iPad 2 ausreichend?

Dieses Thema im Forum "APPartig" wurde erstellt von SvenSyn, 14. März 2014.

  1. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    Guten Abend,

    ich wollt eigentlich nie, aber nun denke ich doch über die Anschaffung eines iPads nach.. :kaffee:
    Stein des Anstoßes waren letztendlich die iOS-App-Berichte über die besten iPad-Apps.

    http://www.amazona.de/special-ipad-music-synths-sampler-controller-teil-1/

    Reicht für die meisten Anwendungen, die es gibt, ein iPad 2?

    Mich interessieren v.a. StepSequenzer-Anwendungen, DrumMachines und sowas halt.

    Danke für die Tipps!
     
  2. Phil999

    Phil999 Tach

    ist zwar eine ständig wiederkehrende Frage, aber ich kann das irgendwie verstehen. Bin vor 2 Jahren auch Neuling gewesen mit diesen Tabletdingern. iPad Version 2 hat sogar den Vorteil der geringeren Auflösung - da laufen Controllerapps flüssig. Samplersachen wie Drumapps brauchen eh nicht viel Prozessor, sollte auch kein Problem sein. Nur in Sachen Synchronisation, also MIDI Sync, sollte man nicht zuviel erwarten. Kabelverbindung ist Pflicht (geht auch ohne, aber dann mit MTC und Verzögerung bis zum Sync-Lock), und viele Apps bzw. iOS krankt da an vielen Orten.

    Ich habe mir damals nach kurzer Zeit noch zwei iPad2 gekauft, da sie einfach gut funktionieren als Controller. Das iPad4 vor ein paar Monaten war dann schon etwas Luxus, hauptsächlich wegen Auria und Echtzeiteffekten (Convolution reverb) im Livebetrieb.
     
  3. Horn

    Horn |

    Es kommt darauf an, was man machen will. Wenn man z. B. über Audiobus Synthesizer wie den Waldorf Nave mit Garageband verbinden möchte, reicht die Rechenleistung des iPad 2 einfach nicht aus. Für reine Garageband-Anwendungen oder für Anwendungen rein als Controller ist das iPad 2 dagegen noch ausreichend. Ein Vorteil des iPad 2 ist auch, dass ein großer Teil der Zubehör-Hardware immer noch mit der alten Schnittstelle arbeitet.

    Wenn Du das iPad aber ernsthaft als Klangerzeuger einsetzen möchtest (mit Audiobus, Cubase, den Arturia-Apps etc.), dann ist das aktuelle iPad Air oder das aktuelle iPad Mini mit Retina-Display Pflicht.

    Für mich persönlich habe ich festgestellt, dass ich von den Audio-Apps, die ich installiert habe, eigentlich nur Garageband wirklich gerne nutze. Darin Songs zu entwickeln und Audioaufnahmen zu machen geht auch mit dem iPad 2 und dem "alten" iPad mini (ohne Retina) problemlos.
     
  4. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Vergiss es. Früher oder später willst Du mehr machen und auch all die neuen schicken Apps haben, glaub mir.
    Nimm das Air, alles andere wäre nicht sinnvoll. Willst ja nicht nur surfen und ein bißchen Trommeln.
     
  5. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    und auch das Air ist auch nicht gerade eine Bombe... verglichen mit den alten iPads mag es schneller sein, verglichen mit dem PC daneben ist es beim Surfen eher lahm...
     
  6. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    Naja, mir gehts tatsächlich hauptsächlich um eine intuitive Step-Sequenzer App und vllt noch den MS-20 vllt noch.
     
  7. Heute noch ein iPad2 zu kaufen ist eigentlich nicht schlau. Ich habe auch eins, und da geht es auch zb. mit Stimmenklau in Synths los usw- Ausserdem wird es relativ bald aus dem OS-Updates rausfliegen. Auf meinem iPad 1 kann ich iOS7 zb. nicht installieren. An sich nicht schlimm, aber wenn deine Controller-App nach dem nächsten Updaten nur noch auf iOS 7 läuft guckst Du in die Röhre.

