 (für M1X) bez. 2022 (für M2) ist es nicht mehr lange hin.


Laut iOS/Apple-Analyst Dylan @ Twitter:

https://twitter.com/dylandkt/status/1388204435273396225
 
Zuletzt bearbeitet:
Moogulator
Moogulator
Admin
Bei den Books sicher weniger als bei den Desktops - aber ein Mac Mini Pro bzw iMac "Pro" sollte schon richtig alles anbieten - wer das nicht braucht nimmt die Versionen die schon da sind - das wäre sinnvoll - und - Pro sollte auch heißen - keine Konfiguration die Quatsch ist wie 256 GB SSDs oder sowas. Albern unterausgerüstet ist halt nicht "Pro" - wählen, dass man auch so arbeiten möchte - natürlich ok.

So es technisch sinnvoll ist - klar.

Ich würde dem Mini einen Pro Status machen - ggf. in einem eigenen Gehäuse (bisher war dunkler das "ich kann mehr" Zeichen -
die haben mehr Ports und sind die Superrechner in ihrem Gebiet.
Laptops müssten ggf. einen Tick Abstriche machen - aber ich würde IMMER einen Desktopersatz anbieten - also einen superfetten gut ausgerüsteten.

Auch wenn ich sonst Freund von einfachen Angeboten bin - da wo es wichtig ist, muss es sein - weil es ja nicht mehr nachträglich zu ändern ist.

Apples Denkweise ist ja auch bekannt - deren Konfigurator zeigt das billige zuerst - du kannst viel klicken - und am Ende landest du bei einem Teil was irre viel kostet - danach klickst du Sachen wieder raus, bis du ihn dir dann leisten kannst. Aber es ist nie das erste Billigmodell, weil da die BTO Version meist mit den schlechten Prozessoren lief oder bestimmte Sachen nicht anbot.

Sie könnten es auch besser bezeichnen - Ansich ist es Facetuber vs. Arbeiter ;-)
Von mir aus Consumer und Prosumer oder Pro und Nichtpro..
Das können sie mal proaktiv besser kennzeichnen - für Oma Erna.
Mich stört's nicht mehr, kenn die ja ;-)

Aber - ich bin sonst positiv gestimmt - nur schade, dass ich auf meinen Monster-iMac noch so lange warten darf.
Ich fand es übrigens super als die den ersten 16" gebracht haben - das war genau DAS offene Desktop-Ersatz-MacbookPro - mit allem. So ist das ok.
Man kann, wenn man will- Aktuell fehlt es noch, weil sie es halt nicht konnten - das ist natürlich auch verständlich.

Soweit dazu.
Die Gerüchte gefallen mit - beim iPhone scheint es aber nichts zu sein, was sich wirklich lohnt, dieses Mal - ich würde bessere Cam immer gut finden.
Lange Laufzeit auch. Sensoren und neue Ideen. Aber das werden wir dann sehen. Und Aufgabe von Lightning zugunsten USB-C aber das kommt nicht, sie schützen sich selbst damit. Etwas Einheitlichkeit ist schon gut. Wäre konsequent(er). Aber wäre das so, gäbe es kein Air sondern das MB12" mit M1 heute - das war leichter.
dazu nur noch ein Air-ähnliches Modell wegen mehr USB-Ports und dann kommen die PRO - mit mind 4 USB-Ports oder mehr und Features, die Pro sind. RAM ebenso - dh - so ein MB12 M1 hätte besser einfach 2 USB Ports - dann kommt das Pro - dann muss man nicht so viele Kompromisse machen.
Sie haben vermutlich zu wenig vom One verkauft, weil es eben keinen Lüfter hat und zu heiß wurde und mit einem Port wirklich nur Facetuber anspricht. Wobei das hätte dann zumindest ne anständige Cam verdient - wer da unter HD geht, ist hinterher - unnötig.

Apple sollte immer anständig ausrüsten von der Cam bis zum RAM und SSD und dann ist das auch ok - und Ports ebenso.

