korg poly 800

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von tomashaas, 31. Januar 2006.

  1. hab mal zugelangt, naja paar infos gabs ja im netz.

    hoffe nur er paast zum setup und zur musik
    akai mpc 2000
    korg es mk2
    yamaha dx2000

    und jetzt der korg poly 800

    musikstyle: abstrakt, experimentell, mit noizy und industrial zügen.


    vielleicht kann ja jemand der einen hat ein kleines review abgeben, bitte keine der juno ist aber besser posts :lol:



    bestehende fragen:
    bei meinem poly hat wohl der vorbesitzer die stromzufuhr an die batteriekontakte gelötet. keine ahnung warum.

    nunja die standard wellenformen bleiben nur drauf wenn die batterien drinnen sind, dies geht ja nicht wegen dieser umlötung da.
     
  2. den Poly800 kenne ich, aber der DX2000 ist mir unbekannt - ist das die Millenium-Edition des DX7? ;-)

    Ob das Teil (Poly800) für deinen Stil experimentell genug ist? Man kann natürlich (Noise-)Sounds machen, aber alles ein bissl brav imho.
    Da ist ein Casio CZ oder Korg Analog (zB MS-20 etc) evtl. brauchbarer.
     
  3. jope der dx200 ist ne neuauflage des dx7, sozusagen.
    ich denke vor allem das editieren ist hiermit einfacher


    und wie siehts mit dunklen, düsteren sounds oder flächen aus?
     
  4. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Mehr als ein paar Macros lassen sich beim DX200 aber nicht direkt am Geraet veraendern...

    Poly 800 ist ein netter kleiner Flaechensynth, praktisch der weiche Teppich fuer "untenrum", wenn man sich bei den Hardcore Sounds in die Hose gemacht hat ;-) Typische 80s Italo Bells, lange brummige Baesse und Sweeps kann er auch recht gut...
     
  5. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

  6. Da gibt's ein relativ einfaches Mod dafür, google mal nach "Moogslayer".
    Legt eigentlich nur die innenliegenden Trimmpotis für Cutoff und Resonance als normale Potis nach außen, erweitert aber die Soundmöglichkeiten immensest in Richtung fies.
    Sehr zu empfehlen imho.
     
  7. dem kann ich nur zustimmen.
     
  8. marv42dp

    marv42dp aktiviert

    Ich nicht wirklich ;-)
    Ich hatte den Poly 800 mal und habe auch die Mod durchgeführt. Wirklich fies wurde der Sound dadurch aber nicht...
    Aber wirklich schöne weiche Flächen & Flöten haben wir aus ihm rausgeholt.

    Gruß,
    Hilmar
     
  9. Moogulator

    Moogulator Admin

    ach, der arme poly 800, keiner hat ihn richtig lieb..

    er hat seinen eigenen sound, für einen kleinen einfiltrigen synth hat er aber ne menge hüllkurvenparameter und einzeln zuschaltbare fußlagen.. das teil ist natürlich nix für fieses gebritzel.. aber mit verzerrer geht auch der kleine korg an die decke..

    die cut + reso mod kann man empfehlen.. und irgendwie klingt er einfach schön.. ist aber nichts besonderes.. im double mode kann man nette melodien basteln und lass dich da mal nicht kleinmachen.. wenn es ein poly 800 II ist, hast du sogar delay drin..

    der <a href="https://www.sequencer.de/specials/sequencer.html">Sequencer</a> ist auch niedlich.. hab selber mal eine hand voll technotracks gemacht.. selbst das geht..
     
  10. mmhm, also ikke hatten meinen mal "richtig lieb" :P ...jetzt staubta halt inne ecke, aba abjesampelt hatte ik'n schonmal :D ...eijendlich mitunter janz passable flächen, aber eher "kratzig" als "weich"...nen paar anständige "sweeps" und "sfx" lassen sich ooch mitunter rausarbeiten...die "bässe" hatten mich nicht so begeistert, dafür aber die "bells" and "flutes" um so mehr ;-) ...cu

    tro
     
  11. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Sind auch keine typischen Baesse, eher tiefer gelegte brummige Lead Sound ;-)
     
  12. marv42dp

    marv42dp aktiviert

  13. Das war mein allererster Synthi.
    Damals.
    Neu gekauft für 1595 Mark.
    Aber mittlerweile hab ich den IIer.
    Mit Moogslayer.
    Ist mir fies genug :cool:.
     

Diese Seite empfehlen