Speedy75

Speedy75

|||||
Bei allen Geräten mit Song Mode, die ich bisher hatte, ist das so... ich sage dem Gerät, welche pattern nacheinander abgespielt werden und kann diese Reihenfolge als Song speichern. Was soll denn sonst auch ein Songmode sein? Braucht es da noch Fernstaub extra?
Chaining ist eher etwas spontanes, und chaining lässt sich in der Regel nicht speichern.

Is halt schon ein Unterschied ob ich mal 5 Pattern chaine (verkette) oder ob ich programmieren kann, dass er 4x hintereinander Pattern 1, gefolgt von 2x Pattern 2, 16x Pattern 7 usw. usw. abspielt. Noch dazu kommt, dass die Kisten mit Songmode dann verschiedene Songs speichern können (so kannste ne Studioversion, ne Liveversion oder ne Remixversion speichern und bist somit total flexibel).

Richtig cool ist der Songmode beim Octatrack, da kannst du BPM einstellen und einzeln Spurten muten etc. Beim Analog Four kann man zumindest noch stummschalten. Beim Tempest wars glaube ich so, dass du einfach nur die Reihenfolge und Wiederholungen speichern konntest.

Beim Digitone/takt kannst du zum Beispiel zwar eine Kette erstellen, aber du kannst beispielsweise nicht mit Wiederholungen von Pattern arbeiten. Und nicht speichern.

Ums kurz zu machen, Songmode ist nicht gleich Songmode.
 
yaledbrever

yaledbrever

1 2 3 4 6 5 7 8
Sieht gut aus die Kiste äh Drummie! Abwarten was so geht und wenn's stimmt für mich isser gekauft.

: peace:
 
laux

laux

_laux
M.E. macht das heute immer noch Sinn, aber offenbar ist das Bedürfnis dafür bei vielen Musikern in der Zwischenzeit verloren gegangen
Danke für die Erläuterung. Ich hab mehrere Groovboxen, die das unterstützen, aber noch nie genutzt. Liegt glaube ich aber auch einfach am Musikstil, bei mir ist es schwer monotoner Kram, das kann man locker mitperformen...
 
synshine kid

synshine kid

|||||||||
Falls ich überhaupt mal den Arsch hochkrieg und nen Song konstruiere , mach ich Daw.
 
  • Haha
Reaktionen: oli
Horn

Horn

||||||||||||
Bei allen Geräten mit Song Mode, die ich bisher hatte, ist das so... ich sage dem Gerät, welche pattern nacheinander abgespielt werden und kann diese Reihenfolge als Song speichern. Was soll denn sonst auch ein Songmode sein? Braucht es da noch Fernstaub extra?
Chaining ist eher etwas spontanes, und chaining lässt sich in der Regel nicht speichern.
Es ist beim Drumbrute auf 16 Patterns begrenzt - das sind im Normalfall dann auch gleichzeitig nur 16 Takte, die man alle hintereinander eingeben muss, man kann also z.B. nicht sagen siebenmal Pattern 25, dann dreimal Pattern 3 usw. @Speedy75 hat es oben sehr anschaulich erklärt.

Beim Drumbrute kann man mit der Funktion halt leider wenig anfangen.
 
SvenSyn

SvenSyn

Ich sag immer Muuug, sorry!
Es ist beim Drumbrute auf 16 Patterns begrenzt - das sind im Normalfall dann auch gleichzeitig nur 16 Takte, die man alle hintereinander eingeben muss, man kann also z.B. nicht sagen siebenmal Pattern 25, dann dreimal Pattern 3 usw. @Speedy75 hat es oben sehr anschaulich erklärt.

Beim Drumbrute kann man mit der Funktion halt leider wenig anfangen.
Ja, jeder Hersteller interpretiert(e) das leider anders.

Die Electribes konnten ja auch nru Pattern an Pattern kleben und das dann als Song speichern
Da gabs auch ein Pattern Set, was gut für live war
 
Mr. Roboto

Mr. Roboto

positiv eingestellt
Öhh, stört es denn keinen, dass das Teil absolut bescheiden klingt? Den Sound empfinde ich als grottig und langweilig. Selbst wenn das ein Prototyp ist, wird des finale Gerät sicherlich nicht soviel anders klingen.
 
Green Dino

Green Dino

Kuhglocken manglen
Öhh, stört es denn keinen, dass das Teil absolut bescheiden klingt? Den Sound empfinde ich als grottig und langweilig. Selbst wenn das ein Prototyp ist, wird des finale Gerät sicherlich nicht soviel anders klingen.
Kommt ja zum Glück auf den drauf an, der vor dem Gerät sitzt.

