Melde mich zurück / Oakley DIY

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von TimeActor, 20. Juni 2013.

  1. Hallo zusammen,
    nach längerer Krankheitsbedingter Abstinenz wollte ich mich quasi zurück melden und einen kleinen Einblick geben woran ich seit kurzem arbeite da ich mir immer noch keinen großen Modularen leisten kann! Da sich dies leider auch in absehbarer Zeit nicht ändern lässt, baue ich mir eben einen selbst.

    Begonnen habe ich mit den Oszillator PCB`s von Oakley wovon eine Platine bereits kompl. fertig gelötet ist und die 2 weiteren VCO´s sich quasi kurz vor der Fertigstellung befinden wo ich noch auf Teile wie die Alpha Potis z.B. warte.
    Der Synth wird zunächst kpl. aus ca. 22-24 Oakley Moduln bestehen (22 pcb´s habe ich bereits)
    Habe hier mal Bilder mit "meinem" Design und die fertig gelötete VCO Platine.
    Kommentare zum Design oder sonstiges sind herzlich willkommen! Der Synth wird in 5He angefertigt.
     

    Anhänge:

    • vco_pcb.jpg
      vco_pcb.jpg
      Dateigröße:
      242,3 KB
      Aufrufe:
      862
    • VCO.jpg
      VCO.jpg
      Dateigröße:
      200,7 KB
      Aufrufe:
      862
  2. Widy75

    Widy75 aktiviert

    Re: Melde mich zurück

    ja bleib gesund :)
    i hab mir auhc grad wieder 14 oakley pcb's bestellt
    woher bekommst du deine bauteile ?... i hab meine zu 80% bei reichelt bestellt und für jede pcb a eigene liste gespeichert ( links siehe oakley selbsthilfegruppe hier im forum )....
    falls du zufällig auch bei reichelt bestellst könnt ma ja listen austauschen :)

    lg widy
     
  3. Re: Melde mich zurück

    Hi Widy,
    Danke!
    Ich bestelle recht viel bei Farnell. Das finden der Bauteile überhaupt ist manchmal ein Krampf!
    Bei einigen Teilen ist keine Part Nr. von Farnell vorhanden - das machtes dann etwas zeitaufwendig.
    Hab Deinen Thread durchgelesen - schöne Arbeit!

    Gruß
    Martin
     
  4. Zwischenstand

    Hallo zusammen,
    die 3 VCO PCB´s warten auf Fertigstellung (es fehlen Bauteile :mad: )
    Derzeit löte ich die 3 LFO´s für das TRiple LFO Modul und den MidiDAC - hier fehlt mit der DAC (Max irgendwas) den ich hier in Deutschland nicht finden konnte und daher bei Mouser in den USA bestellen musste (20,- Euro Shipping :heul: )
    Es ist noch viel zu tun aber ich komme bis auf die fehlenden Teile gut voran.
     

    Anhänge:

  5. Re: Melde mich zurück bzw. Modularbau

    Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.
    Das erzeugen einer (für mich) geschmackvollen Optik erfordert doch ein bissl Geduld!
    Nun es hat jetzt so ca. 2Std. gedauert bis der VCF- Diode Superladder bzw. das Layout fertig ist.
    An die Stelle Frequenz sowie Resonance werden 27mm Knöpfe hinkommen. Die beiden unteren Potis erhalten 22mm.
    Hier mein Endergebnis mit "Time" Logo :phat:
    Any comments are much welcome! :)
     

    Anhänge:

  6. Xpander-Kumpel

    Xpander-Kumpel engagiert

    Re: Melde mich zurück bzw. Modularbau

    Gibt es nen Sinn hinter deinem Layout?
    Du hast ja Skalen mit zentral abgehenden Strahlen und Zahlen.
    Das Gleiche nochmal mit schliessendem Kreis.
    Und einmal komplett schwarzer Ring.

    Wann benutzt Du was, und wofür?

    Finde deine bisherigen Module sehen echt gut aus :supi: !
     
