Jupiter 80... eine Chance für die Hassmaschine ?

VEB-Soundengine

VEB-Soundengine

|||||||||
Nun gibt es ein Soundset von Roland, welche die Simulation der gängigen Nachkriegs-Rolands anbietet ( 303, Jp6, Juno 60 .. )
Dazu ist nun ein App zu der Kiste verfügbar.

Das finde ich interessant. Vielleicht hole ich mir doch noch so ne Kiste...

303, 909, Sh 7, Jupiter 4, SH 09 fanden letztendlich damals auch alle doof.
 
Feedback

Feedback

Individueller Benutzer
waren sie ja auch, denn sie sind (teilweise) für ganz andere Zwecke entwicklt tworden: 606 und 303 für Gitarristen als "Bandersatz" ud sie 909 sollte mal ein Schlagzeig ersetzen...das war ja seinerzeit der Zeck der Drumcomputer. Und die 303 als Bass oder die 606/909 als Schlagzeug, natürlich war das nicht das Gelbe vom Ei...zu Ehren gekommen sind sie später in anderem Kontext...
Roland kennt den Markt und simuliert sich dauerend selbst, schon ein Preset im JP-8000 ist 303-Gezwitscher, dazu ein Juno wenn ich mich noch richtig erinnere...
 
VEB-Soundengine

VEB-Soundengine

|||||||||
na ja, was willste denn auch heute noch soundtechnisch neu erfinden ? da musst du schon in den ultraschallbereich gehen
 
Studiodragon

Studiodragon

|
Der Jp80 fand ich nicht schlecht, mir hat aber ehrlich der Solaris viel besser gefallen ...
 
darsho

darsho

Sö Sünteßeisör !
DIe Youtube Videos, die Roland online gestellt hat, wo sie immer den Original Synth mit der Nachbildung im JP80 vergleichen, waren ziemlich schrecklich, wie ich fand.
IMO sind das auch keine neuen Emulationen, sondern ist einfach ein Soundset aus den Möglichkeiten des JP80 gebildet, die er schon mitbringt. Sie haben halt ein paar Klänge programmiert, die entfernt an die klassischen Rolnd Synths erinnern sollen, denke ich mal.
 
VEB-Soundengine

VEB-Soundengine

|||||||||
stimmt kollege. die videos von roland sind abschreckend. und die merken es noch nicht einmal.

besonders diese tutorials ... erstellen sie ganz leicht einen sound ... und dann geht's los :

drücken sie hier, wählen sie das, nochmal drücken, runterscrollen, shift halten , mit dem cursor... usw.
und was kommt dann ? filter geht auf... na klasse. :lollo:

aber trotzdem , ich habe ich den letzten jahrzehnten gelernt, dass man auf die meinung von journalisten und deren leserschaft nicht viel geben sollte. der musikinstrumentenbau ist voller missverständnisse..
:opa:
 
Ludwig van Wirsch

Ludwig van Wirsch

.....
Roland sollte mir mal so einen Automaten zum testen schicken ... Extremtest.
 
T

theorist

..
Hab mir die Demos auch angehört und war ziemlich erstaunt, dass Roland so einen Sch**** überhaupt so vermarktet. Aber anscheinend ist der Zug bei Roland definitiv abgefahren, schade. Man hätte ja auch neue, eigenständige Sounds vermarkten können. Vermutlich stört das ihre Kundschaft aber nicht, die denken sich dann einfach: Cool, jetzt hab ich auch eine 303 in meinem Jupiter-80..und laden das Patch runter..
 
Ludwig van Wirsch

Ludwig van Wirsch

.....
Wenn ihr versucht einen Jupiter80 auf ein 303 Preset zu begrenzen -
muss ich mich echt fragen in welcher Gedankenwelt ihr lebt. *schmunzel*

 
darsho

darsho

Sö Sünteßeisör !
ist doch super und preislich ist es sicher auch in ähnlichem Bereich (ehrlich gesagt kein Plan was ein JP80 kostet) :

 
VEB-Soundengine

VEB-Soundengine

|||||||||
was für ein demo :roll: ...

und ich höre selbst die unterschiede auf den kleinen lappiboxen . konnte man das nicht exakter programmieren ?
och nee.. das ist soo doof.
 
