Hardware durch virtuellen Effekt

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von macurious, 21. November 2009.

  1. Ich möchte einen Drumcomputer durch einen VST Effekt laufen lassen.
    Ich weiss das es geht, habs schonmal bei jemanden in Cubase gesehen. Ich glaube der hatte es über ne Audiospur gemacht.
    Wie krieg ich das am besten in meinem Logic 5.5.1 hin?
    Hab schon etwas rumprobiert und das Manual bemüht, blick aber nicht durch. Kann jemand ein paar Tips geben?
     
  2. Meine Cubase-Zeiten sind ne Weile her, aber es müsste so gehen, dass Du eine Audio-Spur mit den gewünschten Effekten belegst, sie scharf schaltest, "Monitoring" aktivierst und den Drummie laufen lässt, sofern er über ein Mischpult oder direkt mit dem Audio-Interface verbunden ist. Dabei darauf achten, dass auch der richtige Eingang des Interfaces angewählt ist.
    Musst halt schauen, welche Latenzzeiten (je nach gewählten Effekten) Dein System so schafft.
     
  3. wies in cubase (4&5) recht simpel geht ist in den vst verbindungen unter externe instrumente ein neues instr. zu erstellen (dein drumcomputer z.b.) diesem ein midi gerät zuzuweisen sowie midi & audio ein und ausgänge. fertig. hat den vortei dass du deinen klangerzeuger direkt aus dem vst instrumenten menü laden kannst (nicht erst midi spur erzeugen... dann... audio spur erzeugen... zuweisen... :mad: ) dann als midi track über alle tastaturen, pads etc. die dir zur verfügung stehen einspielen kannst und in echtzeit als audio exportieren.

    logic 5.5.1 kenne ich nicht ( erst ab v. 8 )

    oh, zu schnell gelesen, die methode ist nur richtig gut wenn du den drumcomp. rein als klangerzeuger nutzen willst (also in cubase sequencen basteln) oder er den midi spass des internen sequencers ausgibt.
     

Diese Seite empfehlen