    Wenn dir ein neues Air oder Mini zu teuer ist, guck dich bei Apple unter "refurbished" bzw. "generalüberholte Produkte" im Store um: http://store.apple.com/de/browse/home/specialdeals/ipad.
    Die Sachen sind von neu nicht zu unterscheiden. Das Angebot fluktuiert stark, häufig reinschauen lohnt also.
     
  8. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    Ich hab mal bei Apple gearbeitet, kenne also die refurbished Devices ;-)

    Naja, dann werd ich wohl lieber sparen. Tenori-On-App und so wäre halt schön gewesen grad ....
     
  9. Binaural

    Binaural Tach

    Für Seqeuncer Sachen, Korg MS 20 und Tenori reicht es ; habe selbst auch das 2er.
    Auch für Sunrise, Arturia SEM, Mini und Alchemy etc.

    Ich bin schon 3x in HH im Apple Store gewesen und habe das (Mini) Air in den Händen gehalten... wegen G.A.S.
    Aber irgendwie wollte der Funke nicht überspringen :floet:

    Solltest du das 2er mit 32GB für kleines Geld bekommen nimm es.

    just my 2cents
    Michael
     
  10. Hö? Refurbished nix gut? Mein iPad 2 war refurbished, war aber verpackt, sah aus und funktioniert wie neu. Ich dachte immer refurbished ist ne gute Sache...
     
  11. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Und wenn Du einfach ein Tenori-On kaufst? Mir erscheinen die Gebrauchtpreise momentan recht günstig, im Vergleich dazu, was ich für meins gezahlt habe...
    Ich mag Hardware sowieso lieber...leider, denn das Zeug stapelt sich halt...
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Sehe ich auch so, zumal du noch etwa 200€ für Halter/Ständer/Midi/Audio Anbindung rechnen musst, kein billiges Vergnügen, wenn ich mir das IPad hätte kaufen müssen (hab ich über Fa.) hätte ich mich jetzt geärgert, so gehts allerdings.
    Dazu kommt dann noch der ganze bekloppte Apple Quatsch, die ganzen Einschnürungen, Beschränkungen, zahlen für jeden Blödsinn, usw. ein PC User ist davon erstmal geschockt!
    Zumal die ganze Touch-Geschichte bei der Synth Bedienung voll fürn A... ist, ich arbeite da lieber korrekter mit der Maus.

    Dafür hab ich natürlich eine Handvoll geniale Apps, wie AniMoog, Sem4, usw., die zwar billig, aber auch nicht umsonst sind, auch nochmal mind. 100€...


    Dann hast du locker 1000€ am Bein, wenn das nur stationär sein soll, wäre da anstatt, ein 2ter PC die wirksamere und billigere Lösung.
     
  13. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Aber es sieht doch so cool aus auf dem Wohnzimmertisch... :D

    Ich nutze Apps bis jetzt gar nicht, hier gibt es genug HW. Das Ipad nehmen wir nur zum surfen, wenn der PC vom jeweils anderen besetzt ist. Aber auch meine Freundin zieht den PC vor, weil das Ding nur gut aussieht, aber doch schlapp ist (wenn sie nicht noch vor dem Einschlafen ein wenig surft oder skyped). Und mich hat es schon eine ebay-Auktion gekostet.... Unterwegs (Hotel) ist es auch ok, es ist leichter als der Laptop. Arbeiten ist damit natürlich nicht. Aber da ich auf meiner nächsten Dienstreise auch eine Vortrag halten muss, werde ich wohl den Laptop mitnehmen müssen...zwei Taschen, wie ich das hasse. Da ist das iPad gut, zwischen die Klamotten gepfeffert, Netzteil nicht vergessen (<6h Akku-Laufzeit, ich weiß nicht was die Ingenieure bei Apple den ganzen Tag so tun...) und ab geht's...
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    :mrgreen: ja, wenn ich ehrlich bin, verbringt das Ding die meiste Zeit bei mir im Bett, denn als TV Ersatz mit Kopfhörern ist es echt genial :supi:
     
  15. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Gute Idee, habe ich noch gar nicht probiert...
     
