Kompakte Monitore gesucht...

Dieses Thema im Forum "Studio" wurde erstellt von jot, 3. November 2012.

  1. jot

    jot -

    Leider muss ich mich auf Grund eines Umzuges und der daraus resultierenden neuen Platzverhältnisse von meinen alten Monitoren trennen... Ich suche nach etwas kompakten mit möglichst großem Klang im mittleren Preisbereich. Die Dinger sollen dann auf meinem Schreibtisch ihren Platz finden.

    Lautstärke ist mir dabei nicht so wichtig (lautes Abhören ist sowieso nicht möglich), eher der Frequenzbereich. Dieser sollte möglichst weit runter gehen... Mein Sound geht so in Richtung House bzw. Deephouse...

    Vielleicht hat jemand hier eine Empfehlung parat., wäre fein...
     
  2. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

  3. Hmm, KRK Rokit oder VXT mit Sub & Ergo Einmeßsystem ?
    Sonst Vorhandene auf Stativ stellen ?
    Esi Near, Yam HS 80, Geithain MO 2, KS Digital

    Budget ?
     
  4. CO2

    CO2 eingearbeitet

    :supi: hätte ich jetzt auch geschrieben, bzw (quasi Baugleich) gebraucht die K&H O110.
    "weit runter" ist bei so kleinen Boxen natürlich generell ein Problem....
     
  5. jot

    jot -

    Ein Stativ wollte ich jetzt nicht unbedingt, da ich meinen ganzen Musikkram hier im Wohnzimmer stehen habe.. Von daher auch der Gedanke mit kleineren Monitorboxen. Lautes abhören ist bei mir generell nur über Kopfhörer möglich...

    Budget liegt bei max. 600 fürs Paar.. Wenns etwas günstigeres gibt wäre mir lieber... Die Neumann sind mir dann schon etwas zu teuer.. liegen glaub ich bei 1200€ das Paar....

    Was haltet hier von diesen..??

    https://www.thomann.de/de/krk_rp5_g2_rokit.htm
    https://www.thomann.de/de/yamaha_msp3.htm
    https://www.thomann.de/de/monkey_banana_ ... _black.htm
     
  6. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    Die Dinger müssen etwas Abstand zum Tisch haben (Hochtöner auf Ohrhöhe ist passend).
    Eine Mittenentzerrung wäre günstig, der Tisch hebt die nämlich an.

    Für wenig Pegel (und in deinem Preisrahmen) sollen die hier: http://www.abacus-electronics.de/122-0-C-Box.html recht brauchbar sein, habe ich aber noch nicht gehört.
     
  7. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Dafür bekommst du auch 6er Bananas. Wird etwas mehr Bass geben als 5er. Subwoofer ist nicht in Planung?
     
  8. jot

    jot -

    Der Tip mit den Abacus macht neugierig.. 35Hz bei dieser Größe... Scheinbar werden die aber nur vom Hersteller vertrieben von daher wirds mit dem Probehören schwierig...

    Subwoofer hab ich nicht geplant.. Möchte mir nicht so viel hinstellen... Von daher sollten die Montiore auch recht weit im Frequenzbereich runtergehen...
     
  9. Nоrdcore

    Nоrdcore deaktiviert

    Ein kleiner Lautsprecher kann entweder tief *oder* laut, nicht beides gleichzeitig.
    5" sind als Nahfeldmonitor völlig tauglich, die KH120 fallen z.B. erst unter 50Hz im Pegel ab. Und der Maximalschalldruck reicht für Studiozwecke bzw. zum Mischen durchaus aus. (85dB RMS @ -18dB FS schaffen die recht solide.)
    (Ich würde auch erst mal den Raum bis 50Hz runter in Ordnung bringen, da hast du mehr von, als von irgendwelchen Effektbassorgien, die versuchen, schlechten Klang mit viel Pegel zu kaschieren. )

    Die Abacus sind noch mal 'ne Ecke kleiner, da wird das mit dem Pegel dann knapper. Aber: da die geschlossen & aktiv sind, hat der Hersteller pfiffigerweise die Einstellung per Elektronik & mit Poti gemacht. (Sonst geht das über Membranmasse - mehr Gewicht wird leiser und hat mehr Tiefgang. )
     
  10. xqrx

    xqrx -

    Emes Black TV

    Ich habe meine jetzt hier und was die mit dem kleinen Bass-Chassis nach unten darstellen können ist echt faszinierend. Dazu die tolle Tiefenstaffelung durch das Coaxial-System.

    Ich bin begeistert!
     

Diese Seite empfehlen