  7. Modularbau

    Ja der Sinn ist so hoffe ich eine bessere "Lesbarkeit" durch optische Abgenzung entweder durch die Knopfgröße oder und durch die Beschriftung. Wenn Du Dir die nakten Alu Frontplatten anschaust, dann musste ich mir was einfallen lassen um einen ähnlichen Effekt zu erreichen wie das bei den Dotcoms, COTK etc. mit weiß auf schwarz der Fall ist...wobei da natürlich durch den größeren Anteil schwarz der Kontrast immer noch besser ist als bei meinen Frontplatten.
    Natürlich check ich die Optik per Ausdruck auf Papier indem ich die Knöpfe drauf lege. Für mich siehts mit den Knöpfen gut aus und ich hoffe natürlich auch auf dem fertigen System! Drück mal die Daumen. Ein Grund war auch noch weil mir die spartanische Optik von Tony Allgood (Oakley) nicht zusagte - da ist mir zuviel einerlei nach dem Motto "man sieht vor lauter Bäumen den Wald nicht".
    Natürlich muss ich trotz allem sehr sparsam mit den verschiedenen Skalen umgehen wobei bei den VCO´s ist ja nur ein Kreis um meine Standard Skalierung drumherum.
    Angedacht ist, das ich den "dicken" Ring bei z.B. Frequenzeinstellungen an Filtern oder beim LFO - muss ich noch schauen. Es werden nur im Einsatz die nakten Skalen, evtl. noch mal mit Kreis und der dicke Ring sein. Muss ich alles noch überlegen.
    Bin natürlich auch Mega gespannt auf die Gesamtwirkung.
    Danke für das Lob! Konstruktive Kritik ist natürlich auch immer willkommen!
     
  8. Modularbau...making of

    Noch ein fertiggestelltes Layout - ADSR/VCA
     

    Anhänge:

  9. Re: Melde mich zurück

    Hab erstmal die restlichen Frontplatten (21 Stck) gebürstet und danach meine Fr....äh lassen wir das :lol:
    4 Frontplatten befinden sich gerade im Ofen.
    Bilder kommen später. Bin sehr gespannt, wenn ich probehalber die Klinkenbuchsen & die Regler montiere!
     
  10. Making of an superb Modular Synth

    Hier nun also die gebürsteten und "bedruckten" Frontplatten.
    Die Oberfläche der Platten muss ich noch mit Isopropyl Alkohol "abwaschen" (eher rubbeln) um die Klebereste des Decals und die Blasen die beim Backen entstanden sind zu entfernen.
    Bei meinen VCO´s kann man sehen wie glatt und sauber das danach aussieht.
     

    Anhänge:

  11. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Melde mich zurück

    sieht doch schon recht gut aus, vermutlich haben aber die meisten schwarze Fronten.
     
  12. Re: Melde mich zurück

    Solange Du deiner Frau keine Beschriftungen oder Skalen hinzufügst... ??!!! :mrgreen: :selfhammer:

    Spass bei Seite... ;-) Sieht echt schnieke aus... ;-)

    Mit was machst Du die Beschriftungen?? mit diesen Decalfolien zum selber ausdrucken vom Musikding??

    Bin selber gerade dabei mein eigenes Modular zusammen zu basteln... Hab die Frontplatten schon in der Garage liegen... fertig gebohrt für die Befestigungslöcher... warten jetzt darauf, dass ich noch die Löcher für Potis, Buchsen, etc... mache und dann wird es wohl nächste Woche zum lackieren und zum Beschriften kommen...
     
  13. Re: Melde mich zurück

    @Moogulator
    Danke Dir! Schwarz wäre mir grundsätzlich auch lieber gewesen! Zu dem Zeitpunkt, als ich das Projekt mit meinem Bruder angegangen bin war es eine Preisfrage für den Gesamtsynth und die schwarzen Schaeffer Blenden war uns zu hoch. Wir wollten probieren, ob wir es schaffen einen ansehnlichen, hervorragend klingenden Modularen mit roundabout 22-24 Moduln für deutlich unter 1000,- (800,- hatten wir angepeilt) hinbekommen könnten. Die Frontplatten wurden von einer Metallbearbeitungsfirma bei mir in der Nähe in Rohmaterial geschnitten. Der Preis für alle Frontplatten lag so ca. bei 150,- - 180,- Eu´s. Natürlich kpl. unbehandelt.
    Durch meinen Krankheitsbedingten Totalausfall konnte an dem Projekt nicht weiter gearbeitet werden und mittlerweile mache ich alleine an dem Projekt weiter.

    @Saartekk
    na klaro was denkst Du?
    Einen Schalter mit 3 Funktionen habe ich auch schon implementiert: Kochen, Bum...,Aus :lollo:
    Nee Spaß beiseite...so Machohaft wie ich jetzt rüberkomme ist doch nur Spaß und ich liebe und respektiere meine Frau!

