Kaufempfelung Audiointerface?

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von Björn, 4. März 2010.

  1. Björn

    Björn aktiviert

    Hallo.

    Ich bin auf der Suche nach einem Qualitativen Digitalwandler. Ich habe ein Yamaha MG 166 CX USB welches ich per USB an meinen PC anschließen kann. Das reicht auch so als Spielzeug, allerdings wird die Qualität zu sehr beschnitten um damit qualitativ aufnehmen zu können.

    Ich such nun eine preiswerte aber qualitative Möglichkeit, wie ich mein Mischpult an den Rechner anschließen kann. Eine Soundkarte? ein Digitalwandler? ...

    Ich habe keine einzelausgänge am Mischpult, deshalb rechen mir 2 Eingänge am "Umwandler"(XLR vielleicht ?!) .

    Jemand nen tipp?

    Grüße
    Björn
     
  2. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    Schränk deine Anforderungen doch bitte noch etwas ein:
    - wieviel ist "preiswert" ? etwaige Preisspanne ?
    - extern oder intern ? wenn extern: welcher Anschlusstyp ?
    - nur Line-Input (vom Mixer) ?
    - wass "muss" unbedingt sein ? XLR-Anschlüsse ?

    ich schreib's deshalb, weil hier sonst 50 Posts lang sämtliche am Markt erhältliche Interfaces aufgezählt werden ;-)
     
  3. Björn

    Björn aktiviert

    Ok

    Also ich möchte ab und zu mal was aufnehmen. In Frage käme eine Soundkaarte (hab einen windowsrechner mit XP, nichts aktuelles.). Oder ein Interface. Preislich bis 200? ist das realistisch?

    Ich hab ja mein Mischpult um vorher etwas abzumischen und den rechner. Will amliebsten etwas ohne viel Schnickschnack, sondern einfach ein Teil, das mein analoges Signal (Ausgänge: XLR, Klinke oder Chinch) sauber in meinen Rechner bringt - USB oder Firewire.

    Es muss auch keine Software dabei sein - ich arbeite mit Reaper.

    wenn ich es kontant dazwischen habe, dann sollte es vielleicht auch line-out haben, da die Abhör-Monitore an meinem Mischpult angeschlossen sind.

    Kennt ihr das tascam US 122? :
    https://www.thomann.de/de/tascam_us122mk2.htm

    taugt das was für meine Ansprüche?

    Grüße
    Björn
     
  4. stuartm

    stuartm musicus otiosus

    Danke :supi:

    200 EUR ist durchaus realistisch für "ab und zu aufnehmen"; die Frage ist nur, ob das auch deinen Qualitätsansprüchen genügt.
    Ich hab letztes Jahr ein Focusrite Saffire LE (Firewire) für 179,- neu ergattert, die wurden damals ausverkauft, da die Serie nicht weitergeführt wird. Find ich sehr gut vom Preis-/Leistungsverhältnis, ist von den Features schon fast überdimensioniert für deine Zwecke.
    Vielleicht findest du das ja noch irgendwo.
     
  5. fab

    fab -

    rechner oder laptop?

    würde für express card/cardbus plädieren, mit den richtigen interfaces stressfrei und niedrige latenz sowie cpu.

    für laptop: gebrauchtes multiface (knapp überm budget) oder echo audio indigo io. ja, miniklinke, aber gute treiber.

    das tascam ist sicher ok, aber nicht, falls du vsts live über den rechner spielen willst, dafür zu viel latenz.
     
  6. Björn

    Björn aktiviert

    Ich hab nen Rechner für Musiksachen - keinen Laptop. Brauche das Interface auch nicht für live. vielleicht bietet sich da ne Soundkarte an ...
     
  7. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

  8. Björn

    Björn aktiviert

    Was haltet ihr von der M-AUDIO DELTA AUDIOPHILE 2496? link
     
  9. Jockel

    Jockel -

    Hi Björn Peng,

    als Audiointerface nutze ich selbst die M-Audio Delta 44, die von den Wandlern her -glaub ich - der Delta Audiophile 2496 entspricht.
    Kann ich auf jedem Fall empfehlen ...

    LG
    Jörg
     
  10. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Die Audiophile 2496 hab' ich auch in 'nem Rechner, find die Juli@ durch die Moeglichkeit die Ein-/Ausgaenge der jeweiligen Treiber virtuell miteinander zu verdrahten ein klein wenig flexibler...

    [​IMG]
     
  11. Habe selber die Audiophile 2496 4 Jahre lang benutzt. Kann ich guten Gewissens empfehlen. Falls du dann später doch mal mehr Eingänge brauchst, aber nicht gleich auf ein grösseres Interface wechseln willst, kannst du noch eine zweite (oder dritte und vierte) Karte zusätzlich einbauen.
    Aber: hätte ich damals mehr Geld zur Verfügung gehabt, hätte ich mir aber die Juli@ geholt.
    Dennoch ist die AP 2496 sehr empfehlenswert. Ausgezeichnetes Preis/Leistungsverhältnis.

    PS: Hätte sogar noch eine ggf. auch zwei abzugeben.
    Was aber nicht der Grund meines Lobes ist. Bin bei M-Audio geblieben. ;-)
     
  12. edit: doppelt gemoppelt
     
  13. M-Audio-Karten laufen aber nicht mehr mit dem aktuellen P55-Chipsatz. Bitte dies zu bedenken und nachzusehen, welchen Chipsatz dein Rechner hat. Hab leider diese Erfahrung am eigenen Leib machen müssen...

    Gruß
    Andreas
     

Diese Seite empfehlen