Jomox Moonwind

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von sushiluv, 23. Januar 2012.

  1. sushiluv

    sushiluv bin angekommen

  2. Bernie

    Bernie Anfänger

    Jo, schöne Kiste, gefällt mir. Ähnliches in einfacher Form gabs ja auch mal von Roland, die EF303
     
  3. slicknoize

    slicknoize Tach

    ich denke nicht dass man die zwei wirklich miteinander vergleichen kann...das wäre so als wenn man sagen würde moog voyager schöne kiste aber was ähnliches gab es mal in einfacher form von novation,die bassStation :floet:

    auf den bin ich allerdings auch gespannt.ich schätze so 475€...
     
  4. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Anwendungsgebiete?
    Was kann man denn damit machen ausser das Filter in Eigenschwingung zu sequenzieren?
    Mir fällt irgendwie nichts ein, vielleicht bin ich zu beschränkt?
     
  5. klingt nach ziemlicher Wertarbeit ... Preis vermutlich nicht unter 1000€
     
  6. slicknoize

    slicknoize Tach


    nein nein ich glaube nicht dass viele leute 1000 oder knapp 1000 euro für so ein filter ausgeben würden...siehe ebbe und flut.man muss ja auch als kleiner nischenhersteller schon gucken wo man bleibt.
    vielleicht wird es 585 oder so...
     
  7. warten wir's ab
     
  8. CO2

    CO2 bin angekommen

    Schön, endlich mal nen Stereofilter :supi:
    Beim Design hätten sie evtl doch mal jemand fragen sollen, der sich damit auskennt :selfhammer: eindeutig vielzuviel schwarz...
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    schwarz suggeriert mir irgendwie teuer, muss dabei immer an snd und schippmann denken.
    bin gespannt auf den preis
     
  10. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Hoffentlich klingt das besser als im T-Resonator.
     
  11. 160R

    160R Tach


    also für jemanden wie mich, der viel digital ITB macht, ist sowas schon verlockend.... meiner Meinung nach machen Filter auch einen sehr großen Unterschied beim 'Analog' Sound aus... manchmal habe ich das Gefühl dass die Filter sogar ausschlaggebender für den 'Analog' Sound sind als die OSCs... und mit so einer box aufm Schreibtisch, wo ich meine digitalen Versuche durchschicken kann, kann man seine digitalen sounds bestimmt schön aufwerten.... naja und mit dem stepsequencer macht das teil doch bestimmt auch spaß... so die sequenz gegen die synth sequenz laufen lassen....

    aber ja für euch modelar freunde ist das bestimmt alles Schnee von gestern :)
     
  12. Die Spezis klingen ja verlockend, bin ich auch mal gespannt ... :lol:
     
  13. DrFreq

    DrFreq Tach

    bei so vielen Neuankündigungen kommt man doch wieder in die Versuchung sich was zu kaufen... aber ich habe mir fest vorgenommen nichts mehr zu kaufen, zu mindestens nicht bis Weihnachten
     
  14. 160R

    160R Tach


    haha.... ich wette keiner der hier schreibt hält es bis zum ende des Jahres aus sich wirklich NIX von dem ganzen neuen scheiss zu kaufen!!
     
  15. HomerSX

    HomerSX Tach

    Passt ja ganz gut Weihnachten ist ja gerade erst vorbei :lol: :lol: :lol:
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    für mich gibts nix von dem neuen zeugs was mich interessiert.

    und das filter scheidet für mich mangels hüllkurven und vca aus. ich wünschte mir ja sowas wie den miniworks 4 pole (2 hüllkurven für filter und vca), voll beknopft, mit hochpass filter (auch wenn nur statisch) und memory. möglichst klein und transportabel
     
  17. schaf

    schaf Tach

    ist waldorf damal niht mit einer filterbank pleitegegangen ?
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    du meinst den waldorf wave, das polyphone monster...
     