Is halt schon ein Unterschied ob ich mal 5 Pattern chaine (verkette) oder ob ich programmieren kann, dass er 4x hintereinander Pattern 1, gefolgt von 2x Pattern 2, 16x Pattern 7 usw. usw. abspielt. Noch dazu kommt, dass die Kisten mit Songmode dann verschiedene Songs speichern können (so kannste ne Studioversion, ne Liveversion oder ne Remixversion speichern und bist somit total flexibel).

Richtig cool ist der Songmode beim Octatrack, da kannst du BPM einstellen und einzeln Spurten muten etc. Beim Analog Four kann man zumindest noch stummschalten. Beim Tempest wars glaube ich so, dass du einfach nur die Reihenfolge und Wiederholungen speichern konntest.

Beim Digitone/takt kannst du zum Beispiel zwar eine Kette erstellen, aber du kannst beispielsweise nicht mit Wiederholungen von Pattern arbeiten. Und nicht speichern.

Ums kurz zu machen, Songmode ist nicht gleich Songmode.
Ja, auch so Sachen wie transponieren, Anfangstep und Endstep eines Pattern ändern, Program Changes senden usw. - sowas macht einen Song Mode ggü. Patten Chaining aus.
 
Michael Burman

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Öhh, stört es denn keinen, dass das Teil absolut bescheiden klingt? Den Sound empfinde ich als grottig und langweilig. Selbst wenn das ein Prototyp ist, wird des finale Gerät sicherlich nicht soviel anders klingen.
Die eine analoge Kick, die eine analoge Snare werden schnell langweilen. Man zahlt Geld für analoge Technik und langweilt sich schnell an den Sounds. Aber wenn Interessenten unbedingt analog und möglichst preisgünstig möchten, kann ja nichts anderes rauskommen. Da kann man höchstens mit nachgeschalteten Effekten weiter formen. Immerhin gibt es 4 Einzelausgänge.
 
ASJ

ASJ

||||||||||
...mal abwarten wenn die ganzen influencer und tester die ersten videos raushauen, dann kann man mehr sagen wie es tönt...
 
Mr. Roboto

Mr. Roboto

positiv eingestellt
Naja, zu einem gewissen Teil schon. Außerdem klingen Korg Demos nicht immer irgendwie langwelig und ein bisschen nervtötend?
Hmm, Du meinst also Korg hat gesagt: "Hey Leute, lasst uns mal einen ersten Teaser zu unserem neuen Drummie machen. Der Sound muss aber so richtig kagge klingen, damit alle Leute glauben, sie könnten besser mit dem Gerät umgehen als unsere Entwickler und Musiker. Dann gehen alle steil!"

So in etwa? :lol:
 
Mr. Roboto

Mr. Roboto

positiv eingestellt
...mal abwarten wenn die ganzen influencer und tester die ersten videos raushauen, dann kann man mehr sagen wie es tönt...
Na wie schon? Voll toll, supergeil, müsst ihr kaufen. Oder hast Du, außer evtl. von Nick Batt (immer fundierte Kritik), schon einmal etwas anderes gehört?
 
ASJ

ASJ

||||||||||
Na wie schon? Voll toll, supergeil, müsst ihr kaufen. Oder hast Du, außer evtl. von Nick Batt (immer fundierte Kritik), schon einmal etwas anderes gehört?
....kommt in erster linie darauf an, wem man zuhört...ich persönlich halte mich da an Nick Batt und loopop...und dann wars das auch schon (sind für mich persönlich die sachlichsten tester)...

Edit: ...und im modular-bereich an divkid (selbe Gründe w.o.)...
 
Centurion

Centurion

|
Öhh, stört es denn keinen, dass das Teil absolut bescheiden klingt? Den Sound empfinde ich als grottig und langweilig. Selbst wenn das ein Prototyp ist, wird des finale Gerät sicherlich nicht soviel anders klingen.
Ganz deiner Meinung, ist zwar 'n erster Teaser aber kein Sound gefällt mir da, a la Akai Rhythm Wolf :robot:
Anstatt dieses KR-55 Dingens was vor ein paar Jahren rauskam hätten sie mal 'ne Neuauflage der alten KR-55 rausgebracht (mit Einzelouts bitte). Wär doch mal was gewesen, total unterbewertet.
Komisch, die hat irgendwie kein "Standing", eure Meinung ?
 
bartleby

bartleby

lieber nicht.
Öhh, stört es denn keinen, dass das Teil absolut bescheiden klingt?
naja, in dem teaser-video hab ich auch noch nix gehoert, das irgendwie interessant klang, aber ich weiss nicht, wie aussagekraeftig das ist. mit volca beats und volca drum hat korg ja schon zwei wohlklingende aktuelle drummies im programm, wenn sich der neue logue darauf stuetzt, wirds klanglich schon nicht allzu schiefgehen...
 
phoges

phoges

||||
Ganz deiner Meinung, ist zwar 'n erster Teaser aber kein Sound gefällt mir da, a la Akai Rhythm Wolf :robot:
Anstatt dieses KR-55 Dingens was vor ein paar Jahren rauskam hätten sie mal 'ne Neuauflage der alten KR-55 rausgebracht (mit Einzelouts bitte). Wär doch mal was gewesen, total unterbewertet.
Komisch, die hat irgendwie kein "Standing", eure Meinung ?
KR-55? Geil! Einer der besten Oldschool Drummies für mich! Wer auf Minimal-Synth, New Wave/Minimal Wave steht, wird das unterschreiben.
Geile Kick, noch geilere Snare. Hatte mal eine mit nachgerüstetem Tubbutec Midi... die verkauft zu haben... oh man - dafür beisse ich mir heute noch in den Arsch.
 
