Kastelruther Spatzen - Skandal ?

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von darsho, 6. November 2012.

  1. darsho

    darsho verkanntes Genie

  2. mookie

    mookie B Nutzer

    Überrascht?
    same same but different.
    Bei denen ists auch nicht anders als im Rest der Musikindustrie, nur ist da eben noch Geld verdient.

    Dachte übrigens der Tomf leer hat die immer produziert. Aber wahrscheinlich hat er nur die Wildecker Herzbuben onduliert.
     
  3. Duke64

    Duke64 Tach

    Das heißt aber "Eklat", so wie in jedem 2. Artikel auch.
     
  4. Ach, nix neues. Meine Lieder komponiert ja auch Dieter Bohlen :mrgreen:
     
  5. max mayer

    max mayer Tach

    Spastelruther Katzen


    Edit: Habe mich geirrt. Meinte: Katzelruther Spasten :mrgreen:
     
  6. Chromengel

    Chromengel Tach

    "...ich kann nicht länger mit dieser Lüge leben."

    Mir bricht es das Wildecker Herz! Wieviel hat der Mann an der Musik verdient ?
    Kann man dem wirklich glauben, dass sein Gewissen ihm soviel Schmerz bereitet??
     
  7. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Haha, so ein Unfug. 1) die Kastelruther Spatzen machen keine Volksmusik, sondern volksdümmliche Popmusik. Kleines Wort, großer Unterschied.
    2) In der Szene der volksdümmlichen Musik ist es nicht nur unüblich sondern auch unmöglich, dass die Darsteller die Musik Live spielen. Das is ein absolut unverwechselbarer Studiosound. Sowas bringt man Live nur hin, wenn man ne CD einlegt. Oder ein MP3 abspielt. Nicht immer, aber im Großteil aller Fälle werden die Liveshows sogar mit Vollplayback gemacht, da ist dann nicht mal der Gesang live. Is aber keine Schummelei sondern bei der Musik mMn einfach eine Notwendigkeit. Bis auf wenige Ausnahmen (Helene Fischer) verlangt niemand von den Darstellern, dass sie eine ausgebildete Gesangsstimme haben.

    Das soll keine Kritik an den Spatzen sein, ich versuche selbst zur Zeit ein wenig Fuß in der Szene zu fassen. Mich wundert eher die Reaktion der Presse. Ein Skandal wäre es vielleicht, wenn eine volksdümmliche Band zugibt, dass sie manche Parts selbst eingespielt haben, aber sorum is alles in Ordnung.
     
  8. oh ja ein entsetzlicher Skandal. Find ich überhaupt nichts dabei das die Studiomusiker spielen lassen. Viel schlimmer find ich das sowas hier überhaupt erwähnt wird.
     
  9. darsho

    darsho verkanntes Genie

    wo bekommt man solche STudiomusiker eigentlich her ?
    Dann müsste ich meine Gitarrenparts bei DTD nicht mehr mit Kontakt machen :mrgreen:
     
  10. Zotterl

    Zotterl Guest

    Seit "Boney M" sollte doch klar sein, wie es läuft.
     
  11. micromoog

    micromoog bin angekommen

    Sehe das Problem auch nicht. Jeder Allainunterhalter mimt zum MIDIFILE-Playback.
    Die Wagner-Pizza wird auch nicht in einem schmucken Jugendstil-Labor kreiert, die Piermont(?)-Kirsche wird nicht von Frau Adriani in Frankreich begutachtet sondern kommt aus Oberkirch-Nußbach und dem Weinbauort Durbach in der badischen Ortenau...usw.

    Oder steht irgendwo auf den CDs das sie von den abgebildeten Musikern eingespielt sind?


    Der Rest ist doch nur Neiddiskussion.

    Klopapier ist auch für'n Arsch. Hat sich hier irgendwer mal über einen Klopapierhersteller lustig gemacht?
    Oh, da wird Geld verdient, wie Bözze - maschinell sogar und nicht vom Fusselbär.
    Das sind alles Unternehmen mit Gewinnerzielungsabsicht, nicht mehr - nicht weniger.

    Warum das in der MI und deren kommerziellen Sparten immer ein Problem darstellen muß... :roll:
     
  12. Zotterl

    Zotterl Guest

    "Skandal" sehe ich nicht; ein Zeichen für die eigene Abgebrühtheit? Oder weils "nur" Volksmusik ist?
    Wie wäre das, wenn meine/Eure Lieblingsband mir/Euch 60 EUR für ein Ticket abgeknöpft und auf der Bühne
    nur ein paar Hampelmänner mimen...? Würde ich mir dann noch das Ticket leisten?

    Denk-würdig auf jeden Fall: täuschen und tarnen wie in der Tierwelt.
     
