Jupiter 6 oder was neues..

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Anonymous, 6. Juli 2012.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Serwus Gemeinde,

    ich habe seit langem einen Jupiter 6 (inkl. Europa), der Zustand ist wirklich gut - Regler und Fader wurden erneuert und alles läuft wunderbar.

    Mit dem Jupiter 6 habe ich jetzt mittlerweile 6 Platten eingespielt und ich komme immer mehr in die Situation, dass ich keine "neuen" Sounds bzw. die Sounds hinbekomme die ich will.

    Der Jupi ist zwar nach wie vor einer meiner Lieblinge aber ich habe das Gefühl, dass er mich einfach nicht mehr weiterbringt - ich hänge zwar ne Anzahl an Effekten dahinter (Space Echos, EQs, Filter usw...) aber es kommt nix mehr neues.

    Das interne Filter ist schon ok aber mich stört einfach dieses Mittenlastige und dieser mumpfige..

    Um ehrlich zu sein nutze ich sag etwa 50% der Möglichkeiten des Jupiters aus (gerade Europa) - ich brauche keine Arpeggios oder zig Layer Sounds.

    Den Sound den ich eigneltich produzieren möchte ist verhältnismäßig einfach - orientiert sich an Basic Channel und generell einfachen Stabs und Chords aus dem Dub Techno Bereich....

    Ich nehme schon viel mit dem Jupiter auf aber ich merke einfach - dass ich im Nachhinein so viel am Sound rumschrauben und EQen und Schneiden und entschärfen muss, dass es (ich wage es kaum auszusprechen) am Ende egal ist, ob ich jetzt z.b. einen Software Synth nehme oder den echten Jupi.

    Meine Arbeitsweise läuft Hauptsächlich über das Mischpult - ich nehme darüber in den REchner auf und das aufgenommene geht wieerum ins Mischpult und wird nochmals in den REchner aufgenommen - sprich wenn ich (in sehr seltenen Fällen) mal ein Reverb oder DElay oder Effekt oder Sound software TEchnisch erzäuge - geht er dennoch übers Mischpult in meine Effekt oder Filterkette und wird Analog behandelt.

    Um Ehrlich zu sein - könnte ich jetzt auf den Jupiter 6 verzichten

    oder

    mir einen anderen reinstellen (z.b. Poly Evolver Keyboard mit der Poti Edition)

    oder etas sparen auf z.b. einen Prophet 5 und den Jupiter 6 Europa dafür verkaufen

    oder den Jupiter 6 einfach in ein Case packen und als Wertanlage pflegen...


    hierzu ist noch zu sagen - ich kenne den Mark, ich weiß was die Dinger wert sind und welche Geräte im Wert steigen oder fallen - ein Tausch gegen ein PEK Poti Edit wäre ja preislich gesehen möglich aber da blutet mir dann doch das Herz ein wenig..

    Einen Andromeda A6 hatte ich jetzt eine Zeit lang und das Ding war absolut NIX für mich - optisch wie technisch...

    es kämen nur DSI PEK oder der SCI Prophet 5 in Frage..wo ich das GEfühl habe, die bringen mich im Sound weiter...


    zusammengefasst: Jupiter 6 kenne ich auswendig, ich mag den Sound, ich habe schon alle meine Lieblingssounds verballert, egal wieviele Effekte oder EQs dahinter hängen - der sound wird nicht mehr anders - bringt mich nicht weiter - kann mich nicht richtig trennen - was tun.


    wie seht ihr das?
    Tips?

    danke :)
     
  2. Kurz offtopic: Alles gut angekommen?
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    sorry ja Alles bestens..!!! vielen Dank! du bekommst eh noch Forums-Post :)
     
  4. poly700

    poly700 Tach


    ich kenne das. ging mir auch so. habe aber in dem meisten fällen relativ schnell meine lieblingssounds und das gefuehl das geraet blind zu kennen vermisst .
    soll heissen: du wirst es bereuen ;-)
     