    Die Musikdinger kenn ich jetzt nicht. Ich habe mir in UK die Spezial Polymerfolie "Lazertran" nachdem ich in 2011 super viel recherschiert hatte besorgt.
    Hier der Link: http://lazertran.com/product/laser/
    Als bessere Beschreibung wie man die Folie mit Metall verarbeitet habe ich im folgenden Link gefunden: http://clacktronics.co.uk/diy/lazertran
    Diese Folie mit dem Trägermaterial Papier ist für Laserdrucker geeignet die auch Transparente Folien bedrucken können. Bei 2 Druckern die ich in der Fa. verwendet habe, hatte ich jeweils einen unschönen Papierstau verursacht!
    Den Ausdruck mache ich immer spiegelverkehrt! Der Vorteil: wenn Du nach einweichen des Papiers in warmen Wasser und dem folgendem Aufbringen der transparenten Folie (natürlich jetzt richtig herum! ;-) ) befindet sich quasi der Toner des Druckers unter der dünnen Schicht Folie und kann somit nicht mehr beschädigt werden. Fingernagel etc. hat keine Chance (harte Gegenstände vllt. aber da müsste man schon richtig kratzen). Leider ist mir gestern beim "Backen" der Folien ein Fehler im Vorgang unterlaufen. Es haben sich bei den dicken schwarzen Skalen Blasen im Herd gebildet und dort habe ich jetzt kleine helle Punkte wo kein Toner mehr ist! Ich vergaß nach dem Drucken das Papier mit einem Heißluftfön zu behandeln um sicherzustellen, das der Toner sich richtig mit der Grundfolie verbindet - dies sollte nämlich lt. Angaben die Blasenbildung vermeiden.
    Nach dem Backen und Abkühlen behandele ich die Oberfläche noch mit Isopropyl Alkohol - damit entferne ich gewisse Rückstände des "Klebers" oder was das ist. Das ganze hat ein Finish wie lackiert (durch das Umdrehen der Folie auf der Faceplate) und Fingerprints haben auch keine Chance!
    Das Zeug ist geil...aber auch teuer (natürlich alles relativ). Der Preis der Schaefferplatten war mir für das Projekt zu hoch aber ich wollte auch keine gravierte Oberfläche haben - das gefällt mir nicht so richtig.

    Gruß
    Martin
     
  14. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Melde mich zurück

    Das Problem ist recht oft, dass diese Preise bei realistischer Aufwandsbetrachtung doch etwas größer wird. Ich denke, dass es auch ok ist, wenn man nicht der billigste ist sondern einfach gut, es geht auch als zweitbilligster. Aber nicht wegen der Frontplatten, ich finde die Optik ist durchaus ok - ich finde eher diese Kritzelmodule aus der 3HE Welt manchmal etwas wenig informativ und zu verspielt.
     
  15. Re: Melde mich zurück

    Ganz klar! Qualität hat seinen Preis da gibts auch nix dran zu mäkeln...da bin ich voll dabei!
    Ich mag z.B. überhaupt keine Farben an den Moduln - bei den Patchkabeln muss ich mir noch überlegen, ob ich da was buntes wegen der besseren Lesbarkeit des Signalverlaufs verwenden möchte.
    Ein Buchla ist sicherlich ganz hervorragend nur die Bontempi Farbgebung ist nicht so meins!
    Bei mir muss Old School sein und da ich noch aus der Berlin School Ära (mit etwas Düsseldorf :cool: )stamme erklärt sich mein Wunsch zur Optik (auch in etwa die Musikrichtung) von ganz alleine :opa:
    Ich hoffe, mein Design wirkt nicht zu verspielt?
     
  16. Re: Melde mich zurück

    Danke, Martin, für die verarbeitungstipps... Hab mich da auch einmal etwas reingelesen, lazertrans kenn ich... fand aber die Beschaffung aus UK irgendwie zu schwierig... Hab gesehen, dass das Musikding wohl ähnliche Folie im Angebot hab, da hab ich mir testweisen einmal ein paar Bögen mitbestellt... Wollte es damit einmal versuchen... die Folie spiegelverkehrt zu bedrucken macht natürlich Sinn... werd wohl mal Testweise zwei oder drei Platten damit versuchen...