  16. Horn

    Horn |

    Ich sehe das dann doch ein bisschen anders. Da das iPad 2 von Apple immer noch aktuell angeboten wird, wird es so bald auch nicht aus den Software-Aktualisierungen gestrichen werden. 3-5 Jahre nachdem ein Produkt nicht mehr erhältlich war, hat Apple in der Vergangenheit eigentlich immer die Möglichkeit offen gehalten, aktuelle Betriebssysteme zu installieren. Es gibt außerdem immer noch extrem viele Kunden für das iPad 2. Als Lehrer habe ich Einblick in den Bildungsbereich. Dort ist das iPad 2 aufgrund des geringeren Preises DER Renner. Ich vermute sogar, dass es noch relativ lange im Produktangebot von Apple verbleiben wird.

    Diejenigen, die sich hier beschweren, das iPad sei langsam im Vergleich zu einem PC, kann ich nicht ganz ernst nehmen. Was soll das überhaupt für ein Vergleich sein? Ich vergleiche ein Mofa mit einem PKW, nur weil beide einen Motor haben? Beim Surfen ist mir nie ein Geschwindigkeitsverlust mit dem iPad 2 gegenüber meinem Mac aufgefallen. Bottleneck ist bei mir die Internetverbindung selbst, bestimmt nicht die Schnelligkeit des iPads. Vielleicht mal die Konfiguration des eigenen WLANs überprüfen?

    Gerade habe ich mir z. B. noch zusätzlich zum iPad 2 das alte iPad Mini gekauft - als E-Book-Reader und zum Lesen der ZEIT. Es ist das leichteste iPad ... will sagen: es kommt immer darauf an, was man mit einem Gerät wirklich machen möchte.
     
  17. sushiluv

    sushiluv bin angekommen

    ich hab ein 2er und finds immer noch genial. Verwende es hauptsächlich zum surfen und videos ansehen und für Lemur, da gibts keinerlei probleme. MS-20i, Thor usw. laufen problemlos, einzig die erste version von Stroke war sehr zäh, das letzte update half aber.
     
  18. Phil999

    Phil999 Tach

    sage ich auch immer wieder. Die Dinger laufen super, und ich will hier gar nicht alles auflisten, was man mit denen machen kann, das kann jeder selbst herausfinden. Nur ein Tip, den ich seit 2 Jahren (also seit meinen Anschaffungen) wiederhole: ein Controller braucht sehr wenig Ressourcen und Speicherplatz. Riesige Samplelibraries und State-of-the-art Emulationen laufen auf einem Rechner prinzipiell besser, das sollte man schon gar nicht probieren auf einem Tablet. Das Tablet steuert nur die Software auf dem Rechner, das wird auch in 20 Jahren noch bestens laufen.

    Richtig. Die Bandbreite der Internetverbindung ist der einzige wesentliche Faktor. Ist eigentlich allgemein bekannt.
     
  19. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

    Ich hatte bis jetzt keine app gefunden, die auf meinem ipad2 nicht gut laufen würde.
    Aktuell teste ich die kompatibilität von korg gadget's unter iOS 7.1 .. alles gut & flüssig.

    und..
    dank des 30pin-connectors laufen auch audio+midi mit simplen usb-midi-interfaces hervorragend.
     
  20. SvenSyn

    SvenSyn bin angekommen

    Ja eben, das denke ich auch. Nnja, das iPad wird kommen, nicht jetzt gleich aber in nächster Zeit.
     
  21. intercorni

    intercorni aktiv

    Ich würde empfehlen, ein aktuelles iPad zu kaufen, daher nicht das 2er. Mit dem 2er geht zwar einiges, aber man kommt auch schnell an die Grenzen.
     
  22. Aerys II

    Aerys II Tach

  23. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

    Genau wie das iPad 3 liegt auch die 4.te gen. ggü. iPad2 (nach meinem empfinden) recht schwer ist der hand.
    Bei der 4.gen des iPads hat apple den stromverbrauch des retina-displays ggü. iPad3 verbessert/optimiert. Das iPad3 (bereits incl. retina) hat einen enormen stromhunger, was durch den fetten akku kompensiert werden soll/te. Das iPad3 und 4 ist ggü. iPad2 dicker und schwerer .. dafür mit etwas mehr CPU-power, sowie retina-display.