  5. max mayer

    max mayer Tach

    Das Du etwas Neues haben möchtest hast Du ja schon selber geschrieben. Also wenn Du gerade Kohle locker hast mach einfach und stelle den Jupi erst mal ein halbes Jahr in den Schrank. Wenn keine Kohle da -> Jupi weg und Neues rein.
    (Davon abgesehen, aber das soll hier wohl nicht diskutiert werden, kann man natürlich auch oder gerade mit Instrumenten deren Klang man gut kennt viel neue Musik machen ;-) )
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    es ist bei mir so eine Hass-Liebe mit dem Jupiter 6 - manchmal spiele ich ihn 3 4 Monate nicht und dann sitzt man davor und denkt sich nur..wow...
    aber dieses Gefühl ist einfach zu selten und ich könnte das genauso mit einem Juno 6 machen.

    Ich bin derzeit von ganz einfachen aber dafür druckvollen Stab und Chord Sounds begeistert und das kann mir die Kiste leider nicht bieten...zumindest nicht in der Qualität die mir vorschwebt.
     
  7. Zolo

    Zolo Tach

    Das stimmt wohl. Aber genau das schätze ich persönlich am Jupiter 6! Das ich eben überhaupt kein EQ oder Effekt brauche. Das heißt ich weiß ja nicht was für Sounds du da zurechtschraubst :agent:

    Meiner Meinung nach macht man oft den Fehler das man eine gewissen Grundunzufriedenheit auf die Werkzeuge überträgt. Ich glaube nicht das du den Jupiter ausgeschöpft hast, aber du wirst auch nix neues rausholen weil du davon überzeugt und blockiert bist. Wenn du einen bestimmten Sound haben willst und der Jupiter dafür nicht geeignet ist, kannst du ihn ja trotzdem noch für andere Sounds nutzen. Das kann schon sein, daß du den Sound der die Vorschwebt nur mit anderen Synthis hinbekommst. Warum eigentlich ? Egal.. Aber selbst wenn: vielleicht interessiert dich der Sound nur kurz und danach ist er für dich unwichtig. Doof wenn der Jupi dann weg wäre.
    ICh denke es könnte dich sogar weiterbringen wenn du keine Europaerweiterung mehr hättest! Manchmal ist weniger mehr - gerade wenns ums kreative geht. Vielleicht überlegst du deinen Jupiter gegen einen ohne Europa (vielleicht sogar in schlechteren Zustand) einzutauschen und kaufst dir vom Gewinn ein neuen, kleinen Synthi ?
     
  8. Ich war gerade versucht folgendes zu schreiben: "Für das Basic-Channel-Ding reicht einfach wirklich ein Juno6, der zudem - wenn man gleiche parametersettings vergleicht - einfach mächtiger klingt."

    Die Frage ist: willst Du klanglich anderes? Dann geh mal Richtung Wavetable, FM, additiv, oder gar Sampling. Oder willst Du nur nicht mehr exakt das gleiche? Dann hol Dir den Juno6. Ich schaetz Du willst vorallem halt Knöpfe fürs live drehen, und deswegen wirds mit den ganzen digitalen Baustellen schwierig.
     
  9. Einfach Europa im Roland-Modus booten.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    die Sache ist einfach - ich überlege ob ich generell so ein Schlachtschiff in Zukunft brauche.

    Ein PEK fällt im Wert - also käme da ein Tausch denke ich eher nicht in Frage (man muss auch etwas wirtschaftlich denken) - das würde ich nicht verschmerzen.
    Ich tendiere eher zum Prophet 5 - also einem weiteren Analogen Klassiker - müsste man zum Jupi6 noch 2k drauflegen...

    Es ist schon komisch, dass man nie zufrieden ist. Aber ich denke das ist auch ein Teil der Entwicklung.
    Wahrscheinlcih wäre ich mit einem einfachen Microwave bestens bedient :)
     
  11. Shunt

    Shunt aktiviert

    Das könnte ich mir in der Tat auch gut vorstellen.
    Der MW bringt evtl. die Härte mit, die der J6 nicht hat.
    Vor allem kostet der ja nun wirklich nicht die Welt..
     
