Juno 106 Dauerton

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von actionjaxon, 24. Dezember 2014.

  1. Guten Abend.
    Mein 106 hat wieder ein Problem. Direkt nach dem einschalten spielt er einen Dauerton. Also wie einen Notenhänger.....Egal, ob Pulse, Saw oder Sub-Osc. Midi ist nicht der Auslöser, alle Kabel ab. Im Testrun ist es immer die 1. Stimme, die den Dauerton erzeugt. Ich weiss, Ferndiagnose ist schwer, aber vielleicht kennt das in der Form schon jemand?

    Frohe Weihnachten!
     
  2. Es gibt einen Testmodus. Der Testet alle Stimmen durch... Musst mal googeln. Ist bestimmt eine Stimme defekt.
     
  3. Den Testmodus habe ich doch schon gemacht. Die 1. Stimme hängt....

    Der berüchtigte VCF/VCA Chip der getauscht werden will? Eigentlich ein unübliches Symptom...oder??
     
  4. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    vielleicht liegts am Keyboard
    Kannst du den Ton modulieren während er durchgeht?
     
  5. Jo. Cutoff, PWM, LFO usw. geht alles...

    Wird wohl der 80017 sein, der nicht mehr zu macht. Ich werde mal 2 bestellen müssen, einen als Reserve, falls der nächste ausfällt :mad:
     
  6. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    Ich würde mit dem bestellen nochmal warten bis sich jemand von den Spezialisten gemeldet hat.
    Vielleicht liegts doch nicht an diesem Chip.
     
  7. microbug

    microbug |||

    Steck mal die Tastatur ab und guck, obs dann immer noch der Fall ist.
     
  8. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Hast Du diese Testprocedur schon komplett durchgeführt?
    http://www.analoguerenaissance.com/JUNOTEST/

    Dass eine Stimme komplett hängt ist nicht notwendigerweise ein Zeichen für einen defekten VCA. Klingt eher nach der Ansteuerung.

    Ach ja, hast Du mal die Speicherbatterie gemessen sowie die Versorgungsspannungen?
     
  9. Sieh dir mal die Hüllkurven an.
     
  10. Das könnte auf einen defekten Wavechip MC5534A schließen lassen.
    Ich würde mich hüten, diesen selbst auszulöten. Die Platine ist bei diesem Alter oft spröde, so dass sich schnell Leiterbahnen lössen, wenn du am Chip herumnzerrst.
    Frage mal die Roland-Spezialisten an , z.B. Achim Jerominek in Erlangen, Achim Lenzgen, SSD.

    Übrigens: Seit kurzem ist auch wieder Niko Riehm im Dienst, er hat mal den Roland-Service betrieben und kennt die Junos und Jupiter wie seine Westentasche:
    "Nach einer unfreiwillig langen Pause wegen einer plötzlichen schweren Erkrankung und längerer Zeit der Rekonvaleszenz bin ich wieder wohlauf und mit STUDIO REPAIR am Start. Ich freu mich darauf und darüber!
    Niko Riehm"
     
  11. Sorry für die späte Meldung...Feiertage.

    Die Test Prozedur habe ich nur teilweise gemacht. Noise Test und VCF Test konnte ich vernachlässigen. Stimmen 2-6 spielen ordnungsgemäss, Stimme 1 hängt. Egal, welche Waveform. Selbst ohne aktivierte Waveform&Noise ist der Hänger hörbar, wenn ich Filter und VCA voll aufdrehe (Decay 10,Sustain 5, Release 2,5).

    Auf einen defekten Waveformchip würde ich jetzt nicht schliessen, eher, wie schon gesagt, auf den VCF/VCA Chip der 1. Stimme. Ich werde nicht versuchen den selber zu ersetzen. Muss ja anschliessend auch kalibriert werden, dafür fehlt mir das Werkzeug.
     
  12. Ich glaube auch, dass es der 80017 ist. Beim Ersetzen ist eigentlich nur das Auslöten kniffelig (da habe auch ich immer gut zu tun). Aber man muss üblicherweise nichts kalibrieren. Und selbst wenn Du es machen wolltest, dann kannst Du das nach Gehör machen.

    Als letzten Test vor dem Tausch würde ich noch die VCA-Spannung messen. Lasse den VCA von der Gate ansteuern und dann messe die Spannung zwischen IC21 Pin 1 und Ground. Ground bekommst Du zb bei IC24 Pin 8:

    Den genauen Spannungswert weiß ich nicht. Musst Du einfach mit den anderen Stimmen vergleichen: Voice 2 wäre dann am gleichen IC Pin7 (auf dem Bild unten links), Voice 3 wäre pin8 (unten rechts) und Voice 4 ist pin 14 (oben rechts). Auch wenn es eher unwahrscheinlich ist, wäre denkbar, dass der 4051 (IC24) einen Hau hat, oder IC21. Dann könnten die eine Dauerspannung ausgeben, und dann läßt der VCA natürlich alles durch.

    Wenn Du gaaanz sicher gehen willst, kannst Du auch noch den Transistor TR17 auslöten (das geht relativ einfach). Wenn der 80017 in Ordnung ist, sollte dann die Stimme schweigen. Wenn sie dann trotzdem weiterschwingt ist garantiert der 80017 kaputt.
     

    Anhänge:

    • 106.jpg
      106.jpg
      Dateigröße:
      455,1 KB
      Aufrufe:
      75
  13. Also ich habe auch so ein problem mit meinem juno 106, dauerton leise im hintergrund allerdings von den stimmen her völlig unabhängig. Der dauerton ist immer da bzw. fast immer auch direkt nach dem einschalten. Bei ganz wenigen presets ist er nicht da aber dann "eiert" manchmal ein ton beim anspielen. Es war ja mal die bender einheit defekt was ich habe reparieren lassen....evtl. ist das nicht sauber repariert worden oder es ist was anderes schuld? Es ist auch noch die originale batterie drin so wie es aussieht. Eigendlich wollte ich mal die voicechips mit aceton behandeln aber das dauerton-problem liegt da sicherlich woanders. Sowas echt blödes...am liebsten wäre mir ein profi dem ich das ding persönlich vorbeibringen und direkt zeigen kann, sonst wird das wieder nur halblebig repariert. Echt schade :heul:
     
  14. Hallo, nur "Dauerton" sagt garnix. Das kann ein Brumm, HF oder das durchsingende Audio sein. Nimm das doch mal als MP3 auf (erst einschalten, dann nur den Dauerton, dann auch was dazu spielen), und hänge das hier als Attachment an.
    Gruß
    Florian
     
  15. Es ist kein brumm! Ein durchsingendes audio triffts am besten würde ichsagen. Sobald ich dazu komme werde ich es aufnehmen...kann aber ne weile dauern, ich melde mich dann wieder.
     
  16. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Es gibt eine Testprozedur:
    http://www.analoguerenaissance.com/JUNOTEST/

    Wenn Du diese gewissenhaft durchführst und die Abweichungen genau notierst solltest Du einen Hinweis bekommen, wo der Fehler liegt.

    Ein fehlerhafter VCF Chip macht sich typischerweise anders bemerkbar, bei mir im Juno 106 und auch im MKS-30 war es normal bis ca. 10 minuten nach dem Einschaltern, dann crackelte es in den defekten Stimmen und irgendwann waren sie dann ganz weg. Bei Dir scheint ein VCA auf "Durchzug" zu stehen. Allerdings sollte dann der Dauerton sich je nach zuletzt gespielter Taste ändern.
     

Diese Seite empfehlen