    Will mich designtchnisch auch sehr spartanisch in Richtung oldscool bewegen... obgleich ich gerne welche in Elfenbein machen will, mit schwarzem Druck... glaub, das macht auch was her. Werd auch da einmal erst ein bis zwei Testmodule lackieren... bei nichtgefallen werden Sie doch Schwarz mit weisser Schrift... Dann werden die Vorlagen eben noch einmal inventiert...

    MOdular muss jetzt die nächsten 2 bis 3Tagen etwas ruhen, da jetzt erst einmal Schlafzimmer streichen und neuer Kleiderschrank auf dem Plan steht... Sonst gibbet haue von meiner Perle... :selfhammer:
     
  17. Re: Melde mich zurück

    Denk dran das du dann einen Drucker brauchst der weiß drucken kann :school:

    Wie sieht denn das aus mit den Lazertran Folien, kann man damit auch größere Teile bedrucken? Oder hinterlassen die sichtbare Ränder.
     
  18. Moogulator

    Moogulator Admin

    Re: Melde mich zurück

    Nein, ist gut so, nicht "verspielt".
    Buchla ist nicht wirklich Qualität, aber die Optik ist ok - nur sehr unterschiedlich und für das Geld irgendwie seltsam.
    Naja, Berlin/Düsseldorf steht eher für alte "Synthesizermusik", aber nicht unbedingt für ein Design, aber du meinst wohl die Moog Module und sowas - rein optisch.
     
  19. Re: Melde mich zurück

    @Complazer
    die Lazertran Folien gibts bis Din A4 (größere hab ich nicht gesehen). Also Ränder sehe ich keine. Das ist nach der Verarbeitung wie ein Film oder wirkt wie überlackiert.

    @Moogulator
    Klar wegen des Designs - ich meine natürlich die damals verwendeten Systeme ala EMS (auch VCS3), Moog, ARP 2500, Roland 100 und solche "Kammeraden".
    Gut zu wissen und natürlich muss es nur mir gefallen - aber wie das ab und an so ist, man wird schonmal "Betriebsblind" ;-)

    Danke euch für die Kommentare!
    Gruß
    Martin
     
  20. weitere 6 Faceplates...

    Weitere 6 Frontpanels gestern abend fertiggestellt.
    (ich hab noch ein paar mehr zu machen ;-) )
    Dieser "1. Akt" ist super zeitaufwändig! 22-24 Module löten, Frontplatten mit Skalen etc. anfertigen, Bauteile raussuchen, Cabinet planen und selbst zusammen bauen usw.
    Nach fertigstellung werde ich definitiv nicht mehr soviele Module auf einmal anfertigen. Ich denke, so jeden Monat 1 Modul herstellen. Aber was will man machen, wenn man noch kein "Grundsystem" hat worauf man weitere Module drauf aufbauen kann.
     

    Anhänge:

  21. welche Patchkabel?

    Ist zwar noch ne Weile hin aber dennoch will ich mich zwischendurch schon mit der Frage beschäftigen: welche Patchkabelempfehlungen (6,3mm Klinke) hätten die geneigten Modularbesitzer für mich?
    Also die bunten Teile sollen es wohl nicht werden - mit einem Farbring am Klinkenstecker wäre ok. Es sollen ordentliche Kabel sein und kein Schrott - ich möchte nicht, das die Kabel quasi als Antenne funktionieren und bei Audiosignalen das Signal verhunzt wird.
    Auf er anderen Seite möchte ich auf keinem Fall irgendwelche Pseudo Voodoo HighEnd Kabel verwenden!

    Tipps?
    Vielen Dank im Voraus
    Martin
     
  22. 3 Faceplates

    Nochmal 3 Frontplatten fertiggestellt.
    1 x Noise/Dual Filter und 2 x Multiples (davon kann man ja nie genug haben :cool: )

    Soeben sind die langersehnten ca.50 Alpha Pots eingetroffen und gestern auch von Farnell viele dringend benötigte Teile wie OP Verstärker etc.
    Von Mouser USA ist auch der DAC für mein Midi DAC Modul eingetroffen.
    Leider fehlen mir noch ca. 100 Klinkenbuchsen! :sad: sowie die Steckkontakte für die beiden Dizzy Boards damit ich auch mal Saft auf die VCO´s zur Kalibrierung geben kann!
    Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen!
     