  12. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Microwave und PEK erlauben Dir richtig fett in der digitalen Ecke zu stöbern und da wirst Du garantiert viel neues und anderes finden.
    Den P5 sehe ich da nicht unbedingt so erstrebenswert für Dich, ist bestimmt ein tolles Gerät aber ob der Dich da wirklich weiterbringt?
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    ein Versuch wärs Wert ...so ein Prophet 5.

    Mir wäre am liebsten ein tausch auf Zeit - aber ob sich da jemand finden bezweifle ich.
     
  14. serge

    serge ||

    Widerspricht sich das nicht etwas? Der Prophet-5 ist doch ein Schlachtschiff.

    Egal, schreib doch mal für uns mitleidende Gearjunkies auf, was Dir wichtig (Syntheseart, Stimmenarchitektur, muss es für jeden Parameter ein Regler sein, Polyphonie usw. usf.) ist, und sortiere diese Merkmale nach ihrer Wichtigkeit für Dich.

    Wir können ja mal probierem, ob ein Ertrinkender dem anderen helfen kann.
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    ja in der Tat, ich wiederspreche mir...

    zu einem geh ich von Gefühlen aus, zum anderen vom wirtschaftlichen und zum weiteren vom leidenschaftlichen aus....

    ich bin kein Fan von komplizierten dingen...mir genügt oftmals ein einfacher Filter und kurze perkussive ADSR..

    ich spiele gerne via Hand ein und vorallem auch über MPC / Octatrack / Ableton - sprich - midi Loop...

    sollte also auch Midi besitzen....Note On Off genügt oftmals schon.

    Ich mag warmen Sound (wobei das komplett Relativ und teilweise Unsinn ist....)

    ich mag klaren durchsetzungsfähigen Sound

    ich mag Sinuswellen und Sägezahn....(wobei das evtl schon das Problem ist)

    ich mag langsame LFOS und Modulationen (müssen nicht gesynct sein)

    ich mag Chord Memory



    Meine Preisgrenze ist etwa 3500€ bzw sehe ich das folgender maßen - lieber etwas sparen und etwas mehr in was gescheides investieren und dafür das was man nicht braucht weiterhauen :) - sprich ich könnte mich hier von 3 Geräten auf einen Schlag trennen und wäre bei dem Budget.

    Meine Musikgeschmack derzeit reicht von billigen Sidechain French House MPC Samples (die ich einfach leider sau geil finde...checkt mal: Source Lab Classiques 1995-1997 aus!!!!) bis hin zu Yagya, Boards of Canada und BAsic Channel.
    Ich versuche die Sounds nicht zu kopieren sondern mich inspirieren zu lassen und manche Dinge zu kombinieren...(inspirieren kopieren kombinieren Iren..)

    Basic Channel Sound ist ein Mythos, unerforscht und wird immer viele Fragen offen lassen...Prophet 5? Microwave...who knows..
    French House ist viel Platten gerippe, samplen und 909 und Alesis 3630 und bassstatipn
    Boards Of Canada ist viel Samplen, Tapedelay, VX 600
    Yagya ist komplett Rechnerbasierte Musikproduktion


    Da ich jetzt unter meinem derzeitigen Projekt relativ MArkengebunen bin (wer mehr wissen will muss kurz suchen ;-) und er wird bescheid wissen)...liegt es nahe bei roland zu bleiben - da ist aber das nächste ein Jupiter 8 und der liegt leider einfach außer Reichweite..
    ein "Downgrade" auf einen Juno 6 wäre zu überlegen - aber bei den Preisen ist das teilweise auch schon ziemlich krank - er ist ja mittlerweise mehr als die hälfte vom Jupiter 6 Europa wert...

    und zurück zur Frage: Schlachtschiff ja oder nein... ...ich habe keine Ahnung.....Polt würde sagen: brauchts des?
     