Aber Tim Cook ist CEO und 265k$ in 2020 bekommen - das muss schon was sein. Mir fehlt der Jobs bei Kreativ und neuen Sachen schon - der war da progressiver. Tim ist anders. Naja…

Übrigens reicht mir aktuell 32GB. Ich komme aktuell nicht viel weiter - aber wenn 8K kommt und so - dann wirds enger.
Aber nicht mal bei Bildern im Affinity ist das wirklich ein Problem - ich bin so froh, dass selbst die Pics aus einer sehr guten Cam mit hoher Auflösung kein großes GEzuckel braucht - man klickt und er macht - kein Warten - keine Fortschrittsbalkenzeit.. Alles cool. Wir leben in einer irre coolen Zeit.
 
devilfish
devilfish
alles kann, nix muss..
Vier TB-Ports werden sie hoffentlich dran bekommen. Beim iMac und Mac mini zusätzlich noch 2 USB3 wäre ok.

Beim Bildschirm hoffe ich ja auf 32“. Das wäre so mega. Bei 27“ könnten die das Ding behalten. Wär mir jetzt zu klein. Da würde ich dann einfach den Mac mini nehmen.

Es gibt jetzt übrigens die Tastaturen mit Touch ID einzel zu kaufen. 185€. Typisch Apple. Total daneben eben.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
im Pro? Natürlich - das gehärt sich doch so. im IMac und Mini würde ich eher mehr erwarten - bzw wenigstens HDMI wenn nicht in Form von USB - damit TB Adapter gespart werden - weil Displays haben idR nunmal eher HDMI als USB-C/TB.

Jau - 32" - und das ist klar ein 6K Screen - sonst würde das nicht passen. Alles andere würde krumm - der nächste Quasistandard wird eh 8k für Bilder und Video - ob sie 6k als PR machen (nicht Apple - alle insgesamt - Cam-Hersteller und so).
Und TVs - das ist noch immer die große Sache - während in D'land weiter HD gesendet wird wie im Mittelalter ;-)
Muhaha. Selbst Youtube macht 4k.
Selbst wir Tröten in Sequencertalk könnten technisch das auch - wäre aber eine Aufrüstung nötig.

Die Tastatur geht nur mit "Apple Chip" - aka nicht T1 und T2 sondern wohl nur M1 ++ - schade, oder? Ich hätt sowas auch gern am iMac, aber der hat keinen T-Chip - und am Macbook ist ja einer. Also .. schon weiter oben geschrieben und berücksichtigt ..

Find ich nicht daneben - ich muss manchmal doch oft das PW eintippen - das ist mit Touch schneller durch - für mich ein Segen. Würde ich tun - hätte sogar TouchBar Tastaturen gekauft - aber ist halt nicht gut gemacht und umgesetzt worden - Besonders beim Thema DAW und so - wie cool hätte das werden können..
 
devilfish
devilfish
alles kann, nix muss..
Die neue Tastatur mit Touch ID geht nur an Macs mit Apple Silicon.

Das mit dem HDMI versteh ich nicht. Der Stecker ist groß und wie USB-A nur in eine Richtung steckbar.

Wenn ich Apple wäre würde ich diesen Anschluss weg machen. Das ist alt. Und nur weil die Monitor-Hersteller alten Käse bauen, muss man das nicht übernehmen. USB-C ist universal und kann das auch. Also weg mit dem HDMI Mist.

Der Vergleich ist einige sagen: Lightning ist uncool warum gibt es anstatt Lightning kein USB-C.
Dann sagt aber einer den HDMI Port will ich weiterhin haben, den sollte Apple dazu bauen. Das geht ja so nicht. Konsequent wäre alles weg und dafür alles in USB-C.
 
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
Meine Vermutung bleibt weiterhin dahingehend, dass der große M1-iMac über ein 30" und (leider) kein 32" Display verfügen wird.
 