    Anhänge:

  23. VCO PCB fertig gelötet

    Update:
    1 x VCO Platine gestern abend fertig gelötet. Die beiden anderen VCO PCB´s werden wohl heute fertig werden.
    Bei den VCO´s steht dann noch das verkabeln der nicht auf der Platine verlöteten Pots und natürlich der Klinkenbuchsen an (sofern sie denn in kürze eintreffen)
    Hier mal 3 Fotos des 1.VCO´s
    Any comments are welcome! ;-)
     

    Anhänge:

    • VCO_3.jpg
      VCO_3.jpg
      Dateigröße:
      567 KB
      Aufrufe:
      411
    • VCO_2.jpg
      VCO_2.jpg
      Dateigröße:
      596,6 KB
      Aufrufe:
      411
    • VCO_1.jpg
      VCO_1.jpg
      Dateigröße:
      588,1 KB
      Aufrufe:
      411
  24. Morbid

    Morbid -

    Re: Melde mich zurück

    :supi:
    Dieser "industrielle" Look gefällt mir echt gut.
    So sehr ich das Löten und Bauteile raussuchen mag so sehr hasse ich es mir über Frontplatten oder Gehäuse gedanken zu machen. :selfhammer:
     
  25. Re: Melde mich zurück

    :supi:

    Kann ich nur zustimmen... toller look... ;-) sieht wirklih sehr professionell aus... Hoffe, ich bekomme meine auch so hin... :roll:
     
  26. Re: Melde mich zurück

    Sieht echt schick aus.
    Klinkenbuchsen kannst du bei synthcube kaufen.
    Habe inkl. Zoll ca. 150 € für 100 Stück bezahlt.
    112 er serie. Was sonst..
     
  27. Re: Melde mich zurück

    Freut mich! Zeigt es mir doch, das ich nicht so verkehrt liege.
    Vielen Dank für den Tipp!
    Gestern abend habe ich nocht die 3 angefangenen LFO´s fertig gelötet. Bilder kommen noch, wenn die Klinkenbuchsen und Knöpfe da sind.
     
  28. 2 weitere PCB´s fertig gelötet

    Hallo zusammen,
    hier habe ich 2 weitere PCB´s fertig gelötet und schon mal eine "Anprobe" :cool: gemacht - wie gesagt fehlen mir noch diverse Teile wie Klinkenbuchsen etc. um die jeweiligen Module
    kpl. fertig zu machen. :cry:
     

    Anhänge:

  29. Re: Melde mich zurück

    Keine Sorge...hab nicht aufgehört an meinem Modular zu arbeiten!
    Leider hatte mich eine Verf..... Sommergrippe erwischt und das Projekt musste warten.
    Hatte während dessen an einem Modul gearbeitet und zwischendrin bemerkt das ich Fehler aus konzentrationsmangel eingebaut hatte.
    Dann lieber nicht weiter dran arbeiten und mich erstmal auskurieren.
    Es fehlen leider immer noch einige Teile (und Geld wegen anstehenden Urlaub) und während der Arbeit bemerkt man, das ein DIY Modular Synth auch nicht eben mal für'n "Appel und nen Ei" zu bekommen ist! (Wenn man was tolles nachher haben will)
    Musste auch unbedingt noch bei Bridechamber zuschlagen da gab es 20 Prozent Rabatt und hab mir u.a. den YUSynth ARP Filter bestellt. Da mir so manche fertig Faceplates nicht gefallen habe ich mir wieder was anderes designt was auch nach ARP aussieht.
    Scott hat die Sachen schon an mich rausgeschickt mal gespannt wie lange das unterwegs ist.
     
  30. ARP 4072 Filter (clone by YUSynth)

    Sodele...die Frontplatte ist fertig (äh muss nur noch gebohrt werden) und dann kann ich bald anfangen, sofern das Platinchen aus den USA kommt mit der lötung beginnen.
    Ich kann es mir jedesmal nicht verkneifen, schonmal die Potiknöpfe drauf zu legen um über die Optik zu sinnieren :)
    Natürlich weiß ich, das ARP´s mit Schiebepotis ausgestattet wurden (was sich Herr Pearlman dabei gedacht hat ist mir ein Rätsel!...wahrscheinlich nur um sich zu unterscheiden) aber Schiebepotis für feines Einstellen na ich weiß nicht.
    Mit den Drehpotis und Knöpfen hab ich natürlich nicht ganz die ARP Optik getroffen aber dafür passt das Modul optisch eher zu den anderen "Kollegen" der Dotcom, Moog, McBeth etc. Fraktion.
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen