Kaufberatung Midi-to-CV Interface

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von maiberger, 30. März 2013.

  1. maiberger

    maiberger Tach

    Hallo,

    ich brauche bitte mal eure Meinung bzw. Hilfe.

    Ich beabsichtige mir für mein Modularsystem ein Midi-to-CV Interface zu kaufen. Folgende kommen (bislang) in Frage:

    - Pittburgh Modular Midi 2
    - Doepfer A-190-1

    Ich möchte dafür max. 200€ ausgeben... Eine Low-Cost-Variante kommt für mich eher nicht in Frage, da ich in Zukunft nicht noch einmal auf ein besseres upgraden möchte, wenn mein System wächst...

    Nun meine Fragen:

    - Gibt es noch Alternativen, die ich übersehen habe?
    - Welche Erfahrung habt ihr mit den o.g. Modulen?
    - Welches Interface ist für ein wachsendes Modularsystem besser geeignet?

    Vielen Dank für eure Hilfe!
    Christian
     
  2. CO2

    CO2 bin angekommen

  3. kl~ak

    kl~ak Tach

    extern: muc300
     
  4. mink99

    mink99 bin angekommen

    Denk mal über ein kenton nach, damit zähmst du auch störrischste cvs, hast ne Clock etc....
     
  5. moondust

    moondust bin angekommen

    maiberger hat geschrieben
    Code:
     Eine Low-Cost-Variante kommt für mich eher nicht in Frage, da ich in Zukunft nicht noch einmal auf ein besseres upgraden möchte, wenn mein System wächst
    was für ein upgrade?? kann man das a-190 upgraden ??????ausser ner clock bietet mir diel lowcost variante alles was ich brauche. habe sogar den grösseren tonumfang. und das pittsburh hätte je zwei gate und cv's. ist natürlci auch toll.
    kenton ist dagegen gleich Luxus. kostet aber sicher mehr als zwei grosse scheine
     
  6. darsho

    darsho verkanntes Genie

    ich hab das Vermona QMI, kann es bisher in jeder Hinsicht nur empfehlen.
    Kostet aber 299 EUR.
     
  7. Booty

    Booty Tach

    Maiberger du hast Post..
     
  8. Tyskiesstiefvater

    Tyskiesstiefvater bin angekommen

    Von doepfer kütt doch bald n poly-interface!?
    Wäre doch was feines! ;-)

    Aber mal was zum Kenton-Interface! Dieser kann ja Hz/Volt und V/Oktave!
    Kann also auch mit den Korks / MS 20 mini!?

    Könnt man also mim MAQ 16 und dem Kenton den MS20 sequencen?? :roll:
     
  9. mink99

    mink99 bin angekommen

    Kenton: Darum geht's doch, kann auch nen yamaha cs und nen Voyager OS ansteuern ... Nicht nur korg
     
  10. naahmmm

    naahmmm Tach

    Das hört sich ja mal richtig interessant an, man könnte also über 8 verschieden MIDI Kanäle jeweils 8 unterschiedliche CV's bzw. Trigger/Gates ausgeben?
     
  11. maiberger

    maiberger Tach

    Also erstmal möchte ich mich bei euch allen für eure Antworten bedanken!

    Ich werde mich morgen mal in Ruhe mit Kenton, Vermona & Co nochmals näher beschäftigen! Es waren definitiv schon ein paar sehr gute Tips dabei!
     
  12. kl~ak

    kl~ak Tach

    +
    cc
    velocity

    gehen aber auch 16Xgate ... je nach einstellung


    oder auf einem kanal eben keycv, velocity, modwhell + 4XCC und dann noch gate und 5X clock und start/stop


    das ist schon ganz ok fürs geld ...
     
  13. maiberger

    maiberger Tach

    Ich habe mich jetzt für das Interface von Pittsburgh entschieden... Ich finde die Möglichkeit es in verschiedenen Betriebsmodi nutzen zu können recht charmant.
     
  14. moondust

    moondust bin angekommen

    so ein pittsburghs midiinterface fände ich auch noch toll.
    ich spiele zur zeit mit der ribboncontroll von doepfer über das R2M ,da nutze ich auch zwei cv Ausgänge.
    leider hat keine zwei gate Ausgänge. :cry:
     

Diese Seite empfehlen