ich bevorzuge (Desktop vs Laptop)

Ich strebe an…

  • nur Laptops zu verwenden, weil…

    Wahl: 19 40,4%
  • nur Desktop zu verwenden, weil…

    Wahl: 25 53,2%
  • nur Mobilrechner wie iPad etc Tablets, Supermobil…

    Wahl: 3 6,4%

  • Anzahl Votes
    47
angesichts schneller werdenter Laptops auch im Musikbereich..

wie ist das eigentlich bei dir?

jetzt wo es 6-Kern Laptops gibt wie das neue Macbook mit bis 4.8GHz..
ist Laptop = langsamer nicht mehr ganz wahr. Desktop Maschinen können aber noch immer Prozessoren haben, die 200W verbraten und mehr Leistung haben, daher…





"nur" ist natürlich so gemeint, wo du hin strebst, idealerweise.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ron Dell

Dir gefällt das.
Desktop. Alles unter 27" Retina halte ich für eine Zumutung für längeres Arbeiten mit dem Gerät.
 

Notstrom

- bis auf weiteres abwesend -
Hätte ich mehr Platz, würde ich

x Beides

ankreuzen. Wegen Platzmangel und ab und zu mal im anderen Raum am Rechner arbeiten dann doch nur Laptop. 27“ Retina wäre natürlich besser.
 

notreallydubstep

kein dubstep, wirklich nicht
Laptop. Ich hasse es, Daten hin und her zu schieben, und ich will volle Leistung unterwegs. Abgesehen davon bin ich auf die Bedienung eingespielt. Sogar externer Bildschirm zuhause hat sich bei mir nicht wirklich bewährt.
 

carboncell

★★★
Bin vom reinen Laptop als Minimalequipment zum Desktop plus Hardware gewechselt - weil ich jetzt Platz dafür habe.

Und weil ich eh nicht 'mal eben cool auf dem Sofa am Laptop arbeite' und auch nicht unterwegs bin, und der Desktop nicht zuletzt mehr Leistung und Comfort bietet.
 
Ipad-Musik werde ich erstmal ne Weile durchziehen. Desktoprechner habe ich und werde ich jetzt auch nicht wegwerfen, aber wenn der mal ersetzt bzw. ergänzt wird, dann durch nen Läppi.

Bequemlichkeit durch räumliche Flexibilität sag ich mal...
 

Dark Walter

||||||||||||
Desktop
- Bessere Ergonomie
- Platz für Harddisks und Erweiterungskarten, somit mehr Ordnung
- Kann veraltete Schnittstellen nachrüsten
- Aufrüstmöglichkeiten
- Großer Bildschirm
- Risiko für Schäden und Diebstahl minimiert
- Defekte Teile tauschbar
- Man kann Getränke in die Tastatur kippen
- Fallen nicht herunter
- Man friert im Winter nicht
- Rechtfertigung eine Klimanlage zu betreiben

oh... und eine anständige Tastatur!!!
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Laptops sind meiner Erfahrung nach anfälliger und lassen sich schlechter reparieren, speziell Geräte mit zusätzlichen Grafikchips haben meisten nach ein paar Jahren ein Kühlproblem. Ich nutze energiesparende Desktop Rechner mit Laptop Technologie als Internet Rechner und Tablets für den Garten oder wenn ich bei meiner Mutter sitze.
 

rz70

öfters hier
Für Audio ganz klar Desktop (iMac), fürs programmieren aber ganz klar den Laptop (MBP 15).
 

007891

Spezialist für Amortisation von Brotbackautomaten
Ich benutze einen Desktop PC mit 27" Monitor (Windows) und ein Macbook Pro. Auf Beiden ist Ableton Live installiert. Datensicherung auf einer SSD-Festplatte im Netzwerk. Haupt-Arbeitsgerät ist der PC - Auf dem Mac arbeite ich, wenn ich unterwegs bin. Manchmal benutze ich den Mac als VST-Host.
 
Macbook pro 15" quadcore 16 Gb Ram.
-per Thunderbolt an grossem Monitor und usb hubs und per firewire an Audio Interface angebunden.
Für mich optimaler Kompromiss aus Leistung und gelegentlich nötiger Transportabilität.
Grösster Nachteil für mich ist der Lüfterlärm bei Beanspruchung der Wunderkiste.
 

hairmetal_81

Mitglied in Capt. Obvious' Lambada-Testlabor
Soll ich...?

Soll ich nicht...?

Yes...? No...? Maybe...? So...?



...ach komm - scheixx drauf...




Laptop...

Platz für Harddisks und Erweiterungskarten, somit mehr Ordnung

Check.



Aufrüstmöglichkeiten

...Nein, danke...


Kann veraltete Schnittstellen nachrüsten

...schützt vor veralteten Schnittstellen...


Risiko für Schäden und Diebstahl minimiert

...Kensington-Lock...


eine anständige Tastatur!

