Korg MS-20 und SQ-10 - Sequenzen transponieren?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Spantax, 5. Dezember 2008.

  1. Spantax

    Spantax Croissant

    Hallo,

    ich habe die beiden Kisten schon ein paar Jahre, aber sie bergen immer noch Rätsel.

    Angenommen, ich "programmiere" mit dem SQ-10 einen schönen Basslauf auf D. Gibt es eine Möglichkeit, z.B. mit der Tastatur des MS-20, diesen Basslauf dann auf G, A, C etc. zu transponieren, während er läuft?

    Eben in der Art, wie z.B. eine Begleitautomatik an einer Heimorgel. :musiker:

    Eine Möglichkeit in dieser Richtung habe ich gefunden, wenn ich mit dem "Analog Mixer" des SQ-10 die Steuerspannungen des SQ-10 und der MS-20-Tastatur mische. Dabei entspricht ein Ganztonschritt auf der Tastatur aber einer geringeren Tonhöhenveränderung, d.h. damit lassen sich keine reinen Intervalle hinbekommen, weil ja beide Spannungen "gemischt" sind.

    Hat jemand noch eine Idee?

    Gruß,
    Ralf
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wenn Du am MS-20 statt dem "total(vco1)" input den rechts daneben (ich glaube "Freq/VCO2" input) nimmst - ist die tastaturspannung dann auch abgekoppelt?
     
  3. Dark Walter

    Dark Walter eingearbeitet

    Freq/VCO2 ist korrekt, dieser Eingang lässt sich über den Abschwächer MG/T.EXT genauer justieren
     
  4. Spantax

    Spantax Croissant

    Ok, ich schließe also wie gehabt den Voltage Out des SQ-10 an den "VCO 1+2 CV in" am MS-20 an, und dann den "KBD CV OUT" an "VCO 2 Freq". Soweit richtig?

    Dann bekomme ich in einem kleinen Rahmen halbwegs saubere Intervalle mit der Tastatur hin, d.h. etwa zwischen C und F. Darüber hinaus wird's wieder sehr ungenau.

    Es klingt geil, keine Frage! Aber eine "saubere" Lösung gibt's nicht?
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    Und wenn Du den CV Out vom SQ10 direkt an den VCO2 in des MS20 anschliesst? Könnte man dann mit der Tastatur noch transponieren?
     
  6. Spantax

    Spantax Croissant

    Super, jetzt habe ich's richtig verstanden, direkt vom SQ-10 Voltage Out an den VCO2 FREQ beim MS-20 passt haargenau, ohne KBD CV OUT irgendwo anzuschließen.

    Darauf wäre ich niemals selbst gekommen.

    Danke Euch! :banane: :supi: :supi: :supi:
     
  7. Moogulator

    Moogulator Admin

    Eigentlich geht es nur darum Spannungen zu addieren vom KB oder nur direkt vom Seq zu benutzen. Dann rutscht das besser ins Her(t)z. Hilft evtl beim merken?
     
  8. Spantax

    Spantax Croissant

    Was das Addieren der Spannungen angeht: Deshalb dachte ich ja, der Analog Mixer des SQ-10 wäre eine gute Idee, und ich dachte, ich müsste zwangsläufig den KBD CV OUT des MS-20 irgendwo unterbringen.

    Dass ich den SQ-10 einfach nur woanders als in VCO CV IN, nämlich in VCO2 FREQ einstöpseln muss (plus Justage mit dem EG1/EXT-Regler), und dass ich dann weiter mit der Tastatur steuern kann... das hätte ich nie gedacht.

    Damit bieten sich ganz neue Möglichkeiten, das ist wirklich eine Offenbarung. Ich habe mir schon vor Jahren geschworen, den MS-20 nie mehr herzugeben, und das hier ist wieder ein Grund mehr.

    :tralala: :verliebt: :ms20: :verliebt: :tralala:
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    Korg MS20 - der Synthesizer für Doofe
     
  10. sadnoiss

    sadnoiss aktiviert

    Ach ja :twisted: weil Du mich als Doof einstufst hast Du mir damals so ein Dingen verkauft???

    :lol:
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wir konnten den Profit aus den Verkäufen gut gebrauchen, schließlich waren die lustigen Abende im M5 nicht ganz billig.
     
  12. sadnoiss

    sadnoiss aktiviert

    M8 oder meinst du Maddox?
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Stimmt: M8, M5 war später das Auto.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    :nihao:
     
  15. Spantax

    Spantax Croissant

    Ich geb Dir gleich doof

    oder auch

    Du kriegst gleich doof
     

Diese Seite empfehlen