  19. 7f_ff

    7f_ff Tach

    Nach Weihnachten ist vor Weihnachten :cool:


    Echt jetzt?


    Gruss
     
  20. Bernie

    Bernie Anfänger

    Das analoge Filter vom Q plus gabs mal als separate Einheit mit Anbindung an den PC. Das AFB16 war mit rund 2.500 Euronen sündhaft teuer und hat sicherlich damals den Todesstoß von Waldorf mit unterstützt.
     
  21. DrFreq

    DrFreq Tach

    ich glaube eine Filterbank schneidet bei den Leuten aus gründen des Anwendungszwecks immer schlecht ab... die meisten wissen doch gar nicht wie man so ein teil richtig einsetzen soll oder kann. Der Anwendungszweck einer Filterbank ist sehr Vielseitig, für mich ist eine Filterbank wie ein Schweizer Taschenmesser. Eine Filterbank kann man wie einen Synthsizer verwenden, wie ein FX oder wie einen Channelstrip, selbst als MAstering könnte eine Filterbank dienen
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    naja im internet liest man das vor allem über den waldorf wave...
    bspw. hier: http://www.synthfind.com/category/waldorf/wave/ (aber steht gerüchte)


    aber das ist ja alles off topic jetzt und hat mit meinem post gar nichts zu tun!!!! meine rede war vom waldorf miniworks, der noch 2 hüllkurven und einen vca hatte, das finde ich cool an einem filter.
     
  23. Hmm, also wenn ich das Beispiel anhöre: der Filter klingt schon fein, aber die/das EF303 kann bei den Effekten viiiieeel mehr!Ich beiss mich immer noch in den Allerwertesten, dass ich das Ding weggegeben habe.

    Ich vermute übrigens, dass hinter dem Effekt, der gleiche fertig DSP steckt wie beim A-187-1.
    A-155,
    A-187-1,
    2 x A-101-1...
    Hmmmm, wenn Doepfer jetzt Dual-Filter-Module rausbringen würde....
     
  24. changeling

    changeling Tach

    Die Bedienung von dem Teil war aber übel und Speicherplätze gibt's auch zu wenig. Die kurzen Fader waren eher ein Witz meiner Meinung nach. Ausserdem nur 16 Effekte, von dem ein Teil durch überflüssigen Schnickschnack wie unflexible Drums und Wellenformen in Anspruch genommen wurde. Aus der Idee hätte man mehr machen können.
     
  25. Plasmatron

    Plasmatron bin angekommen

    wenigstens 16 Mute Taster hätten der Maschine gut getan. Eine Sequenzergesteuerte Filterbank die nur über ein Display editiert werden kann ist halt irgendwie unmusikalisch... Also da ist ein Spectralis zb die im Quadrat fettere Lösung , halt nicht analog ...(auch wenns propagiert wird ;-) ) .. bin mal auf den Preis gespannt..
     
  26. changeling

    changeling Tach

    Der Tiefpassfilter im "Analog"-Synth ist analog, was anderes wird meines Wissens auch nicht behauptet. Warum das Teil auf der Frontplatte Analog und nicht Hybrid heißt ist ne andere Frage, ist aber einfach ne Bezeichnung, sowie man auf dem Kick Part auch was völlig anderes haben kann.
     
  27. Mal schauen,wie sich das in der Praxis macht (und vor allem klingt),an sich steh ich neuen Desktopfiltern sehr positiv gegenüber :mrgreen:
     
  28. Plasmatron

    Plasmatron bin angekommen

    OK, kann sein , auf jeden Fall klingt der Filter gut und die Möglichkeiten als musikalische Filterbank betrachtet sind beim Spectralis wirklich supergeil... aber ist ja OT ...
     
  29. dstroy

    dstroy Tach

    ob man den Sequencer mit der Xbase 888/999 fernsteuern kann? Also über die Encoder so wie beim Stereo Filter der 999. Das fänd ich mal Klasse
     

Diese Seite empfehlen