  13. mink99

    mink99 bin angekommen

    Justin Bieberlake ?
    Madonna ?
    Britney "Kein Sex vor der Ehe" Spears ?



    GusGus ?
     
  14. Zotterl

    Zotterl Guest

    Wir reden ja nicht vom zwischenzeitig etablierten Playback oder von Künstlern, die die Songs singen, die jemand anders für
    sie geschrieben hat.

    Übrigens: von den 3 o. g. würde mich kein Konzert wirklich interessieren.
     
  15. s-tek

    s-tek Tach

    is doch alles fake im schlager business. wendler und h.fischer lassen grüssen. nur die omis fallen noch drauf rein.
     
  16. mink99

    mink99 bin angekommen

    nicht .... ?


    Hab ich auch nicht erwartet (und was ist mit dem 4. auf der Liste ?)
     
  17. Zotterl

    Zotterl Guest

    Anderes Beispiel: Harald Schmidt schreibt seine Gags nicht alle selbst, sondern hat auch viele "Lieferanten".
    Zumindest trägt er die selbst auf seine spezielle Weise vor. Da ist zumindest noch ETWAS Authentizität vorhanden.
    Wenn aber alles Fake ist...

    Je nach Outfit vielleicht doch Madonna :mrgreen:

    Kleingedrucktes lese ich nicht
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    mann, seid ihr alle abgebrüht.

    wenn ein live-konzert auf cd veröffentlicht wird und als solches auch vermarktet, muß man nicht automatisch davon ausgehen, daß alles im studio nochmal neu eingespielt wurde...
    und ja, auch bei einem studioalbum darf man davon ausgehen, daß die bandmitglieder zumindest an den aufnahmen beteiligt sind. immerhin schmücken sie auch das cd-cover. studiomusiker werden für zusätzliche instrumente eingesetzt oder für besonders heikle passagen, geschenkt. aber doch nicht fürs komplette album.
     
  19. Zotterl

    Zotterl Guest

    Sag ich doch.
    Fake-Gesellschaft, täuschen und tarnen.
    Schalt' das TV oder die Werbung an: (fast) nur schöne Menschen.

    Die Entwicklungen sind meistens schleichend: vom "Absolutely Live" (wie Doors einst ein Album benannten)
    über Boney M zu den Spatzen heute.
     
  20. mookie

    mookie B Nutzer

    Das hast Du aber nett geschrieben :lol:
     
  21. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    In der volkstümlichen Musik funktioniert einiges anders. Sound und Musik sind da eher Nebensache. Wichtig is das Lächeln, die Frisur, die Kleidung, die Gesten usw. Es geht darum Leute glücklich zu machen ohne sich um die Musik zu kümmern. Ja, vielleicht is das die richtige Formulierung: Es geht um eine Unbekümmertheit, die die Musik vermitteln soll. Sogesehen is der volksdümmliche Schlager vielleicht sogar die Essenz der gesamten Musik.

    Und die entscheidenden Sachen wie das Grinsegesicht und die Gestik sind ja dann in der Regel doch Live und nicht Hollywood.
     
  22. mookie

    mookie B Nutzer

    Also genauso wie bei fast aller Unterhaltungsmusik.
     
  23. Zotterl

    Zotterl Guest

    Schlitzohr er ist...
     
  24. mookie

    mookie B Nutzer

    Noch viel lernen er muß...
     
  25. Zotterl

    Zotterl Guest

    Apfelmuß?
     
  26. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Hm, was ist denn nun Unterhaltungsmusik wieder? Ich fühle mich zB von Funk oder Klassik auch sehr gut unterhalten, allerdings gehts hier nicht allein um die Unbeschwertheit sondern auch um den Sound und um die Musik.
    Ich finds schön, dass wir hier doch immer wieder bei Musiktheoretischen bzw Philosophischen Fragen landen. Auch wenn wir vielleicht alle hier die absoluten Noobs sind was das angeht. Oder vielleicht gerade desshalb.
     
  27. mookie

    mookie B Nutzer

    U Musik = Pop, Rock, etc. (hast Du schonmal ne Castingshow gesehen??)
    Klassik = E Musik
    Funk, gibts das noch? Kenn nur altes Zeug, (schrieb auch "fast" alle U Musik) ach ne, Jagof gibts ja noch, Blowfly/Clarence Reid tourt glaub auch noch.
     
  28. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Tower of Power is grad auch auf Tournee. Sogar mit richtiger Orgel auf der Bühne!
     
  29. darsho

    darsho verkanntes Genie

    die ist bestimmt nicht verkabelt und innen hohl.
     
  30. Neonlicht

    Neonlicht Tach

    [​IMG]

    Und hier sind die Simmons-Pads auch nicht angeschlossen ? Skandal!
     

Diese Seite empfehlen