Lowpassfilter programmieren.

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Stevie Mycs, 26. Mai 2009.

  1. Hallo zusammen,

    ich bastel mir gerade einen Softsynth per Actionscript. Eigentlich ist das ding schon recht brauchbar, aber ich würde auch noch gerne einen Filter einbauen (Lowpass erstmal).
    Also ich weiß, wie er funktioniert, aber wie kann man das in der Programmierung umsetzen? Brauche keinen direkten Code, sondern einfach einen denkanstoß. :)
     
  2. C0r€

    C0r€ -

    such mal nach "FIR" und "IIR" Filtern.

    nen ganz einfachen tiefpass bekommt man durch mittelwertbildung hin, kannst dann noch ein gewichtetes mittel ausrechnen (also neuen und alten wert unterschiedlich wichten).
     
  3. hmm. Mittelwert wovon? Wenn ich den Mittelwert der Amplitude berechnen würde, wäre das Ergebnis ja 0.
     
  4. C0r€

    C0r€ -

    wert von aktuellem Sample und Wert von vorherigem Sample
     
  5. ahhh, ok. Hab es jetzt umsetzen können. Wäre es mit der Resonanz genauso leicht, oder wird es da schwieriger?
     
  6. Jens Groh

    Jens Groh aktiviert

    Gugel mal nach:
    RBJ filter cookbook
     
  7. Der Mittelwert ergibt nur für gewisse Frequenzen Null (abhängig, über wie viele Samples du den Mittelwert bildest). Und wenn du über unendlich viele Samples mittelst, erhältst du den DC Anteil des Signals, was im Idealfall Null ergibt.

    Auch auf folgender Seite findest du viele Informationen über digitale Filter: http://ccrma.stanford.edu/~jos/filters/
     
  8. Orgel

    Orgel -

    Gute Sache. Wenn du es fertig hast, kannst du es ja mal zeigen.
     

Diese Seite empfehlen