Kleine Sampler-Drummachines

Schneefels

Schneefels

(-_(-_(-_-)_-)_-)
Ich suche zum abrunden meines Setups eine möglichst kleine Drummachine die auch samplen kann, bzw. Samples als Drumsounds verwenden kann. Die Maße sollten nicht mehr als ca. 20x20x5 cm sein, die Bedienung einfach und der Preis gebraucht unter 150 Euro. Speichern auf SD-Card sollte möglich sein. Sollte auch selbst sequencing in Step(!)- und Realtime können, also nicht nur ein Samplemodul. Samplequalität muss nicht Highend sein.

Am coolsten wäre sowas wie ein Boss DR-550 mit Sampling und SD-Slot. Was fallen euch da für Geräte ein? Ich freue mich auf eure Tipps.
 
beaty

beaty

.
Schneefels schrieb:
Ich suche zum abrunden meines Setups eine möglichst kleine Drummachine die auch samplen kann, bzw. Samples als Drumsounds verwenden kann. Die Maße sollten nicht mehr als ca. 20x20x5 cm sein, die Bedienung einfach und der Preis gebraucht unter 150 Euro. Speichern auf SD-Card sollte möglich sein. Sollte auch selbst sequencing in Step(!)- und Realtime können, also nicht nur ein Samplemodul. Samplequalität muss nicht Highend sein.

Am coolsten wäre sowas wie ein Boss DR-550 mit Sampling und SD-Slot. Was fallen euch da für Geräte ein? Ich freue mich auf eure Tipps.
Wow, dann viel erfolg!

Ich wüsste da spontan den Zoom ST-224, der kann aber nicht alles was du suchst.
Oder ein Korg ES-1.
 
Schneefels

Schneefels

(-_(-_(-_-)_-)_-)
Nee, ES-1 ist zu klobig und zu teuer. Ich hab echt nicht mehr Platz über als 20x20 cm in meiner "Spielecke". Den Zoom check ich gleich mal.
 
Schneefels

Schneefels

(-_(-_(-_-)_-)_-)
Akai mpx8 wäre super wenn man die ganz normal als Soundmodul an einem Sequencer verwenden kann, Midi-Kanal zuweisen und fertig. Ich hatte das in dem Thread zu dem Gerät schonmal gefragt aber es hat keiner geantwortet und aus dem Manual PDF werde ich in dem Punkt auch nicht richtig schlau. Kann mir das für 99,- Euro gar net vorstellen. Sonst wär´s das wahrscheinlich was ich brauche. Also, ich will halt niedrigschwellig Drums und kurze Samples einfahren können in einem bestehenden Setup von kleinen Geräten, aber nicht nur als Live Performance sondern so dass ich das eingespielte auch Speichern und wieder Laden kann.

edit: ich les gerade, der mpx8 hat nur Midi Out, kein In? Das ist doch dann Käse...

edit: nee, der hat schon standard Midi In und Out... hab´s gerade auf gut erkennbaren Fotos und der Akai-Website nachvollzogen. Na dann bleibt das wohl eine der interessantesten Optionen.
 
sägezahn-smoo

sägezahn-smoo

|||||
Ich verwende den MPX-8 als Drumsample-Player, gesteuert via Midi vom Sequentix Cirklon. Das geht locker. Ich wollte einen kleinen Sampler der sehr basic ist. Na, das habe ich jetzt aber das ist mir jetzt doch zu basic :). Würde man aber sorgfältig Samples zusammensuchen (am PC) und konsequent hin und herladen, dann könnte das klappen. Falls sich jemand fragt, warum ich einen 1000 Euro-Sequenzer nutze um eine 99Euro Klangerzeugung anzusteuern: Die MPChat gerade keinen Platz in dieser Ecke und der BeatThang (den ich irgendwie echt mag) ist in Sachen Midi-Ansteuerung beim letzten Update nicht funktionsfähig gewesen.
 
A

Anonymous

Guest
sägezahn-smoo schrieb:
Ich verwende den MPX-8 als Drumsample-Player, gesteuert via Midi vom Sequentix Cirklon. Das geht locker. Ich wollte einen kleinen Sampler der sehr basic ist. Na, das habe ich jetzt aber das ist mir jetzt doch zu basic :). Würde man aber sorgfältig Samples zusammensuchen (am PC) und konsequent hin und herladen, dann könnte das klappen. Falls sich jemand fragt, warum ich einen 1000 Euro-Sequenzer nutze um eine 99Euro Klangerzeugung anzusteuern: Die MPChat gerade keinen Platz in dieser Ecke und der BeatThang (den ich irgendwie echt mag) ist in Sachen Midi-Ansteuerung beim letzten Update nicht funktionsfähig gewesen.

wie wäre ne sp404... verkauf gerade eine :floet:
 
Schneefels

Schneefels

(-_(-_(-_-)_-)_-)
Bei mir würde bzw. wird der MPX8 an einem Kawai Q80 32-Spur Midi-Sequencer laufen, den ich vor 2 Jahren in der Bucht für 35 Euro geschossen habe... da stimmen die Verhältnismäßigkeiten dann eher :)
 
Schneefels

Schneefels

(-_(-_(-_-)_-)_-)
DER sieht ja cool aus und hört sich auch sehr amtlich an :shock: hab mich jetzt vorläufig für den MPX8 entschieden, aber microGranny kommt gleich mit auf die "noch zu kaufen" Liste.
 
7f_ff

7f_ff

|
Aber samplen kann sie ja nicht (was in deinem ersten Post als Anforderung aufgeführt worden war).


Gruss
 
Schneefels

Schneefels

(-_(-_(-_-)_-)_-)
Naja, alles kann man für so kleines Budget nicht haben. Der MPX8 kann auch nicht samplen, man muss den Umweg über den Rechner nehmen, er deckt aber sonst recht viel ab was mir wichtig ist.
 
Schneefels

Schneefels

(-_(-_(-_-)_-)_-)
Ja, den hab ich in der Bucht schon längere Zeit auf Beobachtung gehabt. War aber letztendlich stets zu teuer für so ein altes Gerät und so abgegrabbelte Ribbon Controller.
 
7f_ff

7f_ff

|
schaf schrieb:
Wollte ich auch nennen, sowie den Boss SP-202, oder den Roland MS-1,
aber zumindest der MS-1 könnte 'n Tucken grösser ausfallen, als gewünscht.

Da jetzt der OP in dem MPX8 jetzt das gefunden hat, womit er leben kann,
ist der Fall ja gelöst 8)


Gruss
 
A

Anonymous

Guest
Schneefels schrieb:
Ich suche zum abrunden meines Setups eine möglichst kleine Drummachine die auch samplen kann, bzw. Samples als Drumsounds verwenden kann. Die Maße sollten nicht mehr als ca. 20x20x5 cm sein, die Bedienung einfach und der Preis gebraucht unter 150 Euro. Speichern auf SD-Card sollte möglich sein. Sollte auch selbst sequencing in Step(!)- und Realtime können, also nicht nur ein Samplemodul. Samplequalität muss nicht Highend sein.
.
sowas könnte doch noch als kleiner volca kommen...bitte :roll:
 

Similar threads

utopia3000
Antworten
3
Aufrufe
628
lsb_TV
Moogulator
Antworten
1
Aufrufe
1K
Moogulator
Moogulator
hugo.33.im_toaster
Antworten
15
Aufrufe
2K
hugo.33.im_toaster
hugo.33.im_toaster
 


News

Oben