Green Dino

Green Dino

Kuhglocken manglen
Hmm, Du meinst also Korg hat gesagt: "Hey Leute, lasst uns mal einen ersten Teaser zu unserem neuen Drummie machen. Der Sound muss aber so richtig kagge klingen, damit alle Leute glauben, sie könnten besser mit dem Gerät umgehen als unsere Entwickler und Musiker. Dann gehen alle steil!"

So in etwa? :lol:
Hehe, ja vielleicht^^

Klingt halt nach "Wir lassen im Hintergrund ein Pattern laufen während ihr was zu der Kiste erzählt und dann drehst du mal kurz an den Knöpfen".

Außerdem weiß man doch gar nicht wie weit der Prototyp überhaupt ist...kann gut sein, dass bisher nur die analogen Drum Voices laufen (oder andere Voices nur teilweise) und deshalb die Demo sehr knapp gehalten werden musste.
 
microbug

microbug

MIDI Inquisator
Bei jeder Groovebox/Drummie und jedem Sequenzer fragen doch User sofort ob ein Song Mode vorhanden ist.

Völlig zu Recht. Ist bei der MC-101/707 eins der am meisten gewünschten Features. Als Roland jetzt die MV-1 vorstellte, die einen Song Mode hat, waren die MC-101/707 Käufer ziemlich sauer. Roland hat allerdings schon signalisiert, daß im Zuge der MV-1 auch die MCs diesen Modus bekommen.

Die Akai Force bekam mit den vorletzten Update ebenfalls sowas verpaßt, ebenfalls lange gewünscht.

Bei allen Geräten mit Song Mode, die ich bisher hatte, ist das so... ich sage dem Gerät, welche pattern nacheinander abgespielt werden und kann diese Reihenfolge als Song speichern. Was soll denn sonst auch ein Songmode sein? Braucht es da noch Fernstaub extra?

Song Mode im klassischen Sinne ist mehr als nur Patternchaning, sondern enthält auch eine Information, wie oft ein Pattern gespielt wird, genau wie optionale Tempo und Signaturtracks.

Viele MIDI Sequenzer und Grooveboxen hatten zudem früher die Möglichkeit, direkt Noten im Songmodus aufzunehmen und abzuspielen, da sich nicht alles in Pattern abbilden läßt. Ein solcher linearer Modus ist bei reinen Drumcomputern allerdings nicht unbedingt nötig.

Es macht ja nicht jeder spontanPerformances, sondern es gibt nicht wenige Nutzer, die da Klassisch arbeiten, und die sollte man eben auch bedienen.
 
P

PoppinBobby

..
Öhh, stört es denn keinen, dass das Teil absolut bescheiden klingt? Den Sound empfinde ich als grottig und langweilig. Selbst wenn das ein Prototyp ist, wird des finale Gerät sicherlich nicht soviel anders klingen.

Und das machst Du alles an einem Video fest in dem das noch nicht fertige Gerät angeteast wird?

Wartet doch wenigstens mal da fertige Gerät ab ehe das Bashing beginnt...
 
R

Ral9005

|||
Und das machst Du alles an einem Video fest in dem das noch nicht fertige Gerät angeteast wird?

Wartet doch wenigstens mal da fertige Gerät ab ehe das Bashing beginnt...
Ich kann die Reaktion von Robot insofern nachvollziehen, als dass es sich hier um ein erstes Video handelt, in dem ein neuer Drummie von Korg gezeigt wird. Da würde ich dann als Firma schon etwas mehr Wert auf Druck, rund und groovend legen. Das Teil klingt für mich erstmal schlecht. Sry, aber da hätte ich für´s erste Video mehr Schönes erwartet als dieses langweilige Unklang-Gefurze.
Ich hoffe, dass es wirklich am Video oder einer nicht abgeschlossenen Entwicklungsphase liegt und die Maschine noch eine schöne klangliche Politur erhält. Hat mich echt nur müde lächeln lassen. Deine Worte in Gottes Ohr also! Korg sollte man es ja zutrauen.
 
Undergound Mole

Undergound Mole

..
Mal Schaun wie se Klingt ? Prototyp sagt noch nichts aus bis das Endprodukt da ist zum anhören.
 

Similar threads

 


Oben