T

theorist

..
Die 303 war nur ein Beispiel..Jupiter 8, Juno 60, Juno 106, SH101, Jupiter 6..alles Klassiker die heute in sehr vielen Produktionen immer noch zu hören sind..die 303 übrigens auch ;-)

Ich frag mich einfach, weshalb Roland sich das antut und so üble Patches auf den Markt bringt. Sie hätten die Patches auch ohne den Vergleich zu machen vermarkten können, aber mit dem Verlgeich disqualifizieren sie sich einfach selbst.
 
Ludwig van Wirsch

Ludwig van Wirsch

.....
Du willst doch nur den Preis fürs Weihanchtsgeschäft drücken.
Ohne den 80er angefingert zu haben kenne ich hier die meisten
Feedbacks auf Virteull Analoge Roländer... ich mag sogar den Sh201.

Ein Synth klingt immer so wie der Mensch der ihn programmiert.

hej, sind nur 200 Presets drauf - die gefallen mir nicht. :denk:
 
T

theorist

..


Sie scheinen nicht mehr die besten Sounddesigner zu haben. Von Roland erwarte ich, dass sie das besser hinbekommen, sorry.
 
Ludwig van Wirsch

Ludwig van Wirsch

.....
Alleine schon das letzte Video ... dieses Typische ich drücke ein paar Moog ähnliche Akkorde ... (end uncool :doof: )
fahr mal den Arpeggiator an ... Sync die Osc´s und Lfo´s und lern das Teil richtig kennen :mrgreen:
 
darsho

darsho

Sö Sünteßeisör !
weil es so richtig schlecht ist, hier die restlichen Videos mal alle auf einem Haufen :mrgreen:









 
mink99

mink99

......
theorist schrieb:
Sie scheinen nicht mehr die besten Sounddesigner zu haben. Von Roland erwarte ich, dass sie das besser hinbekommen, sorry.

Hab ich erst jetzt gemerkt, dass das ein offizielles Roland Video ist. Ich dachte ernsthaft, es sollte zeigen, dass der echte und der falsche Jupiter wirklich nicht gleich klingen .....
 
Reiman

Reiman

|
VEB_soundengine schrieb:
bedient eine 303 heute überhaupt noch eine zahlende hörerschaft ?

Oh, ich glaub schon ....: "I'm sexy and I know it" ... von wem auch immer das ist aber noch sehr aktuell und cool gemacht

Viele Grüße
Fred
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Mann klingen die alten Kisten geil!... :shock: So im Vergleich klingt der JP-80 zwar offen und sauber, aber auch total kalt und leblos. 8) Kein Vergleich zu den alten Kisten.

Die Videos wirken tatsächlich eher so also wollte man zeigen, dass der JP-80 (fast) nichts taugt. :roll: Nicht mal einen schönen Chorus drauf gelegt, um Klänge lebendiger zu machen. Es ist zwar auch gut, dass man den puren Klang hören kann, aber der ist so irgendwie total tot, insb. so im direkten Vergleich. Die Originale leben. Der JP-80 furzt nur. :?

Fazit: Wir (Roland) waren mal total gut und machen aktuell nur noch Scheiße.

Lediglich beim Juno-60 fand ich die Unterschiede nicht so krass. Sprich der Juno-60 hat mich nicht so überzeugt und der JP-80 war hier eher erträglich.

Am geilsten fand ich den D50! War wohl meine Zeit in den 80er und so. Und der Jupiter-6 ist richtig fett! Ich meine jetzt hier natürlich die Originale. Nicht was da aus dem JP-80 rauskam.

Beim Juno-106 sind einige JP-80 Klänge schon sehr nah dran und einige wenige sogar besser. Wahrscheinlich weil der Juno-106 auch sonst nicht so besonders war/ist? :roll:
 
microbug

microbug

MIDI Inquisator
Studiodragon schrieb:
Der Jp80 fand ich nicht schlecht, mir hat aber ehrlich der Solaris viel besser gefallen ...

Der Solaris ist ja auch ein richtiger Synthesizer und nicht so eine halbgare Performancehupe mit Pseudo-Vintage-Anmutung und unklarer Zielgruppe.

Kann man eigentlich überhaupt nicht vergleichen. Ich würde mir für das Geld auch lieber einen Solaris kaufen.

Die Sounds sind ja wirklich richtig schlecht, das geht sicher besser. Mal sehen, ob Don Solaris nicht nur in Kommentaren meckert sonden auch selbst aktiv wird :) da hört man bei etlichen Sounds die unterschiedlichen Grundeinstellungen zB bei Hüllkurve und auch der Pulsbreite, gerade beim Jupiter 6. Schlampert.

