Internettelephonie

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von Happy, 10. Mai 2006.

  1. Happy

    Happy Tach

    Bisher hab ich häufig gehört, dass die Qualität der Internettelephonie noch recht mies sei.
    Gestern bot sich die Gelegenheit, das Ganze mal (1&1 Netz) selbst auszuprobieren. Ich fand die Klangqualität richtig gut. Der Teilnehmer am anderen Ende auch.
    Durch die Internettelephonie könnte ich viel Geld sparen, dass ich dann zur Behandlung meiner G.A.S. nutzen könnte.

    Mich würden Eure Erfahrungen mit und Eure Meinung zur Internettelephonie sehr interessieren.
     
  2. Kaneda

    Kaneda Tach

    Was verstehts Du unter Internettelephonie ? Voice-over-IP, sprich ein Telefon mit eigener IP Adresse bzw. ein Rechner der Quasi als Telefon dient ? Oder auch Programme wie z.B. Skype (die letztlich auch als VoIP Client arbeiten können). Mit Skype habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht, nichts ist mit schlechter Qualität. Allenfalls könnte bei Netzanwendungen die Laufzeit ein Problem sein, aber selbst davon hab ich bisher noch nichts gemerkt.
     
  3. Envelope

    Envelope Tach

    Ich habe das via Schädelmike + 6Mbitleitung im Freenet Iphone angetestet, war sogar von Ipone zu Iphone kostenlos.

    Solange mein "Gegenüber" eine Gute Verbindung hatte war die Sprachqualität meist ganz gut, allerdings konnte man das, sobald einer ein Holzmodem hatte absolut vergessen. (phrasemäßig)

    Desweiteren hatte ich öfter ein britzeln, rauschen oder sonstige Störgeräusche in der Leitung die dann auch schlagartig wieder verschwanden. (leider konnte man keine Sounds daraus basteln!).

    Summa summarum ganz nett aber ich nutze (noch) lieber das Festnetz.
     
  4. Happy

    Happy Tach

    Ich meine die Art der Internettelephonie, die von z.B. T-Com, 1&1, Strato und anderen im Paket mit DSL als "phone-flat" angeboten wird.
    Das müßte doch VoIP sein.
    Da bekommt man dann eine WLAN-Box, an die man mehrere Analogtelefone anschliessen kann.
     
  5. Lutz

    Lutz Tach

    Ich hab das VOIP-paket von 1&1 seit ein paar Wochen mit der Fritzbox 7170, funktioniert tadellos, Sprachqualität mit dem Teil mittlerweile wie Festnetz. Brauchst aber unbedingt DSL6000, mit den DSL1000 oder 2000 hast du keine Freude weil zuwenig Upstream und die Gespräche kommen manchmal leicht zerhackt an oder auch mit Echo wie bei einer schlechten handyverbindung. Laß dich da nicht von der Werbung blenden, so ein Voip-gespräch brauch so 100-150kbs und DSL1000 hat nur 128 Up!! Läuft dann noch was übers Netz oder ein 2. Gespräch ( bis 4 sollen gehen) setzt die Sprachkompression ein und dann klingt es bescheiden. Hast aber dann mit DSL6000 auch Grundgebühren von 45 Euro für DSL-anschluss mit Internet-Flat und Telefonflat, dazu kommt dann immer noch die Gebühr für den Telefonanschluss bei der Telekom. Faxgeräte gehen übrigens nicht mit VOIP kosten also extra geld.
     
  6. Happy

    Happy Tach

    Danke für die Tipps.
    Über die notwendige sehr schnelle DSL-Verbindung wird einem natürlich von den Anbietern nix erzählt. :evil:
    Es heißt wie immer: alles kein Problem!
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    hab auch dsl telefonie, ist unproblematisch, hab aber mehr ausfälle..
     
  8. Happy

    Happy Tach

    Magst Du verraten, mit welcher Geschwindigkeit und mit welchen Anbieter Du unterwegs bist?
     
  9. tomcat

    tomcat Tach

    Wie oben schon gesagt wurde du brauchst fürss Telefonieren eigentlich keine schnelle ADSL Verbindung, 128-256k sind ausreichen.

    Nur ADSL wird immer asymetrisch angeboten, d.h. Download 1MB Upload 128kb beispielsweise. Oder 4MB/256kb. Und deswergen brauchst du dann eine schnelle ADSL Leitung ;-)
     
  10. Happy

    Happy Tach

    Danke, ist angekommen und auch verstanden worden. ;-)

    Telefonieren ist ja dann so'n bisschen wie uploaden (wenn ich quatsche ;-) ).
     
  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    fürs telefonieren sollte man besser reserven haben beim rauf und runterschieben.. idR kommt es aber eher zum ausfall dessen was man hört als wenn man spricht... komischerweise..

    ne 3000er down und 300 up reicht aber in jedem falle dafür aus..
    flatrate lohnt halt nur für die, die auch 25€ vertelefonieren.. ;-) gibt ja auch die 1cent-konstantregel.. die hab ich zB und ist beim dsl eh dabeigewesen.. kost nix extra und ist auch ok.. nur handies anrufen ist problematisch.. aber da muss man halt was anderes nehmen..
     