    Das aktuelle iPad Air wäre natürlich das optimum.
    Sonst ist ein sehr gut erhaltenes, gebrauchtes (und möglichst wenig genutztes) iPad2 @ 32GB angesichts eines interessanten gebraucht-/anschaffungspreises auch OK (jedoch natürlich @ weniger CPU und RAM ggü. der nachfolge-varianten). Wobei wenig genutzte geräte wohl kaum zu finden sein werden, denn jeder, der ein iPad hat, will es nicht aus der hand geben ;-)

    grüsse !
     
  24. Moogulator

    Moogulator Admin

    So, jetzt ist das iPad 2 aus dem Programm genommen worden. Geht davon aus, dass es sehr sehr schnell geht, dass einige Dinge nicht mehr laufen könnten.
    Kaufen kann man jetzt noch das iPad4. Es gibt also jetzt nur noch Retina Teile mit Lightning neu zu kaufen.

    Ältere Apps oder alles bis hier her lief auf dem iPad 2, nur gelegentlich muss man überlegen, ob man einen Hall einschaltet. Es ist denkbar, dass die Entwicklergilde hier die Latte höher zieht. Der gemeine Äppler kauft ja alle 2 Jahre neu. Außer ich ;-)

    Aber wenn jemand ein iPad 2 mit 64GB mit leichter Macke will - dann Wechsel ich gern zum Air ;-)
     
  25. Wenn das iPad 2 aus dem Programm genommen wurde, gibt's immer noch Restbestände anderswo, die werden dann oft günstiger angeboten. Unbedingt auch das Smartcover dazu kaufen, lohnt sich.

    Für Deine Art der Anwendung reicht das 2er völlig aus, ich hab auch noch ein 2er mit 16GB, fahre aber keinen Audiokram damit.

    Wenn einem das Ding in der Hand zu rutschig ist: ArtWizz Seejacket Clip und gut ist.

    Die erste App, die draufgehört, ist zudem GoodReader. Eigentlich ein PDF-Reader, aber viel mehr als das, vor allem Dateimanager und auch Transfersoftware. Ist jeden Cent Wert.

    Wenn das ipad4 jetzt zum gleichen Preis wie das 2er angeboten wird: kaufen. Vorteil: da passen Hüllen und Smartcover des 2er noch dran, weil gleicher Formfaktor.
     
  26. Moogulator

    Moogulator Admin

    Die verkaufen sogar das 5c mit 8GB, fast schon frech.
    Aber ich stimme schon zu, dass man schon mit dem iPad 2 noch was machen kann und mit iOS 7.1 ist es auch ganz angenehm, wenn auch nicht mehr superschnell. Aber - es ist schon anzumerken, dass diese Welt schnelllebig ist. Also - ich würde mich nicht wundern, wenn iOS 8.0 nur noch auf iPad 4 oder höher laufen würde.
     
  27. Horn

    Horn |

    Nicht ganz, das erste iPad mini gibt es ebenfalls noch - hat noch kein Retina-Display (und braucht es bei der Größe m. E. auch nicht).
     
  28. Moogulator

    Moogulator Admin

    Stimmt, diese Frechheit habe ich noch nicht abfällig genug bemerkt. Das machen die um "untenrum" noch was zu haben - als Billigmodell.
    Retina - eine Freundin meinte es handele sich um eine zurück gebliebene Tina.
     
  29. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

    Das iPad mini sollte gleiche hardware-performance liefern, wie das große teil (technisch best. auch machbar = schliesslich hat das iPad Air die power eines iPhone 5s).
    Die herstellungskosten @ gleich-starke-power sind bestimmt nicht höher, als das mini in der abgespekten version zu fertigen (es sei denn, die minis werden aus altbestand-teilen hergestellt)
     
  30. Horn

    Horn |

    Ich habe mir vor Kurzem (wie schon gesagt) so eins als E-Book-Reader gekauft. Ich weiß nicht, was daran eine Frechheit sein soll. Kostet nicht viel und funktioniert für meine Bedürfnisse prima. Es ist das leichteste iPad, da es mit einem kleinerem Akku auskommt. M. E. hat es absolut seine Existenzberechtigung.
     

Diese Seite empfehlen