Mal wieder Logic, Frage zu „Song Ende“...

Dieses Thema im Forum "DAW, Softsequencer" wurde erstellt von CO2, 12. Januar 2019.

  1. CO2

    CO2 |||

    kann im Manual nix finden, aber warum verschiebt sich „Song Ende“ bei Aufnahme selbstständig um einen Wert X ?
    Beim Anspielen stoppt Logic am Song Ende, warum nicht bei Aufnahme? Hat sicher einen guten Grund, aber kann man das nicht irgendwo umstellen?
    Klar, ich kann auch in Echtzeit bouncen, dass funst in der Regel auch, habe aber immer noch Probleme mit Solo bzw. SafeSolo, das schaltet sich ja nach wie vor fröhlich an und aus.... manchmal ist „ganz normal“ aufnehmen einfach einfacher......
     
  2. fanwander

    fanwander |||||||||||

    Ich weiß nicht, ob es die offizielle Begründung ist, aber ich hab mich mit meiner alten Logic Version immer wie Sau geärgert, wenn das "Song Ende" von Logic zu nahe am letzten Ton war, und irgendwelches Ausklingen hart abgeschnitten wurde.
    Und zB für Livemitschnitte ist es unumgänglich, dass es kein hartes Ende der Aufnahme gibt.
     
  3. CO2

    CO2 |||

    Ja, wenn man laufen lässt, springt es immer weiter, ist eigentlich für Live/Sessionaufnahmen ja auch prima so, sonst müsste man vorher schon die korrekte Länge einstellen ( die man evtl noch garnicht kennt....). Also diese Funktion macht schon Sinn, aber hätte ja sein können, dass man es ausschalten kann.
     
  4. Plasmatron

    Plasmatron Mussmagarnichtshierdugelle

    Du kannst immer mit der Loop Markierung auch festlegen wie die länge eines Bounces sein soll. Wenn das die Frage war ?
     
  5. sempiternal

    sempiternal Bass Junkie

    I
    Ich glaube nicht. Aber du könntest den gesamten Bereich in den Loop Mode versetzen. Dann würde es Comping mäßig wieder von vorne anfangen wenn du überziehst. Ansonsten findest du alle Möglichkeiten mit Rechtsklick auf den Record Button.