  12. Happy

    Happy Tach

    Vielen Dank an alle für die Tipps.

    Fühl mich jetzt (mal wieder durch Euch) gut informiert. :tralala:
     
  13. Moogulator

    Moogulator Admin

    vorsicht auch bei den tarifen.. es gibt ja da tausend einzeltarife., wie bei DSL.. da zahlst du nicht 9.90, wenn das da steht ,sondern es kommen meist noch irgendwelche gebühren dazu.. du landest dann nicht selten bei gut 35€.. und plus telefon flat dann mind 10€ mehr.. lohnt aber für viele telefonjunkies ;-)
     
  14. Happy

    Happy Tach

    Da hast Du natürlich recht.
    Ich hab einige Provider verglichen und auch das Kleingedruckte gelesen. Da muß man schon ganz schön auf der Hut sein.
    Ich telefoniere selber gaaaanz gaaaanz selten. Aber ich hab drei Frauen zu Hause und die sind natürlich alle Telefonjunkies. ;-)
    Das geht gar nicht ohne Telefon-Flat.
     
  15. Moogulator

    Moogulator Admin

    jo dann nimm was mit dieser 1€ "flat".. und sonst normal..
    die meisten haben mind 3 einzelpreise, die zu addieren sind.. manchmal noch anschlussgebühr, ein router oder sowas .. der kost auch schonmal extra..

    imo wäre es fairer, wenn sie alle nur EINEN preis angäben.. der ganze andre kack interessiert ja keinen und ist nicht durchsichtig.. wie im handybereich.. da ist das ähnlich..
     
  16. Happy

    Happy Tach

    Und wenn Du dann meinst, dass Du endlich die jeweiligen Endpreise ausgerechnet hast und dann mal mit den Junx im "Provider-Shop" oder am Telefon quatschst, dann haben die auf einmal wieder neue Supersonderangebotsaktionstarife. Der USB-Stick für's WLAN kostet dann nicht mehr 49,95 sondern "nur" noch 29,95, aber auch nur bis Freitag nachmittag und so.
    Es dauert schon eine ganze Weile, bis man vermuten kann, das für einen am besten geeignete Paket herausgefunden zu haben.
     
  17. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    So ein W-Lan USB 802.11g Stick bekommst du z.B. bei Reichelt schon ab 14 Euro...
     
  18. andman

    andman Tach

    Ich empfehle dir wenn du dich für Voip entscheidest dies nicht über einen Reseller zu machen.
    Wenn es Probleme gibt ist die Diagnose relativ schwierig.
    Voip ist schon eine recht feine Sache aber man kann auch Pech haben. Wenn die Sprachqualität schlecht ist liegt es meist an der Hardware.
    Sollte es nicht daran liegen ist es fast unmöglich den Fehler auszumerzen.
    Fehlerkorrektur über IP-Diagnosen ist erst ab IP-6 möglich.

    Ich will dir das nicht schlecht machen da die Problemfälle prozentual relativ gering sind aber versuch darauf zu achten wie lang die Vertragslaufzeit ist das die dich nicht auf mehrere Jahre festnageln.

    Das ist mein Senf, ich kenn die Probs hab jeden Tag damit zu tun...

    ;-)
     
  19. Happy

    Happy Tach

    @ summa: prima Tipp, so günstig bietet die ja kein Provider an (welch Wunder).

    @ andman: zu einem Reseller möcht ich auch nicht.
    Mit diesen WLAN-Boxen kenn ich mich leider nicht aus. Ein aus meiner Sicht interessanter Provider bietet die WLAN Fritz!Box an. Taucht die denn?
    Einen Vertrag will ich über längstens 12 Monate abschliessen. Ich denke, dass sich der Markt noch weiter bewegen wird und die Preise noch weiter purzeln. Schon deshalb möchte ich mich nicht längerfristig binden.
     
  20. andman

    andman Tach

    Die Fritzbox ist schon nicht die schlechteste.
    Ich habe aber die Erfahrung gemacht das die Fritzbox 7050 besser in Sachen voip läuft als die neue Fritzbox 7170.
    Wobei die 7170 eine bessere Ausstattung hat...
    Lass auf jeden Fall die Finger von den kleinen Fritzboxen 5010(analog) oder 5012 (isdn)!
     
  21. Happy

    Happy Tach

    Danke, werde ich drauf achten.
     
  22. echte internet-telefonie hat einen pferdefuss:

    man kann derzeit offenbar keine alleinige dsl-leitung mit flatrate bekommen, die verträglich nicht noch an einen gewöhnlichen telefonanschluss gebunden ist. dh. man hat immer noch die kosten (grundgebühr) fürs festnetz, auch wenn man es theoretisch gar nicht mehr nutzt....

    etliche nummern -zb notruf- werden auch gar nicht durchs internet geroutet....
     
