Korg Minilogue XD

Cool, ich habe es dann doch noch gefunden. :D
Falls das noch jemand sucht, es ist im Edit Mode/ Global Edit / leuchtende Taste 4 drücken bis EN RX Transport kommt und auf ON stellen.
 

Doc Orange

Cybernetics
Und der XD ist auf meiner GAS Liste, aber erst, wenn eine SE rauskommt, die nicht schwarz ist. Das ist das einzige, was ich nicht gut finde am XD.
Auf die Jungs vom Marketing ist Verlass:


Woher wissen die nur, dass ich auf White Pearl stehe... Wo bekomme ich nur jetzt die Kohle her?!?
 

SvenSyn

...sowas von 80iger
Ich kann das Video gerade nicht sehen - also so eine Art Sample & Hold LFO, den ich auf verschiedene Parameter legen kann?
 

SvenSyn

...sowas von 80iger
Ich hab die Seite nur überflogen, aber da stand was von "Choose Source and Destination", kann mich aber auch irren.

Allgemein fänd ich eine zusätzlich LFoO als Plugin spannend, da muss ich nicht immer den Umweg über einen externen LFO via CV gehen
 

DAV

macht Musik
es kommt bald eine White Edition
Sieht toll aus... die Minilogues sind generell wunderschön. Auch die Sonderedition des ersten Minilogue in poliertem Grau. Mein schwarzer XD bleibt aber, bei mir sind alle Geräte schwarz. Wobei, mein schwarzer XD steht auf einem weißen Beistelltisch, und Apple-Tastatur und -Maus sind auch weiß... 😄
 

aven

|||||
Es gibt ein Update auf die Version 2.0

https://youtu.be/Y8oLvq9vKes



Release notes:
-Added original value indicator
-Added support for key trig feature (as on monologue)
-Added support for active step feature
-Added support for reception and assignment of MIDI aftertouch
-Added controls for arp speed and gate time
-Added option to turn off oscilloscope -Support for MIDI set position messages -Logue-SDK minor update to API v1.1-0 (dev features)
-Fixed minor bugs
-Fixed occasional swing pattern inversion during prog change
 
Zuletzt bearbeitet:
Mir isses zwischenzeitlich wieder eingefallen ... hatte vor gefühlt vierzig Jahren ja selbst mal den Monologue :selfhammer:
Ich überlege z.Z. auch den Monologue zugunsten des Minilogue XD abzugeben. Auch weil der Minilogue jetzt das Key Trigger Feature bekommen hat. Daher mal ne Frage an alle die mal einen Monologue hatten und jetzt einen Minilogue XD haben:

Kann der "Minilogue XD" auch "Monologue"? Kann er nach monophonen Monologue klingen bzw. was habt ihr nach dem Wechsel vermisst?

Beim LFO seh ich schon einmal ein "Schwäche", der ist langsamer als beim Monologue - aber der war mir beim Monologue schon zu lahm. (Geht doch nichts über die olle Monotribe).
 

Crabman

*****
Das Filter soll ja eher agressiver sein (als Logue 1 z.B),hat den mal jemand mit dem Monologue verglichen?Ich finde den ja total toll aber nicht weil so vernarrt ins Filter wäre...müsste ich in polyphon wohl nicht haben.

Habe den xd zwar bei JM mal ne halbe Stunde benudelt und fand den richtig geil (und an sich nicht so rotzig aggro wie der Mono),hat sofort“geclickt“ aber ich weiss nicht wie viel die mir unbekannten KH dazu beigetragen haben.

Der Mono ist ja Spaßmaschine pur dank des genialen (wenn auch leider nur) 16 Step Sequencers und die drastisch verbiegbaren Waves etc...
 

maak

||||||||||
Was heisst eigentlich key trigger beim Korg minilogue xd?
Meinen die damit ne sequence transponieren?

Ausserdem ne Frage zur Architektur.
In der Anleitung hat je 1 voice einen eigenständigen VCF und VCA mit entsprechenden EGs

Vgl Seite 4:

Aber auf Amazona steht
Die Oszillatoren teilen sich eine ADSR-Hüllkurve. Das bedeutet, dass ADSR pro Oszillator nicht einzeln eingestellt werden kann, sondern alle Oszillatoren von der Einstellung der ADSR-Hüllkurve beeinflusst werden. Zusätzlich verfügt Korg Minilogue XD über einen Envelope-Generator für Filter und Pitch mit den Parametern Attack und Decay.

Was ist denn jetzt richtig?
Teilen sich die Voices auch den EG für den Filter?

Und falls Amazona recht hat, ist der Minilogue jetzt dann doch Paraphon, wenn sich alle voices Amp-EG und filter-EG teilen?

Bzw die selbe Frage, wenn es den Filter-EG x 4 gibt aber den Amp-EG nur 1 x.
 
Zuletzt bearbeitet:

SvenSyn

...sowas von 80iger
Nein, es geht dabei nur darum, dass man die OSCs nicht getrennt von einander modulieren kann, also die ADSR gilt für beide OSCs, z.B. Bei Shape Mod - gleiches gilt fürmden LFO.
 

maak

||||||||||
Nein, es geht dabei nur darum, dass man die OSCs nicht getrennt von einander modulieren kann, also die ADSR gilt für beide OSCs, z.B. Bei Shape Mod - gleiches gilt fürmden LFO.
OK danke.
Also laut der Anleitung von Korg sind die voices doch komplett unabhängig (praktisch 4 Kopien} oder nicht?
Dann stimmt dann doch eher was Amazona sagt?

Und key trigger = sequencer transpose?
 

Crabman

*****
Da mein Exemplar erst im laufe der Woche kommt und ich nirgendwo infos dazu finde (manual durch):wie erreicht man denn die neuen 2.0 Funktionen wiez.b. key transpose oder active step?
 
Moin, ich stehe kurz vor dem kauf eines Minilogue XD und habe eine Frage zur Funktion des Sequencers - vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Ich würde gern folgendes realisieren:
- Pro Sequencer step einen Chord mit 4 Tönen arpeggieren --> Aus 16 Steps werden dann 64 Töne im Loop
- Bei laufendem Sequencer dann 2-3 Oktaven darunter bis zu drei Töne gleichzeitig "frei Hand" dazuspielen - ohne Arp (also über mehrere Steps halten usw.
- Wenn ich dann noch an den Reglern drehe - wirken die dann nur auf das Live-Spiel, auf die Line im Sequencer oder auf alles? (letzteres wäre logisch...)

Es werden zum gleichen Zeitpunkt maximal 4 Töne gleichzeitig erzeugt. Ich frage mich nun, ob die vier Töne aber ggf. durch den Arp schon "belegt" sind oder ob mein Plan aufgeht.
 

freidimensional

Tastenirrtuose und Beste Antwort auf keine Frage
so wie ich dich verstehe brauchst du nen synth der multitimbral ist, das kann der XD nicht. Also du willst einen Sound mit Arp/seq und einen anderen ohne. Das geht nicht mit nem monotimbralen synth.
 


Neueste Beiträge

News

Oben