  16. serge

    serge ||

    Du hast Dir die Antwort doch schon gegeben: Roland Jupiter-8.
    Ist es unrealistisch, die fehlenden 1.5k€ in absehbarer Zeit zu erwirtschaften?
     
  17. Anonymous

    Anonymous Guest

    1500€ Differenz zusätzlich zu den 3500€ meinßt Du?
    einfach ist das nicht..ich will nicht nochmals ein Jahr von Toastbrot mit Nix drauf leben :)
     
  18. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel bin angekommen

    Stimmt das so?
    Nen Juno-60 in mint würde ich so um 900 ansetzen, nen Juno-6 vielleicht bei 550 und den Jupp ist der mit Europa nicht schon bei 2K?
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest


    die letzten juno Möhren waren bei 1000+
    Jupiter 6 inkl Europa kann schon 2000+ bringen..

    Ich hätte einfach gerne ein Gerät das ebenfalls im Wert konstant bleibt wie so ein JP6...ich tendiere schon stark zum P5..
     
  20. Zolo

    Zolo Tach

    Hat der P5 nicht vor 1-1,5 Jahren noch so 2000 Euro gekostet ?
     
  21. Anonymous

    Anonymous Guest

    die Zeiten sind leider vorbei.

    den letzten den ich gesehen habe ging auf 3600€ vor etwa einem Monat auf ebay.de

    ich wäre sogar bereit jupiter 6, 808 und noch ein paar Sachen herzugeben dafür ....
     
  22. Shunt

    Shunt aktiviert

    Evtl. könntest du auch mal beim einem freundlichem Forumskollegen
    P5 oder J8 antesten, bevor du groß an zu rotieren fängst.
     
  23. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich habe beide schon mal spielen dürfen - aber das war ich sag mal so lange her, dass ich jetzt nicht sagen kann ich würde mich mit beiden auskennen...aber ich weiß was die beiden jeweils veranstalten :)
     
  24. Anonymous

    Anonymous Guest

    yep und zwar schon länger... war immer etwa doppelt so teuer.
     
  25. tomk

    tomk bin angekommen

    Ziehe einen Strich drunter, erziele einen gerechtfertigten Preis, und lote folglich neue Ufer aus.
    Alles andere engt nur ein, und vielleicht motiviert dass ja auch dazu neue Bereiche abseits von Dubtechno auszuloten.
     
  26. Crabman

    Crabman aktiviert


    Wir sind uns SEHR ähnlich :mrgreen:
     
  27. Murano

    Murano Tach

    Mein Rat: Jupi behalten und was billiges dazu kaufen und bei Nichtgefallen wieder verkaufen - MW, AN1x, Z1 usw.
     
  28. Anonymous

    Anonymous Guest

    dazu tendiere ich so langsam...die Hörgewohnheiten ändern sich, man lebt nur 1x und wozu alles horten.. :)

    Studer Konsole...Prophet 5, ne 909 und MPC und gut ist :)
     
  29. orgo

    orgo Tach

    Behalten!

    Ein Instrument zu haben mmit dem man weiss wie zumZiel zu kommen ist sau viel wert. Irgendwann willst Du sicher zurück.

    Auch kann ich mir nicht vorstellen dass alle Sounds nerven. Stell Dir ein zwei kleine Spezialisten dazu.
     
  30. Anonymous

    Anonymous Guest

    ein zwei Spezialisten bedeutet: entweder sehr lange darauf sparen...oder etwas verkaufen..

    ich bin gerade im Luxus das ich eine weiter Platte produzieren darf und ich möchte ehrlich gesagt was neues machen...sobald ich an Jupiter 6 oder JX oder Alpha oder Juno sitze kommt das selbe raus wie bisher...
    ich habe bisher einige Verkäufe bereut aber einige Entscheidungen (wie z.b. 303 verkaufen) sehr genossen...
     

Diese Seite empfehlen