Man merkt Roland einfach an, daß Eric Persing nicht mehr dabei ist.
 
darsho

darsho

Sö Sünteßeisör !
Ziemliches EIgentor von Roland irgendwie.
Vorher hab ich ja noch gedacht, der ist sicher gar nicht verkehrt der JP80...nach den Videos weiß ich, das ist genau so ne Plastiktröte wie alle anderen dieser neuen digitalen Teile...

Es gab doch so großartige Digitalsynths in den 80ern, scheinbar haben alle großen Hersteller vergessen, wie man sowas baut. Sehr seltsam.
 
Studiodragon

Studiodragon

|
microbug schrieb:
Studiodragon schrieb:
Der Jp80 fand ich nicht schlecht, mir hat aber ehrlich der Solaris viel besser gefallen ...

Der Solaris ist ja auch ein richtiger Synthesizer und nicht so eine halbgare Performancehupe mit Pseudo-Vintage-Anmutung und unklarer Zielgruppe.

Kann man eigentlich überhaupt nicht vergleichen. Ich würde mir für das Geld auch lieber einen Solaris kaufen.

Die Sounds sind ja wirklich richtig schlecht, das geht sicher besser....

Die standen eben neben einander darum verglichen, der Solaris lässt eben schnell das Herz höher schlagen wenn man erst ein paar Finger in seinen ausgezeichneten Soundmotor hat. Ein echtess Digitales Modulation Monster, aber Bowens Maschine bleibt polyphon 10 stimmig und nur monotimbrale.
Gegenüber ist der JP80 polyphon und multitimbral mit 256 Stimmen aber in den Modulationen doch sehr begrenzt, und naja ich fand zumindestens alle akustische Instrumente doch gelungen und realistisch.
Nur meine Meinung ... :nihao:
 
citric acid

citric acid

|||||||||
VEB_soundengine schrieb:
also ich werde mir noch ganz schnell einen JD800 und D550 kaufen :selfhammer:


da hast du dann ja glück das es in der bucht ein jd800 comeback gibt. lange keine jd's nun verkaufealle ihr teilchen...
 
S

spinatze

.
Vielleicht bin ich ja völlig bekloppt, aber mir gefallen die Sounds auf dem Jupiter 80/50.
Ich habe keinen neuzeitlichen Roland nur die "alten" ! Aber so schlecht, wie das hier fast einhellig beschrieben wird, ist es meiner Meinung nach nicht.

Mfg .. Matthias
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
spinatze schrieb:
Aber so schlecht, wie das hier fast einhellig beschrieben wird, ist es meiner Meinung nach nicht.
Ich schließe mich der Meinung an, dass wenn man die Sounds so für sich alleine vorgestellt hätte, würde man sie wahrscheinlich viel besser finden und als neuen digitalen Sound akzeptieren, ob man ihn nun mögt oder nicht. Aber so im direkten Vergleich zu diesen alten Synthesizern klingt halt fast alles schlechter.
 
C

clipnotic

..
Michael Burman schrieb:
spinatze schrieb:
Aber so schlecht, wie das hier fast einhellig beschrieben wird, ist es meiner Meinung nach nicht.
Ich schließe mich der Meinung an, dass wenn man die Sounds so für sich alleine vorgestellt hätte, würde man sie wahrscheinlich viel besser finden und als neuen digitalen Sound akzeptieren, ob man ihn nun mögt oder nicht. Aber so im direkten Vergleich zu diesen alten Synthesizern klingt halt fast alles schlechter.

So siehts aus! :supi:

Denn für sich alleine ohne Vergleich, klingt der Jupiter 80 eigentlich wie so ein typischer digitaler Hardwaresynth der neuen traurigen Zeit aber besser wie so einige Möchtegern Plugins, die ja auch behaupten wie die Klassiker zu klingen und sich dafür noch dreist Awards umhängen lassen, obwohl das gar nicht so ist.

Aber eben auch beim JP80 wieder mal die Unfähigkeit des Marketings. Denn wer das Maul so weit aufreißt und dann noch mit Direktvergleichen der originalen Kultgeräte rum hyped, ja der muss dann schon mehr bringen wie das, grad bei so nem Produktnamen auch! :mrgreen:

So viel Kohle wie die für den verlangen ist der aber wirklich nicht wert oder? Bei Thomann wollen die tatsächlich 3.299 EUR für den haben ??? Aber richtig, geringe Nachfrage = hoher Preis ...
 
 


News

Oben