geschlagene oder gehämmerte Saiten-Instrument synthetisieren ? Mit was und wie ?

Ich@Work
Ich@Work
|||||||
Ich liebe den synthetisierten Sound von geschlagenen Saiteninstrument (Hackbrett) oder gehämmerte Saiteninstrument (Cembalo). Dabei soll es nicht darum gehen diese Instrumente 1:1 klanglich nachzubauen sonderen "nur" um den Klangcharakter. Es gefällt mir insbesondere dann wenn analoge oder virtuell analoge Wärme dabei ist (siehe Beispiel vom Schmidt-Synthesizer).

Dazu hätte ich folgende 2 Fragen :
1. Welchen aktuell neu kaufbaren oder gängig am Gebrauchtmarkt zu findenden Synthesizer ausserhalb des Kleinserien-Markt (Schmidt-Synthesizer) würdet ihr dafür einsetzen ? Insbesondere für das analoge Beispiel vom Schmidt-Synthesizer. Darf auch ein hybrider sein.

2. Was gilt es beim Synthetisieren zu beachten bzw. wie würdet ihr da vorgehen ?

Damit ihr wisst was ich meine hier ein paar Klangbeispiele :

Alan Parsons Projekt - Lucifer (ab Minute 1:43)
Hat allerdings einen ziemlich digitalen Charakter, ist nicht ganz das was ich suche bzw will es eher mit nem analogen erstellen.

Der Schmidt-Synthesizer hat es in diese Richtung drauf, ist mir aber zu teuer ist ja Einzelanfertig.
Ist klanglich aber für mich das was ich unter einem analogen Klang suche.
(Es geht um den Sound ab Minute 1:30)

Hier nochmals eine eher digitale Variante von Blüchel and Von Deylen
(Sound ab Minute 2:25)
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Wieso braucht man da nen Schmidt? Also geschlagene Saiten wäre ja eher Phy.Modeling - da gibt es nicht zu viele Angebote - aber die Bespiele klingen nicht sooo sehr nach Akustik - eher Synth.
Sowas wirst du mit vielen Synths hinbekommen. Der Schmidt glänzt ja übrigens eher durch 4 verschiedenen OSCS, dh - da ist eher keine "Magie" drin. Es ist "nur" aufwendig. Den Blip-Sound den du suchst kannst du auch mit nem System 1, DSI oder FM Synth machen - ich sag das mal stellvertretend für faktisch alle - der Anschlag und damit eine nicht zu schlecht skalierte Hüllkurve reicht da total.

Also - Kopf hoch - das kriegst du mit vielem hin, ggf. auch mit dem was du schon hast.du hast keine Synths in deiner Profilliste stehen - daher kann ich da nicht mehr sagen, wo's passt.
 
Ich@Work
Ich@Work
|||||||
Meine Aussage soll nicht sein, dass man dazu einen Schmidt braucht, sondern, dass mir dieser Sound vom Schmidt besonders gut gefällt.

Aber hat der Sound Komponenten von Frequenz-Modulation ? Wieviele Oszillatoren braucht dieser Sound ? Kriegt man das mit 2 hin oder wie im Fall vom Schmidt eben 4-Oszillatroren ?
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Ja, ist klar - keine Sorge. Wollte nur sagen - das ist ein rel. "normaler" Sound für die man keine all zu spezielle Baugruppen benötigt. Deshalb - ja, du kannst das mit vielen klassischen Synths herstellen, ja - natürlich auch mit 2 OSCs, auf jeeeeden Fall! Ob im Schmidt alle 4 OSC in Betrieb sind, ist hier auch nicht ersichtlich - ggf. wird auch was überblendet von einem zum anderen OSC - denke ich aber hier nicht unbedingt.
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Alan Parsons Projekt - Lucifer (ab Minute 1:43)
Hat allerdings einen ziemlich digitalen Charakter, ist nicht ganz das was ich suche bzw will es eher mit nem analogen erstellen.

Könnte unter Umständen sogar eine echte Hammered Dulcimer mit etwas FX Unterstüzung sein ;-) Ich liebe es solche Sound mit 'nem Kammfilter zu erstellen, aber die klingen dann nicht ganz so synthetisch "analog" wie der Rest deiner Beispiele :teufel:
 
hairmetal_81
hairmetal_81
Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor
Geht auch subtraktiv, mit zwei Oszillatoren, Hoch- und Tiefpass-Kombi.

Klassisches Beispiel: Der CS-80 "Pluck" Sound.
 
Ich@Work
Ich@Work
|||||||
Mit meinen MS20 od. SH101 wohl kaum. Mein Juno-60 könnte
Ja, ist klar - keine Sorge. Wollte nur sagen - das ist ein rel. "normaler" Sound für die man keine all zu spezielle Baugruppen benötigt. Deshalb - ja, du kannst das mit vielen klassischen Synths herstellen, ja - natürlich auch mit 2 OSCs, auf jeeeeden Fall! Ob im Schmidt alle 4 OSC in Betrieb sind, ist hier auch nicht ersichtlich - ggf. wird auch was überblendet von einem zum anderen OSC - denke ich aber hier nicht unbedingt.

Welcher Deiner Synths würdest Du nehmen um diesen Sound zu erstellen ?
 
Ich@Work
Ich@Work
|||||||
Lassen wir mal die Gear-Frage weg.
Was macht dieses drahtige im Sound, was das Anschlagen bzw. Anhämmern der Saite ausmacht, aus ?
Wie geht man da am besten vor ?
 
Summa
Summa
hate is always foolish…and love, is always wise...
Lassen wir mal die Gear-Frage weg.
Was macht dieses drahtige im Sound, was das Anschlagen bzw. Anhämmern der Saite ausmacht, aus ?
Wie geht man da am besten vor ?

Bei der Version vom Schmidt Synthesizer hört sichs nach 'nem normalen Filterverlauf an, das 3te Beispiel erinnert mich an div. Rompler Sounds, u.U. irgend ein PCM Mix...
 

Similar threads

 


News

Oben