...kann mich über meine nicht beklagen - sie schreibt...
Wäre sie nicht wertig, würde ich hier deutlich weniger Buchstaben absetzen...

...die Schraibfeelähr kommen nicht von der Tastatur itself... sondern immer von den darüber hoovernden Gicht-Fingern...



Fallen nicht herunter

...Alter ...was machst du mit deinem Computer??? :shock:


Man kann Getränke in die Tastatur kippen

...ich hätte nicht fragen sollen... :fresse:




:xenwink: ^^
 

Grenzfrequenz

|||||||||||
SFF Desktop. Die Kühlung muss überdimensioniert sein, damit es leise ist. In Laptops ist die Kühlung leider problematisch.

Aber ich strebe nicht an, nur noch Desktops zu verwenden. Wieso sollte man so etwas anstreben?
 

treponema

neuroholic
Im Studio steht ein win 10 rechner, der aber schlussendlich nur für die Aufnahme und Nachbearbeitung der Hardware zuständig ist.

Da ich nebenbei noch als Musiklehrer tätig bin habe ich für unterwegs noch ein Macbook von 2007. Welches seinen Dienst tadellos erfüllt. Mal abgesehen vom Akku :streichel:
 
Zuletzt bearbeitet:

monoklinke

|||||||||||
Laptop...
...und im Studio ein Thunderbolt-Hub mit ausgewachsener Tastatur, Zweitmonitor, Audio- und Midi-Interface, Controller, Backup, etc.
Ergo...
1 Kabel dran, und ich habe alle Vorzüge eines Desktops.
 

telefonhoerer

||||||||
ich bevorzuge Desktop, da ich vernünfitge Tastaturen und große Bildschirme brauche, und beim basteln die Tastur gerne mal zur Seite stellen will.
abgesehen davon bekomm ich von der Arbeit an Laptops auf dauer Rückenprobleme (auser ich sitz wie grade eben aufm Sofa).
 
B

btrnm

Guest
Hab seit ~15 Jahren Laptop, aber überleg den nächsten als Desktop zu kaufen.
Scheint irgendwie nachhaltiger.
Andereseits brauchen die Laptops relativ wenig Strom, das macht sich bei mir bemerkbar.
 

Horn

*****
Da fehlt aber eindeutig die Option, dass man NICHT anstrebt, nur das eine oder das andere zu verwenden. Ich habe nämlich die Zeit mit dem "Ich mache alles mit dem Laptop" bereits hinter mir. Ich möchte weiterhin mit zwei Rechnern arbeiten. Das Laptop hauptsächlich zum Schreiben, zur Verwendung am Arbeitsplatz etc., den Desktop für Musik- und Bildbearbeitung zuhause.

Das Laptop sollte in erster Linie klein und leicht sein, eine lange Akkulaufzeit bieten und eine angenehm ergonomische Tastatur haben. Der Desktop-Computer soll leistungsfähiger sein und daran hängt dann auch der schöne "große" 27"-Monitor.
 
Zuletzt bearbeitet:
Seit 15+ Jahren immer Windows-PC für Büroarbeiten und jobmäßiges plus zusätzlich ein Apple Laptop für Musik & Fotografie. Seit 2012 dann zusätzlich iPads für die Befriedigung der Internetsucht ;-)

Datenhaltung ist kein Problem dank NAS.
 

borg029un03

Elektronisiert
Ich könnte mich nicht entscheiden, wenn ich müsste. Für unterwegs, kein Zweifel ein Laptop. Im Studio bevorzuge ich Desktop Rechner, sind einfach günstiger. Aufrüsten find ich bei beidem nervig und lass das immer machen, aber da komm ich bei nem Desktop auch günstiger weg.
 

Orphu

||||||||
Nur den Laptop. Bei mir aus Platzgründen und für unterwegs. Würde auch ohne weiteres auf ein Tablet gehen. Leider wäre dafür derzeit aber nur ein iPad tauglich und damit ist es nix für mich.
 
Interessant, hätte jetzt nicht raten können, dass das etwa 50:50 steht, besonders im Apple-Lager scheint der Klapprechner sehr verbreitet und in der letzten Zeit dann der iMac 5K - aber mir erschien es immer, als wäre das nicht so dominant, natürlich ist meine Frage aber keine reine Mac-Umfrage.

Nur mein Aufhänger ist das neue MBP und dessen Leistung - es gibt ja Benchmarks und demnach tun sich iMac 5K und jenes neue MBP leistungstechnisch nicht mehr viel.. Was auch nicht verwundert, will sagen - Leistung geht mit Laptops wieder, sodass man die "Destkopersatz" Idee wieder fahren könnte.
 

Valis

||
ich vermutete zuerst, das ist jetzt so ne Sommerlochumfrage.... ;-) , zur eigentlichen Frage: beides. Mobil eher klein und leicht, Proberaumaufnahmen und so (Air11") und zu allem anderen "produktiven" arbeiten, groß und schnell (iMac27").
 


News

Oben