  23. Happy

    Happy Tach

    Ich verstehe das auch so, dass ich bei VoIP die analoge Telefonleitung gar nicht mehr nutze. Trotz der zusätzlichen ca. 15 Euronen für diese Leitung würde ich dennoch erheblich sparen. Für rund 55 Euros im Monat gibts ja schon fette Pakete.
    Das mit den Notrufnummern ist nicht so das Problem. Falls man sie wirklich mal braucht, gibts halt noch die vorhandene Analogleitung. Und wir haben auch mehrere von diesen kleinen doofen Mobiltelefonen. Da kann man ja sogar ohne Karte einen Notruf starten.
     
  24. stimmt, das ist eigentlich gar kein prob. aber es ist offenbar DAS argument (besonders bei der telekom) , das man trotzdem mindestens einen analoganschluss *kaufen* muss ;-)

    apropos telekom: die zackern da jezz seit januar dran rum: ich hatte dsl-flat, festnetz und voip bestellt.... aber die kriegen das absolut nich auf die reihe. nach wochenlangem warten hab ich nun einen splitter, einen voip-fähigen router und 4(!) internetzugänge.... abgebucht wird seit januar, nur funktioniert das alles noch nicht so richtig. letzte woche hatten die mir sogar den internetzugang gekappt, weil ich angeblich nicht bezahlen würde....

    *arghhh*
     
  25. Happy

    Happy Tach

    Das sind ja doofe Erfahrungen mit dem ehemaligen Monopolisten. Die pinken Junx sind mir sowieso nicht megasympathisch. Da geh ich lieber zur Konkurrenz (ohne zu wissen, ob die wirklich besser ist ;-) ).
     
  26. andman

    andman Tach

    Es gibt doch auch Anbieter die eigene Telefonleitungen, DSL ect. haben.
    Arcor, Hansenet...

    Die bieten doch auch Phoneflats an und zwar über das normale Telefonnetz... :sowhat:
    Nur mal so als Ideeneinwurf oder so
     
  27. ist auch nicht immer besser:

    selbst bei der konkurrenz kommen die leitungen (letzte meile) in den meisten fällen immer noch von der telekom....
    wenn dann was nicht klappt, musst du dich mit mehren vertragspartnern rumärgen, weil die sich gerne gegenseitig die schuld in die schuhe schieben. es gibt nur wenige anbieter in ebenso wenigen regionen, die völlig unabhängig sind.

    es ist jezz schon schwer, weil die telekom ja in 2 selbständige bereiche untergliedert ist: t-com & t-online...... mit null kommunikation und null koordination. bei t-online beauftragst du zb die dsl-leitung UND die passende online-dienstleistung wie flatrate, die eigentlich von t-online *verwaltet* wird. aber du kannst dort deine online-dienstleistung nicht mehr kündigen, selbst wenn dir so ein bescheuerter t-com-mitarbeiter versehentlich das geschaltet hat und du nix davon weißt.... und ohne die entsprechenden kundennummer -die dir niemand verraten will- kannst du das auch bei t-online nimmer kündigen...... achja: dann gibts da ja noch die leute vom t-punkt... die löschen *versehentlich* deine stammdaten und basteln ohne dein wissen einen neuauftrag... den du dann auch nimmer los kriegst.

    manchmal überlege ich, ob die leut bei der telekom permanent auf drogen sind oder so.....
     
  28. andman

    andman Tach

    ich kenne das bestens mit dem gegenseitig in die Schuhe schieben :? ...
    aber trotzdem sind Telefonleitungsausfälle und Probs wesentlich seltener und einfacher zu beheben.

    Das Prob mit der Tcom und T-Online kenne ich auch sehr gut da wir 4 Monate warten musste eh der Anschluss bei meiner Madam lief.

    Die Line war da aber T-Online hat es nicht gebacken bekommen Zugangsdaten zu schicken bzw. auch freizuschalten.
    Zahlen durften wir natürlich...

    In der Zeit hab ich soviel mit beiden Rosa Vereinen telefoniert das ich einige Mitarbeiter schon hätte dutzen können... :evil:
     
  29. Happy

    Happy Tach

    Die haben dann aber (für mich und meine Familie) den Nachteil, dass man dann nicht mehr "call-by-call" ins Mobilfunknetz oder ins Ausland telefonieren kann.

    Und von dem gegenseitig die Schuld in die Schuhe schieben, wenn Leitungen von der Telekom genutzt werden und es Probs gibt, hab ich auch schon gehört.
     
  30. andman

    andman Tach

    Jo, CallbyCall ist dann der Haken da haste absolut recht :?


    aber ich sag mal so Ärger und Probs kannst mit allen haben also such dir das für dich attraktivste Angebot aus, achte auf das Kleingedruckte und nicht zu lange Vertragslaufzeiten...aber das weisste ja... :)
     

Diese Seite empfehlen