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
Muhaha. Selbst Youtube macht 4k.
Mit YT geht seit Jahren 8K und mehr. Da kommt kein HDMI-Kabel (oder Player) inzwischen mit klar.
HDMI ist praktisch veraltet - es sei denn, man würde das Protokoll weiter ausbauen, was andere Kabel und ggf. Chipsätze voraussetzen würde.

https://www.youtube.com/watch?v=UN3uF3990Q0


Thunderbolt oder USB-4 (aufwärts) sind beim Anschluss von ext. Displays viel umfangreicher nutzbar. Die heutigen Displays bieten gleichzeitig HUBs an.
Das neu erwartete 32"er Display von Apple (Nachfolger des Pro XDR) soll sogar über eine CPU/GPU verfügen (möglicherweise auf A13-Basis). Da geht dann noch mehr.

 
devilfish
devilfish
alles kann, nix muss..
Das neu erwartete 32"er Display von Apple (Nachfolger des Pro XDR) soll sogar über eine CPU/GPU verfügen (möglicherweise auf A13-Basis). Da geht dann noch mehr.


dann kommt auch irgendwann die nachrüstbare E-GPU direkt von Apple mit 2-4 Stück A14X oder sowas an Silikon da drin. Das wäre natürlich brachial dann. Ob’s am Ende Sinn machen würde, keine Ahnung. Die Idee find ich grad nur mega spannend.
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Ja, sich möglichst komplett vom PC Gesocks und ihrer Periferie absetzen ;-)
 
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
HDMI 2.1 gibt es seit 2017. Es unterstützt bis zu 7680×4320p@60Hz und/oder 3840×2160p@120Hz (3D) (wiki)
Doch das alles bringt uns herzlich wenig, wenn ein moderner ext. Monitor über Multi-HUB und eigene eGPU/CPU verfügen wird.

Wofür also HDMI mit 8K Unterstützung? Gescheite 8K-BluRay-Player gibt es derzeit eigentlich keine - auch keine Software hierfür (BR-Media)
-> https://ultra-hdtv.net/8k-blu-ray-player-moeglich-aber-auch-realistisch/

Darüberhinaus bringt 8K (und besonders mehr) optisch wirklich rein gar nichts, wenn man nicht direkt davor sitzt - und/oder das Display entspr. grosse Dimension bietet.
8K ist auf einem z.B. 65" Display und einer Betrachtungsentfernung von mehr als 3m ggü. 4K hinsichtlich des Auflösungsvorteils praktisch nicht mehr zu unterschieden. Und mehr als 40" direkt vor den eigenen Augen (Computer-Monitor) würde ziemliche Nackenprobleme mit sich bringen (erste Reihe als Zuschauer bei einem Tennisspiel).

Die Idee, einen Monitor mit eGPU und/oder Co-Prozessor (und natürlich umfassenden HUBs) auszustatten ist die logische Konsequenz der Weiterentwicklung (imho).
Dazu ist ein Brandband-Datenanschluss von Nöten (Audio+Video + ggf. HDCP-Kopierschutz) im Sinne von z.B. HDMI reichen da nicht mehr aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Daumen hoch
Reaktionen: oli
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Wofür also HDMI mit 8K Unterstützung? Gescheite 8K-BluRay-Player gibt es derzeit eigentlich keine - auch keine Software hierfür (BR-Media)

Naja, nicht wegen mir - hab' hier nicht mal echte 4k, aber damit sie den Leuten neue TVs verkaufen können ;-) Edit: Aber die hohen Datenraten sind auch interessant für Zocker, 8K bedeutet auch 4k mit 120Hz für Konsolen.
 
Zuletzt bearbeitet:
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
Naja, nicht wegen mir - hab' hier nicht mal echte 4k, aber damit sie den Leuten neue TVs verkaufen können ;-)
Man denkt bereits über 10K, 12K und mehr TV-Auflösung nach.
Für TVs mit einer Diagonale von +700" und mehr könnte sowas sinnvoll sein - aber sonst? Viele machen sich des bez. einfach keine Gedanken und begeistern sich von den Specs - bis sie das zeug auch kaufen)
 
devilfish
devilfish
alles kann, nix muss..
Vorhin kam ne Umfrage Email von Apple, wie zufrieden ich mit meinem Mac Mini bin. Waren ca 15min. Hab denen auch ne Menge Text gedrückt. Den wollten die sogar haben. Sehr interessant.
 
devilfish
devilfish
alles kann, nix muss..
Hat er jetzt

10 Fire und 2 ice Kerne

oder

8 Fire und 4 ice ?

oder vielleicht doch nur

6 Fire und 2 ice ?

wegen dem Platz

und dafür aber mehr bis das doppelte an Grafik Kerne ..

Könnt jetzt langsam mal amtliches irgendwo durchsickern. Paar benchmarks und so.

frag mich grad auch ernsthaft wieder ob ich den überhaupt brauch. Der M1 Mini ist schon ne richtige Bombe, wie ich finde.
 
notreallydubstep
notreallydubstep
kein dubstep, wirklich nicht
Ich bin ehrlich, eigentlich bräuchte ich nur 15“ - Monitore. Könnte meiner Familie mit ihren sterbenden Macbooks locker das schwächste Air aufdrücken, es würde vollkommen ausreichen und alle würden „boah ist das schnell“ sagen, wäre es nur nicht 13“…

Stattdessen warten und campen, um die nächsten 16er zu ergattern…
 
devilfish
devilfish
alles kann, nix muss..
Fast eine Woche keine News und Gerüchte? Kann ja nicht sein!
 
Martin Kraken
Martin Kraken
|||||
Ihr seid doch Apple Experten. Ich möchte gerne ein iphone 12 mini kaufen, das kostet im Moment zwischen 600 und 650 Euro, meint ihr der Preis wird noch weiter fallen, wenn die neuen iphones angekündigt werden oder ist das egal, weil der Preis eh schon am unteren Rand.
 
kybernaut_01
kybernaut_01
*****
Ihr seid doch Apple Experten. Ich möchte gerne ein iphone 12 mini kaufen, das kostet im Moment zwischen 600 und 650 Euro, meint ihr der Preis wird noch weiter fallen, wenn die neuen iphones angekündigt werden oder ist das egal, weil der Preis eh schon am unteren Rand.
Das iPhone 12 mini habe ich auch. Wirklich sehr gutes Teil. Leider ist es wohl in den Verkaufszahlen nicht so erfolgreich wie von Apple erhofft. Es gibt u.a. Gerüchte, dass es deshalb kein 13 mini mehr geben wird.

Wie dem auch sei… vermute dass es das jetzige 12 mini noch eine Weile neu zu kaufen geben wird. Dennoch muss es kein falscher Zeitpunkt zum Kaufen sein. Schlag zu wenn du es haben willst.
 
Zuletzt bearbeitet:
notreallydubstep
notreallydubstep
kein dubstep, wirklich nicht
Kein 13er-Mini ist eher ein Gerücht, die übliche Leak-Küche geht vom 13er-Mini aus. Was dagegen viel behauptet wird; es könnte das letzte Mini sein, ein 14er Mini wirds nicht geben... aber eben, die Apple-Leak-Küche, ein ganz eigenes Universum...


Die iPhones werden auf den 10 oder 17 September vermutet laut Macrumors, also irgendwo da um den Dreh. Fakt ist, sollte es entgegen der Vermutung tatsächlich keines geben, wird noch in der Nacht darauf der Run auf die verbleibenden 12er minis beginnen...
 
Martin Kraken
Martin Kraken
|||||
Kein 13er-Mini ist eher ein Gerücht, die übliche Leak-Küche geht vom 13er-Mini aus. Was dagegen viel behauptet wird; es könnte das letzte Mini sein, ein 14er Mini wirds nicht geben... aber eben, die Apple-Leak-Küche, ein ganz eigenes Universum...


Die iPhones werden auf den 10 oder 17 September vermutet laut Macrumors, also irgendwo da um den Dreh. Fakt ist, sollte es entgegen der Vermutung tatsächlich keines geben, wird noch in der Nacht darauf der Run auf die verbleibenden 12er minis beginnen...

Also sollte ich es so um den 4-5. September kaufen und bei drastischem Preisverfall einfach wieder zurück